>b's weblog

<< zurückweiter >>Die neuesten Kommentare…

Lufttransportstützpunkt in Georgien

Die Bundeswehr nutzt Georgien als Drehkreuz für ihren Abzug aus Afghanistan. Das Land kooperiert mit EU und NATO, immer stärker aber auch mit Russland.

Deutschland verfügt seit kurzem über einen – temporären – Lufttransportstützpunkt in Georgien. Wie die Luftwaffe mitteilt, dient der Stützpunkt in der georgischen Hauptstadt Tiflis als Drehscheibe für den Rückzug der Bundeswehr aus Afghanistan. Seine Einrichtung ausgerechnet in Georgien trägt der Tatsache Rechnung, dass das Land sich nicht nur der EU per Assoziierung angenähert hat, sondern auch seine Bindungen an die NATO intensiviert; so hat sich Georgien an den Manövern im Rahmen von “Defender Europe 2021” beteiligt. Dem steht allerdings die innenpolitische Entwicklung des Kaukasuslandes entgegen, das seit einem Regierungswechsel im Jahr 2012 seine Beziehungen zu Russland weiter ausbaut – unter Protest nationalistischer bzw. prowestlich orientierter Milieus. Bei der Grünen-nahen Heinrich-Böll-Stiftung ist bereits von einer “schleichenden Russifizierung” Georgiens die Rede. Der Vertreter der Stiftung im Südkaukasus fordert, die EU-Politik in der Region müsse eine stärkere außen- und militärpolitische Komponente erhalten - etwaige “Friedensmissionen” inklusive.

Den Bericht gibt's hier.

Drei Impfungen pro Jahr. Ab jetzt jedes Jahr. Macht 3 x $20 x 7.5 Mia. Menschen = $450 Mia. Umsatz für die Pharmaindustrie. Jährlich. Das ist das Bruttosozialprodukt von Österreich. Pro Krankheit.

Drei Impfungen pro Jahr. Ab jetzt jedes Jahr.

$450 Milliarden pro Jahr? Da kann man den Pharmalobbyisten Lauterbach aus der Portokasse bezahlen, damit der schön weiter Produktwerbung macht.

Familiengerichte sind für Corona-Massnahmen an Schulen zuständig. Das hat nun das Bundesverwaltungsgericht entschieden.

Für die Entscheidung über eine an ein Amtsgericht gerichtete Anregung, die auf gerichtliche Anordnungen gegen eine Schule gemäß § 1666 Abs. 1 und 4 BGB wegen Corona-Schutzmaßnahmen zielt, sind die Amtsgerichte/Familiengerichte zuständig. Die Verweisung eines solchen Verfahrens an ein Verwaltungsgericht ist ausnahmsweise wegen eines groben Verfahrensverstoßes nicht bindend. Das hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig mit Beschluss vom 16. Juni 2021 entschieden.

Das Urteil gibt's hier.

Plagiatsvorwurf gegenüber Annalena Baerbocks Buch „Jetzt. Wie wir unser Land erneuern“

Vollkommen klar: Ein Sachbuch einer Politikerin im Ullstein-Verlag ist keine Dissertation. Und im Buch „Jetzt. Wie wir unser Land erneuern“ werden überhaupt keine Quellen angegeben. Beides ist aber noch lange keine Legitimation für schwerwiegende Textplagiate. Textplagiate sind ethisch nicht korrekt und wurden auch bereits in Sachbüchern zurecht bemängelt. Nun kommt zum Lebenslauf-Frisier-Fall Baerbock auch noch der Plagiatsfall Baerbock hinzu. Und wenn man es genau nimmt, handelt es sich auch um mehrere Urheberrechtsverletzungen.

Die Analyse gibt's hier.

Gesundheitsamts-Chef: Schluss mit Test-, Überwachungs- und Regelungswahn

Das neue Schuljahr startet für Schüler in Berlin trotz einstelliger Inzidenzen mit Maskenpflicht und Testpflicht. Für mindestens zwei Wochen nach Schulbeginn sollen die Corona-Maßnahmen laut Angaben der Senatsverwaltung für Bildung gelten. Erst dann soll neu überlegt werden. Der Chef des Frankfurter Gesundheitsamtes, Prof. Dr. Dr. med. René Gottschalk fordert jetzt, sowohl Maskenpflicht als auch Testpflicht an Schulen abzuschaffen.

Auch seine frühere Vize, Prof. Dr. med. Ursel Heudorf unterstützt die Forderungen. Aus Sicht der Mediziner sollte „angesichts der erheblichen Effekte des Lockdowns auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kinder im Herbst 2021 ein normaler Betrieb stattfinden – mit guter Husten- und Niesetikette, Händehygiene – ohne Test- und Maskenpflicht“.

Damit stellen sich Gottschalk und Heudorf im aktuellen Ärzteblatt gegen Teile der Politik und Wissenschaft, die auch das kommende Schuljahr bis mindestens Anfang 2022 mit Maskenpflicht und Wechselunterricht durchziehen wollen. Dass„ asymptomatisch infizierte Kinder häufig die Viren übertragen (...), hält sich hartnäckig“, schreibt der Gesundheitsamt-Chef weiter. Es gebe aber „keine Daten, die diese Befürchtung jemals belastbar bestätigt haben“. Kinder sollten „endlich wieder ein normales Leben“ führen dürfen.

Den Artikel gibt's hier.

Warum Kinder unter 18 in Schweden nicht geimpft werden dürfen

In Schweden kann sich jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist, gegen Covid-19 impfen lassen. Der Impfstoff macht Sie weniger krank, wenn Sie sich infizieren. Da Kinder durch das Coronavirus nicht so krank werden, müssen sie nicht geimpft werden. Kinder mit einer Krankheit, die die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass sie durch das Coronavirus ernsthaft krank werden, können geimpft werden, wenn ihr Arzt dies für notwendig hält.

Den Bericht gibt's hier. Das ist übrigens genau das, was die STIKO in Deutschland auch empfiehlt. Nur dass Hirsche wie der Talkshow-Pharmalobbyist mit dem SPD-Parteibuch das geflissentlich ignorieren – schliesslich geht es ums Geschäft.

Singapurer Ärzte fordern Stopp bei der Covid-Impfung von Jugendlichen nach unerklärlichem Tod eines 13-jährigen Jungen, der in den USA untersucht wird

A group of doctors have penned an “urgent open letter” to Singapore’s expert committee on Covid-19 vaccination, calling for the vaccination of youths in Singapore to be stopped until the US CDC clarifies why a teenage jab recipient died.

Eine Gruppe von Ärzten hat einen “dringenden offenen Brief” an Singapurs Expertenkomitee für die Covid-19-Impfung verfasst, in dem sie fordern, die Impfung von Jugendlichen in Singapur zu stoppen, bis die US-amerikanische Gesundheitsbehörde CDC geklärt hat, warum ein jugendlicher Impfling gestorben ist.

Den Bericht gibt's hier.

Den offenen Brief gibt's hier.

Befeuern die USA den Syrien-Krieg mit neuen Waffenlieferungen an Al-Qaida?

The main active military group in Syria currently is Hayat Tahrir al-Sham (HTS) in Idlib. The terrorist group was previously known as Al Nusra Front – the Al Qaeda affiliate in Syria but renamed itself to HTS in order to receive freely military aid from Western countries. This raises questions as to whether Al Qaeda will be the consignee of these weapons in Syria.

Die wichtigste aktive militärische Gruppe in Syrien ist derzeit Hayat Tahrir al-Sham (HTS) in Idlib. Die Terrorgruppe war zuvor als Al-Nusra-Front bekannt - der Al-Qaida-Ableger in Syrien, benannte sich aber in HTS um, um ungehindert Militärhilfe aus westlichen Ländern zu erhalten. Dies wirft die Frage auf, ob Al-Qaida der Empfänger dieser Waffen in Syrien sein wird.

Den Bericht gibt's hier.

Neues von der Kinderfickerfront: «“Gott sieht alles”, sagte der Priester während der Vergewaltigung, die dem Kind unerträgliche Schmerzen verursachte»

The child tried pushing away the priest’s hands but Father Cedolia ripped the button off the child’s pants, according to the complaint.

Das Kind versuchte, die Hände des Priesters wegzuschieben, aber Pater Cedolia riss dem Kind den Knopf von der Hose, so die Anklage.

Den Bericht gibt's hier.

Die Zigarette danach

Solide Antikörper-Immunität gegen SARS-CoV-2 bei Kindern und Erwachsenen durch andere Coronaviren

Jede seriöse Studie, die sich bisher mit der Altersabhängigkeit von Corona Infektionen befasst hat, kam zu dem Schluss, dass Kinder wenig bis gar nicht betroffen sind. Erst über 40 oder 50 Jahren ist mit Erkrankungen zu rechnen und da auch keineswegs bei allen Infektionen. Das wird zwar immer wieder von „Faktencheckern“ und Behördenvertretern, die Kinder zu Masken und Impfung zwingen, abgestritten, aber dennoch von immer mehr Studien bestätigt.

Den Bericht gibt's hier.

Die Frage kann ich beantworten: “Verletzte in Mali – wofür?”

Der deutsche Beitrag hat sich auch durch die zunehmende Einbindung privater Unternehmen – von der Kantine über die medizinische Versorgung bis zum Betrieb der Aufklärungsdrohnen und der medizinischen Evakuierung – deutlich stärker erhöht, als in den offiziellen Mandatsobergrenzen abgebildet: Immer mehr Funktionen wurden an private Dienstleister abgegeben. Darüber hinaus sind sowohl Spezialkräfte des Heeres (das skandalumwitterte KSK) als auch der Marine vor Ort.

Den Bericht gibt's hier. Aus dem Lexikon über Mali:

Obwohl der Goldreichtum Malis bereits im Altertum legendär war, ist der dortige Bergbau ein relativ junger Wirtschaftszweig. Die ersten Explorationen wurden in den 1980er Jahren durchgeführt, in den 1990er Jahren begann die stürmische Entwicklung der Goldgewinnung.[214] Heute ist Mali der drittgrößte Goldproduzent Afrikas nach Südafrika und Ghana. Jährlich werden bis zu 50 Tonnen Gold gewonnen (10 % davon von zahlreichen nicht-industriellen Goldschürfern);[215] die Reserven werden auf 800 Tonnen geschätzt. Neben Gold lagern weitere Rohstoffe im Boden, dazu gehören geschätzte 20 Millionen Tonnen Phosphate, 40 Millionen Tonnen Kalk, 53 Millionen Tonnen Steinsalz, 1,2 Milliarden Tonnen Bauxit, 2 Milliarden Tonnen Eisenerz, 10 Millionen Tonnen Mangan, 10 Milliarden Tonnen Ölschiefer, 60 Millionen Tonnen Marmor, 5000 Tonnen Uran und 1,7 Millionen Tonnen Blei und Zink.[214] Aufgrund schlechter Infrastruktur und Energieversorgung sind diese Rohstoffe bislang zwar geologisch erfasst, aber nicht erschlossen.

Gericht in Portugal: nur 0,9 % der „verifizierten Fälle“ starben an COVID

Schon einmal haben Gerichte in Portugal Aufsehen erregt, als eine Quarantäne Anordnung auf Grund eines PCR Tests aufgehoben wurde, da der PCR-Test nicht geeignet ist Infektion oder Erkrankung festzustellen. Nun gibt es ein weiteres interessantes Urteil eines Gerichtes in Lissabon.

Den Bericht gibt's hier.

Wenn diese Zahlen auch in anderen Ländern in der gleichen Größenordnung liegen, und es gibt keinen Grund, etwas anderes anzunehmen, dann handelt es sich um einen Betrug ungeahnten Ausmaßes und es wurden hier Verbrechen gegen die Menschlichkeit in großem Stil begangen.

Tatsächlich ist die Zählweise von Covid-Todesfällen im höchsten Grad kreativ. Es müssen alle dazu gerechnet werden, die in den vergangenen 28 Tagen einen positiven Test hatten und zum Teil genügt es bereits, Kontaktperson gewesen zu sein. Der Hamburger Pathologe Prof. Klaus Püschel hatte schon im Vorjahr die ersten 100 Covid-Toten rechtsmedizinsch untersucht und festgestellt, dass die Todesursache überwiegend nicht Covid gewesen ist.

Die US-Behörde CDC hatte bekannt gegeben, dass von den registrierten Covid Todesfällen 96% mindestens eine schwere Vorerkrankung hatten. Ohne den PCR Test hätte es keine Pandemie gegeben. Das bestätigt auch das Urteil des Gerichts in Lissabon.

Schwarzbuch Corona: Eine Zwischenbilanz der vermeidbaren Schäden und tolerierten Opfer

In der Medizin sagt man, die Therapie darf nicht schädlicher sein als die Krankheit. Überträgt man dies auf die weltweiten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus, müsste man wohl von einem der größten Kunstfehler der Geschichte sprechen. Die indirekten Kollateralschäden der Therapie stehen in keinem Verhältnis zu den Schäden durch das Virus selbst. Der Journalist und Bestsellerautor Jens Berger zeigt anhand zahlreicher nationaler und internationaler Beispiele, welche Schäden die Corona-Politik verursacht hat und immer noch verursacht. Schäden auf dem Gebiet der Ökonomie, der Ökologie und der Gesundheit – aber auch Schäden an unserer Psyche. Schäden, die so unsolidarisch verteilt sind, wie bei keiner Katastrophe zuvor. Schäden, die uns noch lange begleiten werden und unsere Gesellschaften nachhaltig verändern werden. Berger blickt über den Tellerrand von Infiziertenzahlen und Inzidenzen und richtet den Fokus auf Zusammenhänge, die in der Debatte gerne verdrängt und ignoriert werden. Erstmals werden hier Daten und Studien zusammengetragen, die außerhalb von Fachkreisen wenig Beachtung finden, da sie nicht in das Bild einer Politik passen, für die das Wohl und die Gesundheit der Bürger angeblich das oberste Primat sind. Im Folgenden die Einleitung aus dem Buch, das ab heute überall im Buchhandel oder bei den Buchkomplizen zu kaufen ist.

Die Rezension gibt's hier. Das Buch kann man hier für 18 € kaufen.

MedUni Münster: Kontakt mit saisonalen Coronaviren begünstigt milden Verlauf von COVID-19

Schon seit Beginn des Vorjahres haben kundige Wissenschaftler darauf hingewiesen, dass SARS-CoV-2 alles andere als „neuartig“ ist und etwa 80 Prozent eine Grundimmunität haben. Das namensgebende Spikeprotein kommt bei allen Coronaviren vor und das Immunsystem erkennt es mit Antikörpern, B- und T-Zellen wieder, auch wenn es durch Variation und Mutation leicht verändert wird. Eine Studie der Universität Münster belegt dies neuerlich.

Den Bericht gibt's hier.

Das Phänomen „Thin Blue Line“

Dieser Artikel dient nicht dazu, konkret den Ursprung jeglichen polizeilichen Fehlverhaltens aufzuzeigen, sondern soll schlichtweg einen Einblick in Bewegungen geben, die um den Polizeiberuf herum, und oft aus diesem heraus, entstanden sind. Dazu gehört besonders das Phänomen der „Thin Blue Line“. Ursprünglich eine Anlehnung an den Krimkrieg 1854, als ein britisch-schottisches Infanterieregiment mit der Bezeichnung der „Thin Red Line“ den Einfall durch die russische Kavallerie verhinderte.

Den Artikel gibt's hier.

Weil die Deutschen bei Corona so brav sind: Forschungsministerium lässt Einführung von Sozialpunkte-System prüfen

Der “Zukunftskreis” des Bundesforschungsministeriums sucht aktuell nach Zukunftstrends. Dabei wurde auch ein Szenario zu Social-Scoring-Praktiken entwickelt. Die Frage: Was wäre, wenn hierzulande ein Bonuspunktesystem eingeführt wird, dass sich am Sozialkreditsystem Chinas orientiert? Von den Forschungsergebnissen berichtet Karim Fathi, Mitglied des Zukunftskreises des Ministeriums.

Im “Plattform-Punkte-Kapitalismus” soll die Punktevergabe “nicht nur zentralisiert über den Staat erfolgen”, sondern in Freizeit oder Betrieb durch Vermieter oder Vorgesetzte. Folge des Szenarios sei die Einführung des Punktesystems und “eine transparent einsehbare und unternehmensübergreifend vereinheitlichende Bewertungsgrundlage”. In der Arbeitswelt könne so Künstliche Intelligenz “immer komplexere Auswertungs- und Entscheidungsfunktionen, auch auf Grundlage des Punktesystems” übernehmen. Mit Personalbewertung befasste Technik kann für Unternehmen sämtliche Daten in einer Art “Reputationsscore” zusammenführen.

Den Bericht gibt's hier. Die Homepage des deutschen Faschismus findet Ihr hier.

Im Einsatz am Schwarzen Meer

Britische Marineprovokation vor der Krim geschah parallel zur Stationierung deutscher Eurofighter am Schwarzen Meer. EU verschärft ebenfalls die Spannungen mit Russland.

Zeitgleich zum jüngsten Marinezwischenfall vor der Krim hat die deutsche Luftwaffe einen Einsatz am Schwarzen Meer begonnen. Während der britische Zerstörer HMS Defender Mitte vergangener Woche in die Hoheitsgewässer vor der Krim eindrang - ausweislich britischer Geheimdokumente in provokativer Absicht - und damit fast einen Zusammenstoß mit den russischen Streitkräften vom Zaun brach, sind zum ersten Mal deutsche Eurofighter im Rahmen der NATO-Luftraumüberwachung auf dem militärischen Flughafen der rumänischen Hafenstadt Constanța stationiert worden. Sie operieren dort innerhalb einer Alarmrotte der britischen Luftwaffe. Gleichzeitig beteiligt sich die Bundeswehr am Aufbau des Multinational Corps South-East, eines regionalen NATO-Hauptquartiers im rumänischen Sibiu. Zeigt die britische Marineprovokation, wie schnell die militärische Lage in einem Einsatzgebiet der Bundeswehr eskalieren kann, so verschärft auch die EU die Spannungen mit Moskau. Pläne, ein Gipfeltreffen der Union mit Russlands Präsident Wladimir Putin abzuhalten, wurden von den östlichen und südöstlichen Mitgliedstaaten torpediert.

Den Bericht gibt's hier.

Top-Ärzte spekulieren, dass ein Umdenken bezüglich COVID-Impfstoffsicherheit bevorstehen könnte

Writing in an op-ed for the Wall Street Journal, UCLA Geffen School of Medicine Doctor Joseph Lapado and Yale School of Public Health Doctor Harvey Risch warn there are legitimate and serious concerns about the side effects of the Wuhan coronavirus vaccine. They also worry vaccine politics could be preventing officials from telling Americans the truth about the risks.

In einem Kommentar für das Wall Street Journal warnen der Arzt der UCLA Geffen School of Medicine Joseph Lapado und der Yale School of Public Health Doctor Harvey Risch, dass es berechtigte und ernsthafte Bedenken hinsichtlich der Nebenwirkungen des Wuhan-Coronavirus-Impfstoffs gibt. Sie befürchten auch, dass die Impfstoffpolitik die Beamten daran hindern könnte, den Amerikanern die Wahrheit über die Risiken zu sagen.

