>b's weblog

<< zurückweiter >>Die neuesten Kommentare…

Neue Studie zur Lobbymacht von Big Tech: Wie Google & Co die EU beeinflussen

In Brüssel tobt derzeit eine Lobbyschlacht. Mit Rekordausgaben für Lobbyarbeit wollen Google, Amazon, Facebook & Co strengere Regeln für Internetplattformen verhindern. Der Digitalindustrie steht dabei ein Lobbybudget von 97 Mio. € zur Verfügung, wie eine neue Studie von LobbyControl und Corporate Europe Observatory erstmals zeigt.

Die Studie gibt's hier. (Sicherungskopie)

„Corona bei 80 Prozent der offiziellen Covid-Toten wohl nicht Todesursache“ - WELT

„Corona bei 80 Prozent der offiziellen Covid-Toten wohl nicht Todesursache“ - WELT

Berechnungen von Mediziner Bertram Häussler besagen: Bei einem Großteil der vom RKI gemeldeten Corona-Toten sei offen, woran sie gestorben sind – die Sterbestatistik werde zunehmend verzerrt. Trotz steigender Infektionszahlen schließt er künftig eine „massive Sterblichkeit“ aus.

Das Interview gibt's hier. Leider hinter der Paywall. Da die “Impfungen” offiziellen Zahlen zufolge nicht viel weniger Schäden als das Virus verursachen, kann das bedeuten, dass sich das Verhältnis sogar umdreht: möglicherweise sterben mehr Leute an der “Impfung” als an der Krankheit.

Deutsche Bürokraten

Berlin hat nur 1,6 Prozent seiner Ex-”Ortskräfte” und ihrer Familienangehörigen vom Flughafen Kabul abgeholt und stellt nun eine halbe Milliarde Euro zur Flüchtlingsabwehr bereit.

Zum wiederholten Mal werden schwere Vorwürfe gegen die Bundesregierung wegen der Blockade der Aufnahme afghanischer Ortskräfte der Bundeswehr laut. Demnach hat Berlin bei den militärischen Evakuierungsflügen aus Kabul lediglich 138 frühere afghanische Mitarbeiter der deutschen Streitkräfte sowie weiterer deutscher Stellen in die Bundesrepublik geholt - zuzüglich Familienangehörigen insgesamt 634 Personen. Dies sind lediglich 1,6 Prozent der - inklusive Familienangehörigen - ungefähr 40.000 Afghanen, die laut Regierungsangaben prinzipiell einreiseberechtigt sind. Zudem beklagt die Initiative “Luftbrücke Kabul”, das Auswärtige Amt habe sie “aktiv” daran gehindert, per Charterflug knapp 200 Afghanen aus dem Land zu bringen; die Flüchtlinge hätten letzten Endes mit einem US-Militärflugzeug ausgeflogen werden müssen. Zugleich bemüht sich das Auswärtige Amt mit aller Kraft um die systematische Abwehr afghanischer Flüchtlinge. Außenminister Heiko Maas, der aktuell auf einer Rundreise durch Afghanistans Nachbarstaaten ist, hat dafür gut eine halbe Milliarde Euro in Aussicht gestellt.

Den Bericht gibt's hier.

Aus der Klamottenkiste, was bei der Schweinegrippe alles nicht geklappt hat. Heute: “Werbeverbot für verschreibungspflichtige Medikamente bleibt”

Das Europäische Parlament hat entschieden: Das Werbeverbot für verschreibungspflichtige Arzneimittel bleibt. Damit ist der Vorstoß des ehemaligen EU-Kommissars Günter Verheugen aus dem Jahr 2008 vom Tisch, das Verbot aufzulockern. Die Entscheidung muss allerdings noch vom Ministerrat bestätigt werden. Die Parlamentarier hatten neben einer Störung der Arzt-Patienten-Beziehung vor allem einen weiteren Kostenanstieg im Gesundheitswesen befürchtet. Damit haben die Pharmaunternehmen eine herbe Niederlage erlitten.

Den Bericht gibt's hier. Tatsächlich ist das Werbeverbot in der EU nach wie vor in Kraft. Es mangelt jedoch mit Blick auf die Corona-“Impfstoffe” ein wenig mit der Umsetzung in letzter Zeit, möchte man meinen ;-)

Der Bürgermeister von Lugano ist nach der “Impfung” beim Joggen zusammengebrochen. Diagnose: Tod durch Herzinfarkt. Er wurde 62 Jahre alt.

Il sindaco è rimasto vittima di un attacco cardiaco mentre faceva jogging a Vezia. Soccorso da alcuni passanti, Borradori è stato trasportato al Cardiocentro, dove le sue condizioni sono apparse sin da subito gravissime. A causa dell’arresto cardiocircolatorio, Borradori ha riportato gravi danni a tutti gli organi, anche al cervello, ed era tenuto in vita grazie a un sostegno meccanico extracorporeo.

Der Bürgermeister erlitt beim Joggen in Vezia einen Herzinfarkt. Borradori wurde von Passanten gerettet und ins Cardiocentro gebracht, wo sein Zustand sofort sehr ernst erschien. Infolge des Herzinfarkts erlitt Borradori schwere Schäden an allen Organen, einschließlich seines Gehirns, und wurde durch extrakorporale mechanische Unterstützung am Leben erhalten.

Den Bericht gibt's hier.

“Evakuierung” in Afghanistan: Die Regierung belügt die Öffentlichkeit

Evakuierungsmaßnahmen? Welche Evakuierungsmaßnahmen? Entgegen allen vollmundigen Beteuerungen einer emotionslosen Kanzlerin gibt es keine Evakuierung von Ortskräften und das nicht aus Mangel an Gelegenheiten.

Das Interview gibt's hier.

Expertenbericht weist gezielte Tötungen nach Putsch in Bolivien nach

Aus ersten veröffentlichten Ergebnissen des Berichts der Interdisziplinären Gruppe unabhängiger Experten zu Menschenrechtsverletzungen beim Putsch in Bolivien geht hervor, dass die Sicherheitskräfte ganz gezielt auf Demonstranten geschossen haben. Laut GIEI liegen Beweise vor, dass Polizei- und Militäreinheiten mit der Absicht gehandelt haben, Menschen bei den Protesten zu töten, auch wenn diese auf der Flucht waren.

Den Bericht gibt's hier.

Der sogenannte “Volksverpetzer” lügt offen über Ivermectin. Ziel ist es, Impfstoffe zu verkaufen. Wer jetzt noch Zweifel an dieser Propaganda-Truppe hat, hat hier die Gelegenheit, sie loszuwerden.

Siehe hier. Faktenwidrig stellen die Propagandisten dort Ivermectin als “Schafentwurmer” vor. Doch um was es sich bei Ivermectin handelt, ist öffentlich verfügbares Wissen. In Deutschland sind 5 Medikamente mit Wirkstoff Ivermectin zur medizinischen Anwendung zugelassen.

Tatsächlich ist Ivermectin in Deutschland als Medikament für Menschen für die Behandlung von Krankheiten zugelassen, die durch Parasiten ausgelöst werden. Auch in diesem Bereich hat Ivermectin eine Erfolgsgeschichte aufzuweisen. Darüber hinaus dient es in vielen tropischen Ländern als Malariamittel.

Die Darstellung, es sei der Tiermedizin zuzuordnen, ist eine dreiste Lüge. Sie hat ihren wahren Kern darin, dass Veterinäre regelmässig Generika benutzen, um auch Tiere zu behandeln. Meist ist dort wesentlich weniger Geld da, so dass das Recyclen von Medikamenten aus der Humanmedizin in diesem Fach gewöhnlich ist.

Die Wirksamkeit von Ivermectin gegen COVID-19 ist in inzwischen 44 Studien belegt, die durch die Peer Review sind. Die Lügen des “Volksverpetzers” haben also kurze Beine. In diesem Fall sind sie jedoch besonders widerlich: mit der Hetze gegen ein wirksames Medikament tragen die Propagandisten dazu bei, dass Patienten eine sinnvolle Behandlung vorenthalten bleibt. Für die Schäden, die dadurch auftreten, sind die “Volksverpetzer” mit verantwortlich. Sie lügen also dreist, und nehmen bewusst Schäden an Leib und Leben Dritter billigend in Kauf.

Feminism is not a crime!

Seit November 2020 finden vor dem Amtsgericht Berlin erste Verfahren gegen queer-feministische Aktivist:innen statt. Insgesamt sind 116 Personen angezeigt worden. Ihnen wird „Nötigung“ vorgeworfen, weil sie sich 2019 an einer Sitzblockade beteiligt haben sollen. Die Sitzblockade war Teil der Proteste gegen eine Veranstaltung von christlichen FundamentalistInnen und anderen AntifeministInnen.

Den Artikel gibt's hier.

Mercedes Baureihe 123 Modell 240D das meist gefahrene Taxi Afrikas und das nachhaltigste Auto der Welt

Gebaut für 30 Jahre und 600.000 Kilometer Nutzung, fahren diese Fahrzeuge nun mit oft über 2 Millionen Kilometer und 45 Jahren immer noch zuverlässig im Taxi Dienst. […] Aktuell ist die Lebendauer eines neuen Autos ca. 7 Jahre die alten Mercedes W123 sind im Vergleich zu einem Neufahrzeug 7 mal nicht gebaut worden und sparen 7 mal den CO2 Rucksack eines Neuwagen ein. Wir fordern eine Abkehr von den Wegwerfautos wieder hin zu Fahrzeugen die für 30 Jahre und 600.000 Kilometer Nutzung gebaut werden!

(via Co-Op News)

Afghanistan: Inszenierung militärischer Evakuierung

Die tatsächliche Fähigkeit der NATO und der Bundeswehr besteht darin, eine Informationsblase um die Einsätze ihrer Soldat*innen zu schaffen. So ist es ihnen gelungen, sich fast zwei Jahrzehnte in Afghanistan als Retter zu inszenieren und Handlungsfähigkeit zu suggerieren. Die zivilen Opfer von Bombardierungen, Drohnenangriffen, nächtlichen Razzien und auch durch Anschläge der Taliban und des IS waren über diese Zeit von wenigen Ausnahmen abgesehen allenfalls Randnotizen.

Die Analyse gibt's hier.

Microsoft gibt eine geringfügige Sicherheitsschwankung zu: die zentrale Cloud-Datenbank von Azure steht seit Jahren sperrangelweit offen. Ausnahmslos alle Daten sind geleakt. Und wer's wusste, konnte auch beliebig hinzufügen, löschen und verändern.

Microsoft is warning customers of a devastating vulnerability in one of its cloud database products, used by thousands of organizations, that appears to have been present for years without anyone being aware of it. Microsoft Azure Cosmos DB cloud databases have had their read-write keys exposed by the flaw, allowing an attacker to not just access the contents but also to change or delete them.

Microsoft warnt seine Kunden vor einer verheerenden Sicherheitslücke in einem seiner Cloud-Datenbankprodukte, das von Tausenden von Unternehmen genutzt wird und offenbar schon seit Jahren vorhanden ist, ohne dass jemand etwas davon weiß. Bei den Cloud-Datenbanken von Microsoft Azure Cosmos DB wurden die Schreib-Lese-Schlüssel durch die Schwachstelle offengelegt, so dass ein Angreifer nicht nur auf die Inhalte zugreifen, sondern sie auch ändern oder löschen kann.

Den Bericht gibt's hier.

Gewollte Massenhysterie

Ich würde mich freuen, wenn ihr meine unabhängige journalistische Arbeit unterstützen würdet, damit ich auch in Zukunft weitermachen kann. Vielen Dank! Ich möchte mich auch ganz herzlich bei allen bedanken, die mich bereits unterstützen.

Milena Preradovic
IBAN: AT40 2070 2000 2509 6694
BIC: SPFNAT21XXX
oder
https://paypal.me/punktpreradovic

Die WHO und die Wiederkehr des Kolonialismus im Gesundheitswesen

Die WHO und die Wiederkehr des Kolonialismus im Gesundheitswesen

In den vergangenen 20 Jahren ist die WHO immer stärker in Abhängigkeit von privaten Geldgebern geraten. Das hat ihre demokratischen Gründungsprinzipien und ihr ursprünglich ganzheitliches Verständnis von Gesundheit korrumpiert und zu neuen Prioritäten wie bevölkerungsweiten Massenimpfungen geführt. Wie genau ist es zu dieser Wandlung gekommen?

Den Artikel gibt's hier.

Grüner Kriegskurs

Großen Teilen der Grünen kann es augenscheinlich gar nicht schnell genug gehen, mit den letzten friedenspolitischen Restchen der Partei endgültig aufzuräumen. Dass in Deutschland unter den aktuellen Machtverhältnissen nur regiert, wer sich rückhaltlos zum Krieg bekennt, wusste schon der designierte Außenminister Joseph Fischer, als er – bereits gewählt, allerdings noch nicht im Amt – im Oktober 1998 zusammen mit dem künftigen Kanzler Gerhard Schröder (SPD) der damaligen US-Regierung versicherte, an ihnen werde ein Angriffskrieg gegen Jugoslawien nicht scheitern. Und so war es dann auch. So lange wollten der aktuelle Grünen-Chef und mögliche künftige Außenminister Robert Habeck und andere aber nicht warten. Noch vor der Bundestagswahl im September wurde damit begonnen die allerletzten friedenspolitischen Positionen der Partei zu schreddern.

Den Bericht gibt's hier.

Gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen: Ermittlungen nach Kauf teurer Masken eingestellt

Gesundheit: Ermittlungen nach Kauf teurer Masken eingestellt

Der mit Emix vereinbarte hohe Kaufpreis sei damals das Resultat einer weltweit sehr großen Nachfrage nach FFP2-Masken und einem sehr knappen Angebot gewesen. Das Ministerium habe damals auch kein Alternativangebot eines anderen Anbieters gehabt. Der Vertragsabschluss sei also «nicht pflichtwidrig». […] In einem weiteren Verfahren geht es um den Kauf von zehn Millionen ungeeigneten OP-Masken mit mutmaßlich gefälschter Qualitätsbestätigung durch das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit von zwei Unternehmern aus der Oberpfalz. Einer der beiden ist Kommunalpolitiker der Freien Wähler.

Den Artikel gibt's hier.

Da lässt sich Konrad Litschko einen schönen Bären aufbinden in der TAZ

Geheimdienstler Torsten Voß flunkert, was das Zeug hält, und “Journalist” Litschko fällt nicht das geringste auf ;-) Dass der Schlapphut vom immer noch sogenannten “Verfassungsschutz” beim Thema 9/11 nur Unsinn plappert: geschenkt. Da kann er ja nun wirklich nicht frei drüber sprechen. Was er allerdings zum Thema “Sauerlandbomber” auftischt, lässt mich dann schon schmunzeln ;-) Es gehört ja zur Geschichte dieses Blogs, dass ich vor 12 Jahren auf diesen Artikel zu den CIA-Verbindungen der “Sauerlandbomber” hingewiesen habe. Daraus:

Mutmaßlicher CIA-Mann war “der Chef”

Die Hintergründe der “Sauerland-Gruppe”, die 2007 Terroranschläge in Deutschland geplant haben soll, werden immer mysteriöser: Ein mutmaßlicher Kontaktmann des US-Geheimdienstes CIA spielte bei der Attentatsvorbereitung eine größere Rolle als bislang bekannt.

Interessant ist dabei auch der NSU-Bezug. Kurz: selten so einen Blödsinn gelesen ;-) Wenn der grosse Schlapphut spricht, dann schluckt Litschko offensichtlich alles ;-)

Das wird interessant mit dem Impfabo

Bei den mRNA-“Impfstoffen” steigern sich die Nebenwirkungen ja von “Impfung” zu “Impfung”. Bereits jetzt sind die Wahrscheinlichkeiten für Corona-Gefährdete, an COVID-19 zu sterben oder sich eine Todesspritze setzen zu lassen, in derselben Grössenordung. Für junge Menschen ist die “Impfung” nichts als gefährlich, vor allem auch, weil sie lebenslang verkrüppeln kann.

Wie das wohl mit der “Impf”-Serie im Abo wird? Ab wann spritzen sie die Leute dann direkt ins Nirwana? Ab “Impfung” 15 (also nach 5 Jahren) oder doch schon früher? Wird interessant, das herauszufinden.

In Israel gilt auch ein 12-Jähriger nur noch als “geimpft”, wenn er das Impfabo gezogen hat, und sich ab jetzt alle paar Monate “impfen” lässt

Israel Expands COVID Booster Campaign to Vaccinated 12-year-olds and Up

Israel erweitert die Covid-Booster-Kampagne auf “geimpfte” 12-Jährige und alle Älteren

Den Bericht gibt's hier. Klar. Die 450 Milliarden Dollar pro Jahr wollen einkassiert sein. Und deshalb wird das überall so kommen. Nach dem Ewigen Krieg des War on Terror gibt es nun die Ewige Impfung der Neuen Normalität. katsching

A&H’s: «SUNDAY, BLOODY SUNDAY»

Besuchen Sie uns auch auf unserer Video- und Blog-Homepage: https://www.marcocaimi.ch
und auf unserem Telegram-Kanal: https://t.me/caimireport
Besuchen Sie auch seine Partnerseite: http://www.coronadifferenziert.ch

LINK ZU UNSEREM SHOP: https://www.free-switzerland.ch
Mein Erlös fliesst zu 100% in den Caimi-Report und in die Unterstützung von KMUs.

Damit wir unsere intensive Berichterstattung fortsetzen können, sind wir auf euch angewiesen. DANKE FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG!

UBS Switzerland AG 8098 Zürich
CAIMI HEALTH CONSULTING AG 
Neuweilerstrasse 101, CH-4054 Basel 
Postkonto 80-2-2; IBAN CH 33 0023 3233 1748 2301 A 

„In Sorge um Dich“ – Eine Covidiotin trägt einer Geimpften 10 Argumente vor

Hallo nochmals! Du bist covid-geimpft, ich nicht. Ich respektiere Deine Entscheidung – Du hingegen beschimpfst mich als Covidiotin, als Verschwörungstheoretikerin. Ich sei verantwortungslos, unsolidarisch, dumm. Deshalb willst Du „ab sofort nichts mehr zu tun haben“ mit mir, sagst Du. Immerhin fragst Du mich zum Abschied aber noch nach meinen Beweggründen. (Warum nicht schon vorher?) Lass mich deshalb daran anknüpfen, was ich Dir vor ein paar Tagen schrieb. Nimm Dir bitte Zeit dafür, uns zuliebe. Denn noch mehr Zeit habe ich mir bereits genommen: für den längsten Brief, den ich jemals geschrieben habe. Die Hoffnung, Dein Verständnis, Deinen Respekt zurückzugewinnen, ist mir den Aufwand wert.

Den offenen Brief gibt's hier.

Interessante Diskussion über das englisch-walisische Common Law in einer öffentlichen Bibliothek

Die Anwesenden berufen sich auf Artikel 61 der Magna Carta. Dort steht die Volkssouveränität festgeschrieben, und die Monarchin ist verpflichtet, die Regierung, wenn sie ausser Kontrolle gerät, zur Rechenschaft zu ziehen. Die Königin hat einen Eid auf die Erfüllung dieser Pflicht geschworen. In England und Wales kann das Parlament dieses Recht weder aufheben noch abändern.

Die Diskussion erinnert etwas an das deutsche Grundgesetz Art. 20 Abs. 4. Jedoch wurde dieser Artikel nicht für die Rechtspraxis aufgenommen, sondern um zu verhindern, dass man basierend auf dem Grundgesetz nach der Revolution Revolutionäre belangen kann.

Art. 61 Magna Carta dagegen wurde bereits beim Verfassen auch exekutiert, und in der Geschichte Englands mehrfach angewendet. Die sogenannten “Debunker” und “Faktenchecker”, die dieses Recht selbstverständlich bestreiten (so wie sie ja immer alle Bürgerrechte zugunsten der Regierung bestreiten), ignorieren das in der Diskussion in England und Wales. Tatsächlich jedoch ist es geltendes Recht.

Impf-Einsatz in Niedersachsen bringt Ärzten 150 Euro pro Stunde

Die KV Niedersachsen hat mit dem Land die Vergütung für den ärztlichen Einsatz im Corona-Impfzentrum festgelegt. Auch die Haftungsfrage ist geklärt.

Der Steuerzahler haftet (Sicherungskopie). Die 1'200 EUR pro Tag sind jedoch nicht steuerfrei. Trotzdem kein schlechtes Salär, 24'000 EUR pro Monat für's “Impfen”. Man muss nur bei den ganzen Nebenwirkungen wegschauen. Aber bei dem Schmerzensgeld kann man's zumindest als Arzt verkraften.

Auch die Regierung in Baden-Württemberg ignoriert jede wissenschaftliche Erkenntnis und plant auch weiter faktenwidrig zu handeln

Das dürfte niemanden mehr überraschen, der noch zwei und zwei zusammenzählen kann. Denn dass die “Impfungen” nicht funktionieren, will man auf gar keinen Fall zur Kenntnis nehmen. Deshalb wird einfach weiter so getan, als würden solche “Impfungen” Infektionsketten unterbrechen – obwohl das nicht der Fall ist. Es geht schliesslich ums Geld und nicht um Gesundheit, nicht wahr?

Bin mal gespannt, wieviele das in BaWü auf Dauer mitmachen. Die Regierung hat ja nicht genügend Polizisten, um alle zu zwingen. Andererseits funktioniert die Propaganda prächtig, und die Leute fallen immer noch reihenweise auf die Lügengeschichte herein.

Schaun mer mal.

Stanford-Professor: «Lockdowns waren der grösste Fehler in der Geschichte des öffentlichen Gesundheitswesens»

Bhattacharya zufolge sind ein dramatischer Anstieg von Armut, Ernährungsunsicherheit, regelrechtes Verhungern, Depressionen, Angstzustände, Selbstmord und Tod nichts weiter als die logische Konsequenz der Massnahmen. Gefragt, ob Lockdowns mehr Menschen getötet als gerettet hätten, antwortete er: «Ja, ich glaube, das ist tatsächlich wahr.»

Den Bericht gibt's hier.

Verdacht auf kardiovaskuläre Nebenwirkungen von zwei Covid-19-Impfstoffen

Fatalities or cardiovascular side effects of vaccines were rather uncommon in the past. So far, numerous reports of side effects and deaths associated with Covid-19 vaccination have been accepted behind the background of the pandemic situation. Cardiac and heart circulatory disturbances resp. cardiovascular side effects associated with the application of Covid-19 vaccines have not been recognized up to now with the exception of thrombotic/embolic side effects and cases of myocarditis. But the mechanism of action suggests that downregulation of ACE2 by non-neutralised spike proteins may have cardiovascular effects.The objective of this analysis was to determine the total number of reported adverse events and fatalities and to record suspected cardiovascular adverse events up to the cut-off date in European countries. Therefore, a current review/analysis of spontaneously reported fatalities as well as of adverse events after application of Covid-19 vaccines has been performed. Data were retrieved from the EudraVigilance web reports of the European Medicines Agency (EMA), partly also from the safety reports of the German PEI. Covid-19 vaccine-associated suspected side effects and related deaths are alarming. Surprisingly, numerous cardiovascular reactions were reported, many of which were life-threatening. Cardiac and heart circulatory caused fatalities alone accounted for about 33% of all ComirnatyR vaccine-related deaths. The second most important side effects were vascular thrombotic/embolic side effects, often also associated with serious consequences. Based on their quality and quantity, these side effects seem to be characteristic for spike-producing vaccines and do not appear to be substance-specific. Further investigations are needed to clarify the approximately 3.5 times more frequent cases of sinus vein thrombosis and the some different frequent cases of thrombotic/embolic events after VaxzevriaR. The hypothesis could be confirmed. Because of their importance and their sometimes life-threatening consequences, cardiovascular side effects need to be better communicated.Limitations of the investigation result from the individual reporting and recording procedure, the lack of detailed individual information and the lack of an appropriate comparison population.

Todesfälle oder kardiovaskuläre Nebenwirkungen von Impfstoffen waren in der Vergangenheit eher unüblich. Bisher wurden zahlreiche Berichte über Nebenwirkungen und Todesfälle im Zusammenhang mit der Covid-19-Impfung vor dem Hintergrund der Pandemiesituation akzeptiert. Herz- und Kreislaufstörungen bzw. kardiovaskuläre Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Anwendung von Covid-19-Impfstoffen sind bisher mit Ausnahme von thrombotischen/embolischen Nebenwirkungen und Fällen von Myokarditis nicht bekannt geworden. Das Ziel dieser Analyse war es, die Gesamtzahl der gemeldeten unerwünschten Ereignisse und Todesfälle zu ermitteln und vermutete kardiovaskuläre unerwünschte Ereignisse bis zum Stichtag in den europäischen Ländern zu erfassen. Daher wurde eine aktuelle Überprüfung/Analyse der spontan gemeldeten Todesfälle sowie der unerwünschten Ereignisse nach der Anwendung von Covid-19-Impfstoffen durchgeführt. Die Daten wurden den EudraVigilance-Webberichten der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) entnommen, teilweise auch den Sicherheitsberichten des deutschen PEI. Die mit dem Covid-19-Impfstoff in Verbindung gebrachten vermuteten Nebenwirkungen und die damit verbundenen Todesfälle sind alarmierend. Überraschenderweise wurden zahlreiche kardiovaskuläre Reaktionen gemeldet, von denen viele lebensbedrohlich waren. Herz- und herzkreislaufbedingte Todesfälle machten allein etwa 33 % aller ComirnatyR-impfstoffbedingten Todesfälle aus. Die zweitwichtigste Nebenwirkung waren vaskuläre thrombotische/embolische Nebenwirkungen, die häufig ebenfalls mit schwerwiegenden Folgen verbunden waren. Aufgrund ihrer Qualität und Quantität scheinen diese Nebenwirkungen charakteristisch für Spike-produzierende Impfstoffe zu sein und nicht substanzspezifisch zu sein. Weitere Untersuchungen sind erforderlich, um die etwa 3,5-mal häufigeren Fälle von Sinusvenenthrombosen und die etwas anders häufigen Fälle von thrombotischen/embolischen Ereignissen nach VaxzevriaR zu klären. Die Hypothese konnte bestätigt werden. Einschränkungen der Untersuchung ergeben sich aus dem individuellen Melde- und Erfassungsverfahren, dem Fehlen detaillierter individueller Informationen und dem Fehlen einer geeigneten Vergleichspopulation.

Die Studie gibt's hier. (Sicherungskopie)

Lust auf weitere Corona-Lügen? Die TAZ liefert

Lust auf weitere Corna-Lügen? Die TAZ liefert

Vierte Welle in der Coronakrise: Intensiv-Stationen füllen sich

Ja, klar, liebe TAZ. Sieht man ja im Intensivregister. Das “füllt” sich genauso wie letztes Jahr.

Dr. Drosten im Faktencheck

Dr. Drosten im Faktencheck

Der bekannte deutsche Virologe Dr. Christian Drosten gab dem Schweizer Online-Magazin Republik im Juni ein Interview zur Corona-Pandemie. Doch ein Faktencheck zeigt: Dr. Drosten lag mit fast allen seinen Einschätzungen und Prognosen falsch.

Die Analyse gibt's hier.

Die Schweiz im Corona-Schwindel – Wie Politik und Medien die Bevölkerung in die Irre führen.

Die Schweiz im Corona-Schwindel

Die Daten aus Israel und England haben es längst gezeigt: Der Schutz der Corona-Impfung vor Infektion und Übertragung schwindet bereits nach wenigen Wochen, und selbst der Schutz vor schwerer Erkrankung hält nur wenige Monate. Impfzertifikate und Impfpflichten sind medizinisch und epidemiologisch deshalb nutzlos oder sogar kontraproduktiv.

Denn entgegen der offiziellen Darstellung sind die Geimpften unter den “3G” aufgrund des fehlenden Schutzes vor Infektion die riskanteste Gruppe. Es sind die Genesenen – immerhin bereits etwa ein Drittel der Schweizer Bevölkerung – die die kollektive und langfristige Immunität aufbauen und damit zum Ausklingen der Pandemie beitragen. Zu diesem Ergebnis kam zuletzt selbst der Chef-Epidemiologie Islands, das bei den Erwachsenen eine Impfquote von über 90% hat.

Den Bericht gibt's hier.

Das unausgesprochene strategische Kalkül dieser “Corona-Politik” ist dabei längst offensichtlich: Die Menschen sollen in den Impfpass und damit in das von internationalen Akteuren seit Jahren geplante digitale biometrische Identitätssystem gedrängt werden, das später zu einem Social-Credit-System nach chinesischem Vorbild ausgebaut werden kann.

Schöne Hetzpropaganda in der TAZ: “Coronaleugner*innen in Berlin: Verbote ignoriert”

Wie es sich für Antidemokraten im Neuen Totalitarismus gehört, existieren Versammlungsfreiheit oder Parteienprivileg für die Propagandisten gar nicht:

Am frühen Abend hielt die aus der „Querdenken“-Szene kommende Parteineugründung „Die Basis“ mit etwa 2.000 Menschen am Leipziger Platz eine genehmigte Kundgebung ab. Auch hier wurden keine Masken getragen und Abstände nicht eingehalten.

Den Artikel gibt's hier. Maskentragen im Sommer im Freien – eine wirklich amüsante Idee. Trotzdem recht gelungen, so als Hate Speech ;-) Wie schade, dass sich die Urheber dieses Exquisiten Machwerks nicht trauen, mit ihrem Namen für ihren Text zu stehen. So kann man diese Leistung in Sachen Agitprop gar nicht entsprechend würdigen!

Unser täglich Gift

Der September könnte ein entscheidender Monat werden für den Einsatz des Pflanzenvernichtungsmittels Glyphosat. Das Insektenschutzpaket der scheidenden Bundesregierung tritt in Kraft und das Landgericht Frankfurt/Oder entscheidet, wer schuld ist an damit verseuchtem Honig. Haben wir also in Zukunft weniger Glyphosat in unseren Lebensmitteln und letztlich auch in unserem Urin?

Wenn es nach der Europäischen Union geht wohl eher nicht. Die EU-Kommission hat 2019 die Mitgliedsstaaten Frankreich, Niederlande, Schweden und Ungarn damit beauftragt, den Wirkstoff neu zu bewerten. Nach deren seit einem Monat vorliegenden Gutachten steht einer Neuzulassung von Glyphosat in der EU nicht mehr viel im Wege.

Den Bericht gibt's hier.

Dax-Analyse: Top-Konzerne machen so hohe Gewinne wie nie

Dax-Analyse: Top-Konzerne machen so hohe Gewinne wie nie

Die größten deutschen Börsenunternehmen erholen sich laut einer EY-Studie kräftig von der Pandemie. Das stärkste Wachstum der Umsätze schaffte ausgerechnet ein Neuling unter den 30 Dax-Unternehmen.

Den Bericht gibt's hier.

Der Aufbau des internationalen Überwachungs- und Unterdrückungssystems id2020 läuft gut. Auch das Schweizer Covid-Zertifikat und das der EU sind ein Teil davon.

EU Digital COVID Certificate and UK NHS COVID Pass added to IATA Travel Pass

Das EU DCC und der Covid-Pass aus UK sind dem IATA-Reisepass hinzugefügt worden.

Den Bericht gibt's hier. Der global gesteuerte Totalitarismus kommt. Jeder, der den Covid-Pass akzeptiert – gleich ob als Konsument oder als Veranstalter – macht sich mitschuldig am Aufbau des Faschismus der “Neuen Normalität”.

Korea: Todesfälle bei jungen Menschen nach “Impfungen” von Pfizer sind eine neue Sorge

A 21-year-old female college student died one week after getting her first dose of Pfizer’s Covid-19 vaccine in Gongju, South Chungcheong on Monday, according to police reports. She had no known underlying medical condition, her family said. […]

Eine 21-jährige College-Studentin starb laut Polizeiberichten eine Woche, nachdem sie am Montag in Gongju, South Chungcheong, ihre erste Dosis des Covid-19-Impfstoffs von Pfizer erhalten hatte. Sie hatte keine bekannte zugrunde liegende Erkrankung, sagte ihre Familie.

A man in his late 20s died Sunday, 20 days after receiving a Pfizer Covid-19 vaccine in Jeju. […]

Ein Mann Ende 20 starb am Sonntag, 20 Tage nach der Verabreichung des Covid-19-Impfstoffs von Pfizer in Jeju.

A healthy young mailman, who was 25-year-old, was found dead on Aug. 10, three days following his second Pfizer jab. […]

Ein gesunder, 25-jähriger Postbote wurde am 10. August tot aufgefunden, drei Tage nach seiner zweiten Impfung mit Pfizer.

Relatives of the deceased worry that the government will not acknowledge that the deaths were caused by Covid-19 vaccines.

Angehörige der Verstorbenen befürchten, dass die Regierung nicht anerkennen wird, dass die Todesfälle durch Covid-19-Impfstoffe verursacht wurden.

Es ist überall das Gleiche.

Massive Unterfassung von Nebenwirkungen und Todesfällen nach “Impfungen”

Zahl und Schwere der Nebenwirkungen sind entscheidende Parameter für die Entscheidung, ob man sich impfen lässt oder nicht. Und für die Gewinne der beteiligten Unternehmen ist Impfwilligkeit und wiederholte Booster alle 6 Monate entscheidend, ebenso wie die Gewöhnung der Menschen, sich laufend gegen alles und jedes impfen lassen zu müssen.

Die Analyse gibt's hier.

Niemand hat die Absicht … die Menschheit zu überwachen

Nach nunmehr 16 Monaten „pandemiebedingter“ Massendisziplinierung in allen erdenklichen Lebensbereichen schwankt der normale Erdenbürger zwischen Rebellion und Resignation, denn es ist weder ein Ende der Schikanen in Sicht noch hat eine wissenschaftlich fundierte, logisch begründete oder gar konsistente Maßnahmen-Agenda Einzug gehalten. Nachdem die Argumente der Krisenmanager immer dünner und die Auswirkungen der Lockdowns auf die Wirtschaft und die Gesundheit der Menschen ungleich heftiger zu Tage treten, stellt sich die Frage nach einer Verkürzung des kollektiven Martyriums. Warum sagt Ihr uns nicht einfach, was ihr konkret von uns wollt? Ohne diese endlose Herumeierei mit nationalen Notlagen, Manipulationen von Zahlen, Daten, Intensivbetten und Experimenten mit unbestimmtem Ausgang! Ja, warum wohl?

Den Artikel gibt's hier.

In den Niederlanden hat ein privater Verein parallel eine Meldestelle für Corona-Impfschäden eingerichtet. Es sind dort bisher dreimal so viele Meldungen eingegangen wie die Meldebhörde Lareb offiziell zugibt.

Op dit meldpunt kunt u bijwerkingen en overlijdensgevallen melden die zijn opgetreden na vaccinatie met één van de SARS-CoV-2-vaccins. Het meldpunt is opgericht omdat wij ons ernstig zorgen maken over de registratie van bijwerkingen en overlijdensgevallen door het Lareb, de officiële overheidsinstantie die bijwerkingen van medicijnen registreert. Het aantal meldingen van overlijdensgevallen dat wij ontvangen hebben ligt ongeveer drie keer zo hoog dan bij het Lareb. Bovendien heeft het Lareb nog geen enkele openheid gegeven of er tussen de bij hen geregistreerde meldingen en de vaccinaties een causaal verband is gevonden.

Über diese Hotline können Sie Nebenwirkungen und Todesfälle melden, die nach einer Impfung mit einem der SARS-CoV-2-Impfstoffe aufgetreten sind. Die Hotline wurde eingerichtet, weil wir sehr besorgt sind über die Registrierung von Nebenwirkungen und Todesfällen durch das Lareb, die offizielle staatliche Stelle, die die Nebenwirkungen von Arzneimitteln registriert. Die Zahl der Meldungen über Todesfälle, die wir erhalten haben, ist etwa dreimal so hoch wie bei der Lareb. Außerdem hat das Lareb noch keine Angaben dazu gemacht, ob ein kausaler Zusammenhang zwischen den bei ihm registrierten Meldungen und den Impfungen festgestellt wurde.

(Quelle: Meldpunt Vaccinatie SARS-CoV-2)

Niederlande: Wer gegen den Corona-Wahn aufmuckt, dessen Konto wird gesperrt

Desinformatie Banken hebben internetkanalen die ‘nepnieuws’ verspreiden actief geweerd uit het klantenbestand. Dat beleid gaat mogelijk te ver, denken experts.

“Desinformation”: Banken haben Internetkanäle, die “Fake News” verbreiten, aktiv von ihrem Kundenstamm ausgeschlossen. Diese Politik könnte nach Ansicht von Experten zu weit gehen.

Den Bericht gibt's hier.