Den Bericht gibt's hier. Siehe auch Sind Covid-“Impfstoffe” risikobehafteter als beworben?

Gelöschte Coronavirus-Genomsequenzen lösen wissenschaftliche Intrige aus

Partial SARS-CoV-2 sequences from early outbreaks in Wuhan were removed from a US government database by the scientists who deposited them.

Teilsequenzen von SARS-CoV-2 aus frühen Ausbrüchen in Wuhan wurden von den Wissenschaftlern, die sie hinterlegt hatten, aus einer Datenbank der US-Regierung entfernt.

Den Bericht gibt's hier.

WHO zu “Delta”: “Impfungen” wirken nicht, auch “Geimpfte” müssen weiter Masken tragen

“People cannot feel safe just because they had the two doses. They still need to protect themselves,” WHO official Dr. Mariangela Simao told reporters.

“Die Menschen können sich nicht sicher fühlen, nur weil sie die zwei Dosen hatten. Sie müssen sich immer noch schützen”, sagte die WHO-Beamtin Dr. Mariangela Simao gegenüber Reportern.

Den Bericht gibt's hier. Das wird die Leute nicht abhalten, sich weiter das Hochrisiko-Zeug spritzen zu lassen. Schliesslich kommt im Fernsehen, man soll das machen, und dann wird man wieder frei leben können – mit Passkontrolle im Inland.

Die Herstellung von „Realität“ (Neuer Normalität)

Man kann den Neuen Normalos so viele Fakten anbieten wie man will. Man kann ihnen die getürkten Fotos toter Menschen auf den Straßen Chinas vom März 2020 zeigen. Man kann ihnen die gefälschten projizierten Todesraten zeigen. Man kann ihnen erklären, wie die gefakten PCR-Tests funktionieren, wie gesunde Menschen zu medizinischen „Fällen“ wurden. Man kann ihnen die ganzen Studien über die Wirkungslosigkeit von Masken zeigen. Man kann ihnen die gefälschten „Krankenhauseinweisungen“ und „Todes“-Zahlen zeigen, ihnen Artikel über die unbenutzten „Notfall-Hospitäler“ schicken, die unauffälligen, dem Alter und der Bevölkerung angepassten Todesraten, die Überlebensrate für Menschen unter 70 Jahren zitieren, die Gefahr und Sinnlosigkeit der „Impfung“ von Kindern. Nichts davon wird den geringsten Unterschied machen.

Den Artikel gibt's hier.

Der Druck, sich der neuen “Realität” anzupassen, ist bereits intensiv und wird noch schlimmer werden, wenn Impfpässe, öffentliches Maskentragen, periodische Lockdowns usw. normalisiert werden. Diejenigen, die sich nicht anpassen, werden systematisch verteufelt, gesellschaftlich und/oder beruflich geächtet, ausgegrenzt und anderweitig bestraft. Unsere Meinungen werden zensiert werden. Wir werden “gecancelt”, deplatformed, dämonisiert und anderweitig zum Schweigen gebracht. Unsere Ansichten werden als “potentiell schädlich” bezeichnet. Wir werden beschuldigt, “Fehlinformationen” zu verbreiten, “rechtsextrem” zu sein, “Rassisten”, “Antisemiten”, “Verschwörungstheoretiker”, “Anti-Vaxxer”, “anti-global-kapitalistische, gewalttätige inländische Terroristen” oder einfach nur “sexuelle Belästiger”, oder was auch immer sie glauben, was uns am meisten schaden wird.

Reaktion in Kanada: nach hundertfachem Kinderleichenfund brennen nun Kirchen

Wenige Wochen nach dem Fund der sterblichen Überreste von 215 Kindern in einem früheren katholischen Internat für indigene Kinder im kanadischen Kamloops sind in der Nähe erneut zwei katholische Kirchen durch Feuer zerstört worden. Innerhalb von einer Stunde seien am frühen Samstagmorgen sowohl die Kirche St. Ann im Indigenen-Gebiet Upper Similkameen und die Chopaka-Kirche im Gebiet Lower Similkameen in Brand geraten, teilte die kanadische Bundespolizei mit.

Den Bericht gibt's hier. Siehe dazu auch ein Massengrab mit Kinderleichen wird in Kanada bei einer kirchlichen Einrichtung gefunden, und der Premierminister “droht”, er schalte “notfalls” die Justiz ein.

Update: «Public Health England: Zahl der “Delta-Toten” unter “Geimpften” drei mal höher» – Die Aussage hält nicht

Die 50 verstorbenen “Geimpften” in der Gruppe derjenigen, die eine zweite Dosis erhalten haben, entsprechen 0,69 Prozent. Das mag wenig erscheinen, allerdings beträgt der Anteil bei den “Ungeimpften” lediglich 0,08 Prozent. Das Risiko für zweifach “Geimpften” war damit acht Mal so groß.

Den Bericht gibt's hier. Das gibt wieder lustige “Faktenchecks” ;-)

UPDATE: erster Hinweis von Jörg:

Was dort geschrieben wurde, ist statistischer Blödsinn, denn man mixt 976 >50 Ungeimpfte mit 52846 <50 Ungeimpften und bekommt statistischen Blödsinn.

(Danke, Jörg!)

Grünen-Politiker mit sich selber im Vergleich

Kretschmann in China – Grundsatzrede: Freiheit der Bürger ist unerlässlich

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat auf seiner China-Reise deutliche Worte für die Bürgerrechte gefunden: Zwar warb er für die Wirtschaftskooperation mit Baden-Württemberg, mahnt aber mehr Meinungsfreiheit und Bürgerrechte an.

Den Bericht gibt's hier.

Winfried Kretschmann zu künftigen Pandemien: “Wir brauchen harte Eingriffe in Bürgerfreiheiten”

Der Grünen-Regierungschef schlägt eine Art Notstandsgesetz vor, um künftige Pandemien mit drastischen Einschnitten schnell in die Knie zu zwingen. Was dem Ministerpräsidenten genau vorschwebt, sagt er im Interview.

Das Interview gibt's hier.

(via @argonerd)

Aus der Serie “Verschwörungstheorien, die wahr werden”: das Immunsystem der Menschen in Israel ist massiv geschädigt, nun grassieren Viren-bedingte Infektionskrankheiten

The corona crisis might be over, but all over Israel adults and children are getting sick with viral infections in a phenomenon that is unprecedented for this time of the year, according to several medical professionals.

Die Korona-Krise mag vorbei sein, aber in ganz Israel erkranken Erwachsene und Kinder an Virusinfektionen, ein Phänomen, das für diese Jahreszeit beispiellos ist, wie mehrere Mediziner berichten.

Den Bericht gibt's hier. Das ist ein vorhergesagter Effekt als Folge von Lockdown und “Impfung”. Keine Überraschung also.

Faktencheck-Check: Wie gross ist der kleinste RFID-Chip?

Im Correctiv-Artikel zu den auf der Haut haftenden Magneten wird richtigerweise dargestellt, dass die Corona-“Impfungen” eine Person nicht magnetisch machen, sondern dass das Haften von Gegenständen auf der Haut in der Regel durch Adhäsion zustande kommt. Eine Falschdarstellung jedoch enthält der Artikel, nämlich die minimale Grösse eines Funkchips. Die wird im Artikel angegeben mit:

Die allerkleinsten Chips, die wenigstens einfachste Funktionen ausführen und per Funk kommunizieren könnten, seien zwischen 0,6 und einem Millimeter dick – und somit zu dick für eine Impfnadel.

Tatsächlich gibt es bereits RFID-Tags in der Grösse von 0.05 mm x 0.05 mm x 0.005 mm, also wesentlich kleiner als der Durchmesser einer Kanüle von 0.26 mm, siehe z.B. diesen Bericht in Scientific American (Sicherungskopie).

Im Correctiv-Artikel wird eine “E-Mail des CCC” erwähnt. Mir ist nicht bekannt, welcher der Kollegen hier eine Falschmeldung verbreitet haben soll. Vielleicht sollte man Correctiv fragen, wer ihnen hier eine E-Mail geschickt haben soll.

Brasiliens faschistischer Staatschef wirbt im Wahlkampf mit “Ein Reich. Ein Volk. Ein Führer.”

Es nicht das erste Mal, dass Anhänger:innen oder Mitglieder der Regierung Bolsonaro Nazi-Referenzen verwenden. Das Museum des Holocausts in Curitiba kommentierte, es vergehe keine Woche, in der man nicht eine antisemitischen Rede, das Zeigen eines Nazi-Symbols oder einen rassistischen Akt eingebildeter weißer Überlegenheit zur Anzeige bringen müsse.

Den Bericht gibt's hier.

OFFICE OF THE DIRECTOR OF NATIONAL INTELLIGENCE – Preliminary Assessment: Unidentified Aerial Phenomena

EXECUTIVE SUMMARY

The limited amount of high-quality reporting on unidentified aerial phenomena (UAP) hampers our ability to draw firm conclusions about the nature or intent of UAP. The Unidentified Aerial Phenomena Task Force (UAPTF) considered a range of information on UAP described in U.S. military and IC (Intelligence Community) reporting, but because the reporting lacked sufficient specificity, ultimately recognized that a unique, tailored reporting process was required to provide sufficient data for analysis of UAP events.

  • As a result, the UAPTF concentrated its review on reports that occurred between 2004 and 2021, the majority of which are a result of this new tailored process to better capture UAP events through formalized reporting.

  • Most of the UAP reported probably do represent physical objects given that a majority of UAP were registered across multiple sensors, to include radar, infrared, electro-optical, weapon seekers, and visual observation.

In a limited number of incidents, UAP reportedly appeared to exhibit unusual flight characteristics. These observations could be the result of sensor errors, spoofing, or observer misperception and require additional rigorous analysis.

There are probably multiple types of UAP requiring different explanations based on the range of appearances and behaviors described in the available reporting. Our analysis of the data supports the construct that if and when individual UAP incidents are resolved they will fall into one of five potential explanatory categories: airborne clutter, natural atmospheric phenomena, USG or U.S. industry developmental programs, foreign adversary systems, and a catchall “other” bin.

UAP clearly pose a safety of flight issue and may pose a challenge to U.S. national security. Safety concerns primarily center on aviators contending with an increasingly cluttered air domain. UAP would also represent a national security challenge if they are foreign adversary collection platforms or provide evidence a potential adversary has developed either a breakthrough or disruptive technology.

Consistent consolidation of reports from across the federal government, standardized reporting, increased collection and analysis, and a streamlined process for screening all such reports against a broad range of relevant USG data will allow for a more sophisticated analysis of UAP that is likely to deepen our understanding. Some of these steps are resource-intensive and would require additional investment.

Den UFO-Bericht des Geheimdienstkoordinators der USA gibt's hier (Sicherungskopie).

Nicht nur hat John McAfee vorhergesagt, dass er keinesfalls Selbstmord begangen haben wird, falls ihm im Knast was passiert, sondern auch seine Witwe sagt dasselbe

John McAfee’s widow says that her husband was not suicidal when she last spoke to him and told her he would call her later that evening.

John McAfees Witwe sagt, dass ihr Mann nicht selbstmordgefährdet war, als sie das letzte Mal mit ihm sprach, und dass er ihr sagte, er würde sie später am Abend anrufen.

Den Bericht gibt's hier.

Die Engländer gehen in London gegen den Corona-Betrug auf die Strasse

Die Engländer gehen in London gegen den Corona-Betrug auf die Strasse

Das berichtet MSN. Hierzulande ist man dagegen treuer Untertan, und lässt sich gern über Bundesbern von Bill Gates' ID2020 überwachen. Schliesslich will es die EU so.

Ehrlich gesagt, das hätte ich nie erwartet, dass die Schweiz sich unter das deutsche EU-Diktat unterwirft. Ich bin hierher gekommen, weil die Schweiz ein liberales Land war, und die Schweizer Demokratie verstanden. Ich hab mich hier super wohl gefühlt. Endlich Leute mit Verstand!

Ich kann nicht fassen, wie 15 Monate Corona-PsyOp-Lügenpropaganda dieses Land zugrunde gerichtet haben, und die Leute komplett zu Untertanen gemacht. Die Unterwerfung ist nun fast vollständig. Wenn im Herbst der Corona-Terror in den Massenmedien wieder losgeht, dann wird man spätestens im Frühjahr die bereits installierte Ampel im Coop und im Migros nur noch mit dem “Covid-Zertifikat” freischalten können – falls die Lösung von Microsoft das einem erlaubt, natürlich nur.

Wo sind die Schweizer, die ihre Freiheit zurück wollen? Freunde wie Rimoldi oder Pipo stehen scheint's alleine auf weiter Flur.

Der Amri-Komplex. Ein Terroranschlag, zwölf Tote und die Verstrickungen des Staates.

Der Amri-Komplex

Eine Empfehlung für alle, die nicht an 1001. Zufälle und noch mal soviele Pannen glauben, sondern ganz nüchtern die Frage stellen, was daran systemisch ist, was sich seit Jahren und Jahrzehnten völlig straffrei und routiniert wiederholt und warum diejenen, die für diese Wiederholungen sorgen, immer dieselben sind und im schlimmsten Fall aufsteigen, was man am Beispiel des “NSU-Skandals” durchbuchstabieren und mit Namen versehen kann.

Die Rezension gibt's hier. Das Buch kann man hier für 18 EUR kaufen.

Verkümmerter Journalismus

Am Gefährlichsten ist Medienmanipulation, wenn sie nicht als solche erkannt wird. Weil es keinen neutralen Standpunkt gibt, von dem aus man sie einschätzen könnte. Das Internet hat wirksam verhindert, dass eine kleine Gruppe von Medien unwidersprochen eine eigene — oftmals irrige — Wirklichkeit erschaffen kann, indem alle Beteiligten beharrlich das Gleiche behaupten. Fehlen Alternativen und Vergleichsgrößen, erscheint eine spezifische Meinung, nur weil sie von allen relevanten Akteuren geteilt wird, als pure Selbstverständlichkeit. Das Internet mit seinen unbegrenzten Veröffentlichungsmöglichkeiten für fast alle hat es schwerer gemacht, Meinungsmonopole zu gestalten — wenn auch nicht völlig unmöglich, wie das Beispiel Corona gezeigt hat. Genau wegen seiner Funktion als wirksames Korrektiv steht das Internet aber unter massivem Beschuss. „Desinformation!“ schreien diejenigen, die selbst desinformieren, jedoch stramm im Sinne der Herrschaftsinteressen. Michael Meyens Buch „Das Elend der Medien“ versucht diese Dynamik aufzudecken — im Interesse eines wirklichen Journalismus, der dem Interesse der Menschen dient.

Den Artikel gibt's hier.

Die mRNA-Plandemie

Titelbild

Der Corona-Impfstoff wurde möglicherweise schon entwickelt, bevor das Virus auftrat. Ein Kommentar von Flo Osrainik, Autor des Rubikon-Bestsellers „Das Corona-Dossier“.

Ein „vertrauliches Dokument offenbart“, dass das im Jahr 2010 unter der Bezeichnung ModeRNA Therapeutics gegründete Biotechnologieunternehmen Moderna aus Cambridge im US-Bundesstaat Massachusetts schon Wochen vor dem weltweit präsentierten Auftreten von COVID-19 sogenannte mRNA-Coronavirus-Impfstoffkandidaten im Rahmen eines geheimen Forschungsprojektes an die University of North Carolina gesendet hat. Das schreibt das Journalistenkollektiv Corona Transition unter Bezug auf einen Bericht vom 18. Juni 2021 in The Daily Expose. Das Dokument, die Echtheit vorausgesetzt, lässt das offizielle und zum einzig wahren Corona-Narrativ erklärte sowie global diktierte und auch gerne übernommene Corona-Narrativ aber nicht so ganz wasserdicht aussehen (1, 2, 3).

Den Artikel gibt's hier. Siehe dazu auch Moderna hat nicht nur vor der Pandemie bereits Virus-Samples angefordert, sondern die Firma hatte am 12.12.2019 bereits “Impfstoff”-Kandidaten entwickelt gehabt.

Dänische Studie zeigt solide Immunität nach Infektion mit SARS-CoV-2 und Kreuzimmunität mit anderen Coronaviren

Seit dem Auftauchen von SARS-CoV-2 stellt sich die Frage, wie „neuartig“ dieses Virus ist. Zu Beginn wurde es in nahezu jedem Medienbericht als „neuartiges Coronavirus“ präsentiert und daraus die nie gekannte Gefährlichkeit abgeleitet. Allerdings zeigte bereits Mitte März 2020 der Nummer-1 Medizin-Wissenschaftler John P. A. Ioannidis, dass die Infektionssterblichkeit der einer milden Grippe gleicht. Und Immunologen, Lungenfachärzte und Wissenschaftlicher, die nicht von der Pharma-Branche gesponsert werden, verwiesen auf die dank der Ähnlichkeit zwischen den verschiedenen Coronaviren bestehende Grund- oder Kreuzimmunität.

Den Bericht gibt's hier.

Die Studie gibt's hier. (Sicherungskopie)

Die Abwahl des Neoliberalismus in Chile

Die Zusammensetzung des künftigen Verfassungskonvents lässt auf grundlegenden Wandel hoffen

Den Bericht gibt's hier. Jetzt sind ja alle “geimpft” in Chile, da macht das nicht mehr viel aus.

“An alle Bundesministerien und obersten Bundesbehörden” – Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

mit meinem Rundschreiben vom 20. Mai 2019 an alle obersten Bundesbehörden hatte ich bereits darauf hingewiesen, dass ein datenschutzkonformer Betrieb einer Facebook- Fanpage gegenwärtig nicht möglich ist. Es wäre erforderlich, dass öffentliche Stellen, die eine Fanpage betreiben, eine Vereinbarung mit Facebook zur gemeinsamen Verantwortlichkeit schließen, die den Anforderungen von Art. 26 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) entspricht.

Das Schreiben gibt's hier (Sicherungskopie).

(via dieDatenschützer Rhein Main)

Gute Nachrichten für Pfizer/BioNTech-Kunden: für drei durch die “Impfung” gerettete Patienten sterben nur zwei zusätzlich durch die “Impfung”!

Die Autoren ziehen die Schlussfolgerungen, dass das offensichtliche Fehlen eines klaren Nutzens die Regierungen veranlassen sollte, ihre Impfpolitik zu überdenken.

Versteh ich gar nicht – ist doch voll OK, wenn für drei Achzigjährige zwei Zwanzigjährige dran glauben? Gut, die Langzeitfolgen sind immer noch unbekannt, aber nur Mut, das wird schon! Wozu also lange warten bis getestet wurde? Immer rein mit dem Zeug!

Die Studie gibt's hier. (Sicherungskopie)

Neues von der Kinderfickerfront: der Bericht der Generalstaatsanwaltschaft von Iowa über das Kinderficken durch katholische Priester

The office received 50 complaints. Of those, 45 complaints were against Catholic clergy or others involved in the Catholic church. Five were about non-Catholic pastors or spiritual leaders.

Das Büro erhielt 50 Beschwerden. Davon waren 45 Beschwerden gegen katholische Geistliche oder andere in der katholischen Kirche Tätige. Fünf betrafen nicht-katholische Pastoren oder geistliche Leiter.

Den Bericht gibt's hier. (Sicherungskopie)

Die Zigarette danach

Eine Milliarde Gesundheitsakten geleakt

Healthcare giant CVS exposed over a billion health records via a misconfigured cloud database leak. The Woonsocket, Rhode Island-based health services provider owns CVS Pharmacy, CVS Caremark, and Aetna.

Der Gesundheitsriese CVS hat durch ein falsch konfiguriertes Cloud-Datenbankleck über eine Milliarde Gesundheitsdaten preisgegeben. Zu dem in Woonsocket, Rhode Island, ansässigen Gesundheitsdienstleister gehören CVS Pharmacy, CVS Caremark und Aetna.

Den Bericht gibt's hier.

Delta Variante – weniger gefährlich und weniger tödlich

Seit Dezember des Vorjahres wird die „Varianten-Sau“ durchs Dorf getrieben – die britische, die südafrikanische, die brasilianische und jetzt haben wir es mit der Delta-Variante zu tun, die bis zum energischen Protest von Indien auch als indische Variante gehandelt wurde. Und wieder wird sie als tödlicher, gefährlicher für Kinder und was noch punziert.

Den Artikel gibt's hier.

Reisefreiheit: Beschneidung der Grundrechte bei Nacht und Nebel

Reisefreiheit: Beschneidung der Grundrechte bei Nacht und Nebel

In einem skandalösen und geradezu „heimlichen“ Akt wurde im Bundestag beschlossen, auch nach Auslaufen einer „epidemischen Lage“ weiterhin Einschränkungen der Reisefreiheit möglich zu machen. Die Bürger können also weiterhin schikaniert werden - dann sogar entkoppelt von zahlreichen ohnehin ungeeigneten „Virus“-Kriterien. Mögliches Motiv: eine Schwächung des Widerstands gegen Massenimpfung und die Einführung des digitalen Impfpasses als Einfallstor für Überwachung.

Den Artikel gibt's hier.

Von Tätern, Opfern und Kollaborateuren (III)

Vor 80 Jahren starteten NS-Verbrecher und NS-Kollaborateure erste Pogrome und Morde an Juden im Baltikum. Baltische Kollaborateure werden heute als “Freiheitskämpfer” geehrt.

Im Schatten der einmarschierenden Wehrmacht starteten deutsche NS-Verbrecher vor genau 80 Jahren gemeinsam mit mittel- und osteuropäischen Kollaborateuren die ersten Pogrome und Massenmorde an der jüdischen Bevölkerung der Sowjetunion. Gestern vor 80 Jahren begannen etwa in der litauischen Stadt Kaunas unter den Augen von Wehrmachtssoldaten Pogrome, bei denen deutschen und litauischen Tätern bereits bis zum 29. Juni 3.800 Jüdinnen und Juden zum Opfer fielen. Nur fünf Prozent der ungefähr 200.000 litauischen Juden überlebten die Shoah in Litauen, bei der die deutschen Menschheitsverbrecher über kontinuierliche Unterstützung litauischer Helfershelfer verfügten. Estland stellte – bei einer Vorkriegsbevölkerung von rund 1,2 Millionen Menschen – rund 60.000 Freiwillige für den NS-Kampf gegen die Sowjetunion, Lettland – mit 1,8 Millionen Einwohnern – gut 100.000. Einheimische Waffen-SS'ler werden heute im Baltikum mit Denkmälern und mit Gedenkmärschen geehrt: als “Freiheitskämpfer” gegen Moskau. Dies entspricht – wie in der Ukraine – der aktuellen Frontstellung des Westens gegen Russland.

Den Bericht gibt's hier.

Deutschland verlegt zum ersten Mal seit dem 12. Mai 1944 wieder Flugzeuge ans Schwarze Meer. Wieder geht es gegen Russland.

Die Luftwaffe hat erstmals Kampfjets in eine Luftraum-Überwachungsmission der NATO an der Südostflanke des Bündnisses und über dem Schwarzen Meer geschickt. Auf der rumänischen Mihail Kogalniceanu Air Base, dem militärischen Teil des Flughafens der Großstadt Konstanza, landeten am (heutigen) Donnerstag zwei Eurofighter des Taktischen Luftwaffengeschwaders 71 „Richthofen“ aus Wittmund. Bis zum 9. Juli sollen sie gemeinsam mit einem britischen Verband den Luftraum der Schwarzmeer-Anrainer in der NATO sichern.

Den Bericht gibt's hier. Der erste Kommandeur des taktischen Luftwaffengeschwaders 71 „Richthofen“, das nun an die Ostfront verlegt wird, war Bubi Hartmann. Derselbe war damals schon in Rumänien: im April 1944 wurde er nach Zarnesti verlegt.

Wir haben es also mit einem echten Traditionsverband der Deutschen Luftwaffe zu tun.

CDU für die Implementierung von Minority Report und 1984

Für Diskussionsbedarf sorgen dürften vor allem einige Eckpunkte, die sich im Rahmen des Punktes “Innere Sicherheit” wiederfinden. So spricht die CDU vom möglichen Einsatz von “automatischer Gesichtserkennung an Gefahrenorten in Deutschland”. Gleichzeitig spricht die Partei vom Ausbau des “intelligenten Videoschutzes” in Bereichen wie Bahnhöfen und Fußballstadien. Im Zuge des sogenannten “Predictive Policing” plant die CDU zudem den Einsatz “softwaregestützte Werkzeuge” zum besseren Vorhersagen von Tatmustern bei Einbrechern.

Den Bericht gibt's hier.

“Monatelang haben Fakten-Checker dies als Verschwörungstheorie entlarvt, nun ist es offiziell.”

Das stimmt ja für praktisch alles in der Plandemie: Blutgerinnsel, nicht normierte PCR-Tests, Intensivbettenabbau, künstlich hergestelltes Virus, etc. pp. Diesmal: BioNTech und Moderna – Herzentzündungen nach mRNA-Impfungen.

Das Risiko an einer AstraZeneca-“Impfung” zu sterben ist höher als das, an COVID-19 zu sterben. Das sagt die Regierung von Norwegen.

The FHI stressed that continuing to inoculate will by contrast expose younger women to an “unreasonably high risk”, given the current relatively levels of infection in Norway.

Das FHI betonte, dass die Fortsetzung der Impfung dagegen jüngere Frauen einem “unangemessen hohen Risiko” aussetzt im Vergleich zu den aktuellen Infektionsraten in Norwegen.

Den Bericht gibt's hier. Siehe dazu auch diesen Bericht in einer norwegischen Zeitung zum Thema.

Die meisten Meldungen über Verdachtsfälle auf Impftote erreichen die EMA aber über “Impfungen” mit Pfizer/BioNTech.

Es ist so lustig

Die Leute wählen eine Regierung, die so korrupt ist, dass sie das Volk schröpft und ihre Konzernfreunde mit extra Milliardenprofiten vollpumpt.

Dann protestieren die Leute, die Regierung nimmt etwas die Luft raus (macht mit der Korruption aber im Wesentlichen weiter so), und schon ist das Volk zufrieden.

Nächstesmal wählen sie wieder die gleichen. Das läuft in Spanien genau gleich wie auch in Deutschland.

“AfD”: Verdeckte Geldflüsse und dubiose Netzwerke müssen untersucht werden

Angesichts neuer Enthüllungen über das Netzwerk des Politikberaters Tom Rohrböck in der “AfD” fordert LobbyControl eine umfassende Untersuchung verdeckter Geldflüsse im Umfeld der “AfD”. Die Transparenzorganisation begrüßt zugleich einen Bericht über bevorstehende staatsanwaltschaftliche Ermittlungen gegen Parteichef Meuthen.

Den Bericht gibt's hier.

Mit automatischen Waffen gegen Flüchtlinge

Hilfsorganisationen protestieren gegen Hunger und Gewalt in libyschen Flüchtlingslagern. EU-Behörde Frontex begünstigt Aufgreifen und Internierung von Flüchtlingen.

Hilfsorganisationen schlagen wegen der katastrophalen Verhältnisse in libyschen Internierungslagern für Flüchtlinge zum wiederholten Mal Alarm. Médecins sans frontières (Ärzte ohne Grenzen) hat kurz vor der Berliner Libyen-Konferenz mitgeteilt, die ärztliche Versorgung in zwei Lagern in Tripolis wegen des gewalttätigen Vorgehens des Lagerpersonals einstellen zu müssen; in einem der Lager hatten Wächter mit automatischen Waffen auf internierte Flüchtlinge geschossen. Aus einem weiteren Lager wird monatelanger sexueller Missbrauch 16- bis 18-jähriger Frauen gemeldet. Die Lager sind zur Zeit stark überbelegt, weil die von der EU trainierte und ausgerüstete libysche Küstenwache immer mehr Flüchtlinge aufgreift – dank systematischer Zuarbeit der EU-Flüchtlingsabwehrbehörde Frontex. Allein in den ersten sechs Monaten 2021 wurden bereits mehr Migranten von der Küstenwache festgesetzt als im Gesamtjahr 2020. Der Europäische Auswärtige Dienst lobt, die Küstenwache, die unerwünschte Flüchtlinge von der EU fernhält, erziele “exzellente Ergebnisse”. Auf der Libyen-Konferenz spielte die Lage der Flüchtlinge keine Rolle.

Den Bericht gibt's hier. Zudem läuft ein munterer Sklavenhandel nach Mauretanien, der grössten Sklavenhaltergesellschaft der Welt. Die aus Europa unterstützte islamistische Terrordiktatur dort sorgt dafür, dass die Rohstoffe z.B. aus dem Rohstoff-Wunderland Mali (Uran, Gold, etc.) problemfrei nach Europa abstransportiert werden können.

Scheuer wird reingewaschen: Andy darf im Amt bleiben

Selbstverständlich müsste Andreas Scheuer zurücktreten. Bei Betrachtung aller Fehlentscheidungen, aller halbgaren Erklärungsversuche, nachgewiesenen Rechtsbrüche, Schlampereien und behaupteten Gedächtnislücken des Verkehrsministers, die in den letzten Monaten im Pkw-Maut-Untersuchungsausschuss zutage getreten sind, gibt es überhaupt keine andere mögliche Konsequenz als Rücktritt. Sie wird bloß nicht gezogen.

Den Kommentar gibt's hier.

Experten alarmiert über Menschenrechtslage in der Türkei

Experten zeigen sich alarmiert über die zunehmende Unterdrückung von Opposition und Zivilgesellschaft in der Türkei. In einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe unter dem Vorsitz von Gyde Jensen (FDP) am Mittwoch warfen die Sachverständigen dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan vor, Demokratie und Menschenrechte systematisch auszuhöhlen. Das zeigten die Verurteilungen von Oppositionellen und Journalisten, das laufende Verbotsverfahren gegen die zweitgrößte Oppositionspartei HDP oder der Austritt der Türkei aus der Istanbul-Konvention zum Schutz vor Gewalt gegen Frauen. Die Gewaltenteilung existiere nur noch auf dem Papier, die Gerichte seien nicht mehr unabhängig, so das einhellige Urteil der Experten. Von Deutschland und der Europäischen Union verlangten sie ein entschiedenes Handeln.

(Quelle: Deutscher Bundestag)

US Behörde CDC: Herzmuskelentzündung nach Impfung 200 mal häufiger als erwartet

Das häufige Auftreten von Herzmuskelentzündung vor allem bei männlichen Jugendlichen nach den mRNA Impfungen hat schon einige Besorgnis ausgelöst. Untersuchungen in Israel haben eine Wahrscheinlichkeit von einem Fall pro 3.000 bis 6.000 Impfungen ergeben. Nun hat auch die US-Behörde CDC eine Untersuchung vorgelegt.

Den Bericht gibt's hier. Und das ist erst der Anfang. Schliesslich gibt nicht nur keinerlei Langzeitstudien, sondern wir sind noch mitten drin im ersten Menschenversuch.

Der Pandemie-Betrug, Teil 1

In Sachen Corona-Pandemie lässt sich Betrug inzwischen an mehreren Stellen zweifelsfrei nachweisen. An anderen Stellen ist ein dringender Tatverdacht entstanden, da die Indizien so stark sind, dass man auf Betrug schliessen muss. Diese kleine Analyse soll dazu beitragen, mehr Klarheit in Sachen Corona-Pandemiebetrug zu erhalten.

Schauen wir zunächst einmal auf die Definition von Betrug im Strafrecht, im Beispiel das Strafrecht Deutschlands, Österreichs und der Schweiz:

Weiterlesen…

Geimpfte Israeli müssen in Quarantäne – das macht die böse Delta-Variante

Israel empowered health officials on Wednesday to quarantine anyone deemed to have been exposed to an especially infectious variant of COVID-19, even if they were previously vaccinated or recovered from the disease with presumed immunity.

Israel hat am Mittwoch die Gesundheitsbehörden ermächtigt, jeden unter Quarantäne zu stellen, von dem angenommen wird, dass er einer besonders infektiösen Variante von COVID-19 ausgesetzt war, auch wenn er zuvor geimpft wurde oder sich von der Krankheit mit vermuteter Immunität erholt hat.

Tja.

Schweizer Bundesrat verkauft Passkontrolle im Inland als “Öffnungsschritt” – und den auch noch “grösser als vorgesehen”

Keine Beschränkungen der Kapazität und Anzahl Personen sowie keine Maskenpflicht bei Grossveranstaltungen mit Covid-Zertifikat

“Keine Beschränkungen” also, ausser Kontrolle und Überwachung einschliesslich Personenprofilen, die bei den Veranstaltern im Prüfsystem entstehen. Das ist wohl eher was für die ganz Doofen. Aber der Gesslerhut wird ja heutzutage im Gesicht getragen.

In Übereinstimmung mit den Vorgaben der EU für das Covid-Zertifikat

Klarer könnte nicht werden, wer hier das Sagen hat. Das ist sie, die Neue Normalität in der Schweiz: Die Regierung in der Hauptstadt gibt die Anweisungen aus Brüssel an die Untertanen in der gesamten Schweiz weiter.

Verbraucher-Pleitewelle in Deutschland

Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen in Deutschland steigt sprunghaft. Im ersten Halbjahr 2021 gab es rund 46.000 Fälle, wie die Auskunftei Creditreform meldet. Das ist ein Plus von fast 63 Prozent gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres. Creditreform spricht daher von einem „Dammbruch bei den Anträgen“.

Den Bericht gibt's hier. Corona funktioniert!

BlackOps im Schwarzen Meer

Sometimes it is worth stating the obvious. The United Kingdom does not have a coast in the Black Sea. British warships are not infesting the Black Sea out of a peaceful intent, and there is no cause for them to be entering disputed waters close to anybody’s coast. This is not a question of freedom of navigation under the UN Convention of the Law of the Sea. There is nowhere that a British warship can be heading from the UK under the right of innocent passage that would require it to pass through coastal waters by Crimea. The Black Sea is famously a cul-de-sac.

Manchmal lohnt es sich, das Offensichtliche auszusprechen. Das Vereinigte Königreich hat keine Küste im Schwarzen Meer. Britische Kriegsschiffe befallen das Schwarze Meer nicht in friedlicher Absicht, und es gibt keinen Grund für sie, in umstrittene Gewässer nahe der Küste von irgendjemandem einzudringen. Es geht hier nicht um die Freiheit der Schifffahrt nach der UN-Seerechtskonvention. Es gibt keinen Ort, an dem ein britisches Kriegsschiff nach dem Recht der unschuldigen Durchfahrt von Großbritannien aus durch die Küstengewässer der Krim fahren müsste. Das Schwarze Meer ist bekanntlich eine Sackgasse.

Den Kommentar gibt's hier.

„Traurige Realität“: Mangelhafte Überwachung der Impf-Nebenwirkungen

„Traurige Realität“: Mangelhafte Überwachung der Impf-Nebenwirkungen

Seit sechs Monaten läuft die internationale Impfkampagne, befördert durch Angst und millionenschwere Werbekampagnen. Nicht nur der Nutzen wird allerdings zunehmend bezweifelt, sondern angesichts des Ausmaßes registrierter Nebenwirkungen auch die Sicherheit der bisher nicht regulär zugelassenen Stoffe. Dazu kommt: Die Erfassung der Nebenwirkungen verläuft offenbar sehr mangelhaft. Darauf weist ein Arzt, der sich vertraulich an Multipolar wandte, ebenso hin wie es im „Sicherheitsbericht“ des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) sowie in einem Buch eines ehemaligen PEI-Mitarbeiters nachzulesen ist.

Den Bericht gibt's hier.

Kinderquäler Lauterbach – Der Mutanten-Freund schlägt zu

Der Mann aus Düren liebt Kameras und Twitter. Der Mann aus Düren freut sich über jede Virus-Mutante, von der er was erzählen kann. Der Lauterbach liebt den Konjunktiv. Jüngst hat er die „Delta-Variante“ des Corona-Virus für sich entdeckt.: “Damit wird diese oder eine noch gefährlichere Variante irgendwann auch alle, die noch nicht geimpft sind, erreichen.” Irgendwann - alle, geifert der Mann und hat doch keinen Beweis, keinen Hauch einer wissenschaftlichen Argumentation. Lauterbach hat nur eine Botschaft: Impfen, Impfen, Impfen!

Den Artikel gibt's hier.

Von wegen Demokratie – Finanzkonzerne sagen, wo‘s lang geht, politisch und gesellschaftlich (2)

Dies ist der zweite Beitrag in einer kurzen Reihe von vier Texten, in denen kritisch hinterfragt wird, ob wir mit Blick auf den Zustand unserer Gesellschaft und politischen Verfassung noch von Demokratie und Marktwirtschaft sprechen können. Das können wir nicht. Oder nur, wenn wir die Wirklichkeit oberflächlich betrachten und analysieren. – Die Texte stammen aus dem 2020 erschienenen Buch „Die Revolution ist fällig“. Mit der heute skizzierten Beobachtung, dass die großen Finanzkonzerne wichtige politische Entscheidungen zur Gestaltung unserer Gesellschaft bestimmen, ergänze ich zudem den Beitrag BlackRock und die private „Europa-Rente“ (nachdenkseiten.de) vom 18. Juni.

Den Kommentar gibt's hier.

Nachrichten im Vergleich

Impfrisiken bei 12- bis 15-Jährigen

Über 300 Fälle in den USA: Auch bei Kindern kann Corona-Impfung zu Herzmuskelentzündung führen

(Quelle: Focus)

Drosten: “Sommer kann ganz gut werden”

Es sei “sehr gut, dass wir jetzt die über zwölfjährigen Kinder impfen können”, erklärte Drosten. Für die Impfung jüngerer Kinder müssten noch Studien gemacht werden. Sollten sich seltene schwere Covid-19-Folgeerkrankungen bei Kindern häufen, müssten auch die jüngeren Kinder geimpft werden, sagte Drosten.