Die technokratische Diktatur

Viel Spaß beim Anschauen! Bitte unterstützt unsere Arbeit! Nur mit Eurer finanziellen Unterstützung können wir neue Projekte realisieren! Hat Euch der Film gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn Ihr unsere Arbeit mit dem Erwerb einer virtuellen Kinokarte von 5 EUR bzw. mit einer beliebigen Spende unterstützt. Danke an Euch und möge der Film vielen Menschen helfen, die Augen öffnen, sie inspirieren und begeistern!

PayPal: https://www.paypal.com/donate/?hosted_button_id=L26WCUTTTMYZ4

Spendenkonto:
Comdirect
IBAN: DE20 2004 1144 0841 3072 00
BIC:    COBADEHD044

Besançon: Pflegekräfte verbrennen ihre Diplome und werfen ihre Mäntel weg

Besançon: Pflegekräfte verbrennen ihre Diplome und werfen ihre Mäntel weg

Alors que Jean Castex a annoncé ce matin à la radio que « le gouvernement ne reculera pas sur les sanctions envers les soignants non-vaccinés », un rassemblement s’est tenu ce jeudi, en fin d’après-midi, devant l’hôpital Saint-Jacques à Besançon. Des soignants, des pompiers et des agents territoriaux ont brûlé leur diplôme. Certains ont jeté leur blouse à terre. Au cours de ce rassemblement, des témoignages ont été lus. Ils évoquent les inquiétudes de certains professionnels à se faire vacciner.

Während Jean Castex heute Morgen im Radio verkündete, dass “die Regierung nicht von den Sanktionen gegen nicht geimpfte Betreuer abrücken wird”, fand am Donnerstag am späten Nachmittag eine Kundgebung vor dem Saint-Jacques-Krankenhaus in Besançon statt. Pflegekräfte, Feuerwehrleute und Gebietsbetreuer verbrannten ihre Diplome. Einige warfen ihre Mäntel auf den Boden. Während der Kundgebung wurden Zeugenaussagen verlesen. Sie sprachen über die Bedenken einiger Fachleute gegen eine Impfung.

Den Bericht gibt's hier.

Die US-Gesundheitsbehörde “Agency for Healthcare Research and Quality” geht von einer Meldequote von Impfschäden unter 1 % aus

Adverse events from drugs and vaccines are common, but underreported. Although 25% of ambulatory patients experience an adverse drug event, less than 0.3% of all adverse drug events and 1-13% of serious events are reported to the Food and Drug Administration (FDA). Likewise, fewer than 1% of vaccine adverse events are reported.

Unerwünschte Ereignisse bei Arzneimitteln und Impfstoffen sind häufig, werden aber zu selten gemeldet. Obwohl 25 % der ambulanten Patienten von einem unerwünschten Arzneimittelereignis betroffen sind, werden weniger als 0,3 % aller unerwünschten Arzneimittelereignisse und 1-13 % der schwerwiegenden Ereignisse an die Food and Drug Administration (FDA) gemeldet. Ebenso werden weniger als 1 % der adversen Effekte von Impfstoffen gemeldet.

Das Paper gibt's hier. (Sicherungskopie)

Über Impfschäden nach Corona-“Impfungen” sind bisher 623'341 Meldungen eingegangen, davon 55'821 Meldungen über Personen, die krankenhausreif “geimpft” wurden, und 13'627 Meldungen über Todesfälle nach Corona-“Impfung”.

Tod nach medizinischem Eingriff

Es sterben Menschen an COVID-19 Impfungen. Das kann inzwischen als unstreitig gelten. Diese Menschen wurden geopfert, obwohl ihr Tod niemanden geschützt hat. Zugleich werden alle Mahner und Warner geächtet und verfolgt. Die Bevölkerung wird offen unter Druck gesetzt, sich impfen zu lassen. Die Argumente und das Gedankengut der Hetzer gegen die Impfkritiker gleichen denen aus der dunkelsten Zeit der deutschen Geschichte. Der seit 1949 im deutschen Grundgesetz niedergelegte Schutz des Individuums und die Garantie seiner Selbstbestimmtheit ist abgeschafft.

Den Kommentar gibt's hier.

Die Taliban sind jetzt militärisch besser ausgerüstet als viele NATO-Länder

  • ca. eine Mio. Handfeuerwaffen

  • mehrere Milliarden Schuss Munition

  • 600 Schützenpanzer, Typ M1117

  • geschätzte 1.000 Kampf- und Schützenpanzer sowjetischer Produktion (u.a. T-62 und BMP-1)

  • rund 600 leichte und schwere Artilleriegeschütze sowjetischer und US-amerikanischer Produktion

  • 8.500 Militär-Geländewagen (Humvee)

  • 150 geschützte Hightech-Fahrzeuge MaxxPro

  • 100.000 Geländewagen Toyota Hilux und Ford Ranger

  • 68 Aufklärungs- und Kampfhubschrauber Typ MD 500

  • 19 Bodenkampfflugzeuge Typ A-29

  • 16 UH-60 Black-Hawk-Kampfhubschrauber

  • vier Herkules C-130 Transportflugzeuge

  • 100 Angriffshubschrauber vom Typ M-17 und Mi-24

  • dazu mehrere Drohnen, Typ ScanEagle

Den Bericht gibt's hier.

Bundeswahlleiter erklärt, dass Ungeimpfte nur wählen dürfen, wenn sie per Covid-Pass nachweisen, dass sie PCR-negativ sind

Bundeswahlleiter erklärt, dass Ungeimpfte nur wählen dürfen, wenn sie nachweisen, dass sie nicht infiziert sind

Ungeimpfte, die PCR-positiv sind oder keinen Covid-Pass vorweisen, verlieren automatisch das Wahlrecht. Ist vermutlich schon nett von ihm, dass Ungeimpfte überhaupt noch wählen dürfen in Deutschland.

Die Fake-News zum Thema verbreitet auch dazu wie immer der “Faktenfuchs”.

Weitere zwei Impftote in Japan. Diesmal Moderna.

Two people died after receiving Moderna Inc COVID-19 vaccine shots that were among lots later suspended following the discovery of contaminants, Japan's health ministry said on Saturday.

Wie das japanische Gesundheitsministerium am Samstag mitteilte, starben zwei Menschen nach der Verabreichung von COVID-19-Impfstoffen der Moderna Inc, die zu den Chargen gehörten, die nach der Entdeckung von Verunreinigungen ausgesetzt wurden.

Den Bericht gibt's hier. Ist ja schon ein Fortschritt, dass überhaupt mal Impftote zugegeben werden. Wenn man bedenkt, dass es Zehntausende Meldungen dazu gibt, und dass die Dunkelziffer bei einem Vielfachen davon liegen wird, dann ist eine Meldung zu zwei der vielen Todesfälle immerhin ein Anfang – auch wenn das noch mit “Verunreinigungen” begründet wird.

Zombies, die aus Medien springen

Titelbild

Eine Armee aus Zombie-Journalisten ist gerade dabei, alles zu töten, was uns lieb und teuer ist: Demokratie, Grundrechte und Meinungsfreiheit. Exklusivabdruck aus „Zombie-Journalismus“.

Er hat „Grundrechte“ gesagt: Steinigt ihn! Sie hat „Menschenrechte“ gesagt: Hängt sie höher! Sie haben „Schweden“ gesagt: Tötet sie! Das ist das Klima, in dem wir mittlerweile in Deutschland leben. So sieht es aus — nach dem Tod der Meinungsfreiheit. Wer auch nur die Begriffe Grund- und Menschenrechte auf „falsche“ Weise in den Mund nimmt, den fressen die „Wächter der Demokratie“ bei lebendigem Leib. Wer in Zeiten des Lockdowns auch nur das Wort Freiheit ausspricht, muss befürchten, medial in Stücke gerissen zu werden. Wer es im Zusammenhang mit dem Covid-19-Wahnsinn wagt, einen etwas zu langen Blick auf unser Grundgesetz zu werfen, muss sich als Covidiot, Verschwörungstheoretiker, Aluhutträger, Spinner oder Schwurbler verspotten lassen oder wird gar als Nazi diffamiert. Was passiert hier eigentlich in unserem Land? Im Juni dieses Jahres zeigt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Allensbach Erschreckendes: Fast die Hälfte der Bürger in Deutschland sieht die Meinungsfreiheit in Gefahr (1). Woher kommt dieses eigenartige Klima der beschnittenen Redefreiheit? Wer ist dafür verantwortlich? So fragen die Medien — und finden die Antwort beim Blick in den Spiegel. Exklusivabdruck aus „Zombie-Journalismus: Was kommt nach dem Tod der Meinungsfreiheit?“.

Den Artikel gibt's hier.

“Lasst es sie spüren!”

Titelbild

Regierung und eingebettete Opposition demütigen unmittelbar vor der Bundestagswahl rund ein Drittel der potenziellen Wähler — offenbar glauben sie, damit durchzukommen.

„Die Würde der Geimpften ist unantastbar.“ Das steht so zwar nicht im Grundgesetz, dürfte aber der Realität in den kommenden Monaten recht nahekommen. Wir sind auf dem Weg zur Geimpften-Republik und damit zu einer Zwei-Drittel-Gesellschaft, wobei die Grenzlinie zwischen Privilegierten und Unterprivilegierten quer durch die Gesellschaft verläuft. Wie konnte das geschehen? Ein Häufchen von 16 Corona-Aposteln, genannt Ministerpräsidenten nebst ihrem weiblichen Guru, entscheidet etwas, das ein gutes Drittel der Deutschen nicht wollen und das ihnen ein Gutteil dessen, was bisher ihr Leben ausgemacht hat, erschwert. Wir erleben — um es mit einem Begriff aus George Orwells „1984“ zu sagen — derzeit geradezu „Hasswochen“ gegen Ungeimpfte. Gejammert wird in diesen Tagen viel. Aber die Frage, die sich stellt, ist: Sollte es wirklich nicht möglich sein, die Täter an ihrem Vorhaben zu hindern? Der September 2021 könnte als der Monat in die Geschichte eingehen, in dem die Mehrheit der Deutschen grobes Unrecht nicht verhindert hat, obwohl ein probates Mittel hierfür auf der Hand gelegen hätte: die Bundestagswahl.

Den Artikel gibt's hier.

Ein Medientraum

In seinem neuesten Buch beschreibt der Kommunikationswissenschaftler Michael Meyen die Propaganda-Matrix — doch führt ein Weg aus der Täuschung heraus?

Die Kommunikationswissenschaftler haben die Propaganda-Matrix nur verschieden interpretiert — nun kommt es darauf an, sie zu ändern. So könnte man die Aufgabe, die sich uns stellt, frei nach den Worten von Karl Marx beschreiben. Zu kritisieren, ist schließlich das Eine, konstruktive Lösungsvorschläge zu bringen, das Andere. Mit seinem Buch „Die Propaganda-Matrix“ gelang Michael Meyen ein Spiegel-Bestseller. Darin beschreibt er detailliert die Techniken medialer Meinungsbeeinflussung. Im nachfolgenden Beitrag zeigt Meyen darüber hinaus, dass es möglich ist, unser Mediensystem strukturell wie ökonomisch zu unseren Gunsten zu reformieren.

Den Artikel gibt's hier.

Google Glass als Kontaktlinse

Google Glass als Kontaktlinse

The lenses are ringed with electronics, including a camera that captures the outside world. A computer chip processes the imagery, controls the display and communicates wirelessly to external devices like a phone. A motion tracker that compensates for your eye's movement. The device is powered by a battery that's charged wirelessly overnight, like a smartwatch.

Die Linsen sind mit Elektronik umringt, darunter eine Kamera, die die Außenwelt erfasst. Ein Computerchip verarbeitet die Bilder, steuert das Display und kommuniziert drahtlos mit externen Geräten wie einem Telefon. Ein Bewegungstracker, der die Bewegungen des Auges ausgleicht. Das Gerät wird von einer Batterie gespeist, die über Nacht drahtlos aufgeladen wird, wie bei einer Smartwatch.

Den Bericht gibt's hier.

Warum finanziert die Bill & Melinda Gates Foundation die britische Medikamenten-Zulassungsbehörde MHRA und viele weitere?

Firstly, $3 million may not be a lot of money to the GF but it’s still a substantial sum to the cash-strapped MHRA. Secondly, the Gates Foundation’s roughly $60 billion in assets include, among other things, shares and other forms of investments in some of the world’s largest pharmaceutical companies, whose products the MHRA has to regulate on a regular basis. Those companies include Sanofi, Merck, Eli Lilly and Company and Abbott Laboratories, all of which have developed or are developing covid-19 treatments and/or vaccines that are yet to receive authorisation in the UK. They also include Pfizer and its German partner BioNTech, which together have developed and marketed the most profitable vaccine in history. This is a blatant conflict of interest. It’s also worth noting that the MHRA’s former CEO, Ian Hudson, now works as a senior advisor at the GF.

Erstens mögen 3 Millionen Dollar für die Gates Foundation nicht viel Geld sein, aber für die kassengeplagte MHRA ist es dennoch eine beträchtliche Summe. Zweitens umfasst das Vermögen der Gates-Stiftung in Höhe von rund 60 Milliarden Dollar unter anderem Aktien und andere Formen von Investitionen in einige der größten Pharmaunternehmen der Welt, deren Produkte die MHRA regelmäßig regulieren muss. Zu diesen Unternehmen gehören Sanofi, Merck, Eli Lilly and Company und Abbott Laboratories, die alle Covid-19-Behandlungen und/oder Impfstoffe entwickelt haben oder entwickeln, die im Vereinigten Königreich noch zugelassen werden müssen. Dazu gehören auch Pfizer und sein deutscher Partner BioNTech, die gemeinsam den profitabelsten Impfstoff der Geschichte entwickelt und vermarktet haben. Dies ist ein eklatanter Interessenkonflikt. Es ist auch erwähnenswert, dass der ehemalige CEO der MHRA, Ian Hudson, jetzt als Senior Advisor bei der GF arbeitet.

Ja, Warum nur? Und warum schmiert die BMGF auch Swissmedic, viele weitere Medikamenten-Zulassungsbehörden einschliesslich des Robert Koch Instituts sowie die Dachorganisation der Zulassungsbehörden, die WHO? Könnte es damit zu tun haben, wie die BMGF ihre eigene Rolle in ihrer GAVI Alliance beschreibt?

The Foundation is a key Gavi partner in vaccine market shaping.

Die Stiftung ist der Gavi-Schlüsselpartner für Impfstoff-Marktmanipulation.

Si tacuisses

Frau Prof. Alena Buyx lehrt Medizinethik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Dass es jedoch ihre Kompetenz gewesen sein soll, weswegen sie den Ruf bekommen hat, kann man spätestens nach diesem Interview hier ausschliessen. Daraus (Transscript):

Eine Pflicht ist etwas, dem man sich nicht entziehen kann.

Frau Prof. Buyx versteht offensichtlich den Unterschied zwischen Normativem (wie einer Pflicht) und Desktriptivem (wie z.B. der Tatsachenbehauptung, dass man sich einer Sache nicht entziehen kann) nicht. Damit versteht sie die Grundlagen ihres eigenen Faches nicht. Und wir sprechen hier nicht über das Eintauchen in Kants Transzendentalphilosophie unter dem Aspekt des Bewusstseinsbegriffes im späten 18. Jahrhundert. Sondern über den Inhalt einer Grundlagenvorlesung im ersten Semester.

Darf ich mal raten? Frauenquote?

“Ethikrat”

Derselbe Betrug wie in Deutschland auch in der Schweiz: massiver Abbau von Intensivbetten, dann Gejammer wegen angeblicher “Überlastung” und Forderungen nach dem Covid-Zertifikat

Siehe diese Analyse.

Scheint es vor dem Hintergrund eines solch massiven Abbaus der Bettenanzahl «mitten in einer Pandemie» nicht etwas unseriös, unfair und unwissenschaftlich, mit einer drohenden Überbelastung Angst zu schüren und uns hierauf basierend wiederum mit Einschränkungen zu drohen resp. das COVID-Zertifikat für bald jeden «Indoor-Aufenthalt» einzuführen?

Auch beim mangelnden Wahrheitsgehalt der Behauptung, die Ungeimpften seien das Problem, sieht es in der Schweiz nicht anders aus:

Ist es nicht doch etwas gar unwissenschaftlich, zu proklamieren, dass Hospitalisationen von Ungeimpften dominiert werden, wenn in 80% der «COVID-Hospitalisationen» gar keine Informationen zum Impfstatus verfügbar sind? Das BAG räumt im aktuellen Situationsbericht am Rande denn auch selbst eine «hohe Dunkelziffer von Impfdurchbrüchen» ein.

Die Ukraine stirbt einen Tod der Deindustrialisierung

Es hätte nicht so kommen müssen, und deshalb kann es für andere Länder sehr lehrreich sein, mehr über die Geschehnisse zu erfahren, damit sie nicht den gleichen Weg der Selbstzerstörung einschlagen.

Den Bericht gibt's hier.

Studie im UK: Thrombose-Risiko bei den 5% Re-Infektionen nach Impfung beträchtlich erhöht – eklatante Falschmeldung darüber in Medien

Die Impfstoffe sind ganz klar ins Gerede gekommen, es gibt massive Nebenwirkungen und ihre Wirksamkeit sinkt nach kurzer Zeit praktisch auf Null, sie können keine Infektion verhindern, weil sie dafür nie ausgelegt waren und sie verhindern auch Erkrankung mit schweren und sogar tödlichen Verlaufen nicht. Ziel der Pharmaindustrie ist es aber mit Impfungen möglichst viel Geld zu verdienen.

Den Bericht gibt's hier.

An wen Paypal Deine Daten weiterverkauft (auf's Bild klicken)

Klicken und Zoomen

Siehe dazu auch Was Sie über PayPal wissen sollten:

Laut Datenschutzerklärung sammelt der Dienst viele Informationen rund um die Transaktionen seiner Nutzer*innen. Es wird erhoben und gespeichert, wer wann was bei wem und für welchen Betrag kauft und an welche Adresse die Ware geliefert wird. Auch übertragen die Apps Geräteinformationen wie Hardwaredaten und den Standort. Darüber hinaus kann PayPal laut Datenschutzerklärung Zusatzinformationen über seine Nutzer*innen von anderen „Händlern, Datenanbietern und Kreditauskunfteien“ einholen. Ausgesprochen problematisch: PayPal behält sich das Recht vor, all diese Daten weiterzugeben – an andere Mitglieder der Unternehmensgruppe, an Händler, Finanzeinrichtungen, mit denen eine Partnerschaft besteht, sowie mit „anderen Dritten aus geschäftlichen Gründen“. Dazu gehört auch die Weitergabe personenbezogener Daten zu Marketingzwecken. Bei der Einrichtung von PayPal haben Sie diese Zustimmung automatisch gegeben – hier können Sie sie nachträglich entziehen.

John Pilger: Afghanistan, das große Spiel der Länderzerschlagung

Im Jahr 2010 war ich in Washington und arrangierte ein Interview mit Zbigniew Brzezinski, dem Drahtzieher der modernen Ära des Leidens in Afghanistan. Ich zitierte ihn aus seiner Autobiografie, in der er zugab, dass sein großer Plan, die Sowjets nach Afghanistan zu locken, „ein paar aufgewühlte Muslime“ hervorgebracht hatte.

Den Bericht gibt's hier.

Pfizer / FDA: 95 % Täuschung?

Wie die US-amerikanische FDA den Pfizer-Impfstoff „vollständig genehmigt“ hat und dennoch die Produkthaftung ausschließt.

Wie kann die US-amerikanische FDA den Pfizer-Covid-Impfstoff „vollständig genehmigen“, ohne eine Produkthaftung zu verlangen? Als US-amerikanischer Biosicherheitsexperte Dr. Meryl Nass gab bekannt , dass sie den Pfizer-Impfstoff einfach in zwei Produkte aufteilen: ein Markenprodukt („Comirnaty“), das eine vollständige Marktlizenz erhalten hat, aber derzeit in den USA nicht erhältlich ist (aufgrund „unzureichender Lagerbestände“); und ein unbranded Produkt ( „Pfizer / BioNTech Impfstoff“), das ist weithin verfügbar in den USA , sondern bleibt im Rahmen der bestehenden Notfallzulassung (EUA).

Das Ergebnis: Sie verwenden das nicht verfügbare Markenprodukt, um politisch motivierte Impfaufträge zu rechtfertigen , können aber dennoch das markenlose Produkt liefern , um eine Haftung für Impfverletzungen zu vermeiden (keine Haftung nach EUA, aber volle Haftung nach einer Marktlizenz). Es scheint fast so, als ob Pfizer und die FDA sich der unvollständigen und zunehmend besorgniserregenden Sicherheits- und Wirksamkeitsbilanz experimenteller Covid-Impfstoffe bewusst sind.

Den Bericht gibt's hier.

Nach Justizirrtum verbrannt. Wegen einer Verwechslung kam der Syrer Amad A. ins Gefängnis / Frappierende Parallelen zum Fall Oury Jalloh

„So etwas darf nicht passieren”: NRW-Innenminister Reul hat Fehler bei der Polizei zugegeben. Auch er selbst räumte ein, eine falsche Auskunft im Untersuchungsausschuss gegeben zu haben. Der Syrer Amad A. war 2018 unschuldig inhaftiert und bei einem Brand in seiner Zelle gestorben.

Den Bericht gibt's hier.

Australien baut Konzentrationslager für Ungeimpfte

Jeannette Young, John Wagner, Steven Miles, Annastacia Palaszczuk and Yvette D’Ath at the announcement of a quarantine facility at Toowoomba Wellcamp Airport. Credit:Matt Dennien

Wer zukünftig mit einem positiven PCR-Test erwischt wird, wandert ins KZ:

Deputy Premier Steven Miles said the Toowoomba facility would include a mix of single, family and double cabins with balconies with no hallways, which had helped spread the virus in hotel quarantine.

Der stellvertretende Premierminister Steven Miles sagte, die Einrichtung in Toowoomba werde eine Mischung aus Einzel-, Familien- und Doppelkabinen mit Balkonen und ohne Flure umfassen, die zur Verbreitung des Virus in der Hotelquarantäne beigetragen hätten.

Regierungsmitarbeiter Ait Ouakrim macht klar, dass sich Geimpfte keine Sorgen machen müssen, ins KZ zu kommen, auch dann nicht, wenn sie positiv getestet werden:

Dr Ait Ouakrim says fully vaccinated travellers pose less risk of infection and transmission, so can therefore be still sent to hotels.

Laut Dr. Ait Ouakrim stellen vollständig geimpfte Reisende ein geringeres Infektions- und Übertragungsrisiko dar und können daher weiterhin in Hotels untergebracht werden.

Klinikum Ludwigshafen nötigt Mitarbeiter zur “Impfung”. Aber die wollen sich trotzdem nicht “impfen” lassen

Das Klinikum Ludwigshafen hat die Drohung wahr gemacht: Etwa 300 ungeimpfte Mitarbeiter bekommen weder eine Gehaltserhöhung noch eine Fortbildung. Klinik-Mitarbeiter wollen sich juristisch wehren.

Den Bericht gibt's hier. Die Mitarbeiter werden halt täglich die ganzen Impfschäden sehen. Motiviert wohl wenig, sich die Giftspritze selber setzen zu lassen.

Könnt Ihr mal mit der fruchtlosen Afghanistan-Diskussion aufhören, bitte?

Die einzigen, die was von diesem Krieg hatten, sind die US-Eliten. Ihr Imperium konnte so Militärbasen östlich des Irans halten. Die Opium-Produktion war äusserst profitabel. Und die US-Rüstungsindustrie konnte mit Steuergeldern gefüttert werden, ein Umstand, von dem die gesamte US-Wirtschaft abhängt.

Die Trottel, die da sonst noch so in Afghanistan Militär hatten wie Deutschland, haben sich dagegen vollständig lächerlich gemacht. Aber nicht erst heute während des Abzuges. Sondern vor 20 Jahren bereits, als sie ihre Kriegsteilnahme mit absurdem, ja nachgerade groteskem dummen Geschwätz begründet haben.

“Deutschland wird am Hindukusch verteidigt”, meine Fresse! Die Brunnen- und Grundschulkriege. Was für ein ausgemachter Schwachsinn! “Wir müssen, weil die Provinz zu gehorchen hat, wenn das Imperium ruft”, wäre wenigstens ehrlich gewesen. Und: “wir wollen wieder mit Kriegspielen, vielleicht fällt für uns auch Beute ab”. Der einzige, der da keinen Mist gelabert hat, war damals ausgerechnet Horst Köhler.

Am absurdesten war jedoch die Idee, man könne eine fremde Kultur erobern, weil die eigene scheinbar ach so überlegen ist. Der Kulturchauvinismus des “Westens” ist Legion. In seiner unglaublichen Ignoranz steht er auf einem Niveau mit dem eigentlich aller Imperien in der Geschichte der Menschheit, deren Herrscher dumm genug waren, ihre Macht für gott- oder gar naturgegeben zu halten.

Macht zu haben bedeutet jedoch nicht, kulturell überlegen zu sein. Aber zu glauben, man sei kulturell überlegen, nur weil man Macht hat, bedeutet, dass man ein Idiot ist. Dann reichts meist auch nicht mehr lange hin, und das eine Imperium wird durch das nächste ersetzt.

Jens klingt ein wenig sauer ;-)

20 Jahre 9/11 und War on Terror. Kein schönes Jubiläum, wenn man sich die Fakten angeschaut hat. Dieses schwere Verbrechen ist nicht nur nicht aufgeklärt, sondern die offizielle Lügengeschichte dazu ist absolut lächerlich.

Wen Verschwörungstheorien langweilen, der hat hier jede Menge Gelegenheit, sich mit Verschwörungspraxis zu beschäftigen, lieber Jens ;-) Siehst Du, man kann alles auch positiv sehen!

Weniger Gehalt bis Zukunftsangst – so sehr leiden Azubis in der Krise

Der Ausbildungsmarkt hat in der Krise gelitten. Es wurden so wenig Verträge wie nie unterzeichnet, die Qualität der Lehre ging zurück, und die Azubis selbst haben Zukunftsangst. Der DGB verlangt daher eine Ausbildungsgarantie, die zwei Parteien im Programm haben.

Den Bericht gibt's hier.

Kritik an Inzidenz-Gläubigkeit der Bundesregierung – War der Lockdown verfassungswidrig?

Lange rechtfertigte die Bundesregierung mit Grenzwerten bei den Inzidenzen ihre rigide Corona-Politik bis zu Ausgangssperren. Doch nun rückt Berlin allmählich davon ab. Der Wissenschaftler Matthias Schrappe hat jetzt ein Gutachten vorgelegt, nachdem der Inzidenzwert allein untauglich für die Rechtfertigung von Lockdowns sei. Damit wären die Anti-Corona-Maßnahmen der Bundesregierung, insbesondere die “Bundesnotbremse” nicht verfassungsgemäß.

Den Bericht gibt's hier. Wie auch in der Schweiz, so schert sich auch in Deutschland die Regierung nicht mehr um die Verfassung.

2-G-Regel: Bundestagsgutachten warnt vor Ausschluss von Ungeimpften

2-G-Regel: Bundestagsgutachten warnt vor Ausschluss von Ungeimpften

Juristen im Deutschen Bundestag bewerten die 2-G-Pläne der Regierung. Pauschale Einschränkungen für Ungeimpfte verletzen Grundrechte, so die Experten

Den Artikel gibt's hier. Ich rechne nicht damit, dass das noch jemanden interessiert.

Ach, nee: Kontaminierte Moderna-Impfdosen enthalten womöglich Metallpartikel

Da die Partikel in den verunreinigten Chargen in Japan auf Magnete reagierten, werden metallische Teile vermutet. Auch die EMA prüft nun Lieferungen.

(Quelle: Handelsblatt)

Ich dachte, das sind alles Verschwörungstheorien?

Mehr: Biontech und Moderna streben Zulassung für die Corona-Impfung von Kleinkindern noch für dieses Jahr an

Microsoft hat Datenreichtum: das Open Data Protocol der Power Apps ist wohl etwas zu wörtlich zu nehmen

The 38 million collective records exposed in the data leak come from a wide variety of sources. Major names in private industry, such as American Airlines and J.B. Hunt along with Microsoft themselves, appear to have had Microsoft Power Apps creations in use. So did government bodies in New York City, Indiana and Maryland.

Die 38 Millionen Datensätze, die durch das Datenleck aufgedeckt wurden, stammen aus einer Vielzahl von Quellen. Große Namen der Privatwirtschaft, wie American Airlines und J.B. Hunt sowie Microsoft selbst, scheinen Microsoft Power Apps verwendet zu haben. Das Gleiche gilt für Regierungsstellen in New York City, Indiana und Maryland.

Den Bericht gibt's hier.

Washington: Ungeimpfte Schüler werden ohne Zustimmung der Eltern zum Tragen von elektronischen Fussfesseln gezwungen

According to Triax, the device “…is affixed to any hardhat or worn on the body for proximity detection and contact tracing.”

Nach Angaben von Triax wird das Gerät “...an jedem Schutzhelm befestigt oder am Körper getragen, um eine Annäherungserkennung und Kontaktverfolgung zu ermöglichen.”

Den Bericht gibt's hier.

“Es wird Zeit für ein persönliches Fazit”

Bad Nauheim, 17. August 2021

Liebe Patientinnen und Patienten,

1) Ich war von Start weg sehr skeptisch weil ich fand, dass die Pandemie zum einen sehr viel weniger schlimm verlief, als prognostiziert wurde (“Leichenberge”, “Jeder kennt Verstorbene” usw...), aber massiv politisch Panik verbeitet wurde (“Panikpapier” des BMI) und die Impfung extrem schnell zugelassen wurde, obwohl der Mechanismus praktisch unerprobt war.

2) Meine Befürchtungen bezüglich der Nebenwirkungen des Impfstoffes wurde leider bestätigt, ich habe noch nie einen Impfstoff mit derart vielen Nebenwirkungen erlebt (Todesfall in der eigenen Praxis!)

3) Auf der anderen Seite scheint die Impfung in der Breite nicht allzu viel zu schützen. Einerseits heißt es zwar schwere Verläufe würden sicher verhindert, anderseits steigen aktuell gerade in den Ländern mit hohen Impfquoten die “Inzidenzen” massiv an (Israel, Island usw...). Der Rückgang der schweren Fälle kann an der Impfung liegen, aber auch daran, dass das Virus harmloser geworden ist (Mutanten...)

4) Auch die Verantwortlichen scheinen nicht so richtig an die Impfung zu glauben, wir haben die historisch einmalige Situation, dass man angeblich als Ungeimpfter Menschen mit einer Krankheit anstecken kann, die man selber gefühlt gar nicht hat und gegen die die Anderen geimpft sind! Anders ist der Druck nicht zu erklären (es sei denn man würde an finanzielle Interessen denken, was wir aber natürlich nie tun würden ;-) )

5) Es wird massiv Druck ausgeübt, beginnend mit dem “Panikpapier”, ständiger unkritischer und grob einseitiger Berichterstattung in den Massenmedien und einem de-facto Impfzwang, den man einführt, obwohl man vor einigen Monaten fest versichert hat, dies niemals zu wollen. Im Gegenteil, alle diesbezüglichen Mahner waren “Covidioten und Verschwörungstheoretiker”. Komisch bloß, dass so viele der Warnungen dann auch eingetroffen sind....

6) Ich bin mittlerweile mehr denn je überzeugt, dass die Impfung nicht für alle Menschen geeignet ist, weil sie m.E. zu viele Nebenwirkungen hat und die Krankheit bei weitem nicht so schlimm ist, wie man es uns glauben machen wollte und immer noch will.

7) ich denke weiterhin, dass es als Hochrisikopatient/in sinnvoll ist, sich impfen zu lassen. Dies wegen der relativ höhreren Sterberate an der Krankheit. Bei Menschen über 80 scheint die Krankheit hundertmal tödlicher zu sein, als die Impfung. Dies sagen die RKI-Daten bis Ende Mai, seit dem wird das leider nicht mehr publiziert!

8) Angesichts fehlender Risikodaten für junge Menschen (wegen der fehlenden Informationen in den RKI-Dokumenten seit Juni (als man anfing ohne auch junge Erwachsene zu impfen)) kann ich das Risiko für diese Gruppe nicht beurteilen. Die offiziellen Daten zum Krankheitsverlauf bei Jüngeren und vor allen bei Kindern machen es aber immer unwahrscheinlicher, von der Impfung gesundheitlich zu profitieren, je jünger man ist. Um zu wissen ob und falls ja wo, der “break even point” (der Punkt an dem das Risisko unkippt, die Impfung also gefährlicher wird, als sich nicht impfen zu lassen) liegt bräuchte man Daten, welche aber nicht veröffentlicht werden seit Ende Juni 2021....

9) Und das alles ohne wirkliche Langzeitdaten. Ohne Zahlen (nicht nur Einzelfallberichten) zu “long-Covid” auf der einen und Impfschäden (Fruchtbarkeit, Autoimmunerkrankungen) auf der anderen Seite....

Fazit:

A) Angesichts der oben genannten Punkte bleibe ich auf jeden Fall bei der Entscheidung, Niemanden zu impfen, die bzw. der sich nicht selber entscheiden kann. Ich werde also wie bisher keine Kinder unter 16 und ab sofort auch keine Schwangeren mehr impfen.

B) Ich bin nur Ihr Hausarzt und nicht Ihr Vormund. Ich muss nicht mit all Ihren Entscheidungen einverstanden sein, so lange ich sie mit meinem Gewissen und meiner moralischen und religiösen Grundüberzeugung vereinbaren kann. Aus diesem Grund biete ich Ihnen also weiterhin an, sich von mir impfen zu lassen. Ich respektiere Ihre Lebensumstände, die Ihnen oft keinen anderen Ausweg lassen und werde Ihnen also helfen. Nur – raten kann ich zu der Impfung aus vollem Herzen und mit guter Überzeugung nur im hohen Lebensalter und bei schweren Krankheiten. Und sonst eben eigentlich nicht.

Ihr Jürgen Fehr

(Quelle: Dr. med. Jürgen Fehr)

(via corona-blog.net)

Doku zur Opioidkrise in Amerika: Wenn Mediziner gierig werden

Doku zur Opioidkrise in Amerika: Wenn Mediziner gierig werden

Was springt für mich dabei heraus? Dokumentarfilmer Alex Gibney schildert in „The Crime of the Century“ die Geflechte der amerikanischen Schmerzmittel-Mafia, durch die sich Ärzte und Pharmafirmen gleichermaßen bereichern.

Den Bericht gibt's hier. Aber die Corona-“Impfungen” sind kein Problem. Dieselben Leute, die hier Millionen Menschen schädigen, denken ausschliesslich an “unsere” Gesundheit mit den “Impfstoffen”…

Der australische Journalist Denham Hitchcock liegt nach der “Impfung” mit Herzentzündung im Krankenhaus. Noch vom Krankenbett aus macht er Impfwerbung.

Denham Hitchcock

Channel 7 reporter Denham Hitchcock suffering from heart condition after jab. Hitchcock got Pfizer vaccine several weeks ago and had persisting symptoms. He suffered from racing heart, pins and needles and dizziness over weeks. Journalist was eventually hospitalised and diagnosed with pericarditis. Condition is inflammation of sac-like tissue that surrounds the heart.

Denham Hitchcock, Reporter von Channel 7, leidet nach Impfung an Herzproblemen. Hitchcock wurde vor einigen Wochen von Pfizer geimpft und hatte anhaltende Symptome. Er litt wochenlang unter Herzrasen, Nadelstichen und Schwindelgefühlen. Der Journalist wurde schließlich ins Krankenhaus eingeliefert und mit Perikarditis diagnostiziert. Der Zustand ist eine Entzündung des sackartigen Gewebes, das das Herz umgibt.

Den Bericht gibt's hier. Diese Ideologie ist so gaga. Aber die Propaganda wirkt eben.

Noch mehr Panikpropaganda: “Empfehlungen für Kommunikationsmaßnahmen gegen die Pandemiemüdigkeit bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen”

Konkret wurde die Theorie des geplanten Verhaltens als theoretisches Ausgangsmodell herangezogen.

Die “Studie” gibt's hier (Sicherungskopie).

Aus dem systematischen Literaturüberblick lässt sich schließlich ableiten, dass sich Furchtappelle und Verlust-Frames bei jungen Zielgruppen unter bestimmten Bedingungen zur Förderung des coronabezogenen Schutzverhaltens eignen dürften – vor allem dann, wenn diese mit sachlichen Informationen, positiven Botschaften sowie klaren Handlungsempfehlungen kombiniert werden, um so potenziellen Reaktanzreaktionen entgegenzuwirken. Auch eine Aufbereitung der Botschaftsinhalte in narrativer Form erweist sich als vorteilhaft, wohingegen von der Nutzung von Humorappellen im Kontext von COVID-19 abgeraten werden muss.