(Quelle: ntv)

Der Psychokrieg

Im Rubikon-Exklusivinterview erläutert der Kardiologe und Virologe Dr. Thomas Binder, wie der Staat jeden Kritiker mundtot zu machen versucht.

Wer sich kritisch zu den Maßnahmen äußert oder Zweifel am offiziellen Corona-Narrativ hegt, gerät schnell ins Visier gesellschaftlicher oder staatlicher Sanktionen. Dr. Thomas Binder gehört in der Schweiz zu der kleinen Minderheit an Ärzten, die zu Beginn der Krise das Geschehen einordneten und für Aufklärung sorgten. Nach einem tausendfach geteilten Artikel auf seinem Blog stand ein Sondereinsatzkommando vor seiner Tür und nahm ihn fest. Der Vorwurf: Dr. Binder sei geistig verwirrt und stelle eine Gefahr dar. Nach Einweisung in die Psychiatrie musste er sechs Tage dort verbringen, bis er endlich wieder in „Freiheit“ leben durfte. Im Interview mit Rubikon erläutert Thomas Binder den Vorfall, der an die Verhaftung der Anwältin für Medizinrecht Beate Bahner erinnert, und führt dabei aus, welche Konsequenzen der Vorfall für ihn hatte.

(Quelle: Rubikon)

Artikel, die vom Netz genommen wurden. Heute: das ZDF über das Daten-Desaster beim Paul Unehrlich Institut

Das Paul-Ehrlich-Institut hat eine App entwickelt, um Nebenwirkungen von Corona-Impfungen zu erfassen. Doch die Meldungen Geimpfter bleiben liegen – das Institut ist überlastet.

Den Artikel gibt's hier. Oder kurz und knackig: es wird eine derartige Flut von Nebenwirkungen gemeldet, dass man beim Unehrlich-Institut nicht mehr drüber sieht. Dann lieber gar nicht erst ignorieren!

Wie Google & USAID die COVID-Biowaffenexperimente von Peter Daszak im Wuhan Lab finanzierten

Übersetzung von How Google & USAID Funded COVID Bioweapon Experiments By Peter Daszak At Wuhan Lab

In einer schockierenden Enthüllung ist ans Licht gekommen, dass Google und USAID über ein Jahrzehnt lang Forschung von Peter Daszaks EcoHealth Alliance finanziert haben – einer kontroversen Gruppe, die offen mit dem Wuhan Institute of Virology an der Erforschung von "Killer"-Fledermaus-Coronaviren zusammengearbeitet hat.

Hinweis: Alle im Bericht erwähnten Studien können am Ende des Artikels nachgelesen werden.

Weiterlesen…

Richard Hauley schaffts, einen Artikel über den Krieg gegen Libyen zu schreiben, und den Kriegsgrund nicht zu erwähnen

Siehe hier. Bei diesem Krieg ging es vor allem um den Versuch des libyschen Staatschefs Gaddafi, die monetäre Zwangsjacke CFA-Franc abzuschütteln, mit der die EU und Führung Frankreichs den Neokolonialismus in der westlichen Sahelzone betreibt. Gaddafi hatte es gewagt, eine vom Euro unabhängige Währung vorzuschlagen, und mit Gold und Öl zu unterfüttern.

Russland: Impfkampagne mit Zwang und Sonderrechten

Russland: Impfkampagne mit Zwang und Sonderrechten

Angesichts der niedrigen Impfquote greifen die russischen Behörden in zunehmender Härte durch. In der Berichterstattung gibt es beachtliche Unterschiede

Den Bericht gibt's hier. Wer gedacht hat, ausgerechnet die autoritäre russische Regierung würde bei dem Thema Liberalität zeigen, der hat sich geschnitten.

Überwiegt bei der Impfung der Schaden?

Nach der Aufhebung der Corona-Impfpriorisierung Anfang Juni stellt sich für noch mehr Menschen die Frage, ob sie sich impfen lassen sollen. Gemäß einer Anfang Mai 2021 publizierten Impfentscheidungsmatrix spielt dabei 1. die (Un)Gefährlichkeit des Sars-CoV-2 Virus eine Rolle, 2. die Stärke der Schutzwirkung der Impfung und 3. die Schwere der Nebenwirkungen der Impfstoffe. Laut dem staatlichen Narrativ überwiegt der Nutzen der Impfung die Schäden. Gut einen Monat später gibt es nun aber viele neue Erkenntnisse, die das Schaden-Nutzen-Verhältnis anders darstellen

Die Analyse gibt's hier.

Von Tätern, Opfern und Kollaborateuren (II)

Die Ukraine ehrt NS-Kollaborateure, die heute vor 80 Jahren am Überfall auf die Sowjetunion teilnahmen und Massaker an Jüdinnen und Juden verübten.

Während heute international des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion vor 80 Jahren gedacht wird, erfahren in der Ukraine Kollaborateure, die an der Seite der Deutschen den Vernichtungskrieg führten, staatliche Ehrungen. Bei ihnen handelt es sich vor allem um die Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN) sowie ihren Führer Stepan Bandera und um die aus ihrem Milieu entstandene Ukrainische Aufstandsarmee (UPA). OUN-Milizen stießen am 22. Juni 1941 gemeinsam mit der Wehrmacht und Truppen mehrerer kollaborierender Staaten auf sowjetisches Territorium vor und verübten dort neben deutschen Einheiten zahllose Massaker an der jüdischen Bevölkerung. Alleine in Lwiw (vormals Lemberg) wurden binnen kürzester Zeit 4.000 Jüdinnen und Juden ermordet. Das Parlament in Kiew hat die OUN zu “Kämpfern für die ukrainische Unabhängigkeit” erklärt. Ein Regierungserlass verlangt, in den Schulen der Ukraine ihren “Patriotismus” und ihre “hohe Moral” zu ehren. Der Gründungstag der UPA ist seit 2015 staatlicher Feiertag. Der OUN-Gruß schmückt die Trikots der ukrainischen Fußball-Nationalmannschaft.

Den Bericht gibt's hier.

Wie Google & USAID die COVID-Biowaffen-Experimente von Peter Daszak im Wuhan-Labor finanzierten

In a shocking revelation it has come to light that Google and USAID funded research conducted by Peter Daszak’s EcoHealth Alliance – a controversial group which has openly collaborated with the Wuhan Institute of Virology on “killer” bat coronavirus research – for over a decade.

In einer schockierenden Enthüllung ist ans Licht gekommen, dass Google und USAID die Forschung von Peter Daszaks EcoHealth Alliance finanziert haben – einer kontroversen Gruppe, die offen mit dem Wuhan Institute of Virology an der Erforschung des “Killer”-Fledermaus-Coronavirus zusammengearbeitet hat – und das über ein Jahrzehnt lang.

Den Bericht gibt's hier.

This cross-species jump was not natural and was achieved by the team lead by the Batwoman of China, Shi Zhengli. You can read more about it in detail in COVID19 Files – Scientific Investigation On Mysterious Origin Of Coronavirus.

Dieser speziesübergreifende Sprung war nicht natürlich und wurde von dem Team unter der Leitung des Batwoman of China, Shi Zhengli, erreicht. Sie können mehr darüber im Detail in COVID19 Files – Scientific Investigation On Mysterious Origin Of Coronavirus lesen.

Fakten zu COVID-19

  1. Letalität: Laut den neuesten immunologischen Studien liegt die Letalität von Covid-19 (IFR) in der Allgemeinbevölkerung in den meisten Ländern bei insgesamt circa 0.1% bis 0.5%, was am ehesten mit den mittelstarken Grippe­pandemien von 1936, 1957 und 1968 vergleichbar ist.

  2. Behandlung: Bei Personen mit hohem Risiko ist eine frühzeitige Behandlung entscheidend, um eine Progression der Erkrankung zu vermeiden. Laut internationalen Studien können Hospitalisierungen und Sterbefälle dadurch um etwa 75% reduziert werden.

  3. Altersprofil: Das Medianalter der Verstorbenen liegt in den meisten westlichen Ländern bei über 80 Jahren (in den USA bei 78 Jahren). Circa 5% der Verstorbenen hatten keine ernsthaften Vor­er­kran­kungen. Das Alters- und Risikoprofil der Covid-Mortalität entspricht damit im Wesentlichen der normalen Sterblichkeit, erhöht diese jedoch proportional.

  4. Pflegeheime: In vielen westlichen Ländern ereignete sich etwa die Hälfte aller Corona-Todesfälle in Pflegeheimen, die einen gezielten und humanen Schutz benötigen. In manchen Fällen starben die Bewohner nicht am Coronavirus, sondern an wochenlangem Stress und der Isolation.

  5. Übersterblichkeit: Die Pandemie führte 2020 in den meisten westlichen Ländern zu einer um 5% bis 20% erhöhten Sterblichkeit. Bis zu 30% der zusätzlichen Todesfälle wurden nicht durch Covid verursacht, sondern durch die indirekten Folgen von Pandemie und Lockdowns.

  6. Antikörper: Bis Ende 2020 lag die Antikörper-Seroprävalenz in den meisten westlichen Ländern zwischen 10% und 30% der Bevölkerung. Ab einer Seroprävalenz von circa 30% wurde in vielen Regionen eine deutliche Verlangsamung der Infektionsrate beobachtet.

  7. Symptome: Bis zu 40% aller mit dem Coronavirus infizierten Personen bleiben symptomfrei. Insgesamt entwickeln circa 95% aller Personen höchstens milde oder moderate Symptome und müssen nicht hospitalisiert werden. Eine Frühbehandlung kann schwere Verläufe reduzieren.

  8. Long Covid: Circa 10% der Erkrankten berichten von post-akutem Covid, d.h. von Corona-bedingten Symptomen über mehrere Wochen oder Monate. Dies betrifft insbesondere auch jüngere und zuvor gesunde Menschen mit einem zunächst milden Krankheitsverlauf.

  9. Übertragung: Die Übertragung des Coronavirus erfolgt nach derzeitigem Kenntnisstand hauptsächlich durch Aerosole in Innenräumen, während Aerosole im Freien, Tröpfchen sowie die meisten Objekt­oberflächen eine untergeordnete Rolle zu spielen scheinen. Die Coronaviren-Saison dauert auf der Nordhalbkugel im Allgemeinen von November bis April.

  10. Masken: Für die Wirksamkeit von Masken in der Allgemein­bevölkerung gibt es weiterhin kaum Evidenz, und die Einführung einer Maskenpflicht konnte die Epidemie in kaum einem Land eindämmen oder verlangsamen. Bei unsachgemäßer Verwendung können Masken das Infektionsrisiko sogar erhöhen und in manchen Fällen zu Atemproblemen führen.

  11. Kinder und Schulen: Im Unterschied zur Influenza ist das Erkrankungs- und Über­tragungsrisiko bei Kindern im Falle von Covid-19 eher gering. Für die Schließung von Grundschulen oder andere besondere Maßnahmen für Kinder gibt es deshalb keinen medizinischen Grund.

  12. Impfstoffe: Praxisstudien belegen einen guten Schutzeffekt durch Covid-Impfstoffe, allerdings kam es nach Corona-Impfungen auch bei jungen Personen zu teilweise schweren und tödlichen Nebenwirkungen. Über die langfristige Wirksamkeit und Sicherheit der Impfstoffe ist bisher wenig bekannt. Einige Länder entschieden sich gegen gewisse Impfstoffe oder die Impfung von Kindern. Eine überstandene Corona-Infektion schützt ebenso gut wie eine vollständige Impfung.

  13. Contact Tracing: Eine WHO-Studie von 2019 zu Maßnahmen gegen Grippepandemien ergab, dass Kontakt­verfolgung aus medizinischer Sicht “unter keinen Umständen zu empfehlen” ist. Auch Contact-Tracing-Apps auf Mobiltelefonen haben sich in den meisten Ländern nicht bewährt.

  14. PCR-Tests: Die hochsensitiven PCR-Virentestkits sind fehleranfällig und können teilweise falsche positive oder falsche negative Resultate ergeben sowie auf nicht-infektiöse Viren­fragmente einer früheren Infektion reagieren. Eine wichtige Kennzahl ist dabei der Zyklusschwellwert.

  15. Virus-Mutationen: Ähnlich wie bei Grippeviren kommt es bei Coronaviren häufig zu Mutationen. Die meisten dieser Mutationen sind unbedeutend, einige können jedoch die Übertragbarkeit, die Virulenz oder das Risiko einer Reinfektion etwas erhöhen oder den Impfschutz reduzieren.

  16. Lockdowns: Im Unterschied zu frühen Grenzkontrollen hatten Lockdowns auf die Pandemie kaum einen Einfluss. Laut UNO sind durch Lockdowns 1.6 Milliarden Menschen vom akuten Verlust ihrer Lebens­grund­lagen sowie 150 Millionen Kinder von akuter Armut bedroht.

  17. Schweden: In Schweden lag die Corona-Sterblichkeit 2020 ohne Lockdown im Bereich einer starken Grippewelle und sogar unter dem EU-Durchschnitt. 50% der schwedischen Todesfälle erfolgten in Pflege­heimen, das Medianalter der Todesfälle lag bei 84 Jahren.

  18. Medien: Viele Medien berichteten oftmals unseriös über die Pandemie und haben dadurch eine Erhöhung der Angst sowie eine starke Überschätzung der Mortalität durch Covid bewirkt. Einige Medien verwendeten sogar manipulative Bilder, um die Situation zu dramatisieren.

  19. Ursprung: Der Ursprung des neuen Coronavirus bleibt unbekannt, aber die beste Evidenz deutet derzeit auf einen Covid-artigen Pneumonie-Vorfall in einer chinesischen Mine von 2012 hin, deren Virenproben vom Virologischen Institut in Wuhan gesammelt, gelagert und erforscht wurden.

  20. Überwachung: NSA-Whistleblower Edward Snowden warnte, dass die Corona-Pandemie für den Ausbau von Überwachungs­maßnahmen genutzt wird. Weltweit kam es während der Pandemie zur Einschränkung von Grundrechten und oftmals zu Repression. Viele Regierungen haben zudem die Einführung digitaler biometrischer Impfpässe angekündigt.

(Quelle: Swiss Policy Research)

Corona: Sehr hoher Anteil der positiv Getesteten nicht ansteckend?

Corona: Sehr hoher Anteil der positiv Getesteten nicht ansteckend?

Studie: PCR-Tests keine brauchbare Grundlage für politische Maßnahmen. Stattdessen sollen Hospitalisierungen und die Lage in den Krankenhäusern in den Fokus rücken

Den Bericht gibt's hier. Wird nur nicht viel nützen. Die Corona-Ideologie ist faktenresistent.

Assange ist immer noch eingesperrt

Julian Assange remains in a maximum security jail, despite never being sentenced for anything but a long ago served spell for bail-jumping, and despite the US Government’s request for extradition having been refused.

Julian Assange bleibt in einem Hochsicherheitsgefängnis, obwohl er nie für irgendetwas verurteilt wurde, außer für eine längst verbüßte Haftstrafe wegen Kautionsflucht, und obwohl das Auslieferungsersuchen der US-Regierung abgelehnt wurde.

Den Bericht gibt's hier.

Die Bundeswehr und ihre kämpfenden Mensch-Maschinen

Als gemeinsames Projekt mit der britischen Armee hat die Bundeswehr die Möglichkeiten der transhumanistischen Optimierung von Soldaten untersucht. Unabhängig von ethischen Bedenken soll das offenbar vorangetrieben werden. Das größte ethische Problem: Hier wird an Mensch-Maschinen gearbeitet, die gegen Bevölkerungen kämpfen sollen, nicht gegen Armeen.

Den Bericht gibt's hier.

Österreichs Grundrechte verteidigen – Gelungene Kundgebung gegen das “Anti-Extremismus-Gesetz”

Erneut bemüht sich die türkis-grüne Regierung derzeit das “Anti-Extremismus-Gesetz” durchzubringen. Damit sollen eine Reihe ganz massiver und antidemokratischer Vorstöße kommen. Zurecht gibt es breite Kritik an dem Gesetz, das am Mittwoch im Nationalrat verhandelt wurde. Erneut gab es eine gelungene Kundgebung des “Komitees zur Verteidigung der Grundrechte” gegen dieses Gesetz.

Den Bericht gibt's hier.

Von Tätern, Opfern und Kollaborateuren

80. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion: Bundesregierung und Bundestag gedenken nicht, Bundespräsident wird für Gedenkrede im Museum Karlshorst attackiert.

Ohne jede Beteiligung der Bundesregierung sowie des Bundestags wird am morgigen Dienstag international des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion vor 80 Jahren gedacht. Mit dem Überfall begann die zentrale Phase des deutschen Vernichtungskriegs, der mehr als 27 Millionen Bürger der Sowjetunion das Leben kostete, weite Teile des Landes verwüstete und die jüdische Bevölkerung den deutschen Vernichtungsverbrechen auslieferte. Der Bundestag solle dessen nicht eigens gedenken, sondern stattdessen lieber an der “ungeteilten Erinnerung an den gesamten Verlauf des Zweiten Weltkrieges” festhalten, erklärt Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble. Eine “Aussprache” über den Vernichtungskrieg nutzten mehrere Bundestagsabgeordnete, um zu fordern, “die deutschen Verbrechen” dürften nicht zu Hemmungen bei heutigen Aggressionen gegen Russland führen. Außenminister Heiko Maas lässt die sowjetischen Opfer des Vernichtungskriegs zwischen Opfern aus “Mittel- und Osteuropa” verschwinden – eine Wortwahl, die NS-Opfer und -Kollaborateure vermischt: Starke Kräfte aus “Mittel- und Osteuropa” beteiligten sich aktiv am deutschen Vernichtungskrieg.

Den Bericht gibt's hier.

Die Regulierung der Körper: Bio-Politik

Mit Bio-Macht werden Menschen machtförmig reguliert. Was nicht ausschliesst, sondern im Gegenteil sogar begründet, dass „im Interesse der Gesamtheit“ eben bestimmte Gruppen oder Interessen auch untergeordnet werden. So werden im Corona-Regime keinesfalls alle Teile der Bevölkerung gleichmässig und konsequent geschützt. Manche sind eben angehalten, weiterhin in den Fabriken, auf den Gemüsefeldern und in den Schlachthöfen zu arbeiten. Die staatlichen Eigeninteressen werden nun aber als „objektiv“ vermittelt, es sind „Sachzwänge“, die als „rational“ durchgesetzt werden, sie haben also (vermeintlich) wenig mit dem Einzelnen zu tun.

Die Analyse gibt's hier.

„Falsche Pandemien“ auf Platz 1

„Falsche Pandemien“ auf Platz 1

Wolfgang Wodargs am 7. Juni erschienenes Buch zur Corona-Krise ist in der vergangenen Woche auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste eingestiegen. Große Medien vermeiden es bislang konsequent, dieses Buch, das die Menschen in Deutschland zur Zeit offenbar mehr interessiert, als jedes andere, auch nur zu erwähnen. Multipolar veröffentlicht weitere Auszüge.

Den Artikel gibt's hier.

Unter 9.9 Millionen (!) Studienteilnehmern gab es nicht einen einzigen, der SARS-CoV-2 asymptomatisch übertragen hat

There were no positive tests amongst 1,174 close contacts of asymptomatic cases.

Unter den 1.174 engen Kontaktpersonen der asymptomatischen Fälle gab es keine positiven Tests.

Die Studie gibt's hier. (Sicherungskopie)

Die gesamte Corona-Lockdown-Story basiert auf der angeblichen asymptomatischen Übertragung von SARS-CoV-2, die man verhindern müsse.

Ende Gelände inszeniert das geplante Versammlungsgesetz

Ende Gelände inszeniert das geplante Versammlungsgesetz

Die gestrige Demonstration gegen das geplante Versammlungsgesetz NRW (eine ausführliche Dokumentation folgt) endete mit einem kurzen Theaterstück vor dem Bochumer Schauspielhaus: Aktivist*innen der Klimagerechtigkeitsgruppe „Ende Gelände Bochum“ veranschaulichten mit ihrer politischen Kunstperformance nacheinander als Baumbesetzer, Ende Gelände Aktivist, vermummter Antifaschist, Fußballfan und Gewerkschaftler, wie die geplanten Gesetzesänderungen ihre politischen Aktivitäten gefährden würden. Anschließend wurden sie von Personen im Polizeikostüm unterbrochen und gewaltsam von der Bühne gezerrt.

Den Bericht gibt's hier.

Schwaches CureVac-Vakzin: Einsamer Flop oder einzig ehrliches Labor?

Die Tübinger Firma CureVac läutete vor zwei Jahrzehnten als weltweiter Pionier die Forschung zu mRNA-Impfstoffen ein. An den Pionierstatus glaubte man noch letztes Jahr, als Donald Trump in einer America-first- (oder genauer: America-only-)Aktion die Firma kurzerhand aufkaufen und für die Impfstoff-Versorgung der USA einsetzen wollte. Dazu kam es nicht, unter anderem weil der deutsche Staat bei der Firma einstieg, [1].

Das Glück hat CureVac dennoch verlassen: Die Konkurrenten (die von den Vorarbeiten CureVacs profitiert hatten) waren schneller auf dem Markt und statt eines zwar späten, aber vielleicht besonders guten Impfstoffs kann CureVacs hauseigenes „CVnCoV“ jetzt nur eine Wirksamkeit von 47 Prozent vorweisen, [2].

Wie konnten die Konkurrenten überholen und dabei Tempo und Qualiät so spielerisch unter einen Hut bringen? Ließen sie womöglich fünfe gerade sein, während die CureVac-Forscher Opfer ihrer eigenen, typisch deutschen Gründlichkeit wurden? Ist am Ende der Ehrliche wieder mal der Dumme?

Die Analyse gibt's hier.

BioNTech-CEO “warnt” alle, dass sie sein Produkt kaufen müssen, sonst werden wir alle sterben

The CEO said there’s concern about a resurgence of the virus caused by the Delta variant that has been tied to the recent outbreak in India. “In the United Kingdom, where about 50% of people had already had their second shot, the Delta variant is still increasing,” Sahin said.

Der CEO sagte, es gibt die Sorge über ein Wiederaufleben des Virus durch die Delta-Variante, die mit dem jüngsten Ausbruch in Indien verbunden ist. “In Großbritannien, wo etwa 50% der Menschen bereits die zweite Impfung erhalten haben, nimmt die Delta-Variante immer noch zu”, sagte Sahin.

Den Bericht gibt's hier. Der Gute – sicher will er nur unser Bestes!

Neues von der Kinderfickerfront: Priester fickt Ministranten. Diözese von Lafayette: “Das Kind ist selber schuld!”

Guidry, 78, pleaded guilty to child molestation and is now serving a seven-year prison sentence at Dixon Correctional Institute. Though Guidry confessed his crime, he again revised his story in a January prison deposition in the victim’s lawsuit against Guidry and the Diocese of Lafayette.

The case was recently settled for an undisclosed sum, and the unsealed deposition provides a rare public glimpse of a predatory priest’s after-the-fact justifications. Facing potential financial liability for himself and the church, but no further legal consequences, Guidry stuck to a consistent theme: The boy, Oliver Peyton, was primarily responsible for his own abuse.

Guidry, 78, bekannte sich des Kindesmissbrauchs schuldig und verbüßt nun eine siebenjährige Haftstrafe im Dixon Correctional Institute. Obwohl Guidry sein Verbrechen gestand, revidierte er seine Geschichte in einer Gefängnisvernehmung im Januar in der Klage des Opfers gegen Guidry und die Diözese von Lafayette.

Der Fall wurde kürzlich gegen eine ungenannte Summe beigelegt, und die geleakte Aussage bietet einen seltenen öffentlichen Einblick in die nachträglichen Rechtfertigungen eines vergewaltigenden Priesters. Angesichts einer möglichen finanziellen Haftung für sich und die Kirche, aber ohne weitere rechtliche Konsequenzen, blieb Guidry bei einem durchgängigen Thema: Der Junge, Oliver Peyton, sei in erster Linie selbst für seinen eigenen Missbrauch verantwortlich.

Den Bericht gibt's hier.

Die Zigarette danach

Ivermectin hätte Millionen Leben retten können, aber Ärzte wurden angewiesen, das Medikament nicht zu verschreiben

In an interview with Bret Weinstein Ph.D., Dr. Pierre Kory, president and chief medical officer of the Frontline COVID-19 Critical Care Alliance discussed the importance of early treatment of COVID-19 and the shameful censoring of information about ivermectin.

In einem Interview mit Bret Weinstein Ph.D. sprach Dr. Pierre Kory, Präsident und Chief Medical Officer der Frontline COVID-19 Critical Care Alliance, über die Bedeutung einer frühzeitigen Behandlung von COVID-19 und die beschämende Zensur von Informationen über Ivermectin.

Den Bericht gibt's hier. Jetzt sind es 34 peer-reviewte Studien, die die Wirksamkeit von Ivermectin belegen.

Die “Impfungen” von Kindern haben in den USA begonnen. Bisher wurden 7 Kinder zu Tode gespritzt, 271 wurden verkrüppelt

VAERS data released today by the CDC showed a total of 358,379 reports of adverse events from all age groups following COVID vaccines, including 5,993 deaths and 29,871 serious injuries between Dec. 14, 2020 and June 11, 2021.

VAERS-Daten, die heute von der CDC veröffentlicht wurden, zeigten insgesamt 358.379 Berichte über Adverse Effekte aus allen Altersgruppen nach COVID-Impfstoffen, darunter 5.993 Todesfälle und 29.871 schwere Verletzungen zwischen dem 14. Dezember 2020 und dem 11. Juni 2021.

Den Bericht gibt's hier.

Die vorherige Pandemie vor 12 Jahren: «Schweinegrippe-Impfungen für jeden»

The drugs are to be administered from mid-September, when deliveries are expected to arrive, starting with health workers and vulnerable citizens, including children, the elderly and the sick. […] The plan envisages the establishment of special vaccination centers as well as the mobilization of the private health sector and includes seven alternative scenarios for tackling the spread of the virus.

Die Medikamente sollen ab Mitte September verabreicht werden, wenn die Lieferungen eintreffen, beginnend mit dem Gesundheitspersonal und gefährdeten Bürgern, einschließlich Kindern, älteren Menschen und Kranken. [...] Der Plan sieht die Einrichtung spezieller Impfzentren sowie die Mobilisierung des privaten Gesundheitssektors vor und beinhaltet sieben alternative Szenarien zur Bekämpfung der Ausbreitung des Virus.

Den Artikel gibt's hier.

Professor der University of Guelph sagt, dass er am Arbeitsplatz bedrängt wird, nachdem er Bedenken über Impfstoffe geäußert hat

“I felt I could express concern and that there might be a possible link between this heart inflammation that is occurring and these COVID-19 vaccines,” said Bridle.

He said his life was turned upside down after the interview aired and likened the response by many to a nuclear bomb going off.

“I have been undergoing daily attacks either through email or people attempting to call me,” said Bridle. “I should also mention I am experiencing harassment — lots of harassment — in the workplace.”

“Ich hatte das Gefühl, dass ich meine Besorgnis zum Ausdruck bringen konnte und dass es einen möglichen Zusammenhang zwischen dieser Herzentzündung, die auftritt, und diesen COVID-19-Impfstoffen geben könnte”, sagte Bridle.

Er sagte, dass sein Leben auf den Kopf gestellt wurde, nachdem das Interview ausgestrahlt wurde und verglich die Reaktion von vielen mit einer Atombombe, die losging.

“Ich bin täglich Angriffen ausgesetzt, entweder durch E-Mails oder durch Leute, die versuchen, mich anzurufen”, sagte Bridle. “Ich sollte auch erwähnen, dass ich Belästigungen - viele Belästigungen - am Arbeitsplatz erlebe.”

Den Bericht gibt's hier.


(Direktlink)

Journalism’s Gates keepers

Last August, NPR profiled a Harvard-led experiment to help low-income families find housing in wealthier neighborhoods, giving their children access to better schools and an opportunity to “break the cycle of poverty.” According to researchers cited in the article, these children could see $183,000 greater earnings over their lifetimes—a striking forecast for a housing program still in its experimental stage.

If you squint as you read the story, you’ll notice that every quoted expert is connected to the Bill & Melinda Gates Foundation, which helps fund the project. And if you’re really paying attention, you’ll also see the editor’s note at the end of the story, which reveals that NPR itself receives funding from Gates.

NPR’s funding from Gates “was not a factor in why or how we did the story,” reporter Pam Fessler says, adding that her reporting went beyond the voices quoted in her article. The story, nevertheless, is one of hundreds NPR has reported about the Gates Foundation or the work it funds, including myriad favorable pieces written from the perspective of Gates or its grantees.

Im August letzten Jahres berichtete NPR über ein von Harvard geleitetes Experiment, das einkommensschwachen Familien helfen soll, eine Wohnung in wohlhabenderen Vierteln zu finden, um ihren Kindern Zugang zu besseren Schulen und die Möglichkeit zu geben, “den Kreislauf der Armut zu durchbrechen”. Laut den in dem Artikel zitierten Forschern könnten diese Kinder im Laufe ihres Lebens ein um 183.000 Dollar höheres Einkommen erzielen - eine beeindruckende Prognose für ein Wohnungsbauprogramm, das sich noch im Versuchsstadium befindet.

Wenn Sie beim Lesen des Artikels die Augen zusammenkneifen, werden Sie feststellen, dass jeder zitierte Experte mit der Bill & Melinda Gates Foundation in Verbindung steht, die das Projekt mitfinanziert. Und wenn Sie wirklich aufmerksam sind, werden Sie auch die Anmerkung des Herausgebers am Ende der Geschichte sehen, die enthüllt, dass NPR selbst von Gates finanziert wird.

Die Finanzierung von NPR durch Gates “war kein Faktor dafür, warum oder wie wir die Geschichte gemacht haben”, sagt Reporterin Pam Fessler und fügt hinzu, dass ihre Berichterstattung über die in ihrem Artikel zitierten Stimmen hinausging. Die Geschichte ist dennoch eine von Hunderten, die NPR über die Gates Foundation oder die von ihr finanzierte Arbeit berichtet hat, einschließlich unzähliger positiver Artikel, die aus der Perspektive von Gates oder seiner Stipendiaten geschrieben wurden.

Ach was, alles Zufall. Nur weil Gates die Qualitätsmedien mit Millionen vollstopft, sollen die in seinem Interesse schreiben? Verschwörungstheorie! ;-)

Das neue Ärztegesetz in Österreich nimmt der Ärztekammer die Qualitätssicherung weg, und überträgt die Macht zu entscheiden, was medizinisch richtig ist, auf die Regierung

Das Ärztegesetz wurde am Donnerstag durch eine kurzfristige Abänderung im Nationalrat umfangreich novelliert. Die Ärzte reagieren nun empfindlich auf Änderungen in der Qualitätssicherung und bei der Ausbildung.

Den Bericht gibt's hier. Schliesslich weiss die Regierung viel besser als ein behandelnder Arzt, was für die Patienten am Besten ist. Das meint sicher auch die Pharma-Industrie.

Neue Rekorde bei Todesfällen nach Corona-Impfungen in USA, EU und Italien

Es ist eigentlich unglaublich wie hoch die Todesfallzahlen von den Corona Impfungen sind. In den USA, wo Hunderte Millionen Menschen jedes Jahr gegen Grippe geimpft wurden, war die bisher höchste Zahl 609 Todesfälle im Jahr 2019. Heuer sind es bereits 5.993 durch die Covid Impfstoffe, dazu kommen lediglich 130 weitere Todesfälle durch andere Medikamente um auf die Gesamtzahl von insgesamt 6.123 zu kommen.

Den Bericht gibt's hier.

Da ja nun klar ist, dass SARS-CoV-2 für den Zweck des Auslösens einer Pandemie um “Impfstoffe” zu verkaufen künstlich hergestellt worden ist…

… stellt sich nun die Frage, wer alles an diesem Verbrechen des Massenmordes beteilig ist. Sicherlich Moderna, so viel ist klar. Sonst hätten die das ja nie so lange vorher bereits gewusst. Aber auch die anderen “Impfstoff”-Hersteller stehen nun alle im Verdacht, Komplizen beim Massenmord zu sein, denn Moderna hatte ja nicht als erstes den “Impfstoff”, sondern das waren die Russen. Und auch Pfizer/BioNTech und AstraZeneca kamen nicht nach Moderna, sondern bereits vorher mit ihren Produkten auf den Markt.

Bin gespannt, wie die Qualitätsmedien reagieren. Wird diese Nachricht überhaupt berichtet? Oder wird weiter so getan, als sei etwa unklar, ob sich der Virus nicht doch, wie von Wirrologe Prof. Drosten fantasiert, aus der Pelztierzucht entwickelt hat? Apropos: US-Drosten Dr. Fauci ist ja überführt, was seine Beteiligung am Massenmord angeht. Er hat den Coup mit finanziert. Aber auch der deutsche Leit-Paniker der deutschen Leid-Medien hängt ja bis zum Anschlag mit drin. Woher hatte der Herr Professor denn den Tipp, so schnell den “Goldstandard” aller Tests für das absichtlich dafür hergestellte und in Umlauf gebrachte Virus zu entwickeln? Er wird's ja nicht beim Friseur gehört haben.

Moderna hat nicht nur vor der Pandemie bereits Virus-Samples angefordert, sondern die Firma hatte am 12.12.2019 bereits “Impfstoff”-Kandidaten entwickelt gehabt

Siehe diesen Bericht. Moderna muss also viel früher gewusst haben, dass SARS-CoV-2 das Geschäft des Lebens wird:

A confidentiality agreement shows potential coronavirus vaccine candidates were transferred from Moderna to the University of North Carolina in 2019, nineteen days prior to the official emergence of Covid-19 pandemic.

Aus einer Vertraulichkeitsvereinbarung geht hervor, dass potenzielle Coronavirus-Impfstoffkandidaten im Jahr 2019, neunzehn Tage vor dem offiziellen Ausbruch der Covid-19-Pandemie, von Moderna an die University of North Carolina übergeben wurden.

Ihr könnt das hier ab Seite 105 selbst nachlesen. Ist wohl doch 'ne Plandemie – mit eigens dafür hergestelltem Virus und “Impfstoffen” dagegen.

“Lieber Bundesrat, falls ihr es noch nicht mitbekommen habt: es ist jetzt Sommer.”

Coronaviren kursieren von November bis April. Jetzt haben wir Mitte Juni, und es ist 30 Grad warm draussen. Also weg mit den unsinnigen Einschränkungen! Und zwar mit allen.

Den Kommentar gibt's hier.

Privatisierte Flughäfen: Griechenland bezahlt jetzt die Käufer

Privatisierte Flughäfen: Griechenland bezahlt jetzt die Käufer

Verkauf von Flughäfen sollte auf dem Höhepunkt der Finanzkrise Athens Staatskasse entlasten. Angesichts des Corona-Einbruchs zahlt die Regierung nun drauf. Deutsche Marktgröße profitiert

Den Bericht gibt's hier. Das war zu erwarten, auch ohne Corona – und es war der offensichtliche Zweck der Verkäufe der Flughäfen. Schliesslich blieb Athen auf den Regionalflughäfen sitzen. Verkauft wurden die profitablen internationalen Flughäfen unter dem Zwang der “Troika”. Schliesslich soll Griechenland finanziell ausgeblutet werden. Und das klappt nun auch.

“Lebenslange Immunität durch Plasmazellen, B-Zellen und Antikörper”

Nach den ersten Untersuchungen von Rekonvaleszenten nach einer Covid Erkrankung und von Menschen, die eine Corona Infektion ohne Erkrankung durchgemacht haben, kam die Befürchtung auf, dass die Immunität nicht lange anhält, weil Antikörper relativ rasch verschwinden oder nur sehr wenige vorhanden sind. Genauere Untersuchungen zeigen nun, dass dem nicht so ist, sondern Immunität nach Infektion lebenslang anhält. Das zeigt ein Artikel in Nature, der die wichtigsten neuen Studien zusammenfasst.

Den Bericht gibt's hier. Das scheint mir etwas überschätzt: Corona-Viren sind ja eine der klassischen “Grippe”-Viren. Die werden alle paar Jahre mal dominant. Wenn alle lebenslang immun dagegen wären, würden sie ja aussterben. Tatsächlich leben aber alle Menschen auch mit Coronaviren ein Leben lang zusammen.

Neues von der Kinderfickerfront: Deutsche Regierung will FFP2-Masken für Kinder

Die Bundesregierung sieht den Bedarf an FFP2-Masken für Kinder. Das geht aus der Antwort des Arbeitsministeriums auf eine Grünen-Anfrage hervor. Im Einvernehmen mit dem Gesundheitsministerium habe deshalb das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte die Normung einer Infektionsschutzmaske beim Deutschen Institut für Normung initiiert, die auch Masken in Kindergrößen berücksichtigen soll.

Die Grünen-Politikerin Tabea Rößner kritisiert, dass das erst jetzt passiert.

Den Bericht gibt's hier. Bleibt eigentlich nur noch die Frage, ob es Wahnvorstellungen in einer Massenpsychose sind, die jene Politiker dazu treiben, das massive Schädigen von Kindern durch Sauerstoffmangel zu fordern, oder ob es einfach die nächste Welle von “Maskendeals” ist, und der Profit ist halt wichtiger.

Vermutlich eine Mischung von beidem.