Die Flucht aus dem globalen digitalen Gefängnis

Bis die meisten Menschen herausgefunden haben, dass die letzten 18 Monate nichts damit zu tun hatten, die Menschen vor einem Virus zu schützen, sondern nur damit zu tun hatten, dass die globale technokratische Elite einen Virus gehypt hat, den sie selbst erschaffen hat, um die bestehende sozioökonomische Ordnung zu zerstören und eine dystopische transhumanistische Tyrannei einzuführen, bis dahin wird die globale technokratische Elite die bestehende sozioökonomische Ordnung zerstört haben und eine dystopische, transhumanistische Tyrannei eingeführt haben.

Den Artikel gibt's hier.

Friedrichshainer Kult-Schuhmacher nach Corona-Impfung im Rollstuhl

Friedrichshainer Kult-Schuhmacher nach Corona-Impfung im Rollstuhl

Mit seiner Liebe zum Handwerk und viel Herz brachte es John O'Hara (59) zum Kult-Schuhmacher von Friedrichshain. Kunden aus ganz Berlin kamen in sein Geschäft an der Lebuser Straße. Doch seit zwei Monaten sind dort die Jalousien runtergelassen: „Wegen Krankheit geschlossen“.

Den Bericht gibt's hier.

Eine Studie von Pfizer hat herausgefunden, dass man mehr Pfizer-Produkte kaufen muss

Selbstverständlich gibt es kein Problem mit der Qualität der Pfizer-Produkte:

Our results confirm high effectiveness of BNT162b2 against hospitalizations through roughly six months after being fully vaccinated, even in the face of widespread dissemination of Delta. Reductions in effectiveness against SARS-CoV-2 infections over time are likely primarily due to waning rather than Delta escaping vaccine protection.

Unsere Ergebnisse bestätigen eine hohe Wirksamkeit von BNT162b2 gegen Krankenhausaufenthalte bis etwa sechs Monate nach der vollständigen Impfung, selbst angesichts der weit verbreiteten Verbreitung von Delta. Die nachlassende Wirksamkeit gegen SARS-CoV-2-Infektionen im Laufe der Zeit ist wahrscheinlich in erster Linie auf einen nachlassenden Impfschutz zurückzuführen und nicht darauf, dass Delta dem Impfschutz entgeht.

Die “Studie” gibt's hier (Sicherungskopie).

Funding: Pfizer Inc.

Declaration of Interest: JMZ, SG, KP, FJA, LJ, and JMM are employees of and hold stock and/or stock options in Pfizer Inc. TBF holds stock in Pfizer Inc. SYT received research support from Pfizer during the conduct of this study. All other authors report no conflicts.

DASLIEDDERGLOTZOPHONGERMANEN – **unwürdig** (Tonlage) Musik nach Joseph Haydn (1732 – 1809)

Glotzophon du gibst uns alles, was wir brauchen in der Welt, denn du lügest, betrügst, verblendest, dass nichts mehr zusammenhält.

Längst erobert Maas und Memel und vergiftet Etsch und Belt, auch, du großes Deutschkotzfernsehn, sendest viel fürs Werbegeld.

Politpartein als Volksvernebler, Stasi, Akten, Untergang, lasst uns doch die Welt erschrecken

mit rheinmetallschem Waffenklang. Musikantenschwindelstadel, ach wir sind so Fernsehkrank! Antifußschweiß, Slipeinlagen, pfeif aufs deutsche Vaterland!

Tatorttime und Sexfilmnächte, Marktwirtschaftsgeschwafelland, dabei woll’n wir ewig bleiben, Gips ersetzt uns den Verstand! Änderung des Grundgesetztes ist des Glückes Unterpfand, Heinrich Hoffmann Fallersleben wäre sicher Asylant!

(Quelle: Das (Polit-)Barometerproblem in Ossietzky 14)

Kostenpflichtige Körperverletzung

Mit den teuren Zwangstests können Bürger nun ganz legal zur Impfung genötigt werden.

Die 3G-Regeln sind die neuen Türsteher des öffentlichen Lebens. Wer „nur“ gesund ist, aber nicht zu den 3 Gs — Geimpft, Genesen, Getestet — gehört, muss ab jetzt draußen bleiben. Er gehört nicht mehr zu einer Gesellschaft, die die Mitgliedschaft vom Ergebnis eines wissenschaftlich nicht validierten Tests abhängig macht. Als wäre dieser Test nicht schon unnötig, erniedrigend und gefährlich genug, soll er zukünftig auch noch kostenpflichtig sein — sofern man nicht bereit ist, sich der Pharma-Industrie als Versuchskaninchen für eine neuartige Genimpfung zur Verfügung zu stellen. Dies ist eine mächtige Schmach für jeden, der hierzulande noch selber denkt. Für die Verletzung der Nasenschleimhaut darf er nun auch noch Scheine auf den Tresen legen. Die Autorin berichtet, wie diese neuen Restriktionen ihren Alltag zur Hölle machen.

Den Artikel gibt's hier.

Passau kauft Regensburg

Die Überschrift ist etwas zu groß, einerseits. Es geht um Pressekonzentration. Andererseits ist die Überschrift etwas zu klein, denn vorher hat Passau schon Ingolstadt gekauft. Im Onlineportal Rubikon stand „Der verarmte Diskurs“ über dem Beitrag. Auch das trifft es nicht ganz, obwohl es darum natürlich am Ende geht, wenn die Öffentlichkeit in immer weniger Händen ist. Hier der Beitrag mit den Links und Literaturangaben, die eine Rubikon-Leserin vermisst hat.

Den Bericht gibt's hier.

Untersuchung angeordnet, nachdem zwei Frauen in Kerala an Komplikationen im Zusammenhang mit dem Impfstoff gestorben sind

Der Tod von zwei Frauen, die in Kottayam und Pathanamthitta mit dem Impfstoff Covid-19 geimpft wurden, hat Bedenken hinsichtlich der Sicherheit des Impfstoffs aufkommen lassen.

Den Bericht gibt's hier. Indien ist allerdings auf solche “Impfstoffe” auch nicht angewiesen, schliesslich wird hier mit Ivermectin gearbeitet, was zur Folge hat, dass Indien eine der niedrigsten Covid-19-Todesraten weltweit aufweist.

Der pandemische Goldesel

Titelbild

Seit März 2020 hat sich die Kluft zwischen Arm und Reich in historisch nie dagewesenem Ausmaß vertieft.

Es war schon vorher eine Schieflage gewesen. Mit Corona jedoch gerieten die Ärmsten vollends auf die abschüssige Bahn in Richtung Elend, während die globale Wippe die ohnehin schon Wohlhabenden in luftige Höhen katapultierte. Corona bescherte den Reichsten einen Goldesel, wie ihn sich kein Märchenerzähler schöner ausdenken könnte. Gewinne sprudelten in nie dagewesenem Ausmaß. Ein Rekord jagte den nächsten. Indes verarmten weite Teile der Weltbevölkerung und verloren ihre Existenzgrundlage. Mit einer ordentlichen Besteuerung der „Pandemie-Gewinne“ könnten zahlreiche Verwerfungen der Krise behoben oder zumindest gedämpft werden. Selbst wenn der Steuersatz hoch wäre, hätten die armen Reichen immer noch saftige Pandemie-Gewinne eingefahren.

Den Artikel gibt's hier.

Rheinmetall liefert (und betreibt) Überwachungsballon für Bundeswehr-Camp in Niger

Rheinmetall liefert (und betreibt) Überwachungsballon für Bundeswehr-Camp in Niger

Mit der nun durch die Bundeswehr beauftragten Betreiberlösung verpflichtet sich Rheinmetall, im Einsatzgebiet einen Betrieb rund um die Uhr an allen sieben Wochentagen sicherzustellen. Die Sensoriken des „fliegenden Auges“ werden von Soldaten an speziellen Arbeitsplätzen am Boden bedient. Vertragsgemäß wird Rheinmetall diese militärischen Bediener auch vor ihrem Einsatz für ihre zukünftige Arbeit ausbilden.

Den Bericht gibt's hier.

Palantir-Aktien rutschen ab, nachdem ein “Glitch” dem FBI unbefugten Zugriff auf private Social-Media-Daten ermöglichte

Die Aktien von Palantir stürzten am Mittwoch um mehr als 4 % ab, nachdem die Staatsanwälte, die das Bundesverfahren gegen den Hacker Virgil Griffith leiten, in einem Brief an den Richter enthüllten, dass das FBI die Palantir-Software aufgrund eines Fehlers missbraucht hatte, der es einigen unbefugten Mitarbeitern ermöglichte, auf Informationen aus Griffiths Social-Media-Konten zuzugreifen, die mit einem Durchsuchungsbefehl beschafft worden waren.

Den Bericht gibt's hier.

Angriff der Killerroboter: Wenn der Algorithmus tötet

Wird kein völkerrechtlich verbindliches Verbot für Herstellung, Einsatz und Weitergabe letaler autonomer Waffensysteme vereinbart, werden diese schon sehr bald zur Standardausrüstung der meisten Armeen weltweit zählen. Dann aber drohen sie auch in die Hände von Terroristen zu fallen, Diktatoren werden sie einsetzen, um die eigene Bevölkerung zu kontrollieren und zu unterdrücken, Warlords mit deren Unterstützung ethnische Säuberungen durchführen.

Den Artikel gibt's hier.

Das St. Vincent's Hospital in Dublin nimmt eine “besorgniserregende” Anzahl von doppelt geimpften Patienten zur Behandlung von Covid-19 auf

St Vincent’s hospital in Dublin is admitting a “worrying” number of double-vaccinated patients for treatment for Covid-19, emergency department head Professor John Ryan has said.

He emphasised that just because people are double-jabbed does not mean they are immune to the virus.

Er betonte, dass die doppelte Impfung nicht bedeute, dass die Patienten immun gegen das Virus seien.

Den Bericht gibt's hier.

Die Regierung von Neuseeland macht die Diktatur komplett, indem sie das Parlament “vorübergehend” schliesst

Prime Minister Jacinda Ardern has decided to suspend Parliament sitting for a week as the Delta outbreak continues to infect more people. […] The House was set to resume on Tuesday but Ardern will use a special power granted to her under standing orders to advise the Speaker that the House be adjourned.

Premierministerin Jacinda Ardern hat beschlossen, das Parlament für eine Woche zu unterbrechen, da der Delta-Ausbruch immer mehr Menschen infiziert. [...] Das Parlament sollte am Dienstag wieder zusammentreten, aber Ardern wird von einer Sondervollmacht Gebrauch machen, die ihr im Rahmen der Geschäftsordnung erteilt wurde, um dem Parlamentspräsidenten mitzuteilen, dass die Sitzung vertagt wird.

Den Bericht gibt's hier. Schaun mer mal, ob das Parlament jemals wieder zusammentritt, oder ob diese “vorübergehende” Massnahme schnell dauerhaft wird.

Das Sterben der Geimpften

Das Sterben der Geimpften

Offizielle Zahlen der britischen Gesundheitsbehörden zeigen, dass doppelt Geimpfte, die positiv auf die Delta-Variante getestet wurden, mehr als vier Mal so häufig sterben, wie ungeimpfte positiv Getestete. Offenbar macht die Impfung diejenigen Menschen, die sich dennoch infizieren, in dramatischem Umfang anfälliger für einen tödlichen Ausgang.

Den Bericht gibt's hier.

Impfarzt richtet sich mit dringenden Appell an seine geimpften Patienten – er selbst hatte Thrombose

So. Traurig, aber wahr…..ein Freund, den ich geimpft habe, ist gestern verstorben. (8 Wochen nach der zweiten Biontech. 52 Jahre, Nichtraucher, schlank. Lungenembolie. Exitus.) Ich empfehle dringend allen Freunden und Bekannten, welche bei mir geimpft wurden, prophylaktisch 100 mg Acetylsalicylsäure (vulgo Aspirin) zur Thrombose-Prophylaxe einzunehmen. Nicht, wenn man ein Magengeschwür oder sonstige blutende Stellen hat! Bitte Absprache mit dem Hausarzt! Bitte an alle, die Ihr kennt weiterleiten!!!! Auch ich hatte eine Thrombose. Gott sei Dank rechtzeitig erkannt…..Und wer es sich leisten kann, geht zum Hausarzt und lässt die „D-Dimere“ bestimmen. Ist keine Kassenleistung, kostet 50-80 Euro. Am besten ein komplettes „Gerinnungs-Labor“. Das grüne Röhrchen. Damit kann man das Thrombose-Risiko abschätzen und gegen steuern. Die Impfung fällt uns gerade mit Ach und Krach vor die Füsse……SCHEISSE!!!!! Ich könnte kotzen. Es tut mir nicht leid, denn ich habe mit bestem Gewissen geimpft. Auch mich selbst!

Den Bericht gibt's hier.

Verwanzter Service public

Auf die technischen Details der mit erheblicher List ausgeheckten Programmtricks kann hier nicht eingegangen werden, doch ist kaum ein Dementi zu erwarten, wenn wir behaupten, dass die Programmierer der SRG nichts unversucht lassen, um online jeden seine Privatsphäre schützenden Besucher auszusperren, obwohl er seine Gebühren bezahlt hat.

Den Kommentar gibt's hier.

Ein nettgemeinter Hinweis an “Impfteams” und Schulleiter, dass sie sich strafbar machen, wenn sie Kinder “impfen” ohne Einverständnis der Eltern

Denselben findet Ihr hier. Nett gemeint, um Straftaten zu verhindern, jedoch wohl nicht zielführend. Das Strafrecht kann hier nichts ausrichten, zumindest nicht in Deutschland, und vermutlich auch nicht in Österreich oder der Schweiz.

Denn Staatsanwälte arbeiten für die Regierung. Und die will alle Kinder mit dem Gift abspritzen, wohl wissend, dass es hier zu zigtausenden Verkrüppelungen und Tausenden von toten Kindern kommen wird. Das macht den Regierungen nichts aus.

Deshalb ist es auch höchst unwahrscheinlich, dass sie ihre Anwälte – die Staatsanwälte – beauftragen, sich mit den ganzen Straftaten zu befassen. Immerhin organisieren die Regierungen diese Straftaten au masse. Folglich sollten sich Eltern betroffener Kinder nicht auf's Strafrecht verlassen, sondern besser ihre Kinder von vornherein dem Zugriff der Giftspritze entziehen.

Es bleibt keine andere Möglichkeit.

Der totale Impfkrieg – Ein krankes Volk wegsperren

Über Jahrhunderte waren die Menschen im Aberglauben befangen, sie wären gesund auf die Welt gekommen. Dank der pharmakologischen Wissenschaft ist uns heute bekannt, dass nur die Krankheit der Normal-Zustand ist. Es ist eine heroische Aufgabe, diesen alten Aberglauben auszurotten. Unter dem Slogan „Nur Kranke können gesund werden“, führt die Merkel-Spahn-Regierung diesen heldenhaften Kampf zu unserem Wohl: In der einen Hand die Spritze, in der anderen Hand den Impfpass, kann es ihr gelingen. Um mit Kanzleramtsminister Helge Braun zu reden: „Geimpfte werden mehr Freiheiten haben als Ungeimpfte“. So ist das Ziel abgesteckt: In einer Gesellschaft der Kranken das gesunde Volksempfinden zu mobilisieren.

Den Artikel gibt's hier.

Maskenpflicht - wo bleiben die Beweise für den Nutzen?

Maskenpflicht - wo bleiben die Beweise für den Nutzen? -

Vorigen Freitag wurde mir wieder eine der unsinnigsten Corona Maßnahmen vor Augen geführt. Auf dem Weg zum Kauf eines Notebooks musste ich in Wien in ein Shopping Center. Wie gewohnt aus Niederösterreich eilte ich hinein und wurde bereits nach 20 Metern von einem Möchtegern-Blockwart angeschrien, ob ich die Gesetze nicht kenne und ich sollte sofort … Weiterlesen Maskenpflicht – wo bleiben die Beweise für den Nutzen? →

Den Artikel gibt's hier.

Private Finanzgeschäfte von BaFin-Beschäftigten

c) Wie viele der gemeldeten privaten Finanzgeschäfte haben einen Bezug zur Wirecard AG?

Im Jahr 2019 wurden 143 private Finanzgeschäfte mit Bezug zur Wirecard AG angezeigt, im Jahr 2020 wurden 334 und im Zeitraum vom 1. Januar bis 31. Juli 2021 wurden 8 derartige Geschäfte angezeigt.

Den Bericht gibt's hier. (Sicherungskopie)

Die US-Medikamentenaufsichtsbehörde FDA kündigt an, dass sie Pfizer/BioNTech eine volle Zulassung gewähren werden, bevor die Vorstudien zu Wirksamkeit und Sicherheit des Medikamentes überhaupt abgeschlossen sind

Pfizer Inc. PFE, +2.48% and U.S. shares of BioNTech SE BNTX, +9.58% rose in the extended session Friday following reports that the drug makers will likely get full Food and Drug Administration approval for their COVID-19 vaccine sometime next week. Pfizer shares rose more than 2% after hours, following a 0.2% decline to close at $48.72, and BioNTech’s ADRs rallied more than 5%, following a 5.1% gain to close at $348.68. Late Friday, The Wall Street Journal and The New York Times reported that the FDA could approve the vaccine, which up until now has been distributed on an emergency basis, as early as Monday but could possibly go past that if regulators need more time to review data. The Department of Health and Human Services recently announced that a third dose, or a booster, of the vaccine would be available in mid-September to those who already received their first two shots. Back in July, Pfizer and BioNTech reported encouraging data on a vaccine booster shot targeting the delta variant of the virus.

Pfizer Inc. PFE, +2,48% und die US-Aktien von BioNTech SE BNTX, +9,58% stiegen in der verlängerten Börsensitzung am Freitag, nachdem berichtet wurde, dass die Arzneimittelhersteller wahrscheinlich irgendwann nächste Woche die volle Zulassung der Food and Drug Administration für ihren Impfstoff COVID-19 erhalten werden. Die Aktien von Pfizer stiegen nachbörslich um mehr als 2 %, nachdem sie um 0,2 % gesunken waren, und schlossen bei 48,72 $, und die ADRs von BioNTech stiegen um mehr als 5 %, nachdem sie um 5,1 % gestiegen waren und bei 348,68 $ schlossen. Am späten Freitag berichteten das Wall Street Journal und die New York Times, dass die FDA den Impfstoff, der bisher nur als Notlösung verteilt wurde, bereits am Montag genehmigen könnte, aber möglicherweise auch später, wenn die Behörden mehr Zeit für die Prüfung der Daten benötigen. Das Department of Health and Human Services hat vor kurzem angekündigt, dass eine dritte Dosis oder eine Auffrischungsimpfung des Impfstoffs für diejenigen, die bereits die ersten beiden Impfungen erhalten haben, ab Mitte September erhältlich sein wird. Bereits im Juli hatten Pfizer und BioNTech ermutigende Daten zu einer Auffrischungsimpfung gegen die Delta-Variante des Virus vorgelegt.

Den Bericht gibt's hier. Ein wohl völlig einmaliger Vorgang in der Geschichte der Medikamenten-Zulassungen – der jedoch nicht lange einmalig bleiben wird. Schliesslich warten noch weitere experimentelle “Impfungen” auf die Generalzulassung, so dass die Impfpflicht legal werden kann.

In Ländern mit hoher Impfquote gibt es die höchsten Zahlen an Corona-Toten, in Ländern mit niedriger Impfquote die niedrigsten

Was auch eine grosse Rolle spielt, ist die Qualität der ärztlichen Versorgung sowie die Altersstruktur der Bevölkerung, aber der Zusammenhang ist eindeutig: die “Impfungen” reduzieren nirgends die Todeszahlen.

Cumulative confirmed COVID-19 deaths per million people

Indien hat eine Impfquote von 7 %. Die Leute dort werden mit Ivermectin behandelt. Weissrussland hat nie bei der Impfkampagne mitgemacht, und hat auch sonst keine Massnahmen erlassen.

Die “Impfung” funktioniert nicht.

Die Eltern-Revolte

Baden-Württemberg will Eltern zwingen, ihre Kinder einem Schulalltag mit Maske und 3G-Regel auszuliefern — doch es regt sich Widerstand.

In den meisten Bundesländern sind die Schulferien vorüber. Der Sommer hat Kindern und Eltern eine kurze Ruhepause gegeben, eine Zeit, in der sie frei atmen konnten. Mit Beginn des neuen Schuljahrs geht es zurück in die Klassenzimmer — jedoch nicht für alle Kinder. Nach einer neuen Verordnung des Landes Baden-Württemberg werden nur noch Kinder zum Präsenzunterricht zugelassen, die nachgewiesenermaßen entweder geimpft, genesen oder getestet sind. Masken sind in jedem Fall weiterhin Pflicht. Wer diese Kriterien nicht erfüllt, ist zudem nicht berechtigt, die Schulpflicht durch Teilnahme am Fernunterricht zu erfüllen. Wörtlich heißt es in einer neuen Bekanntmachung des Kultusministeriums: „Die Nichterfüllung der Schulpflicht in der Präsenz aufgrund der Zutritts- und Teilnahmeverbote nach Satz 1 gilt als Verletzung der Schulbesuchspflicht im Sinne von § 72 Absatz 3 und §§ 85 Absatz 1, 86 und 92 SchG.“ Das bedeutet, dass Eltern, die dieser Verordnung nicht nachkommen, sich strafbar machen. Doch es formiert sich Widerstand. Kerstin Chavent sprach mit Christiane Panno, Pressesprecherin des Vereins „Eltern stehen auf“, und dessen Vorsitzender Cristin Burg.

Das Interview gibt's hier.

Wie unsere Demokratie in den Faschismus abdriftet und was der Antisemitismusbeauftragte Baden-Württembergs damit zu tun hat

Das aber nun sogar ein Antisemitismusbeauftragter – also jemand, welcher gerade deswegen im Amt ist, um den Anfängen zu wehren – verlangt, dass, Zitat:

„Ich würde Herrn Aiwanger dringend dazu aufrufen, dass er sich als stellvertretender Ministerpräsident entweder zur Wissenschaft bekennt – oder Konsequenzen für sich zieht. Ein öffentliches Amt sollte in Deutschland nicht mit Wissenschaftsleugnung vereinbar sein.“

und das der SWR diese, im Angesicht der deutschen Geschichte geäußerte Ungeheuerlichkeit unreflektiert weiterverbreitet, zeigt einmal mehr, dass der „Kampf wider des Vergessens“ in Deutschland selbst bei Personen zur sinnentleerten Worthülse verkommen ist, welche dafür bezahlt werden um genau dies zu verhindern.

Den Artikel gibt's hier.

Samantha Power von USAID treibt den Zynismus über den Internationalen Strafgerichtshof auf die Spitze

in 2014 when Power was U.S. ambassador to the U.N. during the Obama administration, she personally attempted to prevent the Palestinian Authority from joining the ICC — that is, exactly what she now praises Sudan for doing. At the same time, she loudly supported an attempt by the U.N. Security Council to refer Syria to the ICC for an investigation into atrocities on all sides during the country’s civil war.

2014, als Power während der Obama-Regierung US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen war, versuchte sie persönlich, den Beitritt der Palästinensischen Autonomiebehörde zum IStGH zu verhindern – also genau das, wofür sie jetzt den Sudan lobt. Gleichzeitig unterstützte sie lautstark einen Versuch des UN-Sicherheitsrats, Syrien an den IStGH zu verweisen, um eine Untersuchung der Gräueltaten auf allen Seiten während des Bürgerkriegs in diesem Land durchzuführen.

Den Bericht gibt's hier.

Australier wollen Regierung stürzen

Die Bürger in Australien sprechen jetzt offen darüber, ihre Regierung zu stürzen und koordinieren offen einen Erstschlag: Eine landesweite Stilllegung des Lkw-Verkehrs ab dem 31. August. Es wird NICHTS mehr transportiert werden, bis die Regierung wieder unter die Kontrolle der Bürger kommt.

Den Bericht gibt's hier.

Sie beabsichtigen, die Regierung zu stürzen, indem sie den gesamten Lkw-Verkehr auf dem Kontinent stoppen. NICHTS wird mehr per LKW transportiert, nirgendwohin. Da alles, außer Elektrizität und Erdgas, irgendwann per LKW transportiert werden MUSS, wird sich ab dem 31. August in Australien absolut nichts mehr bewegen.

Seine Exzellenz, Dom Tomé, Bischof von Rio, hat beim Schwulen-Sexting per Videokonferenz mit seinem Partner ein Bisschen gewichst. Das Problem: der Film ist im Internet aufgetaucht.

(Quelle: Diário da Região)

Ich möchte hier mal betonen:

  • der andere Mann war ebenfalls volljährig

  • das ist eine Verletzung der Privatsphäre der beiden Männer

  • der Bischof hat keine Kinder gefickt oder auch nur betatscht, sondern nur mit einem Erwachsenen Mann Sex gemacht

Wenn die Katholen mal ihre Heuchlerei aufgeben könnten, dann wäre sowas entweder eine Nullnachricht, oder aber ich würde es bringen, weil es eine Verletzung der Privatsphäre darstellt. Tun sie aber bisher nicht. Und da liegt das Problem. Statt dass die Katholen mal ihre ganzen Kinderficker abräumen, musste Bischof Tomé zurücktreten – obwohl er nichts gemacht hat, was nicht praktisch jeder andere Mensch auf der Welt auch hin und wieder macht.

Die Zigarette danach

Die Arzneimittelaufsichtsbehörde von Grossbritannien wird von der Bill & Melinda Gates Foundation “finanziert”

We do receive funding from the Bill and Melinda Gates Foundation as well as other sources outside government such as WHO. This funding mainly supports work to strengthen regulatory systems in other countries. The majority of our income comes from the pharmaceutical industry through fees. For example, all Marketing Authorisation applicants have to pay a fee.

Wir erhalten Finanzmittel von der Bill and Melinda Gates Foundation sowie aus anderen Quellen außerhalb der Regierung wie der WHO. Mit diesen Mitteln wird hauptsächlich die Arbeit zur Stärkung der Regulierungssysteme in anderen Ländern unterstützt. Der Großteil unserer Einnahmen stammt von der Pharmaindustrie in Form von Gebühren. So müssen beispielsweise alle Antragsteller auf eine Marktzulassung eine Gebühr entrichten.

(Quelle: Regierung Grossbritanniens)

Mir tut Prof. Schrappe leid

Jetzt darf er auch noch dem Gericht erklären (Sicherungskopie), weshalb das keine Inzidenz ist, mit der das RKI herumdilletiert. Dabei weiss das jeder Student, der Statistik 1 bestanden hat. Dafür ein Gutachten, eieieiei. Vielleicht sollte man den Tierarzt mal abberufen. Der ist in etwa so kompetent wie die Verteidigungsministerin beim Afghanistanrückzug.

Bin mal gespannt, ob das RKI jemanden findet, der sich mit einem Gegengutachten zum Volltrottel macht. Wir reden hier schliesslich vom Einmaleins der Statistik und nicht gerade von höherer Mathematik. Aber he, die Niveauskala ist ja nach unten offen. Auch beim Schweizer BAG gibt es nach wie vor keine repräsentativen Kohortenstudien zum Pandemieverlauf. Offensichtlich will man hier wie da überhaupt nicht wissen, was tatsächlich der Fall ist. Stattdessen erfindet man lieber sinnlose Masszahlen, mit denen man beliebigen Unsinn behaupten kann.

Infektionsverstärkende Anti-SARS-CoV-2-Antikörper erkennen sowohl den ursprünglichen Wuhan/D614G-Stamm als auch Delta-Varianten. Ein potenzielles Risiko für Massenimpfungen?

  • Infection-enhancing antibodies have been detected in symptomatic Covid-19.

  • Antibody dependent enhancement (ADE) is a potential concern for vaccines.

  • Enhancing antibodies recognize both the Wuhan strain and delta variants.

  • ADE of delta variants is a potential risk for current vaccines.

  • Vaccine formulations lacking ADE epitope are suggested.

  • Bei symptomatischem Covid-19 wurden infektionsfördernde Antikörper nachgewiesen.

  • Antikörperabhängiges Enhancement (ADE) ist ein potenzielles Problem für Impfstoffe.

  • Verstärkende Antikörper erkennen sowohl den Wuhan-Stamm als auch Delta-Varianten.

  • ADE von Delta-Varianten ist ein potenzielles Risiko für aktuelle Impfstoffe.

  • Es werden Impfstoffformulierungen vorgeschlagen, denen das ADE-Epitop fehlt.

Die Studie gibt's hier. (Sicherungskopie)

Weil es gerade diskutiert wird: wenn man obduziert, dann gibt es bei an COVID-19 Verstorbenen so gut wie nie Myocarditis (Herzentzündung)

“What we can conclude is that in the histological examination, we just don't find [myocarditis] very commonly,” he added. “That’s supported by our own data of the hearts we examined. They didn’t have any evidence of myocarditis.”

“Wir können daraus schließen, dass wir bei der histologischen Untersuchung [Myokarditis] einfach nicht sehr häufig finden”, fügte er hinzu. “Das wird durch unsere eigenen Daten der untersuchten Herzen bestätigt. Sie wiesen keinerlei Anzeichen von Myokarditis auf.”

Den Bericht gibt's hier. Die Behauptung, die “Impfung” würde vor Herzentzündung schützen, weil sie ja angeblich die Erkrankung an COVID-19 verhindere (was im Übrigen auch nicht stimmt), ist also gleich doppelt falsch.

Wollte man das Gegenteil belegen – falls COVID-19 überhaupt häufig Myocarditis auslösen würde – dann müsste man erst einmal zeigen, dass die “Impfungen” diesen Effekt abmildern. Momentan ist nur das Gegenteil gezeigt, nämlich dass die “Impfungen” in einigen Fällen Myocarditis erzeugen und nicht etwa verhindern.

Ich hab mir mal den Dr. Sean M. Brooks angeschaut, dessen Video gerade viral geht

Ich meine das hier; Dr. Brooks malt hier den Worst Case an die Wand, wie es mit den “Impfungen” enden könnte:

Der Mann existiert. Seine Doktorarbeit ist echt (Sicherungskopie). Dr. Brooks ist Hochschullehrer in der Lehrerausbildung. Man findet Artikel von ihm, einen Podcast zu Bildungsthemen, und er hat (im Wesentlichen im Selbstverlag) Bücher veröffentlicht. Expertise in einem Fachgebiet wie Medizin, Epidemologie oder sonst einem der relevanten Themengebiete scheint er allerdings keine zu besitzen.

Was Brooks in seiner Rede erläutert, sind tatsächliche Gefahren, die durch Infektionsverstärkende Antikörper eintreten könnten. Allerdings beschränkt er sich in seiner Darstellung jeweils auf die schlimmstmögliche Annahme, die man treffen kann. Er sieht das Thema also kohlrabenschwarz.

Schlimmer als die Seuche? Überprüfung einiger möglicher unbeabsichtigter Folgen der mRNA-Impfstoffe gegen COVID-19

Operation Warp Speed brought to market in the United States two mRNA vaccines, produced by Pfizer and Moderna. Interim data suggested high efficacy for both of these vaccines, which helped legitimize Emergency Use Authorization (EUA) by the FDA. However, the exceptionally rapid movement of these vaccines through controlled trials and into mass deployment raises multiple safety concerns. In this review we first describe the technology underlying these vaccines in detail. We then review both components of and the intended biological response to these vaccines, including production of the spike protein itself, and their potential relationship to a wide range of both acute and long-term induced pathologies, such as blood disorders, neurodegenerative diseases and autoimmune diseases. Among these potential induced pathologies, we discuss the relevance of prion-protein-related amino acid sequences within the spike protein. We also present a brief review of studies supporting the potential for spike protein “shedding”, transmission of the protein from a vaccinated to an unvaccinated person, resulting in symptoms induced in the latter. We finish by addressing a common point of debate, namely, whether or not these vaccines could modify the DNA of those receiving the vaccination. While there are no studies demonstrating definitively that this is happening, we provide a plausible scenario, supported by previously established pathways for transformation and transport of genetic material, whereby injected mRNA could ultimately be incorporated into germ cell DNA for transgenerational transmission. We conclude with our recommendations regarding surveillance that will help to clarify the long-term effects of these experimental drugs and allow us to better assess the true risk/benefit ratio of these novel technologies.

Die Operation Warp Speed brachte in den Vereinigten Staaten zwei mRNA-Impfstoffe auf den Markt, die von Pfizer und Moderna hergestellt wurden. Vorläufige Daten deuteten auf eine hohe Wirksamkeit dieser beiden Impfstoffe hin, was dazu beitrug, dass die FDA die Notfallzulassung (EUA) erteilte. Die außergewöhnlich schnelle Entwicklung dieser Impfstoffe durch kontrollierte Versuche und den Masseneinsatz wirft jedoch zahlreiche Sicherheitsbedenken auf. In diesem Bericht beschreiben wir zunächst die Technologie, die diesen Impfstoffen zugrunde liegt, im Detail. Anschließend werden sowohl die Bestandteile dieser Impfstoffe als auch die beabsichtigte biologische Reaktion auf diese Impfstoffe, einschließlich der Produktion des Spike-Proteins selbst, sowie ihr potenzieller Zusammenhang mit einem breiten Spektrum akuter und langfristiger induzierter Pathologien, wie Blutkrankheiten, neurodegenerative Erkrankungen und Autoimmunerkrankungen, untersucht. Im Zusammenhang mit diesen potenziell ausgelösten Pathologien wird die Bedeutung der mit Prion-Proteinen verwandten Aminosäuresequenzen im Spike-Protein erörtert. Außerdem geben wir einen kurzen Überblick über Studien, die die Möglichkeit des “Shedding” von Spike-Proteinen belegen, d. h. die Übertragung des Proteins von einer geimpften auf eine ungeimpfte Person, was bei letzterer zu Symptomen führt. Abschließend gehen wir auf einen häufig diskutierten Punkt ein, nämlich die Frage, ob diese Impfstoffe die DNA der Geimpften verändern könnten oder nicht. Auch wenn es keine Studien gibt, die dies eindeutig belegen, stellen wir ein plausibles Szenario vor, das durch bereits etablierte Wege für die Umwandlung und den Transport von genetischem Material gestützt wird, wonach die injizierte mRNA letztlich in die DNA der Keimzellen aufgenommen und transgenerational übertragen werden könnte. Wir schließen mit unseren Empfehlungen zur Überwachung, die zur Klärung der langfristigen Auswirkungen dieser experimentellen Medikamente beitragen und es uns ermöglichen werden, das tatsächliche Risiko-Nutzen-Verhältnis dieser neuartigen Technologien besser zu bewerten.

Die Studie gibt's hier. (Sicherungskopie)

Update: hier gibt es eine deutsche Übersetzung (Sicherungskopie).

Todesdrama auf Mallorca: 19-Jähriger Deutscher erleidet am Strand Herzstillstand

War da nicht mal was mit: Menschen mit schweren Vorerkrankungen sollten sich lieber nicht impfen lassen?! Wie kann es also sein, dass sich ein 19-jähriger Junge, der einen angeboren Herzfehler hatte, impfen ließ? Und was für ein Arzt impft so jemanden?

Den Bericht gibt's hier.

Delta-Variante: Die Geimpften sind besorgt und die Wissenschaftler haben keine Antworten

Vaccinated people appear to be getting the coronavirus at a surprisingly high rate. But exactly how often isn’t clear, nor is it certain how likely they are to spread the virus to others. And now, there’s growing concern that vaccinated people may be more vulnerable to serious illness than previously thought.

Geimpfte Menschen scheinen sich erstaunlich häufig mit dem Coronavirus anzustecken. Aber es ist weder klar, wie häufig sie sich anstecken, noch ist sicher, wie wahrscheinlich es ist, dass sie das Virus auf andere übertragen. Und nun wächst die Besorgnis, dass geimpfte Menschen anfälliger für schwere Krankheiten sein könnten als bisher angenommen.

Den Bericht gibt's hier.

Die Hersteller von Impfstoffen geraten unter Rechtfertigungsdruck

Die bisher verabreichten Vakzine gegen Covid-19 sind nicht mehr so wirksam, wie es zu Beginn der Massenimpfungen den Anschein machte. Haben die Hersteller zu viel versprochen? Auch unter Anlegern mehren sich die Zweifel.

Den Bericht gibt's hier.

Liste von 30 Studien, die zeigen, dass Gesichtsmasken gegen COVID-19 nutzlos sind

  1. https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.05.18.21257385v1.full-text

  2. https://swprs.org/face-masks-evidence/

  3. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29395560/

  4. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32590322/

  5. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/15340662/

  6. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26579222/

  7. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31159777/

  8. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4420971/

  9. https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.04.01.20049528v1

  10. https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.03.30.20047217v2

  11. https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMp2006372

  12. https://jamanetwork.com/journals/jama/fullarticle/2749214

  13. https://www.cmaj.ca/content/188/8/567

  14. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5779801/

  15. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19216002/

  16. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4420971/

  17. https://academic.oup.com/cid/article/65/11/1934/4068747

  18. https://www.jstage.jst.go.jp/article/bio/23/2/23_61/_pdf/-char/en

  19. https://link.springer.com/article/10.1007/BF01658736

  20. https://www.journalofhospitalinfection.com/article/0195-6701(91)90148-2/pdf90148-2/pdf)

  21. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2493952/pdf/annrcse01509-0009.pdf

  22. https://web.archive.org/web/20200717141836/https://www.cidrap.umn.edu/news-perspective/2020/04/commentary-masks-all-covid-19-not-based-sound-data

  23. https://www.nap.edu/catalog/25776/rapid-expert-consultation-on-the-effectiveness-of-fabric-masks-for-the-covid-19-pandemic-april-8-2020

  24. https://www.nap.edu/read/25776/chapter/1#6

  25. https://wwwnc.cdc.gov/eid/article/26/5/19-0994_article

  26. https://academic.oup.com/annweh/article/54/7/789/202744

  27. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6599448/

  28. https://www.acpjournals.org/doi/10.7326/M20-1342

  29. https://link.springer.com/article/10.1007/s00392-020-01704-y

  30. https://clinmedjournals.org/articles/jide/journal-of-infectious-diseases-and-epidemiology-jide-6-130.php?jid=jide

  31. https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S1130147308702355

(via Great Game India)

Eine kleine Übersicht über die adversen Effekte bei den Corona-“Impfungen”

Die Zahl der gemeldeten Fälle über die Jahre im Vergleich; ganz rechts 2021, das Jahr der Corona-“Impfungen”:

Eine Übersicht über die adversen Effekte bei den Corona-“Impfungen”

Guillain-Barré-Syndrom (GBS): Tausende Fälle gemeldet

Menstruationsstörungen, Fehlgeburten und Geburtsfehler: Zehntausende Fälle gemeldet

Menstruationsstörungen, Fehlgeburten und Geburtsfehler

Herzmuskelentzündung und Herzinfarkt auch bei sehr jungen Menschen: Tausende Fälle, jüngstes Opfer 12 Jahre alt

Herzmuskelentzündung und Herzinfarkt auch bei sehr jungen Menschen

Blutgerinnsel und Schlaganfälle: Tausende Fälle, darunter Todesfälle von jungen Frauen sowie Amputationen wie hier im Bild

Blutgerinnsel und Schlaganfälle

Schwere Hautreaktionen: sehr häufig

Schwere Hautreaktionen

Augenerkrankungen und Blindheit: Tausende Fälle gemeldet

Augenerkrankungen und Blindheit

Bellsche Lähmung: Zehntausende Fälle

Gürtelrose: Zehntausende Fälle

Gürtelrose

Tinnitus: Zehntausende Fälle gemeldet

Tinnitus

Anaphylaktischer Schock: Tausende Fälle

(Quelle: Swiss Policy Research)

Stand 20.8.2021 sind 244'362 Meldungen über schwere Impfschäden bei der EMA eingegangen, davon 1'539 Meldungen über Kinder

Gemeldet wurden 13'432 Todesfälle sowie 18'566 lebensbedrohliche adverse Effekte. 17'247 Meldungen liegen über Verkrüppelungen und dauerhafte bleibende Schäden durch die ”Impfungen” vor. Insgesamt 71'375 Meldungen gibt es über Krankenhauseinlieferungen nach “Impfung”.

Betroffen sind laut Meldungen bei den schweren Nebenwirkungen sowie bei den lebensbedrohlichen Zwischenfällen vor allem Menschen der Personengruppe zwischen 18 und 64 Jahren. Laut Meldungen sterben noch mehr Personen der Altersgruppe 65-85 Jahre, jedoch holen die 16-64-Jährigen bei den Impftoten auf, denn es werden immer mehr. Verkrüppelungen und bleibende Schäden haben laut Meldungen vor allem Personen der Altersgruppe von 18 bis 64 Jahren hinzunehmen. Ganz ähnlich sieht es bei den Krankenhauseinweisungen aus.

Grob kann man also sagen, die Jungen werden Krüppel oder sterben, und die Alten sterben eigentlich meist gleich. Wenn jetzt der Impfbus in die Schule kommt, wird sich das Ganze wohl zum Nachteil der Kinder verschieben.

(Quelle: Tagesreport schwerwiegender Nebenwirkungen der Covid-19- Impfungen)

Lüge als faschistisches Staatsprinzip – Allzeittief bei Auslastung der Intensivstationen – Gesundheitsminister Spahn spricht trotzdem aktuell von „Verschärfung der Situation“

Die „Lage“ verschärft sich also gerade wieder mal. Auf den Intensivstationen gingen die „COVID-19-Zahlen“ hoch. Ein kurzer Blick ins Intensivregister, – immerhin eines der Instrumente, welches auch mit Unterstützung des Gesundheitsministers im Frühling 2020 ins Leben gerufen wurde, um sich ein realistisches Bild von der „Überlastung“ der Intensivstationen durch COVID-19 machen zu können –, zeigt indes ein Allzeittief der dort erfassten (Gesamt)Belegungen

Den Artikel gibt's hier. Kay-Uwe Hegr ist sauer. Und es reicht auch langsam mit dem Blödsinn.

Die Corona-Maske in Zahlen

Maskenmüll

  • 129'000'000'000 Masken pro Monat

  • 3'000'000 Million Masken pro Minute

  • 96 verschiedene Pathogene bei benutzen Masken für Kinder gefunden

  • 47 Studien darüber, dass Masken gegen Covid nichts nützen

  • 32 Studien, die den negativen Einfluss auf die Gesundheit der Träger nachweisen

  • 7 Masken-Polymere enthalten inhalierbare Nanopartikel

  • 71 % der “Fall-Patienten” trugen “immer eine Maske”

Quellen und Erläuterungen gibt's hier.

Pfizer COVID-19-Impfstoff wird mit seltenen Fällen von Augenentzündungen in Verbindung gebracht

Uveitis mit Eiteransammlung im unteren Teil der Vorderkammer des Auges (Hypopyon) sichtbar als gelblicher Flüssigkeitsspiegel. EyeMD (Rakesh Ahuja, M.D.). CC BY-SA 2.5

Habot-Wilner, head of the Uveitis Service at the hospital, found that 21 people (23 eyes) who had received two shots of the Pfizer vaccine developed uveitis within one to 14 days after receiving their first shot or within one day to one month after the second.

Habot-Wilner, Leiterin der Uveitis-Abteilung des Krankenhauses, stellte fest, dass 21 Personen (23 Augen), die zwei Impfungen mit dem Pfizer-Impfstoff erhalten hatten, innerhalb von einem bis 14 Tagen nach der ersten Impfung oder innerhalb eines Tages bis zu einem Monat nach der zweiten Impfung eine Uveitis entwickelten.

Unerwartet starkes Wachstum der Wälder Russlands mildert Klimafolgen durch Abholzung der Tropen

Das bisherige Wachstum der Wälder reiche dem Forscherteam zufolge aus, um den Rückgang der tropischen Regenwälder auszugleichen. „Die Zunahme der Bestandsakkumulation in russischen Wäldern zwischen 1988 und 2014 weist dieselbe Amplitude auf wie die Nettowaldbestandsverluste in tropischen Ländern“. Jedoch sei erwiesen, dass es in den kommenden Jahren bei zunehmender Klimaverschlechterung zu weiteren, großflächigen Waldbränden kommen wird. Damit hier eine Balance stattfinden kann, sei es erforderlich, die bestehenden Wälder Russlands und auch weltweit aufzuforsten. Dazu bedürfe es einer engen Zusammenarbeit von Wissenschaft und Politik, um eine nachhaltige Waldbewirtschaftung zu erarbeiten und umzusetzen.

Den Bericht gibt's hier.

Erfinder der mRNA Impfstoffe Robert Malone warnt vor Gefahren der Impfkampagne

Nicht nur demokratische Regierungen sind totalitär geworden, sondern auch private Unternehmen, die sich über die Nürnberger Gesetze hinwegsetzen und vorschreiben, dass Mitarbeiter mit dem Covid-Impfstoff geimpft werden müssen. Eine Impfung ist ein medizinischer Eingriff und erfordert eine informierte Zustimmung.

Den Artikel gibt's hier.

Ab der 35-Minuten-Marke kommt Malone zum Kern des Dilemmas, vor dem wir stehen. Er macht kristallklar, dass die Behörden sich geirrt haben und dass es keine Hoffnung gibt, dass diese Impfstoffe die Lösung sind. Er macht deutlich, dass sich die Delta-Variante in der Bevölkerung ausbreiten wird und dass keine noch so gute Impfung, keine Maske und keine Lockdowns etwas dagegen ausrichten können, – letzteres ist gerade in Australien zu beobachten. Der Schwerpunkt muss auf die Behandlung verlagert werden. Es gibt bekannte wirksame Behandlungsmethoden, und weitere werden derzeit entwickelt und getestet. Malone selbst wurde durch Ivermectin geheilt.

Glücklicherweise, so berichtet er, ist die Delta-Variante weniger gefährlich als Covid-19, aber künftige Varianten sind es vielleicht nicht, wenn wir weiterhin einen Impfstoff verwenden, der neue Varianten darauf trainiert, dem Immunsystem zu entkommen.

Zum ersten Mal in der Geschichte wurde die Weltbevölkerung für klinische Massentests eines experimentellen Impfstoffs verwendet. Die Beweise häufen sich. Offizielle Datenbanken berichten eine außerordentliche Anzahl von Todesfällen und Verletzungen im Zusammenhang mit dem Covid-Impfstoff.

Kampf gegen eine Seuche oder Kampf gegen die Verfassung?

Ich bin einer der wenigen noch lebenden Menschen, die aktiv bei der Ausrottung einer wirklich tödlichen Seuche, nämlich der Pocken, mitgearbeitet haben. Anfang der 1970er Jahre war ich zwei Jahre lang im Pockenausrottungsprogramm der WHO als Surveillance Officer zuständig für die Ausrottung der Pocken im Landkreis Wollamo in Äthiopien.

Die Pocken waren eine durch einen Virus verursachte Krankheit, die im Lauf der Geschichte unzählige Menschenleben gefordert hat, besonders in Gebieten, wo keine natürlichen Abwehrkräfte in der Bevölkerung vorhanden waren (zum Beispiel in Amerika). Die beiden Varianten Variola maior und Variola minor unterschieden sich hauptsächlich durch die Todesquote – 30% bzw. 10% – der Erkrankten starben daran.

Voraussetzung für die Ausrottung der Pocken wie auch jeder anderen durch Viren verursachten Krankheit ist eine hundertprozentig wirksame Impfung. Für das Pockenausrottungsprogramm wurden eine eigene Impftechnik und Impfstoffe entwickelt, die dieser Anforderung entsprachen.

Alles andere als ein hundertprozentiger Schutz vor der Infektion hätte die Arbeit im Pockenausrottungsprogramm zu einem Himmelfahrtskommando gemacht, da man immer wieder in unmittelbaren Kontakt mit Pockenkranken gekommen ist. Irgendwelche nicht 100%ig virendichten Masken oder gar der sogenannte Mund- und Nasenschutz kamen natürlich nicht in Frage. Auch sogenanntes Social Distancing war kein Thema. Von einer Handhygiene konnte in Gebieten, wo oft kaum sauberes Trinkwasser zur Verfügung stand, keine Rede sein.

Alle von der österreichischen Bundesregierung und den Landesregierungen gepredigten und angeordneten Maßnahmen zum “Schutz vor einer Infektion” spielten also bei der Bekämpfung und Ausrottung einer wirklich gefährlichen Viruskrankheit keine Rolle, da sie für den Ernstfall ganz und gar untauglich sind. Wie man auf die Idee kommen kann, eine der Grippe ähnliche Krankheit mit derlei stümperhaften Methoden zu “bekämpfen” oder gar “auszurotten”, ist mir nicht nachvollziehbar.

Woher die Idee stammt, gesunde – sprich symptomfreie – Menschen laufend irgendwelchen Tests zu unterziehen – zu unterwerfen ist hier wohl der zutreffende Ausdruck – wird ebenfalls geklärt werden müssen. Bei der Ausrottung der tödlichen Pocken und bei der ernsthaften Bekämpfung anderer Seuchen spielten derlei Dinge keine Rolle.

Den Bericht gibt's hier.

Sieben Lügen über Afghanistan

Während die westlichen Medien über den Fall Kabuls berichten, wiederholen sie ohne nachzudenken sieben Lügen der westlichen Propaganda. Indem sie die Geschichte Afghanistans falsch einschätzen, verschleiern sie die Verbrechen, die in diesem Land begangen wurden, und machen es unmöglich, das Schicksal vorherzusagen, das Washington ihm zugeschrieben hat. Und wenn die Taliban nicht die Schlimmsten wären...

Die Analyse gibt's hier.

Der verarmte Diskurs

Die Erzeugnisse der „Leitmedien“ wirken zunehmend wie aus einem Guss — diese Eindimensionalität gefährdet mittlerweile die Demokratie.

„Und wenn alle anderen die von der Partei verbreitete Lüge glaubten — wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten —, dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit“, so George Orwell in „1984“. Diversität sucht man in der Leitmedienlandschaft vergebens. Immer mehr Zeitungen finden sich in den Händen weniger und einflussreicher Medienunternehmen wieder. Entsprechend eintönig lesen sich die Artikel, die augenscheinlich der gleichen Textbaustein-Schmiede entstammen. Das Problem dabei ist nicht nur die mediale Ödnis, die entsteht, wenn von der Nordsee bis zu den Alpen alle Zeitungen im Gleichklang publizieren; auch der für eine Demokratie so notwendige, facettenreiche und vielseitige Diskurs geht verloren. Das birgt eine nicht zu unterschätzende Gefahr. Statt also nur über die Medieninhalte zu sprechen, müssen wir wieder damit anfangen, eine Debatte über Medienkonzentration zu führen. Ein Kommentar von Michael Meyen, Autor des Spiegel-Bestsellers „Die Propaganda-Matrix“.

Den Kommentar gibt's hier.

Anti-Atomwaffen-Kampagne ruft auf zu Menschenkette am Fliegerhorst Büchel zum 5. September

Die Kampagne “Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt” ruft auf zu einer Menschenkette gegen Atomwaffen am 5. September am Fliegerhorst Büchel in der Eifel. Mit der Menschenkette am letzten Stationierungsort von US-Atomwaffen in Deutschland bringt die Kampagne das Thema Atomwaffen und nukleare Abrüstung in den Wahlkampf ein. Die Debatte der letzten Jahre um die Fortführung der nuklearen Teilhabe und das Inkrafttreten des Atomwaffenverbotsvertrags (AVV) bestärkt die atomwaffenfrei-Kampagne darin, den Druck auf die Parteien gerade jetzt im Vorfeld der Bundestagswahl zu erhöhen.

Den Demoaufruf gibt's hier.

Swissmedic gibt nun 1'537 Meldungen über schwere Impfschäden in der Schweiz zu

Die Zahlen der Schweizer Impfaufsicht sind nicht plausibel. Es ist zu erwarten, dass in der Schweiz in etwa dieselbe Zahl von Impfschäden gemeldet wird wie in der sie umgebenden EU. Dort sind es jedoch bereits 200'000 schwere Fälle von Impfschäden. Die EU hat 447 Millionen Einwohner, die Schweiz 8.6 Millionen. Es müssten also in etwa 3800 Meldungen vorliegen und nicht weniger als die Hälfte davon.

Anders als die EU gibt Swissmedic jedoch keinen Zugang zu den Meldedaten, sondern veröffentlicht nur angebliche summarische Auswertungen davon. Eine Überprüfungsmöglichkeit für die Öffentlichkeit besteht nicht wie in der EU. Wobei auch bei der EU von einer Meldequote von zwischen 1 % und 10 % ausgegangen wird. Das heisst, pro gemeldetem Fall gibt es eine Dunkelziffer zwischen 9 bis 99 nicht gemeldeter Fälle.

Ich wohne in der Schweiz. In meinem direkten Umfeld gibt es jede Menge Impfschäden. Die überwiegende Mehrheit erzählt, wie die “Impfung” “hart” war und tage-, manchmal wochenlang “Probleme” gemacht habe: Hautausschlag, Übelkeit, Müdigkeit und Antriebslosigkeit, Schmerzen, die übliche Reaktion auf die “Impfstoffe” eben. Ich habe dagegen noch nie jemanden getroffen, der mir gesagt hat, dass dieses Problem etwa an Swissmedic gemeldet worden wäre. Ich frage immer, und bekomme immer dieselbe Antwort: nein, es sei nicht gemeldet worden. Praktisch jeder hält das für “normal” und sieht keine Veranlassung, solche adversen Effekte zu melden. Das entspricht auch der Erfahrung in der Firma: man hat sich daran gewöhnt, dass eine “Impfung” bedeutet, die Person ist zwei Tage bis eine Woche krank. Das ist der Regelfall.

Neues von der Kinderfickerfront: Das Paul-Ehrlich-Institut räumt in 24 Fällen ein, dass sie Jugendliche herzkrank gespritzt haben

Bei sieben weiblichen Jugendlichen sei eine anaphylaktische Reaktion aufgetreten, zudem seien sechs Krampfanfälle gemeldet worden.

Den Bericht gibt's hier. Die Zahlen sind wenig glaubwürdig. Die Dunkelziffer dürfte um einiges höher liegen. Da Jugendliche rein gar nichts von einer “Impfung” gegen eine Krankheit haben, die sie selber praktisch nicht gefährdet, handelt es sich in allen Fällen um ärztliche Kunstfehler.

Prof. Luc Montagnier, Nobelpreisträger und Entdecker des HIV-Virus: “Die Varianten stammen von Impfungen”

Le grand scientifique Luc Montagnier expose les dangers de la vaccination qui fait croire qu’elle lutte contre la pandémie. Or, c’est le contraire, elle la nourrit ! De plus, le virus variant résiste à la vaccination : « les nouveaux variants sont créés par la sélection des anticorps produits par la vaccination ».

Der große Wissenschaftler Luc Montagnier entlarvt die Gefahren der Impfung, die den Menschen vorgaukelt, dass sie die Pandemie bekämpft. Das Gegenteil ist der Fall: Es nährt sie! Außerdem ist die Virusvariante resistent gegen die Impfung: “Neue Varianten entstehen durch die Selektion der durch die Impfung gebildeten Antikörper”.

Den Bericht gibt's hier. Siehe dazu auch Luc Montagnier: «Der Mensch arbeitet an seinem eigenen Untergang».

“Liebe Eltern,

ich habe mich dazu entschlossen, in meiner Praxis keine Kinder- und Jugendlichen gegen SarsCov2 zu impfen, obwohl die STIKO nach wochenlangem politischen Druck eine Empfehlung zur Impfung von 12-17-Jährigen ausgesprochen hat.

Dies ist für mich insbesondere deswegen eine schwerwiegende Entscheidung, als dass ich bisher nach STIKO-Empfehlung geimpft und der STIKO bezüglich Ihrer Kompetenz und Unabhängigkeit vertraut habe.

Für jedes ärztliche Handeln gilt der Leitsatz „zuallererst nicht schaden“. So muss der potentielle Nutzen einer medizinischen Maßnahme oder auch einer Impfung größer sein als deren potentielles Risiko.

Der Nutzen der Covid-Impfung für ältere Patienten mit bestimmten Vorerkrankungen ist aller Wahrscheinlichkeit höher als deren Risiko.

Für Kinder und für junge Menschen ist meiner Einschätzung nach aber die Verhältnismäßigkeit der Risiko-Nutzen-Abwägung nicht gegeben.

Bei den derzeitigen Covid-19-Impfungen handelt es sich um neuartige Impfungen, die in sehr wenigen Monaten entwickelt und anschließend im Rahmen eines pandemischen „Notfalles“ eine bedingte, sogenannte Notfall-Zulassung, erhalten haben.

Diesen Notfall kann ich bei jungen Patienten und insbesondere bei Kindern beim besten Willen nicht erkennen.

Weiterlesen…

Der US-Bundesstaat Iowa hebt den Pandemiestatus für COVID-19 auf und erklärt die Krankheit für endemisch

It is endemic in the population. What that means is it’s just expected to be there, kind of like the flu during flu season. I think people are hoping this will go away, but it’s not going to go away. Endemic means to assume it to be in the population, and that we’re going to have to learn to live with this.

Sie ist in der Bevölkerung endemisch. Das heißt, es wird einfach erwartet, dass sie auftritt, so wie die Grippe während der Grippesaison. Ich glaube, die Leute hoffen, dass sie wieder verschwindet, aber das wird nicht der Fall sein. Endemisch bedeutet, dass man davon ausgeht, dass es in der Bevölkerung vorkommt, und dass wir lernen müssen, damit zu leben.

Den Bericht gibt's hier.

Nachrichten im Vergleich

Taliban in Afghanistan: Wie regelt die Scharia Frauenrechte?

Denn man dürfe nicht vergessen, dass die Unterwerfung der Frau, das starke Patriarchat eine lokale Tradition in weiten Teilen Afghanistans habe, allen voran bei den religiösen Eliten sowie politischen Führern, sagt Susanne Schröter. Das sei auch ein Grund, warum diese Form des Islams der Taliban so erfolgreich sei.

(Quelle: MDR)

Frauenrechte Saudi Arabien: Was Frauen dürfen und was nicht

  • Frauen dürfen nicht ihre eigene Meinung äußern. Vor allem, wenn sie den Vorstellungen des Herrscherhauses nicht entsprechen. Immer wieder werden Saudische „Feministinnen“, die das System kritisieren, eingesperrt oder sie verschwinden.

  • Frauen dürfen nicht ohne männlichen Vormund vor Gericht erscheinen oder ohne dessen Zustimmung aus dem Gefängnis entlassen werden.

(Quelle: Focus)

Studien über Verbreitung der Delta Variante durch Geimpfte

Immer mehr Studien bestätigen, dass Geimpfte von Delta genauso infiziert werden können wie Ungeimpfte und es auch genauso weitergeben können. In Studien dazu wird viel Aufwand getrieben. Was aber hartnäckig ignoriert wird, ist die Tatsache, dass auch diese Coronavirus schon längst endemisch geworden ist und dadurch weniger gefährlich als Grippe geworden ist.

Den Bericht gibt's hier. Da wäre ich vorsichtiger mit der Bewertung. Delta ist sicher hoch ansteckend aber ungefährlich für Ungeimpfte. Falls es nun jedoch in der Breite zu ADE kommen sollte, dann wäre so etwas wie Delta brandgefährlich für alle Geimpfte.

Über alle jemals in den USA zugelassenen Impfstoffe zusammen wurden 21'936 Todesfälle gemeldet. Davon alleine über die Covid-“Impfungen” 13'608, also mehr als über alle anderen zusammen

(Quelle: OpenVAERS)

OpenVAERS ist eine Online-Kopie der VAERS-Datenbank des US-Gesundheitsministeriums. Sie wurde erstellt, weil mehrfach nachträgliche Datenfälschungen im VAERS-System aufgeflogen sind. Die Entwicklerin von OpenVAERS wurde offen angegriffen und an den Pranger gestellt dafür, dass sie eine Kopie der VAERS-Datenbank ins Netz stellt, womit nachträgliche Fälschungen zukünftig leichter auffliegen.

Todesfälle trotz Corona-Impfung: Pflegeheim “sehr betroffen”

Zwei vollständig geimpfte Menschen sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus in einer Rimbacher Pflegeeinrichtung gestorben. Nun sind weitere Heimbewohner positiv getestet worden.

Das muss natürlich weg hinter die Paywall.

Der Druck auf Ungeimpfte in der Schweiz wächst – auch auf die Kinder

Wohl spätestens seit dem gestrigen Tamedia-Artikel müsste der Schweizer Bevölkerung klar geworden sein, dass wir gerade die aggressivste Impfkampagne aller Zeiten erleben. Da wird die ungeimpfte Hälfte der Bevölkerung beschimpft, als Verantwortliche für steigende Fallzahlen gebrandmarkt und mit dem Damoklesschwert Impfzwang massiv unter Druck gesetzt. Auch das BAG empfiehlt in seiner Marketingkampagne den „kleinen Pieks“ nicht aus gesundheitlichen Gründen – die es für über 90% der Menschen auch nicht gibt -, sondern als einzigen Weg, Grundrechte zu erhalten, die ihnen vor 16 Monaten geraubt und seither vorenthalten werden. Es wird gedroht und erpresst statt evidenzbasiert empfohlen. In einem raffinierterem, aber umso eigenmächtigeren Vorgehen empfiehlt das BAG schon seit dem 5. Mai mit einem Schreiben (Sicherungskopie) an diverse Behörden, den Begriff der Urteilsfähigkeit beim Impfentscheid auf Kinder ab 10 Jahren auszuweiten.

Den Bericht gibt's hier. Da haben wohl Leute im BAG Probleme mit ihrer eigenen Urteilsfähigkeit, wenn sie Kinder mit 10 Jahren für urteilsfähig halten.

Die neue Scholastik und die kommende Renaissance

Die neue Scholastik und die kommende Renaissance

Die Menschheitsfamilie steht nicht zum ersten Mal vor einem Wendepunkt. Hexenverbrennung, Ketzerverfolgung, Inquisition, Kreuzzüge standen für den Totalitarismus des Geistes. Die Menschheit hat ihn erlebt und überwunden.

Den Artikel gibt's hier.

Das Antigentest-Paradoxon in Leichter Sprache

Die Politiker und ihre Haus- und Hofvirologen schaffen es, uns mit Diskussionen über Varianten, Inzidenzen 1-, 2-, 3-G Regeln, Gain-of-Function oder natürliches Virus und ähnlichem beschäftigt zu halten. Egal ob das Virus künstlich oder natürlich entstanden ist, es wird, wie alle anderen zuvor, laufend weniger gefährlich. Das ist ein Naturgesetz, das kein Politiker in noch so vielen Talk-Runden oder Pressekonferenzen außer Kraft setzen kann. Das einzige Problem, das wir noch haben, ist, dass uns die Politiker zu den Tests zwingen. Der PCR-Test ist etwas aufwändiger und dauert, aber Antigentest kann man dauernd machen. Warum das völliger Unsinn ist beschreibt Gastautor Prof.em. Dr. Hans-Jürgen Bandelt (Universität Hamburg)

Die Analyse gibt's hier.

Der BND und die Bundeswehr unterstützen Al Qaida in Syrien mit Spionage

Ein Spionageschiff der Deutschen Marine kreuzt nach Zeitungsinformationen vor der syrischen Küste, um die dortigen Rebellen für ihren Kampf gegen Machthaber Baschar al-Assad gezielt mit Informationen zu versorgen. Dieses sogenannte Flottendienstboot habe modernste Spionagetechnik des Bundesnachrichtendienstes (BND) an Bord, berichtet die “Bild am Sonntag”.

Den Bericht gibt's hier.

Der Massenmord und das Massenverkrüppeln von Kindern hat begonnen: In Schleswig-Holstein wird nun an Schulen “geimpft” – vorbei an den Eltern

Ebenso bleibt geheim, an welchen Schulen in den nächsten Wochen noch geimpft wird. 250 sind es insgesamt, mehr als 10.000 Kinder sind angemeldet.

Den Bericht gibt's hier. Geheim sind die Orte, weil man Angst vor “gewalttätigen Impfgegnern” hat. Früher nannte man diese Personengruppe übrigens “Eltern”.

61 % der US-Haushalte waren 2020 zu arm um Einkommensteuer zu bezahlen

The COVID-19 pandemic and the policy response to it led to an extraordinary increase in the number of American households that owed no federal individual income tax in 2020. The Tax Policy Center estimates that last year nearly 107 million households, or about 61 percent, owed no income tax or even received tax credits from the government.

Die COVID-19-Pandemie und die politische Reaktion darauf haben zu einem außerordentlichen Anstieg der Zahl der amerikanischen Haushalte geführt, die im Jahr 2020 keine Bundeseinkommenssteuer zahlen mussten. Das Tax Policy Center schätzt, dass im vergangenen Jahr fast 107 Millionen Haushalte, d. h. etwa 61 Prozent, keine Einkommenssteuer schuldeten oder sogar Steuergutschriften von der Regierung erhielten.

Den Bericht gibt's hier.

Aargauerin ist genesen, geimpft und getestet: Statt in die Ferien muss Maria B. (31) in Quarantäne

Die junge Aargauerin Maria B. ist doppelt geimpft und genesen. Trotzdem sitzt sie in Isolation, weil sie sich erneut infizierte. So zeigt es ein PCR-Test an. Alle anderen Tests sagen etwas anderes – doch sie muss daheim bleiben.

Den Bericht gibt's hier.

Emmanuel Macrons Tyrannei mit dem Covid-”Gesundheitspass” offenbart den wahren Extremismus des globalistischen Scheinzentrismus

Macron wurde bei den französischen Präsidentschaftswahlen 2017 als “gemäßigter Kandidat” angepriesen, aber an diesem autoritären Politiker, der Frankreich unter dem Vorwand der Virenbekämpfung in einen Polizeistaat verwandelt hat, ist nichts gemäßigt.

Den Kommentar gibt's hier.

Nachrichten im Vergleich

Maskenpflicht für nichtgeimpfte Schüler

(Quelle: 20 Minuten vom 20. August 2021)

Geimpfte und Ungeimpfte sind gleich ansteckbar und gleich ansteckend

Da es also keinen Schutz gegen Infektion gibt, kann sich das Virus in den Schleimhäuten von Mund, Nase und Rachen einnisten und sich dort vermehren – und zwar gleich bei Geimpften wie bei Ungeimpften, wie eine neue Studie aus den USA zeigt.

(Quelle: Studie der Uni Wisconsin)

Oxford-Studie befeuert Virus-Verdacht: Geimpfte wohl doch so ansteckend wie Ungeimpfte

Wissenschaftler der Universität Oxford ermittelten, dass die Viruslast bei Geimpften vergleichbar hoch sein könnte wie bei Ungeimpften - zumindest dann, wenn sie sich mit der Delta-Variante infiziert hatten. Damit untermauert die Untersuchung Studienergebnisse von Forschern aus den USA und Singapur von Ende Juli.

(Quelle: Focus vom 20. August 2021)

Mantel des Schweigens wird über Impfschäden gebreitet

Linz/Grieskirchen: Mag. Andrea Steindl ist Rechtsanwältin in Grieskirchen (OÖ) und Mitglied der Rechtsanwälte für Grundrechte sowie des Außerparlamentarischen Corona Untersuchungsausschusses (ACU) in Österreich. Sie betreut derzeit hauptsächlich Fälle potentieller Schäden durch die Injektion gegen Covid-19 bei Erwachsenen. Wenn nun auch Kinder durchgeimpft werden sollen, wird sie möglicherweise bald auch ganz junge Klienten vertreten. Einer ihrer Kritikpunkte ist die mangelnde Aufklärung der zu impfenden Personen durch die Ärzte. RESPEKT hat Sie dazu interviewt.

Das Interview gibt's hier.

Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts. 1.254 “Verdachtsfallmeldungen über einen tödlichen Ausgang”

Die Zahl der “gemeldeten Verdachtsfälle von Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung” ist innerhalb eines Monats von 106.835 auf 131.671 mit Stand 31.7.21 gestiegen. Dies ist dem wieder einmal spät veröffentlichen Sicherheitsbericht vom 19.8. zu entnehmen. Das Institut beruft sich dabei teilweise auf Publikationen anstatt auf eigene Ermittlungen, ide seine gesetzliche Aufgabe sind:

Den Bericht gibt's hier.

Wie man die (neue normale) „Realität“ herstellt

Das ultimative Ziel eines jeden totalitären Systems ist es, die vollständige Kontrolle über die Gesellschaft und jedes Individuum in ihr zu etablieren, um ideologische Einheitlichkeit zu erreichen und jede Abweichung davon zu eliminieren. Dieses Ziel kann natürlich nie erreicht werden, aber es ist die Daseinsberechtigung aller totalitären Systeme, unabhängig davon, welche Formen sie annehmen und welche Ideologien sie verfechten.

Den Kommentar gibt's hier.

Gute Opfer, schlechte Opfer

Anscheinend müssen erst die Taliban in Kabul einmarschieren, bis die deutschen Medien merken, dass der Krieg in Afghanistan Opfer fordert. Schaute man sich gestern die Nachrichten an, bekam man gar den Eindruck, dass „unsere“ Sorge für die durch die Taliban bedrohten Zivilisten sich proportional zum Versagen unserer Politik beim Schutz ebenjener Menschen und der damit verbundenen Wahrscheinlichkeit, dass sie nie Afghanistan verlassen werden, verhält. Und Opfer … das sind für unsere selbstgerechten Kommentatoren und Leitartikler offenbar ohnehin nur diejenigen, die von den Taliban bedroht werden oder bereits von ihnen massakriert wurden. Von den Opfern des Westens und der mit „uns“ verbündeten Warlords ist nicht die Rede. Wir sind die Guten!


(Direktlink)

Den Kommentar gibt's hier.

Britische Justiz erlässt Haftbefehl gegen Impfkritikerin Prof. Dr. Dolores Cahill

Der Grund dafür sei, dass die irische Immunologin letzten Herbst Versammlungen im Freien abgehalten habe und nun nicht vor Gericht erschienen sei.

Den Bericht gibt's hier. Da will die britische Justiz wohl mit der Impfkritikerin den Assange machen.

Das Versammlungsgesetz NRW – ein Anschlag auf unsere Demokratie

Der Land­tag Nord­rhein-West­fa­len dis­ku­tiert weiterhin eine No­vel­lierung des Ver­samm­lungs­ge­set­zes. Der um­strit­te­ne Ent­wurf ent­hält unter an­de­rem Re­ge­lun­gen zu Vi­deo­auf­nah­men durch die Po­li­zei, zur Ver­samm­lungs­an­mel­dung sowie zu einer Ver­schär­fung des Uni­for­mie­rungs­ver­bots. Das bedeutet konkret, willkürliche Machtausübung der Polizei, weniger Demokratie! Bür­ge­rin­nen und Bür­ger werden dadurch massiv in Ihrem Grundrecht der Versammlungsfreiheit eingeschränkt.

Den Artikel gibt's hier.

Hawaii: massiver Anstieg von Infektionen unter Geimpften insbesondere bei 65+

Hawaii bestätigt also eindrucksvoll, was im UK, in Israel, Island und den meisten anderen Staaten mit hoher Impfquote zu beobachten ist: Die Gentechnik-Präparate schützen nicht vor Infektion und Weitergabe des Virus.

Die Analyse gibt's hier.

Reich durch den Biontech-Impfstoff – und mit Hilfe des Staats

Die Strüngmann-Brüder wurden durch die Pandemie zur reichsten Familie Deutschlands. Die Pharmainvestoren haben enorm von der Impfkampagne gegen das Coronavirus profitiert – den Aufwand und das Risiko der Impfstoffentwicklung nahmen andere auf sich.

Den Bericht gibt's hier.

Auch Russland plant, alle Menschen zu chippen

Der Prozessor oder Chip müsste auf organischer Basis hergestellt werden, um dem Träger keine Beschwerden zu bereiten, aber auch nicht mechanisch entsorgt werden kann. Auch alternative Technologien wie Laser, UV-Licht oder andere Marker-Systeme sind im Gespräch. Der individuelle Chip würde über Mobilfunkantennen kontinuierliche Signale mit den genauen Standortkoordinaten des Trägers an einen Satelliten senden. Alle Informationen zu den einzelnen Objekten werden in speziellen Datenbanken gespeichert, bis eine Informationsanfrage eingeht. Diese Lösung könnte die Suche nach Personen über Fingerabdruckdatenbanken ersetzen, wenn eine speziell geschaffene Stelle den einmaligen oder ständigen Zugang zur Datenbank ermöglichen würde.

Den Bericht gibt's hier.

Kommt es jetzt zu Impf-Mobbing an Schulen?

Kommt es jetzt zu Impf-Mobbing an Schulen?

Nach Stiko-Empfehlung für Immunisierung von Kindern und Jugendlichen ist eine Debatte um Impfteams an Bildungseinrichtungen entbrannt

Den Bericht gibt's hier. Schliesslich wollen ja zehntausende Kinder verkrüppelt und tausende mit der Giftspritze ermordet werden!