Meine Xinjiang Reise im Mai 2021

Ich kenne Xinjiang seit 15 Jahren. Meine erste Reise nach Xinjiang unternahm ich im Mai 2006. Wir machten eine Zwischenlandung in Lanzhou, besuchten einen Tag die Hauptstadt der Gansu Provinz und fuhren dann per Bahn weiter nach Urumqi. Damals dauerte diese Reise ca. 24 Stunden. Heute kann man für rund 70 Euro die ganze Strecke (rund 1900 km) in weniger als 11 Stunden mit dem chinesischen High Speed Train zurueck legen. Kurz vor einrollen in den Bahnhof in Urumqi passierten wir einen für damalige Verhältnisse riesigen Windpark wie ich ihn bis dahin nicht gesehen habe.

Den Bericht gibt's hier.

Sterben für ein iPhone

Während sich die westliche Presse an schauerlichen Geschichten von den Uigurenlagern in der chinesischen Provinz Xinjiang abarbeitet – und damit das Feindbild China pflegt –, richtet Pulitzerpreisträger Chris Hedges seinen Blick auf ein Phänomen, das sich auch, aber nicht nur in China vollzieht, abermillionenfach und tagtäglich: Die Ausbeutung von Arbeitern. Hedges sagt: Das Leiden der Arbeiterklasse in und außerhalb der Vereinigten Staaten wird von unseren Massenmedien ignoriert. Und doch handelt es sich dabei um eines der wichtigsten Menschenrechtsthemen unserer Zeit.

Den Bericht gibt's hier.

Ministerpräsident Stalin verbietet Ivermectin in Tamil Nadu mit negativen Folgen

In Indien ist Ivermectin verantwortlich dafür, dass die Todesfälle nur einen Bruchteil von denen in Europa betragen. Ivermectin ist ein altes Medikament, wirksam und sicher, aber nicht mehr durch Patente geschützt und deswegen sehr billig. Dagegen kämpft daher die Pharmaindustrie, die lieber auf teure aber unwirksame Medikamente wie Remdesivir setzt und natürlich auf massenhaft und profitabel verkaufbare Impfstoffe.

Den Bericht gibt's hier.

Laut dem Erfinder der mRNA-Technologie bewirkt der «Impfstoff» eine Akkumulation von Lipid-Nanopartikeln in «hohen Konzentrationen» in den Eierstöcken

Der Erfinder der mRNA-Impfstofftechnologie, Dr. Robert Malone, sagte, dass die Lipid-Nanopartikel des Covid-Impfstoffs die Injektionsstelle verlassen und sich in Organen und Geweben anreichern.

Den Bericht gibt's hier.

Der Naziskandal im Frankfurter SEK und die Terrornacht von Hanau

Die Aufdeckungen von faschistischen Zellen und Neonazis in der hessischen Polizei und besonders in Frankfurt a.M. nehmen kein Ende. Die Drohschreiben des sogenannten „NSU 2.0“, rechtsradikale Chatgruppen oder die Unterschlagung von Waffen aus Asservatenkammern sind seit Jahren öffentlich bekannt. Mit dem Skandal um das Frankfurter Spezialeinsatzkommando (SEK) steht nun der nächste Fall rechter Organisation in der hessischen Polizei auf dem Tableau. 13 Beamt:innen aus der mittlerweile aufgelösten SEK-Einheit waren auch in der Terrornacht von Hanau im Einsatz.

Den Artikel gibt's hier. Siehe dazu auch die Pressemitteilung der Initiative 19. Februar Hanau.

Neuer Anlauf gegen Covid-Gesetz

Ich würde mich freuen, wenn ihr meine unabhängige journalistische Arbeit unterstützen würdet, damit ich auch in Zukunft weitermachen kann. Vielen Dank! Ich möchte mich auch ganz herzlich bei allen bedanken, die mich bereits unterstützen.

Milena Preradovic
IBAN: AT40 2070 2000 2509 6694
BIC: SPFNAT21XXX
oder
https://paypal.me/punktpreradovic

Der Intercept schafft es, über Indiens Impferfahrungen zu schreiben, ohne Ivermectin auch nur zu erwähnen

Aparna Gopalan hat wohl noch nie davon gehört. Kaum zu glauben, ist doch Indien inzwischen komplett zu Ivermectin zurückgekehrt – und was man so hört, mit grossem Erfolg. Die Todesrate, die mit den “Impfungen” nach oben geschnellt war, ist inzwischen wieder ganz unten.

Hat die Intercept-Journalistin nicht bemerkt. Wie konnte Ihr das entgehen? ;-)

Der Staat hat die Menschen davon überzeugt, dass es für sie gefährlich ist, nicht überwacht zu werden. Jetzt glauben viele, dass die Überwachungstechnik “zu unserem eigenen Besten ist”

Yet another consequence of 2020 was the growth of public surveillance (aka Big Brother state) disguised under the umbrella of COVID. When you can convince a populace it is dangerous for them to be unobserved, you create the mindset that public surveillance is for the good of all.

I work within the security industry. One newer piece of technology that we can now install is AI fever monitoring cameras. Many buildings throughout the US now have a camera with thermal capabilities monitoring your every move when you walk in. Should you be deemed somebody with a temperature outside of the preset bounds, the system will use facial recognition to lock onto you. As you travel throughout the facility, security staff/management is notified. How is this any different from giving a polygraph to every person without their knowledge or consent?

Eine weitere Folge von 2020 war das Wachstum der öffentlichen Überwachung (auch bekannt als Big-Brother-Staat), getarnt unter dem Dach von COVID. Wenn man eine Bevölkerung davon überzeugen kann, dass es für sie gefährlich ist, unbeobachtet zu sein, schafft man die Einstellung, dass öffentliche Überwachung zum Wohle aller ist.

Ich arbeite in der Sicherheitsindustrie. Eine neuere Technologie, die wir jetzt installieren können, sind KI-Wärmebild-Überwachungskameras. Viele Gebäude in den USA haben jetzt eine Kamera mit thermischen Fähigkeiten, die jede Ihrer Bewegungen überwacht, wenn Sie sie betreten. Sollten Sie als jemand gelten, dessen Temperatur außerhalb der voreingestellten Grenzen liegt, wird das System Sie per Gesichtserkennung erfassen. Während Sie sich in der Einrichtung bewegen, wird das Sicherheitspersonal/die Geschäftsleitung benachrichtigt.

Den Bericht gibt's hier.

Spionage und die katholische Kirche

The Holy See has played an important but understudied role in intelligence and diplomacy through its diplomatic service, which is one of the oldest in the world. The extensive presence of the Holy See’s diplomats combined with their neutrality provides them access to unique information in the far corners of the globe.

Der Heilige Stuhl hat durch seinen diplomatischen Dienst, der einer der ältesten der Welt ist, eine wichtige, aber wenig beachtete Rolle im Bereich der Geheimdienste und der Diplomatie gespielt. Die umfangreiche Präsenz der Diplomaten des Heiligen Stuhls in Verbindung mit ihrer Neutralität verschafft ihnen Zugang zu einzigartigen Informationen in den entlegensten Winkeln der Welt.

Den Bericht gibt's hier.

Eine ausgesprochen gute, zukunftsweisende Rede des Bundespräsidenten zum Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion. Bitte weitersagen!

Die NachDenkSeiten haben Steinmeier oft kritisiert. Jetzt hat er zum 80. Jahrestag des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion angemessen gehandelt und eine gute Rede gehalten. Wir weisen darauf hin und verlinken entsprechend, weil es angebracht ist, auf gute Taten und Äußerungen hinzuweisen und nicht nur zu kritisieren. Es lohnt sich wirklich, seine Rede zu lesen. Steinmeier sagte zum Beispiel: „Meine Bitte ist: Machen wir uns an diesem Tag, an dem wir an Abermillionen Tote erinnern, auch gegenwärtig, wie kostbar die Versöhnung ist, die über den Gräbern gewachsen ist.“ Drucken Sie die Rede aus und geben Sie sie weiter. Auch elektronisch. Und wer Marietta Slomka kennt, sollte ihr diese Rede schicken. Damit sie vielleicht lernt, ihre feindseligen Äußerungen gegenüber Russland zu unterlassen. Ähnliches gilt für viele andere, die vergessen haben, wie wichtig es ist, friedlich zusammenzuleben und die Schrecken des Krieges zu vermeiden.

(Quelle: NachDenkSeiten)

Die Rede gibt's hier.

Delta-Variante breitet sich in den Medien am stärksten aus

Was tun, wenn die Inzidenz weiter sinkt und sinkt? Man warnt vor den Lockerungen und fürchtet sich plötzlich vor der nächsten Virus-Mutation. Die Delta-Variante, die gerade in Großbritannien zu mehr Fällen führt, breitet sich noch schneller in deutschen Medien aus. Dabei stammt die Variante aus Indien, wo die Welle schon wieder vorüber ist. Man möchte meinen, dass es von dort nun Erfahrungen gebe, mit denen sich sachlich arbeiten ließe, aber damit haben es die Berichterstatter nicht so sehr. Alles ist noch viel gefährlicher, wegen Symptomen, die man nun leicht mit einer Erkältung verwechseln könnte und dann auch noch Lissabon, das seit gestern +++Eil++Eil++Eil+++ abgeriegelt (sic!) ist. In London wird vermutlich trotzdem das Finale der EM gespielt.

Den Artikel gibt's hier.

Strenge Corona-Regeln in Thailand: Phuket plant Fußfesseln für Urlauber

Strenge Corona-Regeln in Thailand: Phuket plant Fußfesseln für Urlauber

Die Reisedestination Phuket in Thailand plant strenge Regeln für Urlauber – unter anderem Fußfesseln und Gesichtserkennung sollen in Corona-Zeiten für Sicherheit sorgen.

Den Bericht gibt's hier. Und warum auch nicht?

Neues von der Kinderfickerfront: Schafe proben den Aufstand

Laienvertreterinnen in Berlin und Köln mahnen ein Handeln bei der Aufarbeitung sexualisierter Gewalt in der katholischen Kirche an. Nachdem das Erzbistum Berlin am Freitag weitere Einzelheiten zu Vorfällen in seinem Bereich veröffentlicht hatte, fordert der Diözesanrat – das höchste Laiengremium des Bistums – einen Maßnahmenplan „mit Meilensteinen und Zielvorgaben“ bis zum Ende des Sommers. „Neben Machtstrukturen müssen weitere bereits bekannte Risikofaktoren angegangen und verändert werden“, sagte Diözesanrätin Johanna Jungbluth der taz.

Den Bericht gibt's hier. Den armen Laien war seit 1946 niemals aufgefallen, wie die Pfaffen ihre Kinder gefickt haben. Keiner hatte über viele Jahrzehnte auch nur das geringste gemerkt. Und entsprechend empört sind die Schäflein nun, seit über all den Missbrauch und die Vergewaltigungen ihrer Kinder gross in den Medien berichtet wird.

Mäh, mäh!

Ein echter Tipp für Freunde der exquisiten Hetz-Propaganda und besonders perfider übler Nachrede: “Podcast über Ken Jebsen – Die Stimme aus einer anderen Welt”

Wie kann man einen freien Journalisten am besten fertigmachen, so dass er nie wieder auf die Beine kommt? Wie wird der Rufmord endgültig und perfekt? Mit diesen Fragen hat sich die Agitprop-Expertin Anna Schiller in der FAZ erfolgreich auseinandergesetzt. Und das Ergebnis ist berückend:

Der Podcast zeichnet mit Anekdoten von Weggefährten und Archivaufnahmen das Porträt eines Mannes, der überzeugt ist, einmal ein großer Showmaster zu werden. Doch immer häufiger verliert sich Jebsen in wirren Monologen. Wir hören, wie Jebsen beim rbb ungehindert Verschwörungsmythen verbreitete. Unwidersprochen behauptete er, die Massenmedien seien nicht mehr unabhängig; rief dazu auf, nicht wählen zu gehen, und produzierte eine Sondersendung zur „Terrorlüge 9/11“ – in einem Jugendradiosender des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. 2011 entließ der rbb Jebsen.

Schillers Machwerk enthält sogar versteckte Wahrheit, wie es jede gute Propaganda tun sollte. So wird die Hetze gleich viel glaubwürdiger. Und für die Freunde des ausserordentlich verlogen geheuchelten Rufmords greift die Propagandistin tief in die Trickkiste – da bleibt kein Auge trocken:

Jebsen, der mit bürgerlichem Namen Kayvan Soufi-Siavash heißt, galt als Nachwuchstalent des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Jetzt, im Frühjahr dieses Jahres, stufte der Berliner Verfassungsschutz „KenFM“, Jebsens Medienplattform, als Verdachtsfall ein. Welche Entwicklung liegt dazwischen? Danach fragt der sechsteilige Podcast „Cui Bono – WTF happened to Ken Jebsen?“. Er beschreibt anhand von Jebsens Vita, was Verschwörungstheorien, die auf Multiplikation dressierten Algorithmen sozialer Medien und ausländische Desinformationskampagnen anrichten.

Der arme Ken – ein Opfer, mit dem die Hetzer, die ihn ein für alle Mal erledigen wollen, sogar Mitgefühl zu haben heucheln. Wer kann zu so viel Hinterhältigkeit schon nein sagen? ;-)

Immer mehr Ärztinnen gegen Corona-Impfung von Kindern

Nachdem Pfizer in den USA und in der EU es geschafft hat für seinen experimentellen Impfstoff auch eine bedingte Notfallzulassung ab 12-Jährigen zu erhalten, regt sich doch immer mehr Widerstand. Kinder und Jugendlich sollen geimpft werden um Ältere zu schützen, denn sie selbst sind nicht gefährdet. Das widerspricht zwar ganz klar den Gesetzen und den Kinderschutzrechten, interessiert aber selbst Mitglieder von Ethikschutzkommissionen nicht.

Den Artikel gibt's hier.

Nicht von ungefähr

Die “AfD“ kann ihre Heilsversprechen nicht einlösen — wenn sie dennoch im Osten reüssiert, liegt das auch am Versagen links-liberaler Kräfte.

Gut drei Jahrzehnte nach dem Mauerfall hat der Osten sich als Billiglohnsektor Deutschlands „etabliert“. An den politischen Schalthebeln sitzen noch immer vor allem Westdeutsche, um den „kleinen Leuten“ zu sagen, wo es langgeht. Warum um alles in der Welt ist dort ausgerechnet die CDU mit ihrer antisozialen Politik zugunsten des Großkapitals so stark? Wie kann es sein, dass deren kleine, keineswegs sozialere, dafür um so lautere Zwillingsschwester “AfD” reihenweise Arbeiter und Erwerbslose an sich bindet?

Den Artikel gibt's hier.

„Nein zur Impfung von Kindern mit den aktuellen Covid-19-Impfstoffen” – Interview mit Dr. Robert Kleinstäuber von Camilla Hildebrandt

Herr Kleinstäuber, aufgrund Ihrer Erfahrung als Notfallmediziner sei es Ihnen nicht möglich Patienten die Impfung mit den Covid19-Impfstoffen zu empfehlen, sagen Sie. Vor allem nicht älteren Menschen mit Vorerkrankungen. Denn, es gäbe zu viele negative Reaktionen, die im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung aufgetaucht sind. Was genau haben Sie erlebt?

Das Interview gibt's hier.

Warum Lockdowns nicht so wirken wie gedacht.

Covid19 verläuft regional und in Wellen. Das Auftreten ist meistens — aber nicht immer — korreliert mit der örtlichen ILI-Saison, also dem Zeitraum, indem auch andere Influenza-ähnliche Erkrankungen auftreten. Fast immer bilden sich markante Wellen heraus, die sich typischerweise über 6–10 Wochen rasch aufbauen, unter großer Sorge der Bevölkerung und der Politik, um dann wieder erstaunlich rasch abzufallen.

Die Analyse gibt's hier.

Wir brauchen eine öffentliche Debatte über das Covid-Zertifikat!

Teilweiser Ausschluss vom gesellschaftlichen Leben für all jene, die das nicht mitmachen wollen. Diese De facto-Stigmatisierung ist unethisch und widerspricht der Schweizer Bundesverfassung. Sie stellt auf den Kopf, was bisher galt: dass nämlich der andere Mensch, mein Gegenüber, ungefährlich ist und seinen Gesundheitszustand nicht unter Beweis stellen muss. Sie ermächtigt bestimmte gesellschaftliche Akteure, ganze Bevölkerungsgruppen zu kontrollieren, ohne dass sie dazu legitimiert wären. Sie teilt, was per Definition unteilbar ist: die Grundrechte. Sie gelten nicht mehr für alle, sondern für bestimmte Gruppen.

Den Artikel gibt's hier.

Neues von der Kinderfickerfront: Epstein und Maxwell sind auch vielfach in Missbrauchsfälle in UK verwickelt

Serious questions raised about why Met Police chose not to investigate alleged offences. Police said today they will ‘review the information’ reported by this programme.

Es stellen sich ernsthaft Fragen, weshalb die Met-Polizei sich dagegen entschied, die angezeigten Straftaten zu untersuchen. Die Polizei sagte heute, sie werde “die Informationen überprüfen”, die in dieser Sendung berichtet wurden.

Den Bericht gibt's hier. Warum die Met nichts davon wissen will? Nun, vielleicht kann Prinz Andrew bei diesem Thema weiterhelfen.

Indiens Lockdown hat vielleicht schon mehr Menschen getötet als “Covid”, und es wird nur noch schlimmer werden.

India has a total population of 1.39 billion people . That is 18 percent of the total world population. The median annual per capita income is $616. Hundreds of millions of people in India survive with a hand to mouth existence. They work and earn a couple of dollars, and eat once they have earned the money. India has little or no social welfare system. For many people, if they don’t work and earn, they don’t eat.

Indien hat eine Gesamtbevölkerung von 1,39 Milliarden Menschen. Das sind 18 Prozent der gesamten Weltbevölkerung. Das mittlere jährliche Pro-Kopf-Einkommen liegt bei 616 Dollar. Hunderte von Millionen Menschen in Indien leben von der Hand in den Mund. Sie arbeiten, um ein paar Dollar zu verdienen, und essen, sobald sie das Geld verdient haben. Indien hat wenig oder gar kein Sozialsystem. Für viele Menschen gilt: Wenn sie nicht arbeiten und verdienen, haben sie nichts zu essen.

Den Bericht gibt's hier.

Große Dinge sind in Bewegung geraten – Über die Entwicklung des Menschenrechts auf Privatheit und das der Meinungsfreiheit

Die Technologie scheint seit Jahrzehnten zum Feind des Menschenrechtes auf Privatheit geworden zu sein. Tech-Konzerne wie Google oder Facebook haben ihre Geschäftsmodelle auf dem Ignorieren alles Privaten, ja geradezu auf der milliardenfachen Verletzung von Privatsphäre aufgebaut. Der Mensch ist in ihren Plänen nicht mehr Konsument, wie sonst im Kapitalismus. Sondern sein Privatleben, seine Wünsche, Träume, sein Glauben, seine Vorstellungen und die vollständige Aufzeichnung seines Verhaltens und seines sprachlichen Ausdrucks, von denen alles andere abgeleitet wird, sind die Ware, mit denen die Kundinnen und Kunden des Silicon Valley beliefert werden. Mit der Corona-Krise und der letzten Wahl in den USA wurde jedoch eines deutlich: Das ist erst der Anfang. Und es geht längst nicht mehr nur um das Menschenrecht auf Privatheit.