Der US-Bundesstaat Oregon erlässt eine Impfpflicht für alle Schüler, Studenten und das gesamte Lehrpersonal

Impfpflicht in Oregon

Je nach Bundesstaat wird Corona in den USA völlig unterschiedlich behandelt. In Florida und Texas ist der Covid-Pass verboten. Alle Zwangsmassnahmen wurden aufgehoben. Die Zahlen dieser Bundesstaaten sind nicht schlechter als die anderen wie z.B. Oregon. Offensichtlich ist es eine Glaubensfrage, wie man Corona handhabt. Mit der Realität hat es nicht viel zu tun.

Wenn sich ein Herzpatient nicht mit den experimentellen Gentechnik-Medikamenten (aka “Impfung”) behandeln lassen will, die als Nebenwirkung Herzentzündungen auslösen, dann gibt's in der Uniklinik Washington auch keine Transplantation

UW Medicine pulls heart transplant patient from list after refusing COVID vaccine

Unispital Washington nimmt Herztransplantationspatient von der Liste, weil er die Covid-“Impfung” “verweigert”

Den Bericht gibt's hier. Und wieder ein “Corona-Toter” mehr…

Kanton St. Gallen: Ausweitung des Covid-19-Zertifikats in Prüfung

Der Kantonale Führungsstab prüft eine Ausweitung des Einsatzes des Covid-19-Zertifikats, für den Fall, dass eine Überlastung der Spitalkapazitäten droht. Dann sollen unter anderem auch Besucherinnen und Besucher von Bars, Restaurants und Veranstaltungen ein Covid-19-Zertifikat vorweisen müssen.

Die volle Fascho-Nummer auch in St. Gallen.

«Transparenz ist die effektivste Waffe»

Der in London lebende Rüstungsexperte Andrew Feinstein ordnet die Rolle der Schweiz im globalen Waffenhandel ein. Und er warnt vor dem Kauf des Kampfjets F-35: Dieser sei ein völlig dysfunktionales Flugzeug.

Das Interview gibt's hier.

Der F-35 ist das Symbol für die Dysfunktionalität des globalen Waffenhandels. Er ist ein Kampfjet, den selbst US-Militärs und -Verteidigungsexperten als unbrauchbar und viel zu teuer bezeichnen. Um das System so teuer wie möglich zu machen, hat der US-Rüstungskonzern Lockheed Martin Unmengen an Technologie darin verbaut. Die funktioniert bis heute nicht einwandfrei, sie ist fehleranfällig und braucht laufend teure Updates. Trotzdem haben über zwanzig Staaten diesen Jet gekauft – oder sie wollen ihn kaufen. Ein völlig dysfunktionales Flugzeug. Hinzu kommt, dass es keinen realistischen Konflikt gibt, in dem dieser Jet irgendeine Hilfe wäre. Zum Glück wird wohl eine weitere Volksabstimmung über den Kauf stattfinden. Und um auf Ihre Frage zurückzukommen: Ich wäre der am meisten überraschte Mensch der Welt, wenn es in diesem konkreten Fall keine Korruption gab. Die Medien und auch die Politik sollten diesen Deal sehr genau untersuchen.

Französischer Impfexperte Professor Christian Perronne zum Thema Covid-19-Impfstoffe

UK Column hatte kürzlich die Möglichkeit, den führenden französischen Impfexperten Professor Christian Perronne zum Thema Covid-19-Impfstoffe zu befragen. Professor Perronne ist Leiter der medizinischen Abteilung des Raymond-Poincaré-Krankenhauses in Garches, dem Lehrkrankenhaus der Universität von Versailles-St. Quentin bei Paris und hat viele Jahre lang die französische Impfpolitik bestimmt und den Vorsitz der Nationalen Konsultationsgruppe für Impfungen, auch bekannt als Technischer Ausschuss für Impfungen (CTV), inne.

Das Interview gibt's hier.

Doch jetzt verpflichten die Regierungen ihre Bürger, sich mit diesen so genannten „Impfstoffen“ impfen zu lassen – und in den Ländern, in denen sie das taten, kehrte die Epidemie, nachdem sie [bereits] beendet war, wieder zurück, und die Todesfälle begannen erneut. […]

Sie versuchen also, wie Professor Perronne sagt, Studien zu blockieren; sie versuchen, die Öffentlichkeit zu belügen, indem sie behaupten, Hydroxychloroquin wirke nicht und Remdesivir wirke doch. Mit Ivermectin ist es dasselbe: Sie versuchen, diese Studien durchzuführen, aber dann betrügen sie bei den Ergebnissen. […]

Und wenn wir die Sterblichkeitsrate bei anderen vergleichen, stellen wir fest, dass sie bei geimpften Kindern ähnlich hoch sein könnte. Wie wir wissen, tritt die Krankheit [Covid-19] bei Kindern nicht so häufig auf, und nur sehr wenige Kinder sind schwer erkrankt, und die Sterblichkeitsrate [Covid] bei Kindern liegt nahe Null. Heute wissen wir, dass das Risiko, zu sterben oder schwere Probleme zu bekommen, bei geimpften Kindern viel höher ist als bei ungeimpften.

Die unterdrückte Mehrheit

Wir können uns gegen die Kolonialisierung durch skrupellose „Eliten“ nur wehren, wenn wir uns unserer Anzahl und Stärke bewusst werden.

Wie kann es ein einziges Land schaffen, so gut wie alle anderen zu unterjochen und zu gängeln? Und wie gelingt es einer verhältnismäßig kleinen Clique von Manipulatoren, ganze Völker in eingeschüchterte, Maske tragende Untertanen zu verwandeln? Die Beherrschung der Vielen durch die Wenigen — und die devote Kooperation der letzteren mit ihrer eigenen Entrechtung — ist immer wieder ein ebenso erstaunliches wie abschreckendes Schauspiel. Wir kennen die Methoden, mit denen dies bewerkstelligt wird, inzwischen recht gut. Angstpropaganda, die Etablierung von Feindbildern, Nötigung und Gewalt. Weniger klar ist allerdings, wie wir dem allen wirkungsvoll entgegentreten können. Der Autor setzt zunächst darauf, sich die Zusammenhänge bewusst zu machen — und die eigene Stärke als Teil einer überwältigenden Mehrheit.

Den Artikel gibt's hier.

Die Gesamtsterblichkeit scheint sich 2021 zu erhöhen – Effekt der Impfkampagne?

Bis zum 8. August 2021 starben rund 28 000 oder 4,9% mehr Menschen als im gleichen Zeitraum in 2020. Die Übersterblichkeit lag fast durchgehend vor. Die Flutkatastrophe an Ahr und Erft spielt quantitativ keine Rolle. Übersterblichkeit trotz oder sogar wegen Impfkampagne? Teil 1: Gesamtbetrachtung

Die Analyse gibt's hier.

“Am härtesten trifft Covid-19 die Immun- und die Finanzschwächsten”

“Am härtesten trifft Covid-19 die Immun- und die Finanzschwächsten”

Der Politikwissenschaftler und Ungleichheitsforscher Christoph Butterwegge über die sozialen Folgen der Corona-Pandemie, den Neoliberalismus und Inzidenzzahlen in Villenvierteln

Das Interview gibt's hier.

Selektive Wahrnehmung und verführerischer Machtgewinn

Selektive Wahrnehmung und verführerischer Machtgewinn

Kognitive Verzerrungen halten viele Menschen beim Thema Corona in Angst und Verwirrung und verhindern bis heute den Eintritt in die Phase der Klärung. Freiheitsbedrohende und ethisch wie juristisch fragliche Konzepte wie Lockdown, Maskenpflicht und Social Distancing werden weiterhin kaum hinterfragt, obwohl korrigierende Erkenntnisse zur tatsächlichen Gefährlichkeit der Krankheit schon lange vorliegen. Regierungen und Leitmedien können nicht mehr zurück. Viele Machteliten wollen das auch gar nicht. Ein Auszug aus Raymond Ungers neuem Buch “Vom Verlust der Freiheit”.

Den Artikel gibt's hier.

“Ich mache mir Sorgen um den demokratischen Rechtsstaat”

Politische Angst: Das ist es, was der Journalist und Autor Ulrich Teusch zum ersten Mal in seinem Leben während der Corona-Krise verspürt hat. Und das hat seinen Grund: „Es geht in diesem Land vielfach nicht mehr mit rechtsstaatlichen Dingen zu. Wir erleben eine Krise der Verfassung, des Rechtsstaats, der Rechtsprechung, der Rechtssicherheit“, sagt Teusch im Interview mit den NachDenkSeiten. Ein Interview über sein Buch „Politische Angst – Warum wir uns kritisches Denken nicht verbieten lassen dürfen“, den Freiheitsbegriff und darüber, was er unter „Antipolitiker“ versteht.

Das Interview gibt's hier.

16-jähriger Teenager erhält 225.000 Dollar Entschädigung nach Herzinfarkt durch Pfizer-Impfstoff

The independent clinical panel appointed to assess and adjudicate the VIFAP application found that while he has made good improvement, because his condition was severe and critical, he will require treatment and rehabilitation for some time yet to continue his recovery.

Recently, in a similar incident a 19 year old healthy student in India died of brain haemorrhage after getting the COVID-19 vaccine shot.

While the family of the victim says she died due to the side-effects of the vaccine, the medical fraternity is baffled by the incident.

Das unabhängige klinische Gremium, das mit der Bewertung und Entscheidung des VIFAP-Antrags betraut wurde, kam zu dem Schluss, dass er sich zwar gut erholt hat, aber aufgrund seines schweren und kritischen Zustands noch einige Zeit Behandlung und Rehabilitation benötigen wird, um seine Genesung fortzusetzen.

Vor kurzem starb in Indien ein 19-jähriger gesunder Student an einer Hirnblutung, nachdem er die COVID-19-Impfung erhalten hatte.

Während die Familie des Opfers behauptet, sie sei an den Nebenwirkungen des Impfstoffs gestorben, ist die Ärzteschaft über den Vorfall verblüfft.

Den Bericht gibt's hier.

Risikovergleich Impfung gegenüber Infektion

Eine Impfung macht nur dann Sinn, wenn das Risiko von schweren und allenfalls letalen Nebenwirkungen deutlich geringer ist, as das der Erkrankungen. Ein klares Bild zu gewinnen, ist jedoch nicht so einfach wie es manchmal dargestellt wird.

Die Analyse gibt's hier.

Die letzte Bastion der Freiheit

Ein offener Brief von Wissenschaftlern ermutigt Ungeimpfte und bekräftigt das Menschenrecht auf körperliche Selbstbestimmung.

Der Forscher Dr. Denis Rancourt und mehrere andere kanadische Wissenschaftler haben einen offenen Brief verfasst, um diejenigen zu unterstützen, die sich gegen eine COVID-19-Impfung entschieden haben. Die Gruppe betont den freiwilligen Charakter dieser medizinischen Behandlung sowie die Notwendigkeit einer informierten Zustimmung und einer individuellen Nutzen-Risiko-Abwägung. Sie lehnen den Druck ab, den Gesundheitsbehörden, Medien und soziale Medien sowie Mitbürger auf Ungeimpfte ausüben. Die Kontrolle über unsere körperliche Unversehrtheit zu behalten, bedeutet, die letzte Grenze verteidigen, die unsere bürgerlichen Freiheiten noch schützt.

Den Artikel gibt's hier.

Rüstungskonzern Thales erläutert strategischen Zweck der Impfprivilegien und -pässe

Thales, der Rüstungskonzern, der auch eine Digitale-Identitätssparte hat, bezeichnet den digitalen Impfpass und die Notwendigkeit, ihn überall vorzuzeigen, als Wegbereiter für universelle mobil-digitale Identitätsnachweise. Damit bestätigt Thales meine Analyse und meine schlimmsten Befürchtungen.

Den Artikel gibt's hier.

Taliban, Katar und WM: Hochrangige Beamte der Taliban wurden von der katarischen Luftwaffe nach Kandahar geflogen.

Wenn nicht augenblicklich die deutsche Fußballnationalmannschaft die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Katar absagt, dann kann sie sich ihre Regenbogenflagge sonstwo hinstecken.

Den Kommentar gibt's hier.

Die Corona-Massnahmen in Israel funktionieren nicht. Die Impfkampagne kippt ins Kontraproduktive. Die Regierung entscheidet deshalb, noch mehr davon umzusetzen.

Israel extends Covid restrictions to three-year-olds as cases surge

Israel erweitert die Corona-Restriktionen auf Dreijährige, weil die Fallzahlen steigen

Den Bericht gibt's hier.

Insanity is repeating the same mistakes and expecting different results

Wahnsinn bedeutet, dieselben Fehler zu wiederholen und andere Ergebnisse zu erwarten

(Übrigens nicht von Einstein, sondern von einer ungenannten Person bei Narcotics Anonymous).

Geimpfte bringen “Sonderopfer” – Wer zahlt bei Impfschäden?

Für die Mandantin von Rechtsanwalt Björn Weil ist nach der Corona-Schutzimpfung nichts mehr, wie es mal war. Die 40-Jährige arbeitete als Grundschullehrerin, war kerngesund und wollte sich und andere vor einer Ansteckung mit dem Virus schützen. Also ließ sie sich mit dem Impfstoff von Astrazeneca impfen. “Wenig später wird ihr das Guillain-Barré-Syndrom diagnostiziert - die Folge ist eine Lähmung aller vier Gliedmaßen”, sagt der Fachanwalt für Medizinrecht zu ntv.de. Zusätzlich sei bei der Frau eine Nervenentzündung (Polyneuritis) aufgetreten. Noch ein paar Tage später ändert die Ständige Impfkommission (STIKO) ihre Empfehlung: Der Impfstoff des Herstellers Astrazeneca wird nur noch für Menschen ab 60 Jahren empfohlen. Für die 40-Jährige kommt die Korrektur allerdings zu spät.

Den Bericht gibt's hier.

“Im Worstcase-Szenario können das um die 15.000 Euro maximal werden”, sagt die Juristin und Medizinerin Britta Konradt im Gespräch mit ntv.de. “Dann ist der Grad der Schädigung aber auch 100 Prozent, sprich: der Patient kann sich nicht mehr alleine versorgen, vielleicht nicht mehr richtig denken und braucht eine 24-Stunden-Versorgung.” Er oder sie bekämen dann, neben anderen Leistungen, eine Grundrente von 811 Euro maximal vom Staat, erklärt die Fachanwältin für Medizinrecht.

Siehe dazu auch Entschädigung nach Impfschaden nur bei geklärter Ursache.

Wieviele Kinder sollen nun in Deutschland ermordet werden und wieviele genau verkrüppelt? Eine Hochrechnung

Bis heute wurden ca. 12'000 Verdachtsfälle auf Impftote und ca. 200'000 Verdachtsfälle auf schwere Impfschäden ins EudraVigilance-System der EU gemeldet. Gemeldet werden erfahrungsgemäss (je nach Quelle) zwischen 1% und 10% der Fälle. Der Chefpathologe der Uni Heidelberg, Prof. Schirmacher, geht von 30% bis 40% bestätigten Impftoten bezüglich der Meldungen aus.

Es dürften also in der EU zwischen 36'000 (30% von 12'000 bei 10% Meldequote) und 480'000 (40% von 12'000 bei 1% Meldequote) Personen an der “Impfung” verstorben sein. Bisher wurden angeblich ca. 300'000'000 Menschen in der EU “geimpft”. Die Letalität der “Impfungen” beträgt also zwischen 0.012% und 0.16%. Verkrüppelt werden in etwa 16.7 Mal so viele Impflinge wie getötet. Man kann also davon ausgehen, dass bisher zwischen 600'000 und 8'000'000 Fälle von schweren Impfschäden aufgetreten sind. Die Quote beträgt also zwischen 0.2% und 2.67%.

Die Kinder und Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren bilden in etwa 4% der deutschen Bevölkerung von 83.15 Millionen, das sind also 3'326'000 Kinder in der Gruppe. Es ist also durch die ”Impf”-Aktion mit zwischen 400 und 5'321 ermordeten Kindern zu rechnen. Zudem steht zu erwarten, dass zwischen 6'680 und 88'860 Kinder verkrüppelt werden.

Ich arbeite mit Schätzungen und Hochrechnungen, weil sich EMA, RKI & Co. bis heute weigern, die Impffolgen genau zu erfassen. Es finden ja nicht einmal systematische Obduktionen der ganzen gemeldeten Todesfälle statt. Die Datenlage ist nicht prickelnd, und so bleiben nur Schätzungen. Von Mord spreche ich, weil jeder weiss, dass Kinder von der “Impfung” keinerlei Vorteile haben. Praktisch kein Kind stirbt an Corona, aber mit den impftoten Kindern ist aller Erfahrung nach zu rechnen. Nicht beachtet sind dabei spätere Folgeschäden der Genmanipulation. Wenn man ans Thema ADE denkt, dann kann die Todesrate bei Reinfektion auch sprunghaft nach oben gehen. Erste Zahlen aus Israel und England legen die Vermutung nahe, dass es zu ADE nun kommt.

Ist es nicht herzergreifend, wie sich alle Politiker nur und ausschliesslich um die Gesundheit der Menschen kümmern?

Jetzt muss doch alle Kritik einmal ein Ende haben! Wer wollte noch bestreiten, dass es ausschliesslich um die Gesundheit aller Menschen geht, wenn die Politik Entscheidungen trifft? Ich jedenfalls nicht.

Die Bilder aus Kabul sind eindeutig.

Nochmals die Empfehlung, sich Daniel Huppmanns ehrliche Darstellung anzuhören, wie der IPCC-Bericht zustande kommt

Ihr findet das Interview mit dem Experten beim DK002-Podcast (Sicherungskopie). Daniel ist kreuzehrlich. Er erklärt frank und frei, dass “die Wissenschaft” den Bericht nicht erstellt. Sondern das funktioniert wie folgt:

  • Politiker geben im “Scoping-Prozess” die Fragestellungen und die Kapitelstruktur vor. Andere Themen können nicht bearbeitet werden. Durch diese Auswahl wird sichergestellt, dass nur bearbeitet wird, wovon sich die Politik erwünschte Ergebnisse erhofft.

  • Der Bericht hat einen politischen Teil. An dem sind Wissenschaftler überhaupt nicht beteiligt. Er wird politisch vorgegeben.

  • Am eigentlichen wissenschaftlichen Teil arbeiten dann tatsächlich Wissenschaftler. Dieselben werden nach Diversity-Richtlinien und nicht nach Reputation ausgewählt.

  • Die Motivation dieser Wissenschaftler liegt darin, so Daniel, “dass sich das nicht schlecht im Lebenslauf macht”.

  • Dadurch kann man davon ausgehen, dass zuviel Kritik oder “falsches Denken” unterbleiben wird, denn sonst wird es kaum “für den Lebenslauf” förderlich sein, und die Teilnahme wird auch eine einmalige Sache bleiben andernfalls.

Damit sind praktisch alle Kriterien erfüllt, um dem IPCC-Bericht jegliche Wissenschaftlichkeit abzusprechen:

  • die gesamte “wissenschaftliche” Tätigkeit wird auf politisch vorgegebene Fragestellungen begrenzt

  • das Framing wird von der Politik fest vorgegeben

  • es wird nicht ergebnisoffen gearbeitet

  • durch den Karriere-Gedanken weiss jeder, was er herauszukriegen hat

  • um auf Nummer Sicher zu gehen, wird das einzige, was in den Medien berichtet wird, von der Politik redigiert: die “Summary for Policy Makers”

Das ist in etwa so wissenschaftlich wie der Umweltbericht von BP. Der IPCC-Bericht ist ein einziger Papier gewordener Confirmation Bias, erarbeitet in der Echokammer der IPCC-Community, eingehegt im politisch erwünschten Frame. Was ich erschreckend finde, ist, dass das nicht nur Daniel gar nicht aufzufallen scheint, sondern auch die beiden Wissenschaftsjournalisten im Podcast bemerken anscheinend nichts. Da sieht es wohl gar nicht gut aus mit der Wissenschaftstheorie.

Deutschland: Mindestlohn reicht vielerorts nicht für Unterkunft und Heizung

Es läuft etwas schief, wenn Beschäftigte trotz Vollzeitjob ergänzend auf Hartz IV angewiesen sind. Auch fünf Jahre nach der Einführung des gesetzlichen Mindestlohns in Deutschland ist dieser weder armutsfest noch existenzsichernd. Vielerorts reicht er nachweislich nicht einmal zur Deckung der Kosten von Unterkunft und Heizung.

Den Artikel gibt's hier.

Neues von der Kinderfickerfront: Grüne fordern Schulhof-Impfen

Die Megaprofite von Pfizer & Co. sowie deren stinkreichen Besitzern reichen den Grünen nicht. Schliesslich kann man nie Profit genug machen. Entsprechend haben sie und die anderen Pharma-Referenten in der deutschen Politik nicht nur solange massiv Druck auf die Stiko ausgeübt, bis diese schliesslich einbricht. Die Stiko hat ja bisher von Impfungen für Kinder und Jugendliche abgeraten, weil jene zwar das volle Impfrisiko tragen, aber gar nicht profitieren können – für Jugendliche ist COVID-19 wesentlich harmloser als Influenza.

Aber wenn's ums Geld geht, kennen die Pharma-Verkäufer eben kein Erbarmen. Was sind schon ein paar Tausend totgeimpfte Kinder und ein paar Zehntausend zu Krüppeln geimpfte gegen Multimilliardengewinne für die Pharma-Mafia von Pfizer bis Bill Gates?

Eben. Also rein mit dem Gift, wird schon nicht so schlimm sein! Schliesslich überleben ja die meisten Krampen, und beim Rest ist es halt Kollateralschaden.

Für die Kinder! ;-)

Corona-Folgen für Selbstständige in Deutschland: Anträge auf Grundsicherung versechsfacht

Die Zahl der Selbstständigen, die Leistungen aus der staatlichen Grundsicherung beziehen, ist in der Corona-Pandemie auf 134.000 gestiegen. Damit habe sich der Bedarf nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit versechsfacht.

Den Bericht gibt's hier.

Die Politik ist immer noch im Panikmodus

Noch immer sind auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes Grundrechte ausgesetzt. Und das, obwohl die im Gesetz definierte Voraussetzung für diese Einschränkungen seit Monaten nicht mehr existiert. Ein Plädoyer für das Ende des Ausnahmezustandes.

Den Kommentar gibt's hier.

Exponentiell unsinnig

Seit Angang 2020 hat sich eine eigene Art von Sprache entwickelt. Ihr Zweck war und ist die Corona Maßnahmen sowie seit Anfang 2021 die Gentechnik-Impfstoffe durch de Verbreitung Angst und Panik zu rechtfertigen und den Abbau von Demokratie, Rechtsstaat und Grundrechten zu fördern. Selbst in der wissenschaftlichen Kommunikation werden immer mehr falsche, unwissenschaftliche Begriffe verwendet.

Den Artikel gibt's hier.

«Klerikales Fehlverhalten bei “Hook-Up”-Apps stellt Bischöfe vor neue Herausforderungen»

“A priest may be discovered looking at porn on his office computer, or the diocesan IT department finds it. Or he ends up having an affair or an emotional affair and it gets reported,” said Father Kilcawley.

“Ein Priester kann dabei erwischt werden, wie er auf seinem Bürocomputer Pornos anschaut, oder die IT-Abteilung der Diözese findet sie. Oder er hat eine Affäre oder eine emotionale Affäre und das wird gemeldet”, so Pater Kilcawley.

Den Bericht gibt's hier. Wie wär's denn mit weniger Verlogenheit beim Thema? Ach so, geht nicht weil katholisch. OK. Na, dann.

Die Zigarette danach

P(l)andemie im Vollzugsrückstand: Bremsen die Ungeimpften den Start zur „dritten“ Impfung?

„Es gibt keine Impfpflicht“ – dieses floskelhafte Versprechen aller zweitrangigen Politiker, die dennoch zugleich sich ganz offen (und somit schizophren) als Impf-Nötiger betätigen, ging zwei Hauptakteuren noch nie über die Lippen: Bill und Angie.

Den Bericht gibt's hier.

Hier eine rührselige Geschichte, wie eine Propagandistin angeblich aus den Querdenkern “ausgestiegen” sein will

Hier eine rührselige Geschichte, wie eine Propagandistin angeblich aus den Querdenkern “ausgestiegen” ist

Das Problem dabei: das kann schlicht gelogen sein. Sie habe “Telegram gelöscht”. Und den Twitter-Account habe sie erst danach angelegt, weshalb man von ihr keinerlei Querdenker-Äusserung finden kann. Die Propagandistin möchte vom bösen Telegram auf das gute Twitter gewechselt sein. Belege dafür gibt es keine.

Deshalb die Frage, falls Querdenker hier mitlesen: kennt die jemand?

Operation Cyclone

Operation Cyclone (englisch für Zyklon) war der Tarnname für eine Unternehmung des US-amerikanischen Auslandsgeheimdienstes CIA, die ab Sommer 1979 in enger Zusammenarbeit mit dem pakistanischen Geheimdienst ISI die Bewaffnung, Ausbildung und Finanzierung der afghanischen Widerstandskämpfer (Mudschahedin) zum Gegenstand hatte. Diese bekämpften die seit April 1978 amtierende kommunistische Regierung der Demokratischen Republik Afghanistan und deren Säkularisierungsprogramm und ab Dezember 1979 die sowjetischen Truppen nach deren Intervention in Afghanistan. Die USA verfolgten dabei das Ziel, die Ausbreitung des sowjetischen Kommunismus einzudämmen. Das Eingreifen der USA und ihrer Verbündeten weiteten den Konflikt zu einem Stellvertreterkrieg im Rahmen des Kalten Krieges aus. Der finanzielle Umfang des Programms belief sich auf geschätzte sechs bis zwölf Milliarden US-Dollar.

(Quelle: Lexikon)

Es geht schon los mit den Sozialpunkten und dem Covid-Pass: wer in Illinois an einen Covid-Pass kommen will, der muss sich erst einem Kreditcheck des Überwachungskonzerns Experian unterwerfen.

In order to access their vaccination records via the portal, Illinois residents have to go through a one-time verification process through Experian.

Um über das Portal auf ihre Impfunterlagen zugreifen zu können, müssen die Einwohner von Illinois einen einmaligen Verifizierungsprozess über Experian durchlaufen.

(Quelle: NBC Chicago)

Das sollte niemanden überraschen, schliesslich geht es beim Projekt id2020 ja gerade darum, ein Personenprofil aus allen verfügbaren Datenquellen über jede Person auf dem Planeten zusammen zu stellen (einschliesslich der Krankenakte), und dann basierend auf der Unterwerfung der Person Zugang zu Lebensmitteln, ärztlicher Versorgung und anderen Lebensgrundlagen zu gewähren oder bei mangelnder Unterwerfung unter die Macht der Konzerne zu entziehen. Darum geht es auch beim Covid-Pass in der Schweiz und beim EU-Covid-Zertifikat. Illinois geht hier nur voran.

Taliban? Da war doch was…

Zwischen 1982 und 1992 erhielten 35000 radikale Muslime aus 43 islamischen Ländern ihre Feuertaufe bei den afghanischen Mujaheddin. Zehntausende mehr kamen, um in einem der Hunderte von Madrassas zu studieren, die Zias Militärregime in Pakistan und entlang der Grenze eröffnet hatte. Insgesamt kamen über 100000 radikale Muslime in Pakistan und Afghanistan in Kontakt mit dem Jihad …

Den Artikel gibt's hier.

Faustrecht geht vor Völkerrecht

Das Geschwätz von einer „regelbasierten internationalen Ordnung“ unterstützt Washingtons Verstöße gegen die UN-Charta / Kanonenbootsfahrt der „Bayern“

Seit zweieinhalb Wochen ist die Fregatte „Bayern“ der Bundesmarine unterwegs zum Südwestpazifik. Was soll sie da, 5000 Seemeilen fern der Heimat? Chinesen erschrecken? Danach klingt leider, was Außenminister Maas und Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer vor dem Ablegen des Kriegsschiffs im Marinestützpunkt Wilhelmshaven kundtaten. Maas: „… Im Indopazifik entscheidet sich die Ausgestaltung der internationalen Ordnung der Zukunft … wir wollen diese mitgestalten und Verantwortung übernehmen für den Erhalt der regelbasierten internationalen Ordnung.“ (1). Kramp-Karrenbauer, noch eine Schwulst-Tonlage höher: „Unsere (sic!) regelbasierte Ordnung wird auch zu Wasser verteidigt – und die deutsche Marine steht im Dienst des Friedens, der Freiheit und des Rechts.“ (2) Ganz schön gemein: Die Beiden wollen anscheinend, dass sich die Chinesen totlachen.

Den Artikel gibt's hier.

Apropos Menschenversuche und Eugenik: die Uni Pittsburgh “erntete” Organe von abgetriebenen lebenden Föten, und kaufte sie basierend auf der “Rasse” der schwangeren Frauen an

The University of Pittsburgh targeted minorities in its request for infant organs—including those taken from full-term babies—to create a “pipeline” for fetal research. Researchers said they needed 50 percent of the donated fetuses to be minorities and specified that 25 percent must come from black women. The Pittsburgh metropolitan area is 85 percent white and 8 percent black. Researchers stressed the importance of maintaining organ blood flow in the request, which watchdogs say could violate federal law by asking doctors to illegally preserve organs during labor-inducing abortions.

Die Universität von Pittsburgh hat bei ihrer Anfrage nach Organen von Säuglingen – einschließlich derer, die von Vollgeborenen entnommen wurden – gezielt Minderheiten angesprochen, um eine “Pipeline” für die fötale Forschung zu schaffen. Die Forscher gaben an, dass 50 Prozent der gespendeten Föten von Minderheiten stammen müssen, und legten fest, dass 25 Prozent von schwarzen Frauen kommen müssen. Der Großraum Pittsburgh ist zu 85 Prozent weiß und zu 8 Prozent schwarz. Die Forscher betonten, wie wichtig die Aufrechterhaltung des Blutflusses in den Organen sei, was nach Ansicht von Beobachtern gegen das Bundesgesetz verstoßen könnte, da die Ärzte aufgefordert würden, die Organe während einer Abtreibung, die die Wehen auslöst, illegal zu konservieren.

Den Bericht gibt's hier.

Frankreich will Gebrauch von Bargeld noch weiter einschränken

Die EU-Kommission plant, das Bezahlen mit Geldscheinen auf maximal 10.000 Euro zu begrenzen. Paris geht das längt nicht weit genug. Die Bargeldobergrenze in Europa könnte bald „weit niedriger“ liegen.

Den Bericht gibt's hier. Auch die Bargeldabschaffung ist Teil der faschistischen Machtübernahme.

Die Profiteure der Hochrüstung der Grenzen

Das Projekt „Migration Control“ und die Informationsstelle Militarisierung haben sich vorgenommen, eine umfassende Liste von Institutionen und v.a. Unternehmen zu erstellen, die von der (technologischen) Hochrüstung der Grenzen profitieren. Eine erste Version mit gut 70 Unternehmen und Forschungseinrichtungen haben wir bereits online veröffentlicht: https://migration-control.info/bobusi/

Den Bericht gibt's hier.

COVID-19 bedeutet 450 Milliarden Dollar Marktgrösse. HRSV bedeutet die nächsten 450 Milliarden.

COVID-19 bedeutet 450 Milliarden Dollar Marktgrösse. HRSV bedeutet die nächsten 450 Milliarden.

Das von der Bill & Melinda Gates Foundation gehaltene Moderna hat schon eine “Überholspur-Zulassung”für den nächsten “Impfstoff” – diesmal geht es um das HRSV. Das ist die “Sommergrippe” dieses Jahr – die war so stark und so verbreitet wie niemals zuvor.

Ist bestimmt alles Zufall.

Roskomnadsor – Russlands Behörde zur Kontrolle und Zensur des Internets

Am 4. August 2021 schloss Roskomnadsor die Internetseiten „MBCh Media“ (nach den Anfangsbuchstaben des vollständigen Namens Michail Borissowitsch Chodorkowskij benannt), „Otkrytye media“ („Open Media“) und „Prawosaschtschita Otkrytki“ („Menschenrechtspostkarten“) von Michail Chodorkowskij in Russland auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft ohne Gerichtsbeschluss.[1] Dies erfolgte unter Berufung auf Artikel 15.3 des Föderalen Gesetzes „Über Informationen, Informationstechnologien und Informationsschutz“ vom 27. Juli 2006[2]. Dieses Gesetz war 2014 in großem Umfang zum ersten Mal angewendet worden, als die Webseiten „Grani.ru“, „Kasparow.ru“ und „Jeschednewnij schurnal“ („Daily Journal“) gesperrt wurden. Letztere konnte die Sperrung beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg anfechten und die russischen Behörden auf 10.000 Euro verklagen. Die Entschädigung wurde von den russischen Behörden bezahlt, die Webseite aber bis heute nicht entsperrt.

Den Bericht gibt's hier. Es ist überall dasselbe. Wobei Chodorkowskij als “ausländischer Agent” vermutlich korrekt beschrieben ist ;-)

„Zug fällt heute aus“: Wie die ARD Tagesschau gegen Streiks hetzt

Die engere Menschenjagd auf den Gewerkschafter überlässt die ARD in gewohnter Manier vornehm den journalistischen Schlägertrupps der Boulevardpresse. Die werden schon dafür sorgen, dass Beleidigungen und Morddrohungen rechtsradikaler Deppen auf den mutigen GDL-Vorsitzenden Claus Weselsky niederprasseln, während die „Fertigmacher“ der Kapitalseite weiter ihr Regime der Unterdrückung der arbeitenden Bevölkerung ausbauen (siehe Werner Rügemer & Elmar Wiegand). Die ausgefeilte ARD-Propaganda liefert ja „nur“ das vorbereitende Framing.

Den Artikel gibt's hier. Glauben eigentlich noch viele der Aktuellen Kamera der BRD?

Israel: Dreifach Geimpfte an Covid-19 erkrankt

Israel: Dreifach Geimpfte an Covid-19 erkrankt

Angesichts steigender Zahlen an neuen schweren Corona-Fällen gelten in Israel seit Sonntag wieder strengere Beschränkungen. Seit rund einer Woche werden Auffrischungsimpfungen („Booster“) für 60-Jährige und ältere Jahrgänge vergeben - als erstes Land weltweit. Doch die negativen Nachrichten hören nicht auf. Nun sind erste Infektionsfälle bei dreifach Geimpften bekannt geworden.

Den Bericht gibt's hier. Die Kronen-Zeitung bezieht sich auf diesen Bericht.

“Impfpflichten sind der richtige Test für eine klimaneutrale Zukunft”

Impfpflichten sind der richtige Test für eine klimaneutrale Zukunft

Wir alle werden uns einschränken müssen. Die Mehrheit muss begreifen, dass die Generation Greta recht hat.

Den Artikel gibt's hier. Falls jemand noch Zweifel hat, worauf das rausläuft. Kurz zur Erinnerung die grössten Umweltsünder:

  • das Militär

  • China

  • die Schiffahrt mit ihrem Schweröl

  • die Agrar-Chemie

Aber auch, wenn man das Umweltproblem auf CO₂ reduziert, ist es überwiegend ein Reichen-Problem: Die Kohlenstoffemissionen der reichsten 1 Prozent sind mehr als doppelt so hoch wie die Emissionen der ärmsten Hälfte der Menschheit.

Das Impfstoff Desaster

Die Daten zeigen immer klarer, dass die Massenimpfkampagne, die die Pandemie beenden und wieder ein normales Leben ermöglichen sollte, völlig versagt und sogar negative Folgen hat. Konsequenzen daraus ziehen bisher nur wenige Länder wie die skandinavischen Staaten, Großbritannien, Indien oder einige Bundesstaaten in den USA. Stattdessen werden die Probleme geleugnet und die Ursachen anderen untergeschoben.

Den Bericht gibt's hier.

Vergesst nicht, wirtschaftlich geht es zuerst im die “Impfungen”, aber politisch geht alles nur um den “Covid-Pass” (aka “Grünen Pass”, “Covid-Zertifikat”, etc.)

Nur mit der Einführung dieses faschistischen Unterdrückungsintstrumentes ist es möglich, Menschen auf Dauer zu erpressen, sich dem Corona-Terror-Regime zu unterwerfen. Fällt der Covid-Pass, fällt Corona auf Dauer wie ein Kartenhaus in sich zusammen.

Bleibt der Covid-Pass jedoch, so heisst es: wer essen möchte, muss sich unterwerfen. Wer sein Kind in die Schule bringen möchte, muss sich unterwerfen. Wer ärztliche Versorgung möchte, muss sich unterwerfen. Und schliesslich wird der Covid-Pass zum Sozialpunkte-Programm wie in China ausgebaut.

Die ganze Erpressernummer der Corona-Plandemie steht und fällt mit dem Ding. Wer es akzeptiert, der hilft den Faschismus aufzubauen. Wer es ablehnt, streut Sand in's Getriebe der Unterdrückung. Die anderen Dinge, die politisch relevant sind, wie das Eugenikprogramm der WHO oder die vollständige Machtübergabe an die Konzerne hängen allesamt davon ab.

Aufgrund des Widerstandes beginnen die Schlangenölverkäufer nun damit, den Covid-Pass als “vorübergehende Lösung” zu verkaufen. Als Bedingungen nennen die Propagandisten “sobald die WHO das Ende der Gefährdung der öffentlichen Gesundheit durch COVID verkündet”. Erstens haben sich die Regierungen in den letzten eineinhalb Jahren nie an ihr Geschwätz von gestern erinnert. R0 gefällig? Fallzahlen? “Inzidenzen”? Und zweitens: das bedeutet nichts weniger, als dass die Bill & Melinda Gates Stiftung, die die WHO kontrolliert, und die der Hauptprofiteuer des Unterdrückungsregimes ist, dann selber entscheiden kann, ab wann sie freiwillig auf Macht und Profit verzichten möchte. Ich wette mal: niemals.

Deutschland: Mehr als 23.000 Ärzte sind aus der Impfkampagne ausgestiegen

Sie waren ein großer Rückhalt im Kampf gegen Corona: Die Impfungen durch Kassen- und Privatärzte. Doch nun lässt der Elan offenbar deutlich nach. Inzwischen impfen deutlich weniger Praxen, als sich insgesamt beteiligt haben. Die Impfstoffhersteller wollen reagieren.

Den Bericht gibt's hier. Die Gründe für den Ausstieg werden im Bericht nicht erwähnt.

Aufgrund des Fälschungsverdachts stellt dieses Projekt die Meldungen zu adversen Effekten in den USA in Kopie bereit. Daraufhin wird die Entwicklerin angegriffen.

Aufgrund des Fälschungsverdachts stellt dieses Projekt die Meldungen zu adversen Effekten in den USA in Kopie bereit. Mit folgendem Ergebnis.

Zuvor wurde sie mit Veröffentlichung ihres Namens und Wohnorts sowie von Fotos öffentlich an den Pranger gestellt.

Die VAERS-Daten bestehen aus den Meldungen von adversen Effekten (“Nebenwirkungen”) zu den zugelassenen Medikamenten. Wie auch bei dem EU-Pendant Eudravigilance sind das die Rohdaten; das bedeutet, die Meldungen müssen überprüft werden, ob sich der Verdacht auf Impfschaden im Einzelfall auch bestätigt.

Wie auch in der EU so passiert das auch in den USA grösstenteils einfach nicht. Es scheint niemand zu interessieren, welcher Anteil der Millionen (!) Meldungen über Impfschäden sich bestätigen lässt und welcher nicht. Und das, obwohl hunderttausende (!) Meldungen über schwere Impfschäden eingehen und zehntausende (!) Meldungen über Impftote. In den USA kommt nun erschwerend hinzu, dass offensichtlich damit begonnen wurde, unerwünschte Einträge aus der Datenbank zu löschen. Das ist die Motivation, mit OpenVAERS eine Kopie bereit zu stellen, die nicht mehr so leicht nachträglich manipuliert werden kann. Übrigens werden diese Informationen in der Schweiz gar nicht erst veröffentlicht. Swissmedic stellt zwar eine Übersichtsseite bereit. Die darauf veröffentlichten Zahlen halten jedoch keiner Plausibilitätsprüfung stand. Sie sind soweit weg von den Meldedaten der EU, dass daran gezweifelt werden darf, ob sie überhaupt eine sinnvolle Abbildung des Meldegeschehens darstellen.

Die echten Impfschäden sind also nur abzuschätzen. Der Chefpathologe der Uni Heidelberg, Peter Schirmacher, geht von 30 % bis 40 % echten Impftoten aus. Umgekehrt gibt es Schätzungen, dass nur in etwa 1 % bis 10 % der Fälle auch gemeldet werden. Falls diese Zahlen zutreffen, dann gibt es in der EU bereits zwischen 36'000 und 480'000 Impftote durch die Corona-“Impfungen”, denn gemeldet wurden inzwischen um die 12'000 Todesfälle nach “Impfung”. Wie hoch die echte Zahl liegt, bleibt aufgrund der Vertuschung sowie der Weigerung, Obduktionen durchzuführen, im Dunkeln.

War Schweden erfolgreicher?

War Schweden erfolgreicher?

Der langjährige schwedische Staatsepidemiologe Johan Giesecke machte im Frühjahr 2020 mehrere Voraussagen zum weiteren Verlauf der Corona-Krise und warb dabei für den schwedischen Weg. Mehr als ein Jahr später zeigen offizielle Daten, dass er in fast allem recht behalten hat: Trotz hoher COVID-19-Opferzahlen sind Schwedens Gesamtsterbefallzahlen niedriger oder ähnlich hoch wie die seiner skandinavischen Nachbarländer.

Die Analyse gibt's hier.

“COVID-19-Impfstoffe, die dazu gedacht sind, neutralisierende Antikörper hervorzurufen, können Geimpfte für einen schwereren Krankheitsverlauf empfindlich machen, als wenn jene nicht geimpft worden wären.”

Given the strong evidence that ADE is a non‐theoretical and compelling risk for COVID‐19 vaccines and the “laundry list” nature of informed consents, disclosure of the specific risk of worsened COVID‐19 disease from vaccination calls for a specific, separate, informed consent form and demonstration of patient comprehension in order to meet medical ethics standards. The informed consent process for ongoing COVID‐19 vaccine trials does not appear to meet this standard. While the COVID‐19 global health emergency justifies accelerated vaccine trials of candidates with known liabilities, such an acceleration is not inconsistent with additional attention paid to heightened informed consent procedures specific to COVID‐19 vaccine risks.

Angesichts der eindeutigen Belege dafür, dass ADE ein nicht nur theoretisches sondern vielmehr zwingendes Risiko für COVID-19-Impfstoffe darstellt, und der langen Liste von Dingen bei Einwilligungserklärungen, erfordert die Offenlegung des spezifischen Risikos einer Verschlechterung der COVID-19-Erkrankung durch die Impfung ein spezielles, separates Formular für die Einwilligung nach Aufklärung und den Nachweis, dass der Patient das verstanden hat, um den medizinischen Ethikstandards zu entsprechen. Das Verfahren der informierten Zustimmung für die laufenden COVID-19-Impfstoffstudien scheint diesem Standard nicht zu entsprechen. Der globale Gesundheitsnotstand bei COVID-19 rechtfertigt zwar beschleunigte Impfstoffversuche mit Kandidaten, deren Risiken bekannt sind, aber eine solche Beschleunigung ist nicht unvereinbar mit zusätzlicher Aufmerksamkeit für verschärfte Einwilligungsverfahren, die speziell auf die Risiken des COVID-19-Impfstoffs abgestimmt sind.

Den Artikel gibt's hier. (Sicherungskopie)

Stoppt die Technokraten!

Titelbild

Eine freie, linke Antifaschistin verfasste einen zornigen Appell an die alte „Linke“ und die „Antifa“.

Angebliche Marxisten trommeln für härtere Lockdowns. Selbsterklärte Kommunisten fordern die totale Überwachung der Arbeiterklasse und mehr „Gesundheits“-Diktatur nach chinesischem Vorbild. Mitglieder der Linkspartei werben für das Durchimpfen von Kindern, obwohl jeder wissen kann, dass das Risiko für sie nur größer sein kann als der wahrscheinlich nicht vorhandene Nutzen. Und vermeintliche Antifaschisten drohen im Chor mit SPD und Grünen den Maßnahmen-Kritikern, sie durchzuimpfen. Viele von ihnen feiern sogar die Ausgrenzung und geplante Entrechtung von Menschen, die sich aus tausendfach erklärten Gründen nicht impfen lassen wollen. Mit „links“ oder „Antifaschismus“ hat das nichts mehr zu tun — im Gegenteil. Der Autorin platzt der Kragen.

Den Artikel gibt's hier.

Der Propaganda-Artikel des Tages: eine grossartige Lagerfeuer-Gruselgeschichte

Wer kennt das nicht, sich abends am Lagerfeuer Gruselgeschichten zu erzählen? Und sich dann gegenseitig zu erschrecken? Wie das Gespenst umgeht, der Nachbar Blutkonserven im Kühlschrank hat wie ein Vampir oder Ausserirdische den Hund entführt haben? Die Pressestelle der Pharmaindustrie setzt hier noch einen drauf:

Mutierende Coronaviren: Varianten des Schreckens

Die Angst geht um, dass die nächste Coronavariante infektiöser ist als die bereits existierenden. Über die Lambda-Mutante gibt es kaum Daten.

Buhu! Na, schön erschrocken? ;-) Glücklicherweise ist es ja nicht Nacht und wir sind nicht auf einem Friedhof. Aber er wird kommen, der Aufstand der Impflinge…

Impfling

Hausarzt Dr. Weiffenbach “Ich kann es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, weiter zu impfen”

Mindestens kurzfristig zeigen die neuen Impfstoffe ein Nebenwirkungsprofil, welches wir zu anderen Zeiten als Ärzte nicht toleriert hätten. Fast täglich habe ich seit Öffnung der Impfungen für junge Menschen Patienten mit Symptomen vor mir, die kurz nach der Impfung aufgetreten sind (z.B. Fieber, Schmerzen, Übelkeit, Hautausschläge, Lymphknotenschwellungen, Gefühlsstörungen, Autoimmunerkrankungen). Dies hat auch schon zu Krankenhauseinweisungen geführt. Gott sei Dank habe ich die potentiell tödlichen Erkrankungen (wie z.B. Herzmuskelentzündungen und Blutgerinnsel), die aktuell mit den Impfstoffen in Verbindung gebracht werden, in meiner Praxis bisher nicht sehen müssen.

Und bevor es soweit ist, gilt Impfstopp.

Es besteht die Gefahr, dass ich Ihnen durch die Covid-19-Impfung kurzfristig schade. Ob ich Ihnen auch langfristig schade, kann Ihnen aktuell niemand sagen. Ob ich Ihnen langfristig mit der Impfung nutze, ebenfalls nicht. Ich kann es daher mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, weiter zu impfen. Gestatten Sie mir deshalb bitte, Ihnen „zuallererst nicht zu schaden“!

(via corona-blog.net)

Bin nur ich misstrauisch bei solchen Meldungen? Warum nicht jetzt? Warum im November?

Coronapandemie: Niederlande wollen zum 1. November zur Normalität zurück. Nur leider kann ich das nicht glauben.

Dieselbe Regierung, die – völlig sinnlos im Juli und August – den ganzen Sommer die Leute mit Masken rumlaufen lässt, soll ausgerechnet dann, wenn “die Zahlen” endlich wieder nach oben gehen, alle Massnahmen aufheben? Ich hab da eher einen anderen Verdacht:

Das gehört zur Vorbereitung des nächsten Lockdowns. Ach, wie gerne hätte man wie geplant im November alle “Massnahmen” aufgehoben, aber leider, leider lassen “die Zahlen” das nun nicht zu!

Lasst Euch nicht an der Nase herum führen! Freiwillig gibt keine Regierung ihre Macht wieder ab.

Warum mRNA-Impfstoffe schwere Nebenwirkungen verursachen

Die Gefahren des COVID-19-Impfstoff-Spike-Proteins und seine Wechselwirkungen mit dem menschlichen Immunsystem, die das Risiko von Blutgerinnseln und undichten Blutgefäßen mit sich bringen, werden immer besser bekannt. Doch wie weit können sich solche Gefahren im Körper ausbreiten? Was bedeutet das für die Sicherheit von Impfstoffen?

Und was ist mit den Lipid-Nanopartikeln (LNP) des Impfstoffs, die aus Lipiden bestehen, die noch nie einem Menschen injiziert wurden?

Den Bericht gibt's hier.

Alles begann mit den «Dialogleugnern»

Was macht den Unterschied in der Berichterstattung? Wann entscheidet sich ein Medium für einen regierungstreuen Kurs, ein anderes dafür, Gegensteuer zu geben? Bei uns ist diese Entscheidung heute exakt ein Jahr alt.

Der Chefredaktor der “Ostschweiz” über seine Entscheidung für freie Berichterstattung. Es gibt sie noch, die freien Medien. Es obliegt den Lesern, was sie konsumieren.

Die Pandemie als monetäres Ereignis

Sobald die Pandemie begonnen hatte, begann die FED damit, ihrer Bilanz immer mehr Geld (Interbankengeld) hinzuzufügen. Die FED fügte $3 Billionen an Interbankengeld hinzu und verdoppelte innerhalb weniger Wochen praktisch ihre Bilanz. Das erzeugte wiederum spiegelbildlich $3 Billionen auf dem Geldmarkt, und dieses „Einzelhandelsgeld“ ist jenes Geld, das Sie und ich benutzen.

Aber wie sich herausstellte, folgte dieses neue Vorgehen der FED (was im März 2020 begann) einem Plan, der von BlackRock ersonnen wurde und der FED und allen Zentralbanken auf der Welt im August 2019 präsentiert wurde. Das war also im Grunde eine vorbereitete Antwort auf eine Krise. Und wenn man sich den BlackRock-Plan anschaut, dann sieht man das. Aber BlackRock riet der FED dazu, diesen „beispiellosen“ Plan umzusetzen – das Wort „beispiellos“ stammt von BlackRock selbst – sollte ein erneuter Abschwung einsetzen. Denn das ist der Titel des Papiers von BlackRock: „The Next Downturn“ („Der nächste Abschwung“).

Und tatsächlich begann der nächste Abschwung im September 2019 in New York, im sogenannten Repo-Markt. Das wurde während der Pandemie viel schlimmer, aber es begann bestimmt im September 2019. Und BlackRock präsentierte seinen Plan bei einem Treffen in Jackson Hole, Wyoming. Gastgeber war die Federal Reserve und alle Zentralbanker der Welt waren zugegen und die ganzen monetären und finanziellen Bonzen. Und BlackRock präsentierte diesen Plan und nannte diesen Plan zur Erschaffung von Zentralbankgeld (und dieses Zentralbankgeld in die öffentlichen Hände zu leiten) – BlackRock nannte diesen Plan „Going Direct“.

Nun – seit die FED den Plan von BlackRock zu Beginn März 2020 umgesetzt hat, gibt es eine monetäre Geldspur. Und wenn man diese Geldspur untersucht, kann man sehr genau erkennen, dass die FED mit Sicherheit und fraglos dem Going Direct-Plan von BlackRock gefolgt ist, bis aufs Wort.

Die Analyse gibt's hier.

In Indien gibt es Herstellerhaftung für Impfstoffhersteller. Johnson & Johnson hat nun seinen Zulassungsantrag zurückgezogen

The US-based company had said in April it was seeking an approval to conduct a bridging clinical study of its Janssen Covid-19 vaccine candidate in India. Trials in the United States at that time were paused on reports of rare blood clots.

Das US-amerikanische Unternehmen hatte im April mitgeteilt, dass es eine Genehmigung für die Durchführung einer klinischen Überbrückungsstudie für seinen Impfstoffkandidaten Janssen Covid-19 in Indien beantragen würde. Die Versuche in den Vereinigten Staaten wurden damals aufgrund von Berichten über seltene Blutgerinnsel unterbrochen.

Den Bericht gibt's hier.

Afrikanische Bauern & Kirchen-Führer fordern die Beendigung der Industrialisierung der Landwirtschaft durch die Gates-Foundation. Das verschweigt die Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS)

Die Afrikaner könnten endlich genug von Bill Gates und seiner Allianz für eine Grüne Revolution (AGRA) haben. Gestern veröffentlichten afrikanische Glaubensführer und Bauern einen Brief an die Gates Foundation, der von 500 Gemeindeführern unterzeichnet wurde und Gates und andere Spender aufforderte, die Grüne Revolution in Afrika nicht mehr voranzutreiben. Wie Cecelia Heffron von IATP berichtet, fordern sie einen Wechsel zur Agrarökologie, die an politischer Zugkraft gewonnen hat, wie Shiney Varghese von IATP kürzlich in einem Q & A erklärte. Die Gates Foundation hat den Brief, der vor zwei Monaten verschickt wurde, nie bestätigt oder darauf geantwortet. Es ist ein weiteres Versagen der Stiftung und der AGRA, ihren Zielen und den afrikanischen Bauern gegenüber rechenschaftspflichtig zu sein. IATP zeigte kürzlich, wie AGRA irreführende Zahlen präsentierte, um eine voraussichtlich milliardenschwere Fondsoffensive zu rechtfertigen, die wir“Throwing Good Money After Bad” nannten.

Den Bericht gibt's hier.

Globales Pandemie-Vermögen der Milliardäre steigt auf 5'500 Milliarden Dollar an

Global billionaire total wealth has increased more over the past 17 months of the pandemic than it did in the 15 years prior to the pandemic. Between 2006 and 2020, global billionaire wealth increased from $2.65 trillion to $8 trillion, a gain of $5.35 trillion.

Das Gesamtvermögen der weltweiten Milliardäre ist in den letzten 17 Monaten der Pandemie stärker gestiegen als in den 15 Jahren vor der Pandemie. Zwischen 2006 und 2020 stieg das weltweite Vermögen der Milliardäre von 2'650 Milliarden Dollar auf 8'000 Milliarden Dollar, ein Zuwachs von 5'350 Milliarden Dollar.

Den Bericht gibt's hier.

Der Propagandakrieg (2)

Der Propagandakrieg

Falls Sie eine Erinnerung benötigen, was auf dem Spiel steht, hier ist ein aktuelles Foto eines schönen Graffiti von einem unbekannten Ort irgendwo im heutigen “New Normal” Deutschland.

Den Artikel gibt's hier.

Mit Ivermectin gewinnt Indien

There is a blackout on any conversation about how Ivermectin beat COVID-19 in India. When I discussed the dire straits that India found itself in early this year with 414,000 cases per day, and over 4,000 deaths per day, and how that evaporated within five weeks of the addition of Ivermectin, I am often asked, “But why is there no mention of that in the news?”

Yes, exactly. Ask yourself why India’s success against the Delta variant with Ivermectin is such a closely guarded secret by the NIH and CDC. Second, ask yourself why no major media outlets reported this fact, but instead, tried to confuse you with false information by saying the deaths in India are 10 times greater than official reports.

Es wird kein Wort darüber verloren, wie Ivermectin COVID-19 in Indien besiegt hat. Wenn ich über die katastrophale Lage spreche, in der sich Indien Anfang dieses Jahres mit 414.000 Fällen pro Tag und über 4.000 Todesfällen pro Tag befand, und wie sich dies innerhalb von fünf Wochen nach der Einführung von Ivermectin geändert hat, werde ich oft gefragt: “Aber warum wird das nicht in den Nachrichten erwähnt?”

Ja, genau. Fragen Sie sich selbst, warum der Erfolg Indiens gegen die Delta-Variante mit Ivermectin ein so streng gehütetes Geheimnis der NIH und CDC ist. Fragen Sie sich zweitens, warum keine der großen Medien über diese Tatsache berichtet haben, sondern stattdessen versucht haben, Sie mit falschen Informationen zu verwirren, indem sie behaupteten, die Zahl der Todesfälle in Indien sei zehnmal höher als die offiziellen Angaben.

Den Artikel gibt's hier.

Heilbronner Polizistenüberfall: Artikelserie über Opferhandys

Die privaten Handys der überfallenen Polizisten Michele Kiesewetter (MK) und Martin Arnold (MA) sind von herausragender Bedeutung für die Rekonstruktion des Tattages, dem 25. April 2007, und der Tage davor. In drei Ermittlungsordnern finden sich Dokumente, die diesen Ermittlungsbereich betreffen.

Die Ungereimtheiten aufzuklären, gehörte mit zur schwierigsten Aufgabe vor denen ich mich bei meinem Buchprojekt konfrontiert sah. Ohne die Hilfe von „Freigeist“ wäre die Aufklärung nicht möglich gewesen. In der kommenden Artikelserie zeige ich, dass die Darstellung der Sonderkommission (Soko) nicht stimmen kann, und dass unbekannte Ermittler die Handydaten manipulierten. Klarstellung: Die Vertuschung zielte nicht darauf ab, die Polizistenmörder zu decken, sondern auf den geheimzuhaltenden Sondereinsatz des tiefen Staates.

Die Analyse gibt's hier.

Caimi-Report: «KRIEGSRHETORIK»

Besuchen Sie uns auch auf unserer Video- und Blog-Homepage: https://www.marcocaimi.ch
und auf unserem Telegram-Kanal: https://t.me/caimireport
Besuchen Sie auch seine Partnerseite: http://www.coronadifferenziert.ch

LINK ZU UNSEREM SHOP: https://www.free-switzerland.ch
Mein Erlös fliesst zu 100% in den Caimi-Report und in die Unterstützung von KMUs.

Damit wir unsere intensive Berichterstattung fortsetzen können, sind wir auf euch angewiesen. DANKE FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG!

UBS Switzerland AG 8098 Zürich
CAIMI HEALTH CONSULTING AG 
Neuweilerstrasse 101, CH-4054 Basel 
Postkonto 80-2-2; IBAN CH 33 0023 3233 1748 2301 A 

Der Impfschaden des Tages

meine kunstkollegin […] hat mir heut erzählt, dass ihr schwiegersohn 4 tage nach der impfung ins krankenhaus kam, weil er blutansammlungen im ganzen bein hatte. seit 6 wochen ist er da. jetzt untersuchen sie grad das herz. sieht nach thrombosen aus.

Der Fall ist mir persönlich bekannt. Wie immer wird weder gemeldet noch anerkannt.

“Gewaltenteilung”

Besuch des Bundesverfassungsgerichts bei der Bundesregierung

Berlin: (hib/MWO) Auskunft über das Treffen von Bundesverfassungsgericht (BVerfG) und Bundesregierung am 30. Juni 2021 gibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/31887) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/31686). An den Treffen hätten elf Bundesministerinnen und -minister und alle Richterinnen und Richter beider Gerichtssenate teilgenommen, die alle namentlich genannt werden. Das Treffen habe dem gemeinsamen Austausch der Verfassungsorgane gedient. Den üblichen Gepflogenheiten der Treffen entsprechend würden vorab Themen festgelegt, die während des Abendessens diskutiert werden. In diesem Jahr seien als Themen „Rechtsetzung in Europa“ sowie „Entscheidung unter Unsicherheiten“ bestimmt worden. Die Kosten von Veranstaltungen im Bundeskanzleramt würden nicht erfasst, wenn wie im vorliegenden Fall keine externe Unterstützung hinzugezogen worden sei. Die Treffen hätten jeweils einmal im Jahr 2018, 2019 und in diesem Jahr stattgefunden. Da die Treffen bereits seit vielen Jahren, wenn auch in unregelmäßigen Abständen, wiederholt stattfinden, könne von einer Tradition zwischen den Verfassungsorganen gesprochen werden.

(Quelle: Deutscher Bundestag)

Schanghai schliesst den grössten Hafen der Welt wegen eines einzelnen Corona-“Falls”

Ich weiss ja nicht, wie es Euch geht, aber das sieht mir doch eher nach einer Ausrede für Handelskrieg aus ;-)

Passend dazu eine Diskussion mit einem Fahrandhändler hier in der Schweiz. Der Velo-Mechaniker steht vor dem Aus. Das Fahrrad, was ich bei ihm kaufen wollte, konnte er mir nicht bieten: Materialmangel, keine Lieferungen aus China. Die Preise gingen sowieso durch die Decke “seit Corona”, meinte er. Kleine Läden wie seiner müssten schliessen. Beliefert werden wenn dann nur noch Ketten und Konzerne.

Corona wirkt auch mal ganz direkt, schliesslich dient es dazu, die Kleinen und Mittleren alle auszulöschen. Die Macht der Konzerne wird vervollständigt.

Nachrichten im Vergleich

Biontech sorgt für ein Achtel des deutschen Wirtschaftswachstums

Das kommt nicht sehr häufig vor: Das Mainzer Unternehmen Biontech wird in diesem Jahr für etwa ein Achtel des deutschen Wirtschaftswachstums verantwortlich sein. Das zumindest hat der Chef des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung berechnet.

(Quelle: manager magazin)

So wenige Ausbildungsverträge wie noch nie

Weniger als eine halbe Million neue Ausbildungsverträge 2020 – so wenige gab es seit 40 Jahren nicht mehr. Am stärksten gingen laut Statistischem Bundesamt die Abschlüsse in den Branchen zurück, die stark von der Pandemie betroffen waren.

(Quelle: Aktuelle Kamera)

“Wann Tests für Geimpfte sinnvoll sind”: bei der Covid-19-Erkrankung von “Vollimmunisierten”

Einerseits rät er Vollimmunisierten zur Testung, wenn diese Symptome einer typischen Covid-19-Erkrankung – etwa Halskratzen, Schnupfen oder Husten – aufweisen.

Man kann sich nur noch an den Kopf fassen. Die merken gar nichts mehr.

Studie: Je weniger Vitamin D desto härter der COVID-19-Verlauf, je mehr Vitamin D desto leichter

Conclusion: Vitamin D status appears to be strongly associated with COVID-19 clinical severity. After COVID-19 confirmation, Vitamin D level should be measured in all patients and curative plus preventive therapy should be initiated.

Schlussfolgerung: Der Vitamin-D-Status scheint stark mit dem klinischen Schweregrad von COVID-19 verbunden zu sein. Nach der Bestätigung von COVID-19 sollte der Vitamin-D-Spiegel bei allen Patienten gemessen und eine kurative und präventive Therapie eingeleitet werden.

Überraschung!

Auch ein Holzpflock nützt nichts, wenn die Politik etwas unbedingt will: Thurgauer Regierungsrat befürwortet die Wiederaufnahme von E-Voting

Langsam frage ich mich, was denn die Motivation dabei ist, unbedingt E-Voting zu wollen. Es dürfte ja nun für jeden glasklar geworden sein, dass man damit Wahlen fälschen kann, und zwar völlig egal, was die “Fachleute” sagen, die von dem Projekt profitieren. Ihre grossen Sprüche wurden ja alle durch praktische Angriffe und Code-Analyse widerlegt.

Hier wollen also einige unbedingt das System einsetzen, was die Post aus der Konkursmasse des Herstellers Scytl herausgekauft hat – der pleite gegangen ist, weil seine Versprechungen nie zu halten waren…

Schon bemerkenswert.

Geimpfte und Ungeimpfte sind gleich ansteckbar und gleich ansteckend

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass die Covid-Impfstoffe, egal welche Methode sie verwenden, vor Ansteckung schützen. Und damit schützen sie auch nicht vor Weitergabe des Virus. Um Schutz vor Ansteckung, also eine so genannte sterile Immunität zu erhalten, müsste der Impfstoff als Spray durch Nase oder Mund verabreicht werden, eben auf dem Weg der natürlichen Infektion. So einen Impfstoff gibt es aber (derzeit) nicht.

Den Bericht gibt's hier.

Moderna- und BionNTech-Aktien fallen nach EMA-Prüfung zweistellig - auch Pfizer schwach

Sorgen um bestimmte, seltene Nebenwirkungen nach Impfungen gegen COVID-19 haben am Mittwoch im US-Handelsverlauf die Aktien der mRNA-Impfstoffhersteller Moderna und BionNTech kräftig belastet.

Alles ganz selten. Einfach weiterimpfen ;-)

Lockdown für Hawaii trotz zweithöchster Impfquote in USA

Hawaii ist ein gutes Beispiel für so ziemlich alles, was man falsch machen kann: Massenhaffe Impfung, Lockdown, Masken – kurz alles was die Politik meint vorzugsweise machen zu müssen. Und weil es nicht funktioniert, wird es wieder und wieder gemacht.

Den Bericht gibt's hier.

Berliner Gesundheitssenatorin Kalayci schickt allen 12- bis 18-Jährigen Impfwerbung, in der sie Druck macht

Reklame für Pharmaprodukte, gesendet von der Regierung, direkt an Kinder und Jugendliche unter Umgehung der Eltern.

Dabei ist völlig klar, dass die “Impfung” Kindern höchstens schaden aber nichts nützen kann. Pharma-Verkäufer wie Dilek Kalayci werden gewählt.

500 Milliarden Dollar? Kommt “Impf-Abo”, sprengt Biontechs Börsenwert alle Dimensionen

Wie kaum ein anderes Unternehmen profitiert der Impfstoff-Hersteller Biontech von der Pandemie. Werden in Zukunft weitere Auffrischungsimpfungen notwendig, könnte die Firma aus Mainz bald zum wertvollsten Unternehmen Europas aufsteigen. Grenzen scheint es nicht zu geben.

Den Bericht gibt's hier.

Krank und frei

Unabhängige Studien belegen, dass die notzugelassenen Impfstoffe gegen SARS-CoV-2 den Verlauf der Krankheit verschlimmern können.

Raymond Unger machte in jüngster Zeit mit seinem gewichtigen Buch „Vom Verlust der Freiheit“ Furore, das auch ein ausführliches kritisches Kapitel über die aktuelle Krise rund um Covid-19 enthält. Wichtige Erkenntnisse zur Corona-Impfung lagen bei Abschluss der Arbeiten an diesem Buch noch nicht vor. In diesem zweiteiligen Artikel möchte der Autor den aktuellen Stand der freien Corona-Forschung nachtragen. Teil 1 behandelt die vier wichtigsten (Neben-)Wirkungen der notzugelassenen Impfstoffe. Teil 2 beschäftigt sich dann mit der starren Rolle von Politik und Medien, die diese neuen Erkenntnisse weitgehend ignorieren. Obgleich es inzwischen einige Fachartikel zur Impfproblematik gibt, sind Publikationen in populärer und leicht verständlicher Form rar. Um eine redliche Risikoanalyse des Pro und Contra der SARS-CoV-2-Impfung vornehmen zu können, kann der folgende Text als Einstieg dienen.

Den Artikel gibt's hier.

Vor und nach den Wahlen

Also diesmal muß alles ganz anders werden!
Diesmal: endgültiger Original-Friede auf Erden!
Diesmal: Aufbau! Abbau! und Demokratie!
Diesmal; die Herrschaft des arbeitenden Volkes wie noch nie!

Diesmal.

Und mit ernsten Gesichtern sagen Propheten prophetische Sachen:
«Was meinen Sie, werden die deutschen Wahlen im Ausland für Eindruck
machen!»
Und sie verkünden aus Bärten und unter deutschen Brillen
– wegen Nichtkiekenkönnens – den höchstwahrscheinlichen Volkeswillen.
Sprechen wird aus der Urne die große Sphinx:
Die Wahlen ergeben diesmal einen Ruck nach links.
So:

← 

Diesmal werden sie nach den Wahlen den Reichstag betreten,
diesmal werden sie zum Heiligen Kompromisius beten;
diesmal erscheinen die ältesten Greise mit Podagra,
denn wenn die Wahlen vorbei sein werden, sind sie alle wieder da.

Diesmal.

Und mit ernsten Gesichtern werden sie unter langem Parlamentieren
wirklich einen Ruck nach links konstatieren.

Damit es aber kein Unglück gibt in der himmlischsten aller Welten,
und damit sich die Richter nicht am Zug der Freiheit erkälten,
und überhaupt zur Rettung des deutsch-katholischen-industriellen
Junkergeschlechts
machen nach den Wahlen alle Parteien einen Ruck nach rechts.
So:

→

Auf diese Weise geht in dem deutschen Reichstagshaus
alle Gewalt nebbich vom Volke aus.

(Kurt Tucholsky)

Faktencheck zum Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz vom 10.8.

Faktencheck zum Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz vom 10.8.

Die Ministerpräsidentenkonferenz unter Leitung von Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Dienstag ihren Willen bekundet, dass Ungeimpfte demnächst nur noch dann am öffentlichen Leben teilnehmen dürfen, wenn sie ihre Gesundheit durch einen kostenpflichtigen Test beweisen. Multipolar dokumentiert Auszüge aus dem Beschluss und überprüft die Aussagen.

Die Analyse gibt's hier.

Österreich: Erstimpfung gilt 90 Tage lang, Zweitimpfung 270 Tage. Danach muss spätestens wieder geimpft werden.

Corona-Schutzimpfung: Gültigkeit der Impfung

Für Personen, die mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff geimpft wurden, gelten derzeit die folgenden Regelungen:

  • Die Erstimpfung gilt ab dem 22. Tag nach dem 1. Stich für maximal 90 Tage ab dem Zeitpunkt der Impfung.

  • Die Zweitimpfung gilt für maximal 270 Tage ab dem Zeitpunkt der Zweitimpfung.

(Quelle: Bundesministerium Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz)

Es gilt: impfen, bis der Arzt kommt. Und danch impfen bis der Arzt kommt. Und danach impfen bis der Arzt kommt. Und danach…

Studie in den USA: je höher der Bildungsstand, desto geringer der Impfwille

Vaccine acceptance curve

“More surprising is the breakdown in vaccine hesitancy by level of education,” reports UnHerd. “It finds that the association between hesitancy and education level follows a U-shaped curve with the highest hesitancy among those least and most educated. People a master’s degree had the least hesitancy, and the highest hesitancy was among those holding a PhD.”

“Noch überraschender ist die Aufschlüsselung der Impfstoff-Zögerlichkeit nach Bildungsgrad”, berichtet UnHerd. “Die Studie zeigt, dass der Zusammenhang zwischen Zögern und Bildungsniveau einer U-förmigen Kurve folgt, wobei das Zögern bei den am wenigsten und am meisten Gebildeten am größten ist. Menschen mit einem Master-Abschluss zögerten am wenigsten, und die höchste Zögerlichkeit gab es bei denjenigen, die einen Doktortitel hatten”.

Den Bericht gibt's hier.

Maßnahmen gegen die Gewalt

Als Herr Keuner, der Denkende, sich in einem Saale vor vielen gegen die Gewalt aussprach, merkte er, wie die Leute vor ihm zurückwichen und weggingen. Er blickte sich um und sah hinter sich stehen – die Gewalt.

„Was sagtest du?“, fragte ihn die Gewalt.

„Ich sprach mich für die Gewalt aus“, antwortete Herr Keuner.

Als Herr Keuner weggegangen war, fragten ihn seine Schüler nach seinem Rückgrat. Herr Keuner antwortete: „Ich habe kein Rückgrat zum Zerschlagen. Gerade ich muss länger leben als die Gewalt.“

Und Herr Keuner erzählte folgende Geschichte:

In die Wohnung des Herrn Egge, der gelernt hatte, nein zu sagen, kam eines Tages in der Zeit der Illegalität ein Agent, der zeigte einen Schein vor, welcher ausgestellt war im Namen derer, die die Stadt beherrschten und auf dem stand, dass ihm gehören solle jede Wohnung, in die er seinen Fuß setzte; ebenso sollte ihm auch jedes Essen gehören, das er verlange; ebenso sollte ihm auch jeder Mann dienen, den er sähe.

Der Agent setzte sich in einen Stuhl, verlangte Essen, wusch sich, legte sich nieder und fragte mit dem Gesicht zur Wand vor dem Einschlafen: „Wirst du mir dienen?“

Herr Egge deckte ihn mit einer Decke zu, vertrieb die Fliegen, bewachte seinen Schlaf und wie an diesem Tage gehorchte er ihm sieben Jahre lang. Aber was immer er für ihn tat, eines zu tun hütete er sich wohl: Das war, ein Wort zu sagen. Als nun die sieben Jahre herum waren und der Agent dick geworden war vom vielen Essen, Schlafen und Befehlen, starb der Agent. Da wickelte ihn Herr Egge in die verdorbene Decke, schleifte ihn aus dem Haus, wusch das Lager, tünchte die Wände, atmete auf und antwortete: „Nein.“

(Bertolt Brecht)

Weitere Nebenwirkungen der mRNA-Impfstoffe nachgewiesen

Erythema multiforme, a form of allergic skin reaction; glomerulonephritis, or kidney inflammation; and nephrotic syndrome, a renal disorder characterised by heavy urinary protein losses, are being studied by the safety committee of the European Medicines Agency (EMA), according to the regulator

Das Erythema multiforme, eine Form der allergischen Hautreaktion, die Glomerulonephritis, eine Nierenentzündung, und das nephrotische Syndrom, eine Nierenerkrankung, die durch starke Eiweißverluste im Urin gekennzeichnet ist, werden nach Angaben der Behörde vom Sicherheitsausschuss der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) untersucht.

Den Bericht gibt's hier.