Als US-Präsident Trump, der wie kein anderer die tiefe Spaltung der US-amerikanischen Gesellschaft personifiziert, seinen Twitter-Account verlor, wurde noch etwas deutlich: Der Geschäftsführer der Vereinigten Staaten wurde nicht von einem Gremium des US-Parlamentes abgesetzt in Form eines demokratischen Prozesses, sondern ein paar wenige Oligarchen im Silicon Valley haben miteinander gesprochen, und dann entschieden, dass es nun genug sei mit dem Inhaber des höchsten Staatsamtes in den USA. Dann knipsten sie ihn genauso einfach von der alles beherrschenden Kommunikationsstruktur der Social Media ab, wie sie es in der Folge nicht nur mit allen anderen Sprachrohren der Hälfte der US-Gesellschaft gemacht haben, die Trump unterstützt. In der öffentlichen Diskussion kommt kaum vor, dass dieser Entmündigung der Schandmäuler und Gegner der nun wieder herrschenden globalistischen US-Oligarchie eine zweite Welle von Löschungen folgte; diesmal ging es um alle anderen Abweichler, vor allem auch linke Kanäle, aber auch welche von nicht-US-hörigen Regierungen, die die herrschende Meinung, die ja immer die Meinung der Herrschenden ist, mit ihren Äußerungen wirksam in Frage stellen. In der direkt anschließenden dritten Welle wurde die Löschorgie weltweit durchgeführt, auch mit allen abweichenden deutschsprachigen Kanälen, die genügend Publikum erreichen.

In der Folge ist ein gesäubertes Social-Media-Internet entstanden, wie es zuvor nie existiert hat: Restliche Abweichler sind klar zu erkennen. Was die gewünschte Meinung ist, ist deutlich gemacht, sowohl durch die schieren Mengenverhältnisse (die reichweitenstarken unerwünschten Kanäle sind ja geschlossen) als auch durch die expliziten Markierungen, mit denen die Tech-Konzerne die wohl auch zur Ermahnung verbliebenen unerwünschten Meinungen kennzeichnen. Ausgerechnet das russische Social Medium Telegram wurde zum Refugium der Weggelöschten, die entweder keine andere Möglichkeit mehr gesehen haben, oder sich nicht bewusst sind, dass sie so vor einer Wiederholung ihrer Vertreibung stehen. Sie haben sich nur eine Pause verschafft, und wie lang das sein wird, steht in den Sternen – oder im Verhandlungsergebnis von Telegram mit Google und Apple, die als Gatekeeper kontrollieren, mit was für einer App im Smartphone-Markt Geld verdient werden kann.

Weiterlesen…

Wuhans Batwoman fand “alle Gene”, die für die gentechnische Herstellung des SARS-ähnlichen Coronavirus benötigt werden; das besagt ein Bericht aus 2017

Bats in China carry all the ingredients to make a new SARS virus

Fledermäuse in China tragen alle Zutaten zur Herstellung eines neuen SARS-Virus in sich

Den Bericht gibt's hier. Wie gut für Batwoman!

Impfpflicht: Unternehmen in Großbritannien und Österreich schaffen Tatsachen

Impfpflicht: Unternehmen in Großbritannien und Österreich schaffen Tatsachen - WELT

Großbritannien und Kliniken in Österreich planen eine Covid-Impfpflicht in Pflegeberufen. In Deutschland zeigt sich die Branche zurückhaltend – wohl um die politische Sprengkraft wissend. Dabei wäre die Pflicht kein neuer Schritt.

Den Bericht gibt's hier. Die Impfpflicht kommt – für “Impfstoffe”, die in Wahrheit Gentechnik-Medikamente mit horrenden Nebenwirkungen sind, und die nicht vor Ansteckung schützen.

Neue Infektionswelle in Israel mit „klassischen“ Viren betrifft Kinder und Erwachsene

In Israel werden Kinder und Erwachsene im ganzen Land krank, wie es normalerweise im Winter geschieht, sagen Experten laut Medienberichten. Die Corona-Krise scheint vorbei zu sein, aber in ganz Israel werden virale Infektionen beobachtet, die für diese Zeit des Jahres beispiellos sind, so sagen medizinischen Fachleute.

Den Bericht gibt's hier.

Rund 190.000 PCR-Tests ausgewertet: Ergebnisse allein ungeeignet als Grundlage für Pandemie-Maßnahmen

Forschende der Medizinischen Fakultät der UDE weisen im renommierten Journal of Infection* darauf hin, dass die Ergebnisse von RT-PCR-Tests allein eine zu geringe Aussagekraft haben, um damit Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung zu begründen. Gemäß ihrer Untersuchung beweisen positive Testergebnisse nicht hinreichend, dass mit SARS-CoV-2 Infizierte andere Personen mit dem Coronavirus anstecken können. Zusammen mit Wissenschaftler:innen der Universität Münster und dem MVZ Labor Münster hatten sie zuvor rund 190.000 Ergebnisse von mehr als 160.000 Menschen dahingehend ausgewertet.

Überraschung!

Menschenrecht nach Tagesschau-Maß

Würde und Ansprüche des georgischen Spargelstechers zählen weniger als der Schmutz an seinen Arbeitsstiefeln

In Wahlkampfzeiten wie diesen fällt sie besonders ins Auge: unsere gnadenlose deutsche Rechthaberei, gekleidet in hehren Anspruch gegenüber anderen Staaten und deren Regierungen. Menschenrechte! Ihre Beachtung müsse besonders von Russland und China gefordert und mit transatlantischer Sanktions-Gewalt durchgesetzt werden, belehren uns die herrschenden Parteien, voran die NATO-oliv-Grünen, während westliches Militär beide Länder einkreist. Die Tagesschau vermeldet es brav (1) und vermeidet jegliche Einordnung. „Wir“ sind schließlich immer die Guten, vor unserer eigenen Tür ist allemal bestens gekehrt.

Den Artikel gibt's hier.

Social Engineering ist das zentrale Element technokratischer Herrschaft

The Technocracy movement defined itself in 1938 as the “Science of Social Engineering”. The fact that the entire planet is being driven by fear to a predetermined outcome is defensible evidence that it is Technocrats who are currently in control. Want to see this more clearly? Ditch the fear and look around.

Die Technokratie-Bewegung definierte sich 1938 als die “Wissenschaft des Social Engineering”. Die Tatsache, dass der gesamte Planet durch Angst zu einem vorherbestimmten Ergebnis getrieben wird, ist ein stichhaltiger Beweis dafür, dass es Technokraten sind, die derzeit die Kontrolle haben. Wollen Sie dies deutlicher sehen? Machen Sie sich von der Angst frei und schauen Sie sich um.

Die Analyse gibt's hier. Man nennt es auch eine PsyOp.

Läuft wohl nicht so gut mit der “Immunität” bei den “Impfungen”

Hundreds of vaccinated Indonesian health workers get COVID-19, dozens in hospital

Hunderte von geimpften indonesischen Mitarbeitern im Gesundheitssystem bekommen COVID-19, Dutzende im Krankenhaus

Den Bericht gibt's hier. Vielleicht mal Ivermectin versuchen?

Die von Swissmedic veröffentlichten Zahlen zu Nebenwirkungen können nicht stimmen

Swissmedic spricht z.B. von 1'751 Meldungen von leichten adversen Effekten. Aber ich seh schon in der eigenen Firma, dass in etwa zwei Drittel der “Geimpften” sich für zwei bis sieben Tage krank melden. Sie berichten über Übelkeit, Schmerzen, etc.

Bei rund drei Millionen “Geimpften” in der Schweiz müssten das also rund zwei Millionen Meldungen über leichte adverse Effekte sein, und nicht 1'751. Das ist bemerkenswert, weil mir ein Mitarbeiter des BAG gesagt hat, es gäbe angeblich eine Meldepflicht dafür in der Schweiz.

Nun, entweder ist das eine Falschinformation. Dann sammelt Swissmedic keine brauchbaren Daten. Und das bedeutet, die temporäre Zulassung der “Impfstoffe” wird effektiv gar nicht überwacht.

Oder es stimmt. Dann bleiben zwei Möglichkeiten. Entweder die Meldepflicht wird aufs Gröbste verletzt, und Swissmedic lässt das durchgehen. Oder aber die Zahlen, die Swissmedic hier veröffentlicht, sind frei erfunden.

Siehe dazu auch Bill Gates hat Swissmedic unter Vertrag.

Deutschland schweigt – Erschreckende Meinungsumfrage zur Meinung

Die FAZ hatte das konservative Meinungsforschungs-Institut Allensbach beauftragt, die Deutschen repräsentativ zu fragen: „Haben Sie das Gefühl, dass man heute in Deutschland in seiner politischen Meinung frei sein kann, oder ist es besser, vorsichtig zu sein?“ Und während diese Frage in der Bundesrepublik seit 1953 stets mehrheitlich in dem Aberglauben beantwortet wurde, man könne seine Meinung frei äußern, sagen heute nur noch 45 Prozent der Befragten, man sei in seiner Meinung frei.

Den Artikel gibt's hier. Kann ich verstehen. Wer die “falsche” Meinung äussert, bekommt ja auch gehörig Probleme in Deutschland. Elektronisch lässt sie sich zudem nur noch ausserhalb der Asozialen Medien äussern. Und die Kommentarfunktionen der Qualitätsmedien sind sowieso ein durchzensierter Witz.

Der große Krieg

US-Militärs debattieren über einen Krieg der Vereinigten Staaten gegen China. Der könnte “vielleicht schon 2026 oder 2024” beginnen.

Vor dem Beginn der Asien-Pazifik-Fahrt der deutschen Fregatte Bayern schwillt unter hochrangigen US-Militärs die Debatte über Form und Zeitpunkt eines möglichen großen Krieges gegen China an. Admiral a.D. James G. Stavridis, Ex-NATO-Oberbefehlshaber und Autor eines aktuellen Romans über einen solchen Krieg, hielt bis vor kurzem den Beginn von Kämpfen im kommenden Jahrzehnt für denkbar. Als mögliche Auslöser gelten die Auseinandersetzungen um Taiwan oder um Inseln im Süd- und im Ostchinesischen Meer. Allerdings verschiebt sich Stavridis zufolge das militärische Kräfteverhältnis zwischen den USA und China rasant, und zwar zugunsten der Volksrepublik, die in Teilbereichen - etwa bei der Anzahl ihrer Kriegsschiffe oder in der Cyberkriegführung - bereits aufgeholt habe. Stavridis warnt mittlerweile, “die Schlacht” zwischen Washington und Beijing könne “viel früher kommen”. Dabei spielten US-Verbündete eine zentrale Rolle; die USA bänden sie gezielt in immer “aggressivere” Operationen etwa im Südchinesischen Meer ein. Zu den erwähnten Verbündeten gehört auch Deutschland.

Den Bericht gibt's hier.

Die chinesische Raumstation wird nun bemannt

Die chinesische Raumstation wird nun bemannt

The first astronauts arrived at China's new space station on Thursday in the country's longest crewed mission to date, a landmark step in establishing Beijing as a major space power.

Die ersten Astronauten trafen am Donnerstag in Chinas neuer Raumstation ein. Dies war die bisher längste bemannte Mission des Landes und ein wichtiger Schritt zur Etablierung Pekings als bedeutende Weltraummacht.

Den Bericht gibt's hier.

Souverän ist, wer den Ausnahmezustand definiert

Die EU hat dafür konkrete Ideen:

  1. Globales Überwachungssystem

  2. Führerprinzip

  3. Alle konkrete Entscheidungen durch nicht gewählte Beamte ohne demokratische Kontrolle

  4. Ausnahmezustand ausgerufen durch nicht gewählte Beamte ohne demokratische Kontrolle

  5. Klare Befehlskette nach unten in die (Rest-) Demokratien hinein

  6. Offizielle Unterwerfung unter die Macht der Konzerne

  7. Vollständige Transparenz der medizinischen Daten aller Untertanen

  8. Aufbau von Strukturen der Steuerung von oben in die (Rest-) Demokratien hinein

  9. Explizite Unterwerfung unter COVAX, kontrolliert von der Bill & Melinda Gates Foundation

  10. Propaganda und Zensur verschärfen

Ihr müsstet das leicht zuordnen können, wenn Ihr den Link oben parallel aufmacht. Ich habe die Nummerierung gleich gelassen, so dass man das 1:1 nebeneinander legen kann, was die Propagandisten der EU verkaufen, und was es jeweils konkret bedeutet.

Union und SPD einig über Anti-Hass-Gesetz

Union und SPD einig über Anti-Hass-Gesetz

Lange haben Union und SPD um Details gerungen – nun steht das Gesetzespaket, das besser vor Hass im Netz schützen soll. Das Erstellen von “Feindeslisten” soll unter Strafe gestellt werden, Frauen sollen besser geschützt werden.

Den Bericht gibt's hier. Der “Volksverhetzer”, Psiram und anonyme Wikipedia-Autoren müssen sich aber auch weiter keine Sorgen machen. Als Hass zählt nur, was der Regierung nicht gefällt.

Bolivianischer Ex-Verteidigungsminister plante einen zweiten Coup mit US-Söldnern

Leaked phone recordings and emails reveal a top official was prepared to use foreign troops to block Bolivia’s left-wing MAS party from returning to power.

Geleakte Telefonaufnahmen und E-Mails enthüllen, dass ein Spitzenbeamter bereit war, ausländische Truppen einzusetzen, um Boliviens linke MAS-Partei an der Rückkehr an die Macht zu hindern.

Den Bericht gibt's hier.

Mike Zimmer: Ungeimpfte Spieler werden es in dieser Saison schwerer haben

They’re going to be wearing masks, they’ll have to social distance. They’ll have daily testings. They won’t be able to go home for bye week. They’ll have to come back here and test every day. When we go on the road, they won’t be able to go out to dinner with anybody. They’ll have to travel on buses differently, travel on planes differently. A lot of the meetings will be virtual like this, so there’s not only the safety part of being vaccinated, but as far as being part of a football team, it’s just going to be so much easier.

Sie werden Masken tragen, sie werden sozialen Abstand halten müssen. Sie werden tägliche Tests haben. Sie werden nicht in der Lage sein, in der Bye-Woche nach Hause zu gehen. Sie werden hierher zurückkommen und jeden Tag testen müssen. Wenn wir auf Tournee gehen, können sie mit niemandem essen gehen. Sie werden anders mit Bussen und Flugzeugen reisen müssen. Viele der Treffen werden virtuell ablaufen. Es geht also nicht nur um die Sicherheit der Impfung, sondern auch darum, Teil eines Football-Teams zu sein, und das wird so viel einfacher sein.

Den Bericht gibt's hier.

(Danke, Ingrid!)

Schwere neurologische Krankheiten wie Alzheimer verursacht von mRNA Impfstoffen

Die neuen Gentechnik Präparate als Impfstoff verursachen eine ganzes Bündel von noch nie dagewesenen Nebenwirkungen. Besondere Aufmerksamkeit fanden bisher Thrombosen, sowie im Zusammenhang mit der beabsichtigten Impfung von Kindern, die Gefahr von Herzmuskelentzündungen. Neurologische und neurodegenerative Erkrankungen scheinen aber ein ebenfalls sehr häufig aufzutreten und für langfristig schwerwiegende Schäden verantwortlich zu sein.

Den Bericht gibt's hier. Den Originalartikel findet Ihr hier (Sicherungskopie).

Dass Frau Baerbock eine Knalltüte ist…

… ist ja inzwischen einigen aufgefallen. Man sollte sich jedoch fragen, weshalb sie immer noch von ihrer Partei auf den Schild gehoben werden soll.

Die Antwort fällt leicht, wenn man bedenkt, dass Frau Baerbock genau weiss, dass ihre Karriere alleine darauf beruht, dass sie 100% konform ist, was die Interessen der Oligarchen angeht. Und was könnte noch besser sein für ihre Puppenspieler, als eine Kanzlerin, der man Wort für Wort jeden Text vorsagen muss, den sie in die Kamera ablesen soll? Das ist eine Garantie darauf, dass sie konform bleiben wird. Sie kann ja gar nicht anders.

Sagt doch mal, dass ihr euch geirrt habt!

Die Schulen sind komplett offen, die Corona-Zahlen unter Kindern und Jugendlichen fallen trotzdem rasant. Wenig überraschend – dennoch haben viele noch vor kurzem vor vollen Klassen gewarnt und wollten die Teilhabe weiter beschränken.

Den Kommentar gibt's hier.

Hartz-IV-Rente nach 35 Jahren Arbeit? Sie verschweigen uns die Wahrheit, Herr Altmaier!

Österreichs Rentner bekommen knapp 90 Prozent ihres letzten Nettoverdiensts, deutsche Rentner nur knapp 50 Prozent. Nach 35 Jahren Arbeit mit mittlerem Einkommen erwerben Deutsche zurzeit Rentenansprüche auf Hartz-IV-Niveau. Warum? Deutschland hat keine überalterte Gesellschaft, nein: In Deutschland verdienen Arbeiter immer weniger Geld. Dadurch fließt auch immer weniger Geld in die Rentenkasse, Herr Altmaier.

Den Artikel gibt's hier.

Deutschland wird am Hindukusch verteidigt? Out! Neu: “Brüssel verteidigt die Freiheit Europas nun im südlichen Afrika”

In Afghanistan und Mali wird der militärische Kampf gegen radikale Islamisten abgebrochen, nun will die EU nach WELT-Informationen Militärausbilder nach Mosambik schicken. Denn die Terroristen dort sind auf dem Vormarsch. Das führt auch zu neuen Fluchtbewegungen.

Den Bericht gibt's hier.

Mosambik verfügt über einige mineralische Rohstofflagerstätten. Es gibt Vorkommen an Diamanten und anderen Edelsteinen sowie Gold und Kupfer, Nutzgesteine wie Gabbros, Granite und Marmore, Industrieminerale wie Bauxit, Beryll, Korund, Glimmer, Graphit, ferner Lagerstätten mit ökonomisch interessanten Gehalten an Zinn, Seltenerdmetallen (Davidit), Niob und Tantal sowie Schwermineralsande. Weiterhin existieren Lagerstätten an Energierohstoffen wie Erdgas und Steinkohle.

Tech-Firmen rollen Gesichtserkennungs-Apps für Verbraucher aus. Was sind die Risiken?

Gesichtserkennung

Facial recognition software is a powerful and dangerous surveillance tool. Placing it in the hands of individuals everywhere poses serious risks that policymakers need to grapple with before it becomes a widely accessible tool for abuse.

Gesichtserkennungssoftware ist ein mächtiges und gefährliches Überwachungsinstrument. Sie in die Hände von Einzelpersonen zu legen, birgt ernsthafte Risiken, mit denen sich die Politik auseinandersetzen muss, bevor sie zu einem weithin zugänglichen Werkzeug für Missbrauch wird.

Den Artikel gibt's hier.