Untersuchung von Notrufen in Israel zeigt stark erhöhte Zahl von Herzinfarkten während Impfkampagne

Ein großes Problem bei der Erfassung von Nebenwirkungen der Impfungen ist einerseits die aktive Unterdrückung von Meldungen aber auch, dass der Zusammenhang nicht immer klar auf der Hand liegt. Doch manches lässt sich über vergleichende Analysen mit Vorjahren noch rekonstruieren, vor allem wenn es sich um schwerwiegende Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Herzstillstand handelt.

Den Bericht gibt's hier.

Das Impf-Himmelfahrtskommando

Titelbild

Der grob fahrlässige Umgang mit Vakzinen, die nur über eine Notzulassung verfügen, muss ein Ende haben.

Sämtliche bisher verfügbaren Covid-19-Impfstoffe wurden zugelassen, ohne dass die entsprechenden Studien abgeschlossen werden konnten. Ob von Pfizer, Moderna, Johnson &amp; Johnson oder AstraZeneca — keines dieser Mittel hat die sonst übliche Entwicklung von 8 bis 10 Jahren hinter sich, eher wurde sie nach nur 8 bis 10 Monaten Vorlaufphase auf den Markt gebracht. So wird für den Impfstoff von BioNTech/Pfizer das Studienende für Mai 2023 angegeben (1). Frühestens dann kann man von einem auch nur im Ansatz normalen Testverlauf sprechen, wobei langfristige Impffolgen auch nach 3 Jahren nicht vollständig erkannt werden können. Speziell der Einsatz dieser Impfstoffe bei Kindern wird von vielen daher massiv kritisiert. Andrea Drescher sprach mit der kritischen Ärztin Dr. Carola Javid-Kistel.

Den Artikel gibt's hier.

Undichte Blutgefäße: Eine Gefahr der COVID-19-Impfung

Ein Blick in die Datenbanken über Nebenwirkungen der Covid-Impfstoffe in Europa, USA oder UK zeigt, dass es noch nie eine so enorme Zahl von Nebenwirkungen und Todesfällen zu Medikamenten gegeben hatte. Die Zahlen übersteigen nach sieben Monaten bereits die Summe aller früherer Aufzeichnungen.

Den Bericht gibt's hier.

Demokratische und der Wissenschaft folgende Länder Im Norden Europas beenden Pandemie

Die wissenschaftlichen Fakten liegen immer klarer auf der Hand. Einerseits wurden die Varianten von Mal zu Mal zwar kurzfristig ansteckender aber gleichzeitig auch weniger gefährlich mit einer stark reduzierten Infektionssterblichkeit. Anderseits hat sich die Wirkung der derzeit geimpften Präparate stark abgeschwächt und in den Ländern, die als erste mit Impfungen begonnen haben, ist bei Infektionen und Erkrankungen kein Unterschied zu Ungeimpften mehr feststellbar.

Den Bericht gibt's hier.

Die Klimabewegung übergeht das Erfordernis der Friedensökologie

Teile der Klimaschutzbewegung übersehen den Zusammenhang zwischen der klimatischen Entwicklung und den Wirkungen von Militär, Rüstung und Krieg – obwohl Abrüstung der größte Beitrag zur ökologischen Zukunftssicherung wäre. Für die kommende Legislaturperiode plant die Militärlobby, die Hoch- und Atomrüstung milliardenschwer auf Kosten der Sozial-, Umwelt-, Bildungs- und Gesundheitspolitik zu steigern. Aber im aktuellen Bundestagswahlkampf wird darauf nicht eingegangen.

Den Artikel gibt's hier.

Die faschistische Regierung Italiens schreibt nun den Covid-Pass auch für Schulen und den öffentlichen Verkehr vor

Despite massive protests against the measures, Italy is set to extend its vaccine passport system to public transport and schools from September 1st.

Trotz massiver Proteste gegen die Maßnahmen wird Italien sein Impfpasssystem ab 1. September auf öffentliche Verkehrsmittel und Schulen ausweiten.

Den Bericht gibt's hier.

Zur Erinnerung: Kretschmer, Söder, Spahn und Merkel zur Impfpflicht

Bundesregierung und Ministerpräsidenten haben heute beschlossen, dass sich künftig alle, die am öffentlichen Leben teilnehmen wollen, täglich testen lassen müssen, wenn sie nicht geimpft sind, und dafür ab Oktober selbst bezahlen müssen. Das ist eine Impfpflicht zumindest für das ärmere Drittel der Bevölkerung. Wir erinnern deshalb an die vielfältigen Versprechungen von einflussreichen Lügenpolitikern, dass es keine Impfpflicht geben werde, weder direkt, noch durch die Hintertür.

Den Bericht gibt's hier.

Public Health England-Daten zeigen doppelt so hohe Sterblichkeitsrate von Geimpften gegenüber Ungeimpften. Glücklicherweise ist “Delta” zehnmal harmloser als bisherige Varianten.

Unterscheidet man zwischen den Geimpften und den Ungeimpften so kommt man auf eine CFR von 0,17% und IFR von 0,017% bei den Ungeimpften. Bei den Geimpften liegt der Wert mit CFR 0,33% und IFR 0,033% etwa doppelt so hoch. Alle Werte liegen jedoch etwa um den Faktor 10 unterhalb der Alpha Variante, die um die Jahreswende dominant war.

Die Analyse gibt's hier.

Kräfteverschiebungen am Hindukusch

CDU-Politiker schließt neuen Bundeswehreinsatz in Afghanistan nicht aus. Der Westen verliert am Hindukusch rasant an Einfluss; stärker werden Russland, China, die Türkei.

Mit Blick auf den Vormarsch der Taliban in Afghanistan werden in Berlin Forderungen nach der erneuten Entsendung der Bundeswehr an den Hindukusch laut. Die Taliban müssten “durch Luftschläge” daran gehindert werden, bedeutende afghanische Städte zu erobern, fordert der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag, Norbert Röttgen (CDU). Dies habe US-Präsident Joe Biden in der Hand; sollten allerdings “militärische Fähigkeiten der Europäer, auch der Deutschen”, gebraucht werden, “dann sollten wir sie zur Verfügung stellen”. Unterdessen schwindet der Einfluss des Westens in Afghanistan rasant. Während die US-Streitkräfte noch Luftangriffe auf Taliban-Stellungen durchführen, bietet die Türkei ihre Soldaten für die Sicherung des Flughafens in Kabul an; die Aufgabe gilt als nötig, um im Notfall schnellstmöglich das westliche Botschaftspersonal aus der afghanischen Hauptstadt evakuieren zu können. Russland stärkt seine militärische Position in Zentralasien unweit der afghanischen Grenze; China sucht seine Kontakte zu den Taliban zu stabilisieren.

Den Bericht gibt's hier.

Islands Chef-Epidemiologe: Herdenimmunität muss durch Übertragung des Virus erreicht werden

Offenbar setzt sich in immer mehr Ländern die Erkenntnis durch, dass Herdenimmunität durch Impfung nicht erreichbar ist. Das ist genereell unmöglich bei Atemwegserkrankungen, wenn die Impfung keine Immunität in der Eintrittspforte schafft, nämlich in den oberen Atemwegen, sondern nur im Blut. Genau das gleiche Problem haben übrigens die Grippeimpfstoffe, so sie per Spritze in den Oberarm verabreicht werden.

Den Bericht gibt's hier.

Zweiklassengesellschaft in Deutschland offiziell beschlossen: Grundrechte werden zu Privilegien

Die Bundesregierung hat beschlossen, dass ab Oktober Schnelltests kostenpflichtig werden und dass Menschen ohne Test oder Impfung zukünftig weitgehend vom sozialen und gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen sind. Das war´s mit den “unveräußerlichen” Grundrechten in Deutschland.

Den Kommentar gibt's hier. Volle Zustimmung.

Die Agenda der Entrechtung

Im Windschatten der Corona-Hysterie hat die Politik „Reformen“ veranlasst, die die ohnehin miese Situation der prekär Arbeitenden noch weiter verschlimmert.

Worauf will die desaströse Corona-Politik der Regierung hinaus? Vielleicht sollte man zur Abwechslung mal fragen: Wovon soll sie ablenken? Schon immer wurden medienwirksame Krisen genutzt, um unpopuläre Verschlechterungen der Situation vieler Menschen ohne zu viel öffentliche Aufmerksamkeit durchzusetzen. Es wäre schlimm genug, dass die sozialen Verwerfungen in diesem „Land, in dem man gut und gerne leben kann“ weiterbestehen – Hungerlöhne und Zeitarbeit, Wohnungsnot, Obdachlosigkeit und die entwürdigende Drangsalierung der Hartz IV-Betroffenen. Inzwischen aber ist es noch schlimmer geworden. Hubertus Heil hat das Arbeitnehmehrschutzgesetz zum Schutz der Vermögen der Arbeitgeber geändert. Und immer mehr Menschen rutschen in den Bereich des „Prekären“ ab – wegen der Corona-Maßnahmen, aber auch aus anderen Gründen. Der wichtigeste „Hebel“ für die menschlichen und sozialen Verwüstungen, die die Politik fortwährend anrichtet, ist derselbe, mit der man uns auch in der Virus-Krise auf Trab hält: die Angst.

Den Artikel gibt's hier.

Die Impfmilliardäre

Die Bundesregierung will mit aller Macht gegen Impfunwillige vorgehen und hinter den Kulissen wird bereits über Dritt- und Auffrischimpfungen verhandelt. Irgendwie muss der bestellte Impfstoff ja verspritzt werden, schließlich hat die EU erst Ende Mai beim deutschen Unternehmen BioNTech weitere 1,8 Milliarden Impfdosen geordert – und dies wohlgemerkt nicht für die aktuelle Impfkampagne, sondern für den Zeitraum von Dezember 2021 bis in Jahr 2023. Dabei geht es weniger um die Gesundheit als ums ganz große Geld. Erst gestern vermeldete BioNTech einen Gewinn in Höhe von 2,8 Milliarden Euro für das letzte Quartal – und dies bei gerade einmal 5,3 Milliarden Euro Umsatz. Die Corona-Impfungen sind die Lizenz, Geld zu drucken. Forschung und Produktionskapazitäten wurden maßgeblich vom Steuerzahler, also der Allgemeinheit, finanziert. Wir müssen nun Milliarden für absurd überteuerte Impfdosen bezahlen. Das freut die neuen Impfmilliardäre. BioNTech-Gründer Ugur Sahin gehört heute mit einem Vermögen von mehr als 18 Milliarden US$ zu den zehn reichsten Deutschen; die BioNTech-Großaktionäre Andreas und Thomas Strüngmann haben mit einem Firmenanteil von 52 Milliarden US$ mittlerweile sogar die Discounter-Dynastie Albrecht überholt und sind nun die reichsten Deutschen.

Den Artikel gibt's hier.

(R)echte Karrieren in Ulm

In ihrer Jugend waren sie in Neonazi-Kameradschaften und Neonazi-Organisationen aktiv, bedrohten Antifaschist_innen, planten Anschläge oder verübten Überfälle, um Strukturen zu finanzieren. Dann verschwinden sie für einige Zeit von der Bildfläche. Jahre später tauchen nun zwei Neonazis der 1980er und 1990er Jahre in Ulm wieder auf.

Den Bericht gibt's hier.

2027 soll das erste Weltraumhotel eröffnet werden

Image credit: Orbital Assembly Corporation vía Facebook

When reality surpasses or reaches science fiction. In the era of space tourism, The Gateway Foundation was created with the purpose of building the first hotel in space and everything seems to indicate that it will be inaugurated in 2027.

The resort will have artificial gravity and will have the capacity to accommodate 500 people, and it will also offer a gym, restaurant, bar, and all the amenities that a hotel on Earth has.

Wo die Realität die Science-Fiction übertrifft oder erreicht. In der Ära des Weltraumtourismus wurde die Gateway Foundation mit dem Ziel gegründet, das erste Hotel im Weltraum zu bauen, und alles deutet darauf hin, dass es im Jahr 2027 eingeweiht werden wird.

Das Resort wird über eine künstliche Schwerkraft verfügen und 500 Personen beherbergen können. Außerdem wird es ein Fitnessstudio, ein Restaurant, eine Bar und alle Annehmlichkeiten bieten, die ein Hotel auf der Erde hat.

Den Bericht gibt's hier.

Callcenter-Mitarbeiter von Tech-Konzernen stehen unter Druck, sich zuhause überwachen zu lassen

Six workers based in Colombia for Teleperformance, one of the world’s largest call center companies, which counts Apple, Amazon and Uber among its clients, said that they are concerned about the new contract, first issued in March. The contract allows monitoring by AI-powered cameras in workers’ homes, voice analytics and storage of data collected from the worker’s family members, including minors. Teleperformance employs more than 380,000 workers globally, including 39,000 workers in Colombia.

Sechs Arbeitnehmer, die in Kolumbien für Teleperformance, eines der weltweit größten Callcenter-Unternehmen, das Apple, Amazon und Uber zu seinen Kunden zählt, tätig sind, erklärten, sie seien besorgt über den neuen Vertrag, der erstmals im März veröffentlicht wurde. Der Vertrag erlaubt die Überwachung durch KI-gesteuerte Kameras in den Wohnungen der Arbeitnehmer, die Analyse von Stimmen und die Speicherung von Daten, die von den Familienmitgliedern der Arbeitnehmer, einschließlich Minderjährigen, gesammelt werden. Teleperformance beschäftigt weltweit mehr als 380.000 Arbeitnehmer, darunter 39.000 in Kolumbien.

Den Bericht gibt's hier.

Die Poster für den französischen Covid-Pass sind vom 20. Januar 2020. Die Einführung des COVID-Pass ist also länger geplant als die Corona-Massnahmen überhaupt verhängt wurden.

Covid-Pass-Poster Frankreich

Draufklicken, links unten in der Ecke steht das Datum der Auflage. Man könnte auch sagen, es ging von Anfang an um nichts anderes.

(via DS-pektiven)

(Quelle: Kulturministerium Frankreichs)

(Sicherungskopie)

3 Dinge, die Wissenschaftler über das IPCC wissen müssen

  • This is a political entity.

  • Scientists are not in charge.

  • The IPCC is a template that gets duplicated elsewhere. So even if your scientific specialty has nothing to do with climate you may, at some point, be invited to participate in an organization of this kind.

  • Das ist eine politische Organisation.

  • Wissenschaftler haben hier nichts zu melden.

  • Das IPCC ist ein Vorbild, das man anderweitig kopieren wird. Auch wenn Dein wissenschaftliches Fachgebiet nichts mit dem Klima zu tun haben sollte, kannst Du zu einem bestimmten Zeitpunkt eingeladen werden, bei einer solchen Organisation mit zu machen.

Den Bericht gibt's hier. Vergleiche dazu DK001 – wirklich viel Klima.

Ladies and gentlemen: We live in a world in which people are suspicious of politicians, but still respect scientists. Politicians are therefore eager to borrow the prestige of science, to camouflage their own agenda with a veneer of scientific authority.

Meine Damen und Herren! Wir leben in einer Welt, in der die Menschen Politikern gegenüber misstrauisch sind, Wissenschaftler aber dennoch respektieren. Politiker sind daher bestrebt, sich das Ansehen der Wissenschaft anzueignen, um ihre eigene Agenda mit einem Anstrich wissenschaftlicher Autorität zu tarnen.

Italien: Restaurant geschlossen wegen positiven Tests bei 11 Geimpften, nur Ungeimpfter ist negativ

Die Fälle von Infektionen und Erkrankungen sogar dreifach Geimpfter mehren sich weltweit. Immer wieder gibt es Beispiele wo Cluster von Geimpften entstehen wie am britischen Flugzeugträger mit 1600 Geimpften von denen bei 100 positive PCR Tests gemacht wurden, die Ansteckung also unter diesen weitergegeben wurde. Originell ist das Beispiel eines italienischen Restaurants.

Den Bericht gibt's hier.

Beim WEF gründet man die internationale Gedankenpolizei. War wohl zuviel “Impfstoff”-Kritik. Auch hier sollen die Konzerne in Führung gehen.

With the growing challenge to counter health misinformation, violent extremist and terrorist content, and the exploitation of children online, there is an urgent need for more deliberate global coordination to improve digital safety.

The Global Coalition for Digital Safety aims to accelerate public-private cooperation to tackle harmful content online and will serve to exchange best practices for new online safety regulation, take coordinated action to reduce the risk of online harms, and drive forward collaboration on programs to enhance digital media literacy.

Angesichts der wachsenden Herausforderung, gesundheitliche Fehlinformationen, gewalttätige extremistische und terroristische Inhalte sowie die Ausbeutung von Kindern im Internet zu bekämpfen, besteht ein dringender Bedarf an einer gezielteren globalen Koordination zur Verbesserung der digitalen Sicherheit.

Die Globale Koalition für digitale Sicherheit zielt darauf ab, die öffentlich-private Zusammenarbeit bei der Bekämpfung schädlicher Online-Inhalte zu beschleunigen. Sie wird dazu dienen, bewährte Verfahren für neue Online-Sicherheitsvorschriften auszutauschen, koordinierte Maßnahmen zu ergreifen, um das Risiko von Online-Schäden zu verringern, und die Zusammenarbeit bei Programmen zur Verbesserung der digitalen Medienkompetenz voranzutreiben.

Den Bericht gibt's hier. Die Faschisten dort sprechen allen Ernstes von “Thought Leadership”:

(via corona transition)

Demo gegen Regierungspropaganda

Impfapartheid – der Impfausweis ist erst der Anfang

Stellen Sie sich vor: ein nationales Klassifizierungssystem, das Sie nicht nur nach Ihrem Gesundheitszustand einstuft, sondern es der Regierung auch ermöglicht, Sie auf hundert andere Arten einzusortieren: nach Geschlecht, sexueller Orientierung, Vermögen, Gesundheitszustand, religiösem Glauben, politischem Standpunkt, Rechtsstatus usw. Das ist der Weg, auf dem wir uns befinden, ein Weg, der mit Impfpässen beginnt und mit einem nationalen System der Segregation endet. Und all dies hat bereits begonnen.

Den Artikel gibt's hier.

Es war einmal ein Terroranschlag in Berlin auf dem Breitscheidplatz

“Ich habe Amri nur einmal chauffiert” sagte der Schlapphut. “Was ist los? Ich weiss von nichts” sagte der Polizist und entfernte noch ein paar Seiten aus der Akte. “Er war ein Einzeltäter!” sagte das Krokodil. Dann verschwand es zurück nach Tunesien.

Schneewittchen wurde rot im Gesicht, sagte aber gar nichts. Das Rumpelstilzchen gab ein Jobinserat auf, unter Chiffre. Und die sieben Zwerge verzogen sich hinter die sieben Berge, tuschelnd, aber doch so ruhig wie möglich.

Und so kam es, dass der böse Amri, der nicht autofahren konnte, trotzdem als Fahrer weiter feststand. Schliesslich hatte man keinen besseren, der es gewesen sein wollte.

Die Schlapphüte jedoch intrigierten weiter bis ans Ende Eurer Tage. Und wenn sie nicht pensioniert worden sind, dann intrigieren sie noch heute.

Ende.

Ein neues Positionspapier aus dem Hause Spahn plant den Lockdown für Ungeimpfte und weist den Weg in die Corona-Zweiklassengesellschaft

Wenn „Spitzenpolitiker“ etwas hartnäckig leugnen, zucken aufmerksame Beobachter der Szene bereits ängstlich zusammen. Denn das, was auf keinen Fall geplant ist, kommt dann mit umso größerer Sicherheit. Ein Positionspapier Jens Spahns zur Vorbereitung der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz macht sich nun nicht mehr die Mühe, die regierungshoheitlichen Absichten allzu sehr zu verschleiern. Deutlich wird: Die Impfapartheid soll kommen. Ungeimpfte sollen aus wesentlichen Bereichen des öffentlichen Lebens ausgeschlossen werden. Ein neuer Lockdown kann durchaus folgen, wenn auch nicht mehr ganz so hart wie die letzten beiden – und vielleicht auch nur für die, die „selber schuld“ sind, wenn sie künftig – wie Hunde – vielerorts draußen bleiben müssen. Auch die kostenpflichtigen Zwangstests für „Impfmuffel“ wird es geben. Durch Gesundheitsschutz gerechtfertigt ist dieser erneute Repressionsschub nicht mehr. Der Staat zeigt schlicht denen die Folterwerkzeuge, die für ihren eigenen Körper eine andere Entscheidung getroffen haben als die von den Regierenden gewünschte. Und sehr viele „Normale“ werden auf den Rängen applaudieren, wenn schon sehr bald die Delinquenten unten in der Sandarena durch den Circus Maximus getrieben werden. Was es jetzt braucht, ist eine Ungeimpften-Bewegung, die einem zunehmend übergriffigen Staat seine Grenzen aufzeigt.

Den Artikel gibt's hier.

England: Sinkende Corona-Inzidenzzahlen geben Rätsel auf

EM, Partys, Schutzmaßnahmen radikal gelockert – trotzdem gehen in England nach einem zunächst rasanten Anstieg die Infektionszahlen deutlich runter. Eine schlüssige Erklärung dafür gibt es bislang nicht.

Den Artikel gibt's hier. Wenn Herdenimmunität erreicht ist, dann ist das schlüssig erklärt. Nur darf keine erreicht sein, sonst wäre ja Corona zuende. Und entsprechend gibt es keine schlüssige Erklärung…

Coronoia: Die Schock-Strategie

Derzeit lese ich zum dritten Mal das im Jahr 2007 erschienene Buch „Die Schock-Strategie: Der Aufstieg des Katastrophen-Kapitalismus“ von Naomi Klein. Wir stecken seit nun 3 Monaten inmitten in einer solchen „Schock-Strategie“. In ihrem schonungslosen Buch wird anhand vieler historischer Fakten belegt, wie ökonomische Krisen gezielt geschaffen oder auch Naturkatastrophen gezielt dafür genutzt werden, breite Bevölkerungsschichten zu enteignen und um marktwirtschaftliche Prinzipien in einer noch härteren Form durchzusetzen. Mit dem Ziel, multinationale Konzerne und deren Eigentümer noch reicher zu machen. Ich hoffe, dass Frau Klein sich in absehbarer Zeit zur Corona-Thematik äußern wird, denn meines Erachtens läuft hier nichts anderes, als das „Meisterstück“ der neoliberalen Revolution im Stile eben genau so einer „Schock-Strategie“.

Die Rezension gibt's hier. Leseempfehlung! Das ist nicht nur eine Rezension des Buches, sondern auch eine lesenswerte Analyse des Sachverhaltes.

Michail Gorbatschow: „Wenn ich noch einmal angefangen hätte, hätte ich vieles anders gemacht“.

Michail Gorbatschow veröffentlichte in der Zeitschrift „Russland in der Globalpolitik“ einen großen Artikel unter dem Titel „Perestrojka verstehen, neues Denken verteidigten“ in dem er sich Gedanken über die Perestrojka und ihre Ergebnisse macht. russland.NEWS druckt mit freundlicher Erlaubnis von „Russland in der Globalpolitik“ kurze Ausschnitte daraus, die vor allem der Wiedervereinigung Deutschlands gewidmet sind.

Den Text gibt's hier.

RKI stellt fest, dass das RKI erfolgreich im Kampf gegen Corona ist

Und wie stellt man das beim RKI fest? Nun, mittels einer weiteren “Modellrechnung” vom RKI, die sich das RKI freischwebend ausgedacht hat:

Die Impfkampagne gegen das Coronavirus hat laut einer Modellrechnung des Robert-Koch-Instituts (RKI) in Deutschland geschätzt Tausende Todesfälle verhindert.

(Quelle: RKI über Chormedien)

Fassen wir mal zusammen

Das können RKI, AGES und BAG nun natürlich nicht zugeben, stehen sie damit doch vor dem Scherbenhaufen ihrer Corona-Politik. Ausserdem funktioniert dann die schöne Fascho-Nummer mit dem tollen Covid-Pass nicht.

Auch der “Booster-Shot”, also die 3. “Impfung”, schützt nicht vor COVID-19 – Ivermectin schon

Internal Health Ministry data shows that 14 Israelis have been infected with COVID-19 a week after receiving a booster shot, Channel 12 news reports.

Interne Daten des Gesundheitsministeriums zeigen, dass sich 14 Israelis eine Woche nach einer Auffrischungsimpfung mit COVID-19 infiziert haben, berichtet Channel 12 News.

Den Bericht gibt's hier. Währenddessen sind 42 Studien zur Wirksamkeit von Ivermectin durch die Peer Review.

“Impf-Durchbruch” – mehrdeutiger Wohlklang glättet eine Buckelpiste von Debakeln

10 Jahre und mehr braucht es, bis ein neuer Impfstoff einsatzreif ist – und eher selten ist sicher, ob man das große Ziel überhaupt erreichen wird (Malaria und AIDS lassen grüßen). Ein zäh erkämpfter oder überraschender Erfolg wird dann zu Recht als „Durchbruch“ gefeiert.

Den Artikel gibt's hier.

Keine Masken und Tests: Dänemark hebt im Oktober alle Corona-Regeln auf?

Dänemark hat angekündigt, dass am 1. Oktober alle Corona-Einschränkungen aufgehoben werden.

Den Bericht gibt's hier. Abwarten. Wenn die dänische Regierung aus Corona aussteigen wollte, dann könnte sie das jetzt tun und nicht eine Ankündigung für später machen.

Island liefert den Nachweis, dass die Pandemie mit impfen nie endet: knapp 100 % sind geimpft, und es geht unvermindert weiter

Die WHO hatte bekanntlich im Oktober ihre Definition der Herdenimmunität dahingehend verändert, dass sie nur mehr durch Impfung zu erreichen sei. Im Dezember wurde es wieder zurück geändert, dass Impfung der entscheidende Faktor sei, und Immunisierung durch Infektion auch dazu beitrage. Im Details dazu habe ich hier berichtet. Wie wir aber sehen, trägt Impfung nichts oder fast nichts bei, während natürliche Immunität sehr wohl Infektion und die Weitergabe des Virus verhindert.

Die Analyse gibt's hier.

Die Ängste des “Exportweltmeisters”

Deutsche Ökonomen warnen, der vor allem in den USA und China erstarkende Protektionismus gefährde die exportfixierte deutsche Wirtschaft.

Deutsche Ökonomen und Wirtschaftsmedien fürchten zunehmend um das exportfixierte Wirtschaftsmodell der Bundesrepublik. Ursache ist der global erstarkende Protektionismus, der vor allem die in eskalierender Rivalität befindlichen Weltmächte USA und China erfasst: Während die Vereinigten Staaten auswärtige Exporteure mit immer schärferen “Buy American”-Vorschriften abwehren, setzt auch die Volksrepublik, zunehmend durch US-Embargos unter Druck, gezielt auf die Verlagerung der Produktionsketten ins eigene Land. Beides gilt als eine ernste Gefahr für die deutsche Exportindustrie. Diese ist, wie jüngst Berechnungen des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bestätigten, stärker von Exporten abhängig als alle anderen westlichen Industrienationen und deshalb von protektionistischen Tendenzen auch mehr als alle anderen bedroht. Das IW warnt zugleich vor einer “De-Globalisierung” auch dahingehend, dass Wertschöpfungsketten weniger als zuvor internationalisiert werden. Als Gegenmaßnahmen sind unter anderem protektionistische Schritte der EU im Gespräch.

Den Bericht gibt's hier.

Haitianische Justiz findet keinen Richter für Präsidentenmord

Einen Monat nach der Ermordung des Präsidenten von Haiti, Jovenel Moise, hat die Justiz noch keine Ermittlungen eingeleitet. Der Oberste Richter des Landes hat nach Angaben aus Justizkreisen große Schwierigkeiten, einen Ermittlungsrichter zu finden. Die infrage kommenden Juristen haben demnach Angst um ihre Sicherheit und die ihrer Familie.

Den Bericht gibt's hier.

Mehr als 230.000 bei Protesten in Frankreich

In Frankreich sind wieder mehr als 200.000 Menschen gegen strengere Coronavirus-Regeln und die Impfpflicht für Beschäftigte in Krankenhäusern und Pflegeheimen auf die Straßen gegangen. Das Innenministerium berichtete gestern von etwa 237.000 Teilnehmern – die bisher größte Kundgebung seit Beginn der neuen Massenproteste im vergangenen Monat. Kundgebungen gab es wieder in der Hauptstadt Paris, aber auch in zahlreichen anderen Städten.

Den Bericht gibt's hier.

Neues von der Kinderfickerfront: der schwule Pater Esposito und die knackigen Teeny-Hintern

Father Vincenzo Esposito, parish priest of San Feliciano in Magione, Perugia, over a hundred miles north of Rome, used digital phone applications like WhatsApp or Messenger to make sexual video calls to male minors from Termini Imerese and neighboring areas.

Pater Vincenzo Esposito, Pfarrer von San Feliciano in Magione, Perugia, über hundert Meilen nördlich von Rom, nutzte digitale Telefonanwendungen wie WhatsApp oder Messenger, um sexuelle Videoanrufe mit männlichen Minderjährigen aus Termini Imerese und den angrenzenden Gebieten zu führen.

Den Bericht gibt's hier.

The priest used money from the parishioners' offerings to pay for gay sex with boys, carrying out a “perverse modus operandi” in “total disregard of the principles of ethics and religiosity that should inspire his behavior,” Judge Pilato said.

Der Priester verwendete das Geld aus den Spenden der Gemeindemitglieder, um Schwulensex mit Jungs zu bezahlen, und führte einen “perversen Modus Operandi” aus, der “die Prinzipien der Ethik und Religiosität, die sein Verhalten leiten sollten, völlig missachtete”, sagte Richter Pilato.

Die Zigarette danach

Das Kanadische Gesundheitsamt warnt vor Gesichtslähmungen durch Pfizer/BioNTech

Symptoms after vaccination may include temporary weakness or paralysis on one side of the face, according to an advisory issued by the department.

Zu den Symptomen nach der Impfung kann eine vorübergehende Schwäche oder Lähmung auf einer Gesichtshälfte gehören, heißt es in einer Mitteilung des Ministeriums.

Den Bericht gibt's hier.

Warum ich von Propaganda spreche

Der Begriff Propaganda ist in der Matrix des Westens systematisch verdreht worden. Propaganda: Das ist das, was die anderen machen. Das ist Lüge plus Emotion. Die immergleiche Botschaft so oft und so laut, bis auch der letzte Hurra schreit und dabei ignoriert, dass dieser Ruf das Leben kosten kann. Eine Form der Kontrolle, die verhindert, dass gesellschaftliche Strukturen öffentlich hinterfragt werden – vor allem Eigentumsstrukturen. Das funktioniert, weil wir uns täuschen lassen wollen und weil uns die Matrix, in der wir leben, dafür tausend gute Gründe liefert. – Ein Auszug aus dem neuen Buch “Die Propaganda-Matrix” von Michael Meyen.

Den Artikel gibt's hier.

“Diese Impfkampagne hätte nie anlaufen dürfen…”

… sie hätte längst gestoppt werden müssen, aber sie läuft weiter und soll nun sogar auf die Kinder ausgedehnt werden, und so entfaltet sich die größte medizinische Katastrophe der Geschichte unaufhaltsam weiter.

Treffend zusammengefasst (Sicherungskopie).

Analyse der Gesamtmortalität nach Woche in Kanada 2010-2021, nach Provinz, Alter und Geschlecht: Es gab keine COVID-19-Pandemie, und es gibt deutliche Hinweise auf durch die Reaktion verursachte Todesfälle bei älteren Menschen und bei jungen Männern

We analyzed all-cause mortality by week (ACM/w) for Canada, and for the Canadian provinces, and by age group and sex, from January 2010 through March 2021; in comparison with data for other countries and their regions or counties.

We find that there is no extraordinary surge in yearly or seasonal mortality in Canada, which can be ascribed to a COVID-19 pandemic; and that several prominent features in the ACM/w in the COVID-19 period exhibit anomalous province-to-province heterogeneity that is irreconcilable with the known behaviour of epidemics of viral respiratory diseases (VRDs). We conclude that a pandemic did not occur.

Wir haben die Gesamtmortalität nach Woche (ACM/w) für Kanada und die kanadischen Provinzen sowie nach Altersgruppe und Geschlecht von Januar 2010 bis März 2021 analysiert und mit Daten für andere Länder und deren Regionen oder Bezirke verglichen.

Wir stellen fest, dass es in Kanada keinen außergewöhnlichen Anstieg der jährlichen oder saisonalen Sterblichkeit gibt, der einer COVID-19-Pandemie zugeschrieben werden kann, und dass mehrere auffällige Merkmale in der ACM/w im COVID-19-Zeitraum eine anomale Heterogenität zwischen den Provinzen aufweisen, die mit dem bekannten Verhalten von Epidemien viraler Atemwegserkrankungen (VRDs) unvereinbar ist. Wir kommen zu dem Schluss, dass eine Pandemie nicht stattgefunden hat.

Die Studie gibt's hier. (Sicherungskopie)

Fluchtwege der heilbronner Polizistenmörder

Auf Grundlage der Ermittlungen der heilbronner Sonderkommission (Soko) erstellte das stuttgarter Landeskriminalamt (LKA) am 21. Mai 2007 eine „Vorläufige Rekonstruktion des Tathergangs und fallanalytische Bewertung“. Dort steht, dass für die Polizistenmörder kein „unmittelbarer Rückzugsraum“ vorhanden war. Außerdem sind „alle denkbaren Fluchtwege (…) als nicht besonders geeignet anzusehen, dies gilt vor allem für den Umstand, wenn sich die Täter beschmutzt haben und damit optisch einer (Blut)Tat zuzuordnen sind.“ Es handelt sich hier um eine falsche Einschätzung.

Die Analyse gibt's hier.

Nur damit keine Missverständnisse bestehen: der “Covid-Pass” dient ausschliesslich dazu, das ganze Land in einen Freiluftknast zu verwandeln. Er dient sonst keinem Zweck.

Ab da entscheiden die Konzerne unter Beihilfe des Staates, wer Essen kaufen darf, und zu welchen Bedingungen. Wer sich nicht vollständig unterwirft, wird von der Nahrungsmittel-Versorgung abgeschnitten.

“Getestet” und “Genesen” sind nur Feigenblätter. “Genesen” ist eine reine Verlade, denn es läuft nach ein paar Wochen ab. “Getestet” wird zunächst über's Geld geregelt: erst wird gefordert, dass man immer einen aktuellen und schweineteuren Test haben muss, aber der Staat wird für Tests nichts mehr zuschiessen. Damit verdoppelt sich der Preis im Supermarkt mindestens. Das können sich die meisten schon nicht leisten. Dann werden die Testpreise nach oben gehen, falls das noch nicht reicht. Schliesslich wird man “Getestet” abschaffen, weil es ja kaum noch einer nutzt.

Wenn das System etabliert ist, wird es zum Sozialpunktesystem ausgebaut, genau wie in China. Zunächst wird von den Konzernen gefordert, dass man ihre “Impfstoffe” kauft. Dann wird es schrittweise weitere Forderungen geben: die Unterwerfung wird komplett. Und ohne gibt es nichts mehr zu essen.

Wer das nicht will, muss jetzt die Notbremse ziehen. Der “Covid-Pass” ist der direkte Weg in den Neuen Faschismus: die Oligarchen herrschen, ihre Konzerne kontrollieren direkt, die Marionetten wie Spahn in den Regierungen der Staaten leisten Beihilfe.

Aus der Nummer kommt dann keiner mehr so leicht wieder raus.

Covid-Pass wird in Deutschland für Einkaufen im Supermarkt Pflicht

Egal ob bei Ikea, H&M, Deichmann oder bei Aldi Süd, Aldi Nord, Lidl oder Rewe laut Gesetzesentwurf soll die Nachweis- und Testpflicht für geschlossene Räume gelten. Damit will das Bundesgesundheitsministerium offenbar eine zunehmende Ausbreitung der Delta-Variante im Herbst und Winter verhindern.

Den Bericht gibt's hier. Die Falle klappt nun zu.

Zur Erinnerung: In Deutschland waren 2020 laut Ministerium 4% der Intensivbetten mit Covid-Patienten belegt

Weil Gesundheitsminister Spahn (CDU) meint, wegen möglicher künftig wieder ansteigender Corona-Testinzidenzen den Ausschluss Nichtgeimpfter vom öffentlichen Leben vorbereiten zu müssen, sei hier daran erinnert, wie nach einer Veröffentlichung seines Ministeriums der angebliche Notstand im Gesundheitswesen 2020 tatsächlich aussah.

Den Bericht gibt's hier. Gutes Zureden wird da nichts helfen. Die ganze Corona-Nummer ist nur noch vollständig gaga. Es ist eine als Massenpsychose künstlich erzeugte Religion, und die Impflinge verhalten sich genau wie Sektenmitglieder, Politiker wie Spahn wie Sektengurus.

Da wird alles gemacht, um die Sekte am Laufen zu halten. Fakten spielen keinerlei Rolle mehr.

Der Verband der 9/11-Opfer hat den US-Präsidenten von den Gedenkfeiern ausgeladen, solange der die Dokumente nicht freigibt

Nearly 1,800 Americans directly affected by the Sept. 11, 2001, terrorist attacks are opposing President Joe Biden’s participation in any memorial events this year unless he upholds his pledge to declassify U.S. government evidence that they believe may show a link between Saudi Arabian leaders and the attacks.

Fast 1.800 Amerikaner, die direkt von den Terroranschlägen des 11. September 2001 betroffen waren, lehnen die Teilnahme von Präsident Joe Biden an Gedenkveranstaltungen in diesem Jahr ab, wenn er nicht sein Versprechen einhält, Beweise der US-Regierung freizugeben, die ihrer Meinung nach eine Verbindung zwischen saudi-arabischen Führern und den Anschlägen belegen könnten.

Den Bericht gibt's hier. Da dürfte Präsident Biden in der Klemme sein. Mit diesen Dokumenten fällt vermutlich das komplette 9/11-Narrativ. Catch 22.

(via Russischer Geheimdienst)

Das globalisierte neoliberale Paradies

Die explosive Mischung aus Neoliberalismus, Fake News und Wahlprozessen ist eine hoch entwickelte Industrie der sozialen Zerstörung. Illustration: Pawel Kuczynski

Es ist ein großer Fehler anzunehmen, dass der Neoliberalismus nur ein bürgerlicher Kannibalismus ist, der sich ausschließlich auf den wirtschaftlich-finanziellen Bereich beschränkt. Es handelt sich um einen schwerwiegenden Irrtum, der, wenn er in den Köpfen einiger Menschen existiert, sofort korrigiert werden muss. Der Neoliberalismus ist im Grunde ein ideologischer Hinterhalt (im Sinne des von Marx beschriebenen „falschen Bewusstseins“), der entwickelt wurde, um den „gesunden Menschenverstand“ bestimmter kapitalistischer Interessen in ihrer imperialen Phase anzufechten und durchzusetzen. Konkret: Sie ist eine Schreddermaschine für erworbene soziale Rechte; ein Zerstörer humanistischer Solidaritätsprinzipien; ein „Menschenfleischwolf“ am Arbeitsplatz, im Bildungswesen und in den Gesundheitszentren; sie ist eine Dampfwalze für Institutionen und eine phänomenale Maschinerie der Demütigung, der Depression und der Demoralisierung… all dies im Dienste eines Sektors, der durch Wucher, den giftigsten Individualismus und die suprematistische Meritokratie der Herren im Bündnis mit ihren Komplizen gefährlich aus den Angeln gehoben wird. Eine Hölle der Korruption und des Verbrechens, die als eine historische Etappe im Kampf „gegen die Menschlichkeit“ bezeichnet werden sollte. Die explosive Mischung aus Neoliberalismus, Fake News und Wahlprozessen ist eine hoch entwickelte Industrie der sozialen Zerstörung.

Die Analyse gibt's hier.

Auf Leseranfrage hin: die “Impfung” funktioniert in Israel nicht nur überhaupt nicht. Im Gegenteil, sie wirkt kontraproduktiv. Vermutlich wirkt dort bereits ADE.

Es seien:

U: Die Gruppe der Ungeimpften
I: Die Gruppe der Geimpften

Grundgesamtheit G = U ∪ I, U ∩ I = ∅

Das Verhältnis von U:I liegt in Israel bei 38:62. Wenn hier 95% der schweren Fälle aus der Gruppe der Geimpften stammen, dann funktioniert die “Impfung” nicht nur nicht, sondern sie wirkt kontraproduktiv. Zur Erläuterung:

Weiterlesen…

Vorsicht, falls Ihr Eltern in MeckPomm seid: nun rollt der Impfbus an die Schulen, um Eure Kinder zu impfen, ohne dass Ihr davon wisst

Fast jeder achte Jugendliche in MV ist gegen Corona geimpft. Damit es noch mehr werden, sollen in der zweiten Schulwoche mobile Impfteams in den Schulen anrollen.

Den Bericht gibt's hier. Das ist organisierte Körperverletzung, denn für Kinder und Jugendliche besteht durch COVID-19 praktisch keine Gefahr, durch die “Impfung” jedoch sehr wohl. Es ist durchaus möglich, dass Jugendliche durch diese Aktion sterben werden.

(via KlagePATEN)

Africa

video previewYouTube

Vielleicht sollte man Misko mal vergleichen, so dass man die Leistung dieses Ausnahmegitarristen besser bewerten kann:

video previewYouTube

Israelische Studie: Pfizer COVID-Impfstoff kann Augenentzündung Uveitis verursachen, die zu dauerhaftem Sehverlust führt

The research was conducted at Rambam Health Care Campus, Galilee Medical Center, Shaare Zedek Medical Center, Sheba Medical Center in Tel Hashomer, Kaplan Medical Center and Sourasky. It was accepted for publication by the peer-reviewed ophthalmology journal Retina.

Die Forschung wurde am Rambam Health Care Campus, dem Galilee Medical Center, dem Shaare Zedek Medical Center, dem Sheba Medical Center in Tel Hashomer, dem Kaplan Medical Center und Sourasky durchgeführt. Sie wurde von der Fachzeitschrift für Augenheilkunde Retina zur Veröffentlichung angenommen.

Den Bericht gibt's hier.

Begrüßung zum Reha-Antritt: “Es kommen immer mehr Menschen hierhin, die nach der Impfung einen Schlaganfall erlitten haben”

In bislang drei Beiträgen beschreibt Frank Mombauer die Impfnebenwirkungen mit Einlieferung in eine Gummersbacher Klinik und die anschließende Genesung in einer Reha-Einrichtung. Dort bemerkte er, dass Impfnebenwirkungen nicht so selten sind, wie es die Quantitätsmedien uns glauben lassen wollen.

Den Bericht gibt's hier.

Übrigens: alles, was in der Klaut liegt, befindet sich im Zugriff des Klaut-“Anbieters”. Da macht die iKlaut einfach keinen Unterschied.

Wenn ihr Eure Fotos also in eine Klaut hochlädt, dann seid Euch dessen bewusst, dass Ihr sie damit mit einem Konzern teilt. Und der behauptet in seinen Bedingungen, was er damit macht. Beweise gibt's dafür keine.

Ich nehm das mitgelieferte Kabel, um Fotos von meinem Mobiltelefon auf's Laptop zu kriegen.

Daten zeigen: Schweden hat alles richtig gemacht

Schweden sorgt seit seiner Ablehnung von Lockdowns für Diskussionen, die mit Ablehnung von Maskenpflicht, Schließung von Schulen und Gastronomie oder der Dauertestung von Gesunden (Corona-Regierungsdeutsch „asymptomatischen Personen“) nicht eben weniger geworden sind.

Den Bericht gibt's hier.

Coronavirus für Kinder nicht gefährlicher als andere Viruserkrankungen

Die geplante Impfkampagne bei Kindern und Jugendlichen stößt in der Fachwelt teils auf herbe Kritik. Auch Kinderarzt und Infektologe Arne Simon vom Uniklinikum Homburg kritisiert den Vorstoß: Wissenschaftliche Daten belegten, dass Kinder nicht in gleichem Maß von Impfungen profitierten. Das Coronavirus sei für sie nicht gefährlicher, als viele andere Virusinfektionen.

Das Interview gibt's hier. So ist es. Nur ist die Corona-“Impfung” viel gefährlicher als wirkliche Impfungen.

EU-Impfstrategie: Empörung über hohe Preise bei Biontech & Co.

Nach einem Bericht der britischen “FT” haben die Hersteller in Verhandlungen mit der EU die Preise für ihre mRNA-Impfstoffe angehoben. So koste eine Dosis Comirnaty nunmehr 19,50 statt 15,50 Euro, Modernas Spikevax 21,50 statt 19 Euro.

Katsching!

Die British Psychological Society gibt ein Propaganda-Handbuch heraus und verkauft es als “Wissenschaft”

Objectives

Increasing vaccination hesitancy threatens societies’ capacity to contain pandemics and other diseases. One factor that is positively associated with vaccination intentions is a supportive subjective norm (i.e., the perception that close others approve of vaccination). On the downside, there is evidence that negative attitudes toward vaccinations are partly rooted in conspiracy mentality (i.e., the tendency to believe in conspiracies). The objective of this study is to examine the role of subjective norms in moderating the association between conspiracy mentality and vaccine hesitancy. We examined two competing predictions: Are those high in conspiracy mentality immune to subjective norms, or do subjective norms moderate the relationship between conspiracy mentality and vaccination intentions?

Die zunehmende Impfzurückhaltung bedroht die Fähigkeit von Gesellschaften, Pandemien und andere Krankheiten einzudämmen. Ein Faktor, der positiv mit Impfabsichten assoziiert ist, ist eine unterstützende subjektive Norm (d. h. die Wahrnehmung, dass nahe stehende Personen das Impfen befürworten). Auf der anderen Seite gibt es Hinweise darauf, dass eine negative Einstellung gegenüber Impfungen zum Teil auf einer Verschwörungsmentalität (d. h. der Neigung, an Verschwörungen zu glauben) beruht. Ziel dieser Studie ist es, die Rolle subjektiver Normen bei der Mäßigung des Zusammenhangs zwischen Verschwörungsmentalität und zögerlicher Haltung gegenüber Impfungen zu untersuchen. Wir untersuchten zwei konkurrierende Vorhersagen: Sind diejenigen, die eine hohe Verschwörungsmentalität aufweisen, immun gegen subjektive Normen, oder moderieren subjektive Normen den Zusammenhang zwischen Verschwörungsmentalität und Impfabsichten?

Die Propaganda gibt's hier (Sicherungskopie) – eine Anleitung, wie man Angehörige und Freunde von “Verschwörungstheoretikern” und “Coronaleugnern” dazu nutzen kann, mehr “Impfungen” zu verkaufen.

Deutschland – ein ethischer, politischer und wissenschaftlicher Offenbarungseid

Nach den Ereignissen der letzten 1,5 Jahre stellt sich die Frage, ob eine Rückkehr zu einem Zustand wie November 2019 in Deutschland möglich ist. Es spricht einiges dagegen und inzwischen stellt sich die auch die Frage, ob man das überhaupt noch anstreben sollte.

Den Kommentar gibt's hier.

Zeig es mir!

Das will ich sehen. Da sich die Wissenschaft ja offenbar so einig ist, hast Du als Maßnahmenbefürworter doch bestimmt ein paar Belege parat. Aussagekräftige Studien, die genannte Thesen untermauern, gerne an mailto:redaktion@gunnarkaiser.de.

Meine Arbeit unterstützen könnt ihr hier: https://kaisertv.de/spenden/

SYMPOSIUM http://www.symposium.ws

MERCHANDISING https://gunnarkaiser.com/

Eine FILMPRODUKTION von Lukas Karl und Tobias Jansen 
WEBSITE  http://lukomotiv.de
WEBSITE  http://jansen-film.de

Polizeigewalt in Berlin: UN-Sonderbeauftragter kündigt Intervention an

Der Aufruf des UN-Sonderbeauftragten Nils Melzer hat zu mehr als hundert Hinweisen zu Polizeigewalt bei den Berliner Corona-Demonstrationen geführt, die sich aber oft mehrfach auf dieselben Fälle beziehen. Der UN-Beauftragte hat nun die Aufgabe, allfällige staatliche Gewaltexzesse und Polizei-Übergriffe zu prüfen, die Regierung über seine Schlussfolgerungen in Kenntnis zu setzen und zur Aufklärung sowie zur Ahndung und Wiedergutmachung von Regelverstößen aufzufordern.

Den Bericht gibt's hier.

“Tafel” Marburg: wer nicht impfen will, der soll auch nicht essen!

Nachdem unsere Freiheit und unser Leben nach den Lockdowns im letzten Jahr und in den ersten Monaten diesen Jahres eingeschränkt war, freuen wir uns, mittlerweile wieder in einer neuen Normalität leben zu können. Um diese „Freiheit des Lebens“ und das „Zusammenleben“ auch für die Zukunft zu gewährleisten, hat jeder Einzelne von uns eine Aufgabenstellung und trägt Verantwortung, um zum Erfolg beizutragen. Wir haben deshalb im Vorstand der Tafel Marburg beschlossen, dass wir, wie mittlerweile Standard in unserer Gesellschaft, die 3-G Schutzmaßnahmen übernehmen.

(Quelle: Tafel Marburg e.V.)

“Genesen” läuft so schnell ab, es ist ein Feigenblatt. Getestet? Nun, die Tests werden jetzt dann nicht mehr vom Staat bezahlt. Catch 22. So gesehen ist die “Tafel”-Bewegung ein idealer Vertriebspartner für Big Pharma: beide leben von der Ausbeutung der Menschen.

Nein, lieber Bill, es war nicht “ein grosser Fehler, Zeit mit Epstein zu verbringen”

Sondern das Ficken von missbrauchten und dazu regelrecht abgerichteten Minderjährigen, das Du gemacht hast, und das Dir Dein Freund Epstein ermöglicht hat, ist ein schweres Verbrechen. Dafür gehörst Du in den Knast, denn es handelt sich um Vergewaltigung Minderjähriger.

Es wird Zeit, dass die ganzen Epstein-”Kunden” zur Verantwortung gezogen werden.

Gibraltar die Zweite: Das fast schon vergessene Sterben „an und mit“ der Impfung

Zur Frage, ob die in Gibraltar aktuell gehäuft auftretenden Infektionen „trotz“ längst erfolger Impfung stattfinden [1], drängt sich die noch wichtigere Frage auf, ob die dortigen Corona-Sterbezahlen am Jahresanfang „im Zusammenhang“ mit den Impfungen standen. Und ob man „trotz Impfung gestorben“ sagen kann – oder ob vielmehr „wegen Impfung gestorben“ zutreffender ist.

Die Analyse gibt's hier.

Veränderungen in der Fallsterblichkeit zu Beginn der Impfkampagnen

Es wird immer klarer, dass Geimpfte genau so anfällig gegen Infektionen, Weitergabe des Virus, Erkrankungen und Todesfälle sind wie Ungeimpfte. Bonmot von gestern Abend am TV-Sender von oe24: „Hätte ich Bachblüten oder Globuli genommen, wäre ich wirksamer geschützt gewesen als mit ihrem so genannten Game Changer..“ – siehe unten. Es sollte aber nicht vergessen werden, was zu Beginn der Impfkampagne passiert ist – nämlich ein massiver Anstieg von Infektionen, Erkrankungen und Todesfällen.

Den Bericht gibt's hier.

“Nebenwirkungen einer Corona-Impfung verwandelte die Weltklasseathletin acht Wochen in ein Häuflein Elend.”

“Mein Nervensystem war lahmgelegt, der Fettstoffwechsel funktionierte nicht”, berichtete Schäfer. “Es war eine herausfordernde Zeit, die viel Kraft gekostet hat.” Für die ehrgeizige Hessin war deshalb schon die Olympia-Teilnahme ein Gewinn, der Ausgang dennoch eine Niederlage.

Den Bericht gibt's hier.

Der NS-Täter Hans Globke und die Konrad-Adenauer-Stiftung der CDU

 NS-Innenminister Wilhelm Frick (vorne) besucht 1941 die Slowakei in Begleitung von Hans Globke (links dahinter) und Hanns Ludin. (Foto: Bundesarchiv; Bild 183-77013-0002 / CC-BY-SA 3.0)

Die Zeit des Nationalsozialismus gilt als einer der am besten erforschten Epochen der Deutschen Geschichte. Doch noch immer gibt es Aktenbestände die unter Verschluss liegen. „Was nicht in den Akten steht, ist nicht in der Welt“ bedeutet eben auch: wenn Akten auch über 80 Jahre nach Ende des „Dritten Reichs“ nicht vollständig freigegeben werden, bleibt das Wissen über deren Inhalt weiter unbekannt.

Den Bericht gibt's hier.

Bodo Schiffmann hat gemerkt, dass Paypal Betrüger sind

Ich arbeite seit vielen Jahren nicht mit Paypal, weil sie mich ähnlich beschissen haben. Sie haben Geld einbehalten ohne erklärbaren Grund, und wochenlang einfach mal gar nichts gemacht. Der “Support” bestand aus Warteschleife auf einer Sextelefonnummer.

Das eBay-Forum war damals voll von Leuten, die von ähnlichen Erfahrungen berichtet haben. Ich weiss nicht, wie das heute ist.

Am Jahrestag der Katastrophe

Die EU droht dem Libanon zum Jahrestag der Explosionskatastrophe im Hafen von Beirut mit Sanktionen. Berlin und Paris heizen die äußere Rivalität um das Land an.

Zum Jahrestag der Explosionskatastrophe im Hafen von Beirut droht Außenminister Heiko Maas dem Libanon mit Sanktionen. Es gelte “den Druck auf die politischen Entscheidungsträger aufrechtzuerhalten”, erklärt Maas mit Blick auf von der EU geplante Maßnahmen, die unter anderem Strafen für Politiker vorsehen, die sich “der Durchführung ausschlaggebender Wirtschaftsreformen” verweigern. Berlin und Paris hatten unmittelbar nach der Explosion am 4. August 2020 in Beirut einen “Systemwandel” verlangt bzw. im Kommandoton erklärt, es müssten “Worten jetzt auch Taten folgen”. Erreicht haben sie seither nichts. Die Lage im Libanon ist desaströs; die Wirtschaftskrise eskaliert, mittlerweile leben mehr als 60 Prozent der Bevölkerung in Armut. Die Regierung – nur noch geschäftsführend im Amt – ist handlungsunfähig; zugleich rivalisieren äußere Mächte, darunter Deutschland, Frankreich und die Türkei, um Einfluss. Um den Wiederaufbau des Hafens in Beirut bewerben sich auch deutsche Unternehmen – dies mit einem Projekt, das schon jetzt scharfer Kritik ausgesetzt ist.

Den Bericht gibt's hier.

Atemnot nach CoV-Impfung – “Corona-Impfung hat meine beiden Kinder krank gemacht”

19-jährige Marchfelderin nach Covid-19-Impfung mit Herzmuskelentzündung im Krankenhaus. Ihr 13-jähriger Bruder bekam ebenfalls Symptome und kann seither das Bett nicht verlassen.

Den Bericht gibt's hier.

Schwere Nebenwirkungen nach Corona-Impfung: Thüringer Familienvater stirbt nach weiterer Hirnblutung

Halbseitige Lähmung, Sprachverlust, epileptische Krampfanfälle – ein 55-Jähriger Ostthüringer ist im März nach einer Corona-Impfung in eine Klinik eingeliefert worden. Nun ist er verstorben.

Den Bericht gibt's hier.

Seit Beginn des “Impfens” gibt es eine messbar höhere Sterblichkeit bei jungen Menschen

Übersterblichkeit bei jungen MenschenWeniger Sterblichkeit bei den älteren Menschen

(Quelle: Euromomo)

Damit ist klar: die Impfungen sind für jüngere Menschen keinesfalls hilfreich, sondern im Zweifel tödlich. Für ältere sieht es umgekehrt aus – bisher. Da geht es dann darum, ob ADE eintritt. Dann erwischt es ältere wie jüngere Menschen.

“EU sieht sich für Drittimpfung gerüstet”

Siehe die Aktuelle Kamera. Passend dazu: Massnahmen auch für die fünfundsechzigste Welle sowie Ohne Spritze keinen Spaß: New York City will Impfgegnern das Leben schwer machen und New York verlangt Impfnachweise für Restaurants und Fitnessstudios.

Die Impflinge checken es wohl nie, dass das nie enden wird. Sie werden auch noch in 15 Jahren erzählt bekommen, dass diese “Massnahmen” “momentan” notwendig sind…

Rechte Gesinnungsmörder

Dieser Text ist entstanden im Rahmen von Diskussionen, die wir als antifaschistische Gruppe zu einer von uns demnächst geplanten Kampagne führen und bei der uns die Klärung von Fragen nach neuen Phänomenen rechter Morde und rechter Mörder umgetrieben hat. In der Kampagne „Die Bürokratie des Bösen. Niemand muss Ausländerbehörde sein!“ wird voraussichtlich im Sommer diesen Jahres ein längerer Text von uns erscheinen, in dem wir uns mit antifaschistischen Perspektiven auf staatlichen Rassismus beschäftigen. Wir glauben, dass es einen „neuen Typus“ von rechten Mördern und von rechten Mord-Taten gibt, über den und die innerhalb der Antifa Bewegung eine schweigende Ratlosigkeit, Orientierungslosigkeit und damit verbundene Handlungsunfähigkeit vorherrscht. Mit diesem Beitrag wollen wir eine Diskussion innerhalb der Antifa Bewegung anstoßen, die neben der Bezeichnung und analytischen Bestimmung auch praktische Fragen umfassen soll. Wir schlagen zur Kennzeichnung dieses neuen Typus‘ die Bezeichnung „rechte Gesinnungsmörder“ vor, die wir von den klassischen Neonazis unterscheiden.

Den Artikel gibt's hier.

Das ist ja ein toller “Think Tank”, den die Brüder von Epsteins Kinder-Zuhälterin Ghislaine Maxwell betreiben

If you have not heard of Combating Jihadist Terrorism and Extremism (CoJiT), you are probably not alone. The London-based think tank does not go out of its way to advertise itself. Yet it appears to be having an outsized effect on domestic British policy towards terrorism and surveillance, pushing for more all-encompassing measures against Muslims in the name of fighting terrorism both at home and worldwide.

Yet a closer look at its connections to the notorious Maxwell family — headed by “Israeli superspy” Robert Maxwell and including his daughter Ghislaine and Jeffrey Epstein — as well as its ties to the infamous Department of War Studies at King’s College, London, suggests that something else might be afoot.

Wenn Sie noch nie von Combating Jihadist Terrorism and Extremism (CoJiT) gehört haben, sind Sie wahrscheinlich nicht allein. Die in London ansässige Denkfabrik macht keine große Werbung für sich selbst. Dennoch scheint sie einen großen Einfluss auf die britische Innenpolitik in Bezug auf Terrorismus und Überwachung zu haben, indem sie im Namen der Terrorismusbekämpfung sowohl im Inland als auch weltweit auf umfassendere Maßnahmen gegen Muslime drängt.

Ein genauerer Blick auf ihre Verbindungen zur berüchtigten Maxwell-Familie - an deren Spitze der “israelische Superspion” Robert Maxwell steht und zu der auch seine Tochter Ghislaine und Jeffrey Epstein gehören - sowie ihre Verbindungen zum berüchtigten Department of War Studies am King’s College in London lässt jedoch vermuten, dass etwas anderes im Gange sein könnte.

Den Bericht gibt's hier.

Freiheit, Demokratie, Lebensstandard: alles ist im Schwinden, im Vergehen. Es gibt aber auch gute Nachrichten über Dinge, die wachsen und gedeihen – Saudi Arabien z.B. köpft nun wieder viel mehr Leute als vorher

The kingdom executed at least 40 people between January and July 2021, more than in whole of 2020, UK-based group says.

Laut einer im Vereinigten Königreich ansässigen Gruppe hat das Königreich zwischen Januar und Juli 2021 mindestens 40 Menschen hingerichtet, mehr als im gesamten Jahr 2020.

Den Bericht gibt's hier.

„Ohne private Helfer wären wir elendig verhungert“: An Ahrweilers südlicher Flussseite organisieren die Menschen sich selbst

Nicht nur die Kölner, auch die Ahrweiler haben jetzt ihre „schäl Sick“: die Seite der Stadt, die am rechten Flussufer liegt und momentan vom Geschehen abgeschnitten ist. „Ohne die privaten Helfer wären wir hier elendig verhungert.” Immer wieder Varianten des gleichen Satzes hört man an der südlichen Ahrseite von Ahrweiler. Eine Mischung aus Dankbarkeit für die private Hilfe und Frust über politische Entscheider.

Den Bericht gibt's hier.

Swissmedic-Experten, welche die Zulassung des Pfizer-«Impfstoffs» mitverantworten, sind mit der Pharmaindustrie verbandelt

Zahlreiche Mitglieder des «Human Medicines Expert Committees» (HMEC) arbeiteten für die Pharmaunternehmen. Drei Mitglieder erhielten gar schon Zuschüsse von Pfizer.

Den Bericht gibt's hier. Siehe auch diesen Caimi-Report mit Details zum Thema – eine wie ich finde sehr gut gelungene Recherche.

Auch in der Schweiz hat es nie eine Überlastung der Intensivbetten gegeben, und auch hier wurden massiv Intensivbetten abgebaut während der Pandemie – insgesamt minus 44 %

Intensivbettenabbau in der Schweiz während der Corona-Krise

(Quelle: Bundesamt für Gesundheit BAG)

Falls jemand Einsicht hat: wie lief es denn in der Schweiz mit den “finanziellen Anreizen”? Ist es dasselbe oder ein vergleichbares System wie in Deutschland, mit dem man die Belegungszahlen gefälscht hat?

Minsk: Die weissrussische Regierung fordert Deutschland auf, demokratische Grundwerte zu achten

Moment, da kommt eine Korrektur rein. Aja. Verzeihung, da hat sich dieses Wochenende wohl der Fehlerteufel eingeschlichen. Es muss natürlich heissen: Berlin: Bundesregierung fordert Belarus auf, demokratische Grundwerte zu achten. War eigentlich klar, schliesslich ergibt es anders herum gar keinen Sinn. Nicht wahr?

Geraubter Verstand und der drohende Sturm des Totalitarismus

Corona ist wie jede Grippe dem Sommer gewichen, aber die Herrschenden halten die Angst vor ihrer angeblichen Gefährlichkeit für jedermann aufrecht, mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln. Es sieht so aus, dass dieser Gesundheits-Totalitarismus auch über das Massen-Impf-Experiment hinweg bleiben und sich weiter auswachsen wird. Corona scheint nur das trojanische Pferd, das Mittel, um die „Neue Normalität“ der totalen Überwachung und Außensteuerung des Menschen zu etablieren und auszubauen. Der neue Totalitarismus ist nicht auf die Medizin beschränkt. Sein die freie Individualität zerstörendes Gift ist allgemein geistiger Natur, es steigt unvermerkt in den Gesinnungen der Menschen auf und verbreitet sich in allen Bereichen der Gesellschaft.

Den Artikel gibt's hier.

“Hat jetzt jeder begriffen, wohin die Reise gehen soll?”

Italien ist Deutschland um einige Wochen voraus, aber auch hier verlangen schon die ersten "Impfungen" mit physischer Gewalt durchzusetzen. Sind jetzt jedem die Parallelen mit 1933 klar? Frau Perelli, danke für Ihr Zeugnis davon, dass die Propaganda schon dabei ist, denjenigen auf die sich der Hass richten soll, das Menschsein abzuerkennen. Die physische Vernichtung der Impfverweigerer wird jetzt gerade propagandistisch vorbereitet.

Dabei wird gleichzeitig immer deutlicher, dass die Behandlung mit den neuartigen Gentherapeutika bestenfalls kaum gegen eine Infektion mit dem Coronavirus schützt und schlimmstenfalls die Erkrankung schwerer verlaufen lässt. Robert Malone, der Erfinder der mRNA-Methode und zweifach geimpft, sieht in den neusten Daten das erste ADE-Signal. Und gleichzeitig wird ebenfalls immer deutlicher, dass die Behandlung mit allen derzeit im Westen zugelassenen "Vakzinen" bei sehr vielen bis fast allen Opfern mindestens zu Mikrothrombosen führt, und dass das russisch Roulette darin besteht, welches Gewebe betroffen ist.

Wenn Malone mit seiner Annahme recht hat, dass ADE im Zusammenhang mit der Deltavariante und Biontech/Pfizer ca. sechs Monate nach der Anwendung der Gentherapeutika eintritt, dann werden wir im Herbst/Winter eine medizinische Katastrophe erleben. Vor allem dann, wenn die bekannten wirksamen Behandlungsprotokolle weiterhin unterdrückt werden.

Und je deutlicher die Schädlichkeit und Nutzlosigkeit dieser "Medikamente" wird, desto mehr eskalieren die Machthaber und ihre Erfüllungsgehilfen. Vorwärts immer, rückwärts nimmer. Für diejenigen, welche sich hinter die Impfpropaganda gestellt haben oder sogar daran partizipiert haben, wird es ein mentaler Kraftakt werden, die Wahrheit zu sehen und zu akzeptieren. Viele werden das erst leisten können, wenn die Katastrophe so offensichtlich geworden ist, dass sie nicht mehr zu leugnen ist, und einige werden es selbst dann noch leugnen, verharmlosen und relativieren.

Es muss unbedingt verhindert werden, dass es denjenigen, welche diese Katastrophe angerichtet haben, gelingt, sie den "Impfverweigerern" als "Brutstätten" der Escapemutationen in die Schuhe zu schieben.

(Quelle: Kommentator Sumari im Heise-Forum)

3 Shots pro Jahr mal 7.5 Milliarden Menschen mal 20 Dollar = 450 Milliarden Dollar Umsatz – das Bruttosozialprodukt von Österreich, pro Krankheit

Nach Beratung der Gesundheitsminister: Dritte Corona-Impfung beschlossen – Angebot für Kinder ab zwölf

Die Gesundheitsminister haben entschieden, welchen Personengruppen zuerst eine dritte Corona-Impfdosis angeboten werden soll. Auch zu einem anderen, umstrittenen Thema gibt es einen Beschluss.

Den Artikel gibt's hier. Da Kinder rein gar nichts von der “Impfung” haben, sondern nur überflüssig ins Risiko gehen, geht es also in Wahrheit nur ums Geld – auf Kosten der Gesundheit der Kinder. Pro Million Kindern ist mit Hunderten von schweren Impfschäden und einigen Toten zu rechnen. Bei 9 Millionen “Impflingen” wären das also um die Tausend schwer geschädigte bis behinderte Kinder, dazu noch ein oder zwei Schulklassen, die komplett ausradiert werden. Ist also vom Effekt her in etwa wie eine mittelgrosse Schule zu bombardieren.

Aber heh, da ist das Geld natürlich wichtiger. Ist doch klar. Fragt einfach mal die Politiker, die seit mehr als eineinhalb Jahren nur noch an Eurer Gesundheit interessiert sind. Vor allem, wenn's um FFP2-Masken geht…

Illegal besetzte Inseln

Die Fregatte Bayern macht auf ihrer Ostasienfahrt auf Diego Garcia Station. Die Insel, Standort einer US-Militärbasis, ist laut UN-Gerichten von Großbritannien illegal besetzt.

Die Fregatte Bayern wird auf ihrer am gestrigen Montag gestarteten Fahrt nach Ostasien in Kürze auf einer völkerrechtswidrig besetzten und zu militärischen Zwecken genutzten Insel Station einlegen. Bei der Insel handelt es sich um Diego Garcia, die Hauptinsel des Chagos-Archipels mitten im Indischen Ozean, auf dem die Vereinigten Staaten eine strategisch bedeutende Militärbasis unterhalten. Das Chagos-Archipel ist alter britischer Kolonialbesitz, der einst zu Mauritius gehörte, bei dessen Entkolonialisierung aber völkerrechtswidrig abgetrennt wurde, um den Bau des US-Stützpunkts zu ermöglichen. Die Bevölkerung wurde in Elendsgebiete auf Mauritius deportiert. Zu dem Vorgang liegen inzwischen mehrere Urteile internationaler Gerichte sowie eine Resolution der UN-Generalversammlung vor, die sämtlich feststellen, die Souveränität über Diego Garcia liege bei Mauritius; Großbritannien müsse ihm das Chagos-Archipel, das es rechtswidrig besetzt hält, zurückgeben. London und Washington verweigern sich dem bis heute. Berlin stört sich daran nicht.

Den Bericht gibt's hier. Die USA betreiben (zur Untermiete bei den Briten) auf Diego Garcia einen ihrer strategisch wichtigsten Militärstützpunkte. Den aufzugeben wird wohl so irreal sein wie dass die russische Marine aus Sewastopol abziehen soll. Beides wird wohl nicht passieren. Wer verstehen will, weshalb die Insel für die USA so wichtig ist, der braucht sich nur ihre Lage auf der Landkarte anschauen (nach dem Klicken rauszoomen). Besser geht es strategisch gar nicht.

Neues von der Kinderfickerfront: Seine Exzellenz, Bischof Hubbard (em.) aus New York, gibt zu, dass er aus Versehen 37 Jahre lang Kinderficken vertuscht hat

A former bishop at the Roman Catholic Diocese of Albany admitted to covering up sexual abuse by priests for decades.

Ein ehemaliger Bischof der römisch-katholischen Diözese Albany hat zugegeben, sexuellen Missbrauch durch Priester jahrzehntelang vertuscht zu haben.

Den Bericht gibt's hier.

Die Zigarette danach

Bundesregierung weiß nicht, welche Corona-Schutzmaßnahme welchen Effekt hat

Das Problem ist aber weniger, dass das Unwissen noch so groß ist, sondern vor allem, dass die Bundesregierung es bisher wohl versäumt hat, mit Studien und Analysen gegenzusteuern. Auf die Frage, was die Bundesregierung unternimmt, “um die Wirksamkeit der einzelnen Schutzmaßnahmen zu evaluieren und zu untersuchen”, liefert sie keine Antwort.

Den Bericht gibt's hier. Nach über 1.5 Jahren muss man wohl feststellen: die Bundesregierung will offensichtlich gar nicht wissen, ob ihre Massnahmen irgend einen Sinn ergeben, und falls wenigstens teilweise ja, welche der Massnahmen. Es ist ihr wohl völlig egal.

Ärzte: EU-Gesetz gefährdet Schweigepflicht

Ermittlungsbehörden aller EU-Staaten sollen europaweit freien Zugriff auf Daten von Internet-Unternehmen erhalten. Die europäischen Ärzte sehen Patientendaten in Gefahr. […]

“Diese Punkte betreffen die sogenannten Berufsgeheimnisträger”, erläutert Montgomery. Schweigepflichten und sich daraus ergebende Rechte wie das Zeugnisverweigerungsrecht von Berufsgeheimnisträgern wie Ärzten, Anwälten, Seelsorgern oder Journalisten würden damit faktisch abgeschafft.

Den Bericht gibt's hier. Patientendaten in der Klaut – Emails mit Kollegen über GMail, und das ohne p≡p. What could possibly go wrong?

Der Lockdown wurde herbeigeschrieben

Die Medien haben exzessiv über das Coronavirus berichtet und übertriebene Ängste geschürt, kritisiert der Journalismusforscher Stephan Russ-Mohl. Constantin van Lijnden spricht mit ihm über echte und vermeintliche Ausgewogenheit, ökonomische Anreize und Wechselwirkungen mit der Politik.

Das Interview gibt's hier.

Die Inhaftierung von Craig Murray ist der jüngste Schritt im Kampf gegen den unabhängigen Journalismus

Seit gestern sitzt ein Autor, den die NachDenkSeiten sehr schätzen und dessen Artikel sie wiederholt in deutscher Übersetzung veröffentlicht haben, im Gefängnis – wegen seiner journalistischen Arbeit: Craig Murray, früherer britischer Botschafter in Usbekistan, Menschenrechtsaktivist und Journalist. Ihm hat die interessierte Öffentlichkeit unter anderem zu verdanken, dass mehr als nur ein paar spröde Worte über die Anhörungen im Auslieferungsprozess gegen Julian Assange berichtet wurden. Murray hat das juristische Prozedere als einer von nur einer Handvoll Journalisten täglich im Londoner Gericht verfolgt und Nacht für Nacht sorgfältige Protokolle dessen angefertigt, was er dort miterlebte: himmelschreiendes Unrecht und Rechtsbeugung in erschütterndem Ausmaß. Die Hintergründe zu Murrays eigenem Prozess haben die NachDenkSeiten schon im Mai in einem Artikel beleuchtet. Heute bringen wir eine Analyse des unabhängigen britischen Journalisten Jonathan Cook. Er sieht in der Inhaftierung von Craig Murray einen weiteren heftigen Schlag gegen die Pressefreiheit.

Den Artikel gibt's hier.

Die Staatswissenschaft

Das Onlineportal Rubikon hat am Samstag eine etwas reißerische Überschrift über einen Text gesetzt, der meine Forschung zur Fachgeschichte der Kommunikationswissenschaft durch eine neue Brille sieht. Vielleicht muss das so sein, wenn man auf ein großes Publikum zielt. Ich veröffentliche hier das Original, ergänzt durch ein paar Illustrationen sowie durch Quellenangaben und Literatur zum Weiterlesen.

Den Artikel gibt's hier.