Seymour M. Hersh – Der investigative Journalismus kennt keine rosigen Zeiten

Ohne Übertreibung kann gesagt werden, dass die Geschichte der USA in manchen Punkten anders verlaufen wäre, hätte Seymour M. Hersh sich auf lockende Angebote eingelassen, wenn er sich den von der politischen Administration in den Welt gesetzten Mainstream-Narrativen angeschlossen hätte.

Die Rezension gibt's hier. Nein, er kennt keine rosigen Zeiten. Aber nun ist es besonders schlecht, da die Finanzierung durch die öffentlich-rechtlichen genauso wegfällt wie die Finanzierung durch die privaten Medien, die sich zu Konzernmedien entwickelt haben. Das Ausweichen auf Asoziale Medien dürfte nun auch beendet sein. Es braucht neue Ideen, damit investigativer Journalismus überhaupt weiter stattfinden kann. Sonst wird's ihm nicht nur nicht gut, sondern überhaupt nicht mehr gehen.

„Wissenschaftsleugner“ oder Bedrohung des Imperiums?

Während seine COVID-19-Politik die Medienberichterstattung über sein Verschwinden und seinen verdächtigen Tod dominiert hat, wurde Tansanias John Magufuli von den westlichen Eliten für viel mehr gehasst als für seine Ablehnung von Lockdowns und Maskenpflichten. Insbesondere seine Bestrebungen zur Verstaatlichung der Bodenschätze des Landes drohten, dem Westen die Kontrolle über die Ressourcen zu entziehen, die als wesentlich für die neue grüne Wirtschaft angesehen wurden.

Den Bericht gibt's hier.

Mit 500.000 Tonnen Nickel, 75.000 Tonnen Kupfer und 45.000 Tonnen Kobalt sitzt Tansania auf einem Berg von mineralischem Reichtum und – genauer gesagt – von Mineralen, die für Batterien und Hardware der nächsten Generation benötigt werden, die ihrerseits für die Bemühungen um eine rasche Umsetzung von „intelligenter“ Infrastruktur und Automatisierung weltweit unerlässlich sind. Innerhalb Afrikas hat Tansania den zweitgrößten Bergbausektor des Kontinents, nach Südafrika

Man sollte Moderna mal fragen, weshalb sie bereits kurz vor der Pandemie sich Coronavirus-Samples haben kommen lassen, um einen Impfstoff zu entwickeln

Der nächste “Zufall”. Die Frage ist, ob man bei Moderna wusste, was jetzt passieren wird. Siehe auch den englischsprachige Originalbericht.

Warum die Impfung nicht bloß schnöder Selbstmord ist – Das unterbewusste Motiv der Massen

Viele sind ja derzeit ratlos und raufen sich die Haare darüber, in welchen Massen die Bürger dem leitmedialen Sog folgen und in die Impfstraßen pilgern, um sich eine experimentelle Substanz injizieren zu lassen, von deren Folgewirkungen sich die Hersteller vollkommen freistellen haben lassen. Mit gutem Grund. Wie ich von Ärzten erfahren habe, die unmittelbar im Impfgeschehen drinnenstehen, sind diese Nebenwirkungen nämlich derart vielfältig, dass die von den Krankenkassen vorgesehenen Eingabefelder zur EDV-Erfassung zu deren Dokumentation gar nicht mehr ausreichen. Die Ärzte hätten auch kaum Zeit, um auch nur einen Bruchteil der Fälle zu melden. Viele würden solche Meldungen auch bewusst unterlassen, um nicht „aufzufallen“.

Den Artikel gibt's hier.

In der Negativspirale

EU-Kommission sagt in neuem Strategiepapier den “Niedergang der Beziehungen zu Russland” voraus. Deutsche Soldaten singen in Litauen “Geburtstagsständchen für Hitler”.

In einem neuen Strategiepapier zur Russlandpolitik sagt die EU-Kommission “einen weiteren Niedergang” der EU-“Beziehungen zu Russland” voraus und droht mit neuen Sanktionen. Leiste sich die russische Regierung weiterhin “bösartige Handlungen”, dann schließe man weitere Strafmaßnahmen nicht aus, heißt es in dem Dokument, das der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell am gestrigen Mittwoch vorgelegt hat. Es soll von den Staats- und Regierungschefs der Union auf ihrem Gipfeltreffen Ende kommender Woche abgesegnet werden. Das Strategiepapier fordert Schritte, um Russland “zurückzuweisen” und “einzuschränken”, verlangt von Moskau aber gleichzeitig eine Anpassung wirtschaftlicher Regeln an die Wünsche von Unternehmen aus der EU. Zudem wird eine weitere Einmischung in Russlands innere Angelegenheiten in Aussicht gestellt. Während Brüssel die neuen aggressiven Schritte ankündigt, wird bekannt, dass deutsche Militärs in Litauen nahe der Grenze zu Russland “Geburtstagsständchen für Hitler” gesungen haben - unmittelbar vor dem 80. Jahrestag des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion.

Den Bericht gibt's hier.

Israel Shamir(Ex-Haaretz-Journalist & MAPAM-Sprecher) analysiert die B-Waffen-“China-Town”-Herkunft von COVID-19

Wer nach der Herkunft von COVID-19 forscht, “öffnet die Büchse der Pandora”, sagt das US-Foreign-Office. Gaddafi sagte es voraus & Israel Shamir öffnete eine “Dose Würmer” über die B-Waffen-Herkunft der “optimierten” neuen Corona-Viren – unter dem Titel “The Dose of Worms” – auf seinem in Jaffa redigierten Blog

Den Bericht gibt's hier.

KI-Drohnen auf Menschenjagd – Völkerrechtswidrige Aufrüstung von Proxys in Libyen

Nachdem der „erste echte Drohnenkrieg der Geschichte“ (Annegret Kramp-Karrenbauer) zwischen Aserbaidschan und Armenien trotz seiner großen Verluste in überaus kurzer Zeit einige gar bewundernde Aufregung über die gar nicht mehr so neue Technologie lostrat und Drohnen-Herstellern wohl in die Tasche spielte (IMI-berichtete), wurde nun eine neue Revolution in der Kriegskunst ausgerufen: Möglicherweise haben mit künstlicher Intelligenz (KI) ausgestattete Drohnen zum ersten Mal ohne menschliche Überwachung menschliche Ziele identifiziert, verfolgt und getötet. Bevor internationale Abkommen den Gebrauch solcher Waffen regulieren, ist die Welt im Zeitalter der autonomen Kriegsführung angekommen.

Den Bericht gibt's hier.

CDC sagt, dass die Verbindung zwischen “Impfstoff” und Herzentzündung stärker ist als bisher angenommen

Males under 30 may face heart problems after getting vaccinated. Myocarditis and pericarditis share the same symptoms. Treatment for myocarditis can be solved with over-the-counter medication or resolve itself.

Bei Männern unter 30 Jahren können nach einer Impfung Herzprobleme auftreten. Myokarditis und Perikarditis haben die gleichen Symptome. Die Behandlung der Myokarditis kann mit rezeptfreien Medikamenten gelöst werden oder von selbst abklingen.

Den Bericht gibt's hier. Das Paul Unehrlich Institut sagt inzwischen dasselbe.

“Dieselben zwielichtigen Leute besitzen Big Pharma und die Medien” (und alles andere)

Interestingly, Vanguard is the largest shareholder of BlackRock, as of March 2021.3,4 Vanguard itself, on the other hand, has a “unique” corporate structure that makes its ownership more difficult to discern. It’s owned by its various funds, which in turn are owned by the shareholders. Aside from these shareholders, it has no outside investors and is not publicly traded.

Interessanterweise ist Vanguard der größte Anteilseigner von BlackRock (Stand: März 2021).3,4 Vanguard selbst hingegen hat eine “einzigartige” Unternehmensstruktur, die es schwieriger macht, seine Eigentumsverhältnisse zu erkennen. Es gehört seinen verschiedenen Fonds, die wiederum den Aktionären gehören. Abgesehen von diesen Aktionären hat Vanguard keine externen Investoren und wird nicht öffentlich gehandelt.

Die Analyse gibt's hier.

Im Streit vereint

EU-USA-Gipfel soll heute die transatlantische Technologiekooperation gegen China stärken. Streit um Strafzölle und Chinageschäft hält dennoch an.

Überschattet von anhaltenden Konflikten um Strafzölle bemühen sich die EU und die Vereinigten Staaten auf ihrem heutigen Gipfeltreffen um die Schaffung neuer transatlantischer Strukturen für den gemeinsamen Machtkampf gegen China. So steht die Einrichtung eines “EU-US Trade and Technology Council” (TTC), die die EU im Dezember 2020 vorgeschlagen hat, auf der Tagesordnung. Der TTC soll Brüssel und Washington unter anderem in die Lage versetzen, gemeinsam Standards für Zukunftstechnologien festzulegen und sie weltweit durchzusetzen - damit “nicht China ... die Regeln für Handel und Technologie” schreibe, erläutert der Nationale Sicherheitsberater des US-Präsidenten, Jake Sullivan. Damit ergänzt der TTC Bemühungen Berlins und der EU, auf dem High-Tech-Sektor gegenüber China nicht zurückzufallen. Gleichzeitig dauern allerdings transatlantische Differenzen bezüglich der Wirtschaftsbeziehungen zur Volksrepublik ebenso an wie der Konflikt um die Stahlstrafzölle, die US-Präsident Donald Trump verhängt hat und die sein Nachfolger Joe Biden aufrechterhält.

Den Bericht gibt's hier.

Erster Fall einer postmortalen Untersuchung bei einem gegen SARS-CoV-2 geimpften Patienten

A previously symptomless 86-year-old man received the first dose of the BNT162b2 mRNA COVID-19 vaccine. He died 4 weeks later from acute renal and respiratory failure. Although he did not present with any COVID-19-specific symptoms, he tested positive for SARS-CoV-2 before he died. Spike protein (S1) antigen-binding showed significant levels for immunoglobulin (Ig) G, while nucleocapsid IgG/IgM was not elicited. Acute bronchopneumonia and tubular failure were assigned as the cause of death at autopsy; however, we did not observe any characteristic morphological features of COVID-19. Postmortem molecular mapping by real-time polymerase chain reaction revealed relevant SARS-CoV-2 cycle threshold values in all organs examined (oropharynx, olfactory mucosa, trachea, lungs, heart, kidney and cerebrum) except for the liver and olfactory bulb. These results might suggest that the first vaccination induces immunogenicity but not sterile immunity.

Ein zuvor symptomloser 86-jähriger Mann erhielt die erste Dosis des BNT162b2 mRNA COVID-19-Impfstoffs. Er starb 4 Wochen später an akutem Nieren- und Atemwegsversagen. Obwohl er keine COVID-19-spezifischen Symptome aufwies, wurde er vor seinem Tod positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Die Antigenbindung an das Spike-Protein (S1) zeigte signifikante Werte für Immunglobulin (Ig) G, während Nukleokapsid-IgG/IgM nicht ausgelöst wurde. Bei der Autopsie wurden eine akute Bronchopneumonie und ein tubuläres Versagen als Todesursache festgestellt; wir konnten jedoch keine charakteristischen morphologischen Merkmale von COVID-19 beobachten. Die postmortale molekulare Kartierung mittels Real-Time-Polymerase-Kettenreaktion ergab relevante SARS-CoV-2-Zyklus-Schwellenwerte in allen untersuchten Organen (Oropharynx, Riechschleimhaut, Trachea, Lunge, Herz, Niere und Großhirn) mit Ausnahme der Leber und des Riechkolbens. Diese Ergebnisse könnten darauf hindeuten, dass die erste Impfung Immunogenität, aber keine sterile Immunität induziert.

Die Studie gibt's hier. (Sicherungskopie)

Gendern hilft!

Gendern hilft! | Krass &amp; Konkret | Der Blog der Buchkomplizen

Neulich ein bisschen Kebekus-Show gesehen. ARD. Wahnsinnig lustig, zum Wegschmeißen. Einfach herrlich, und so klug. Gleich am Anfang, Kebekus verkleidet als Bischof in einer Kirche. Ich konnte nicht mehr vor Lachen. Ist das nicht wirklich lustig: Eine Frau verkleidet als kirchlicher Würdenträger? Total zeitgemäß diese subtile Kritik. Kebekus weiß schon, wo der Zeitgeist weht

Den Artikel gibt's hier.

Aufgaben- und Befugniszuwachs für die Bundespolizei

Der Bundestag hat am 10. Juni die Novelle des Bundespolizeigesetzes verabschiedet. Mit dieser Novelle soll die Zuständigkeit der Bundespolizei deutlich ausgeweitet werden. Muss sie nach derzeitiger Rechtslage die meisten Strafverfahren aus ihrem Zuständigkeitsbereich – etwa an Bahnhöfen – an die Landespolizeibehörden abgeben, soll sie zukünftig für die Strafverfolgung aller Delikte in ihrem räumlichen Zuständigkeitsbereich zuständig sein. Auch im Bereich der Gefahrenabwehr erhält die Bundespolizei Befugnisse, die bislang den Ländern vorbehalten waren, etwa die Anordnung von Meldeauflagen. Sie verliere damit ihr Gepräge als Sonderpolizei des Bundes mit begrenzten Aufgaben, wie Prof. Dr. Clemens Arzt von der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin in einer Stellungnahme an den Innenausschuss des Bundestages deutlich machte.[1] Mit der Neufassung greift die Bundespolizei nicht nur in der Strafverfolgung, sondern auch in der Gefahrenabwehr weit in den Zuständigkeitsbereich der Länder ein. Dafür erhält sie außerdem eine Reihe neuer Befugnisse, unter anderem zur Quellen-Telekommunikationsüberwachung (TKÜ). Diese sei unbedingt notwendig, so der Präsident der Bundespolizei in seiner Stel­­­lungnahme, um wirkungsvoll bspw. gegen „Behältnisschleusungen“ vorzugehen, also die oft lebensgefährliche Einreise in Kühl-Lkw und ähnlichem. Die Norm war im Entwurf allerdings so ausgestaltet, dass sie technisch nicht von einer Online-Durchsuchung unterscheidbar gewesen wä­re, da messenger-Nachrichten auch rückwirkend ab dem Zeitpunkt der Anordnung einer Quellen-TKÜ, nicht erst ab dem ersten realen Zugriff, ausgelesen werden dürfen.

Den Bericht gibt's hier.

Biotechnologie und Finanzsystem – Corona als enwickelter Stamokap

Mit der Rettung des Finanzsystems soll zugleich aber auch der digital-finanzielle-Komplex gestärkt werden. Deshalb beinhalten die sog. Coronahilfen auch immer Förderung der Digitalisierung in jedweder Form. Dieser digital-finanzielle Komplex besteht aus (a) den Digitalgiganten Amazon, Google, Microsoft, Netflix, Apple, (b) den Wallstreet-Banken ergänzt um USB-Schweiz, Deutsche Bank und HSBC-Bank sowie (c) den größten Vermögensverwaltungen Blackrock, Vaneguard u. a. Diese gelten jetzt schon jetzt durch die Politik der „Lockdowns“ als die Profiteure der Corona-Krise.

Die Analyse gibt's hier.

Sachverständige: «Ein sofortiger Stopp des Impfprogramms ist erforderlich»

In einem dramatischen Appell hat die erfahrene Analystin für medizische Forschungsdaten, Dr. Tess Lawrie, in einem offenen Brief an die Zulassungsbehörde für Medizinprodukte in Großbritannien (MHRA) dafür plädiert, angesichts der bereits vorliegenden Dokumentationen von Nebenwirkungen der diversen Covid-19-Impfstoffe, das laufende Impfprogramm der Regierung sofort zu stoppen. Dr. Lawrie gehörte bis Ende 2020 zu den langjährigen und verlässlichen Dienstleistern der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des Nationalen Gesundheitsdienstes von Großbritannien (NHS). Der fachliche Leumund von Dr. Lawrie ist unbestritten, auch weil ihr Institut ausschliesslich für öffentliche Einrichtungen arbeitet und keine Aufträge für Unternehmen aus der Pharma-Industrie übernimmt, weil dies sie Unabhängigkeit der Analysen des Unternehmens beeinträchtigen könnte. Umso mehr ist die an Deutlichkeit kaum zu überbietende Warnung an die Zulassungabehörde ernst zu nehmen:

Den Bericht gibt's hier.

Intensivbetten-Skandal: das RKI fälschte die Zahlen, eine Überlastung gab's nie

(Quelle: Homepage zur Sendung)

Kurz und knackig: alle haben betrogen. Und alle wussten davon: DIVI, RKI, Regierung. Gefälscht wurde vom RKI. Siehe auch https://intensivstationen.net

Ich würde mich freuen, wenn ihr meine unabhängige journalistische Arbeit unterstützen würdet, damit ich auch in Zukunft weitermachen kann. Vielen Dank! Ich möchte mich auch ganz herzlich bei allen bedanken, die mich bereits unterstützen.

Milena Preradovic
IBAN: AT40 2070 2000 2509 6694
BIC: SPFNAT21XXX
oder
https://paypal.me/punktpreradovic

Die Gruppe, die KenFM defaced hat, ist beim selben Provider in Rumänien wie Psiram – und sie hat einen Business-Account bei ProtonMail

% host psiram.com
psiram.com has address 185.100.84.150
psiram.com mail is handled by 0 psiram.com.
% host anonleaks.net
anonleaks.net has address 185.247.225.27
anonleaks.net mail is handled by 20 mailsec.protonmail.ch.
anonleaks.net mail is handled by 10 mail.protonmail.ch.
% whois 185.100.84.150 | grep netname
netname:        FlokiNET-Romania
% whois 185.247.225.27 | grep person
person:         FlokiNET Ltd

Und so wie ich den Traceroute deute, sind beide Maschinen nebeneinander im Rack:

% traceroute 185.100.84.150
traceroute to 185.100.84.150 (185.100.84.150), 64 hops max, 52 byte packets
[...]
15  buc-ird-27sw.voxility.net (109.163.235.182)  45.849 ms  33.853 ms  33.318 ms
16  buc-ird-46sw.voxility.net (93.114.40.162)  33.264 ms  33.445 ms *
17  mail.psiram.com (185.100.84.150)  33.061 ms  32.812 ms  32.835 ms
% traceroute 185.247.225.27
traceroute to 185.247.225.27 (185.247.225.27), 64 hops max, 52 byte packets
[...]
15  buc-ird-27sw.voxility.net (109.163.235.182)  33.915 ms  33.839 ms  34.894 ms
16  buc-ird-46sw.voxility.net (93.114.40.162)  34.382 ms * *
17  * * *

Die Maschinen stehen hier: 9-9A Dimitrie Pompei, Building 24, Bucharest 020335, Romania

Die EU-Kommission will automatische Gesichtserkennung verbieten – ausser wo sie “nötig” ist

Gleichzeitig schränkt die Kommission das Verbot aber ein und nennt eine große Zahl an Ausnahmen. Hierzu gehören Fälle, in denen biometrische Anwendungen „unbedingt erforderlich sind“, um vermisste Kinder zu finden oder eine „terroristische Bedrohung abzuwenden“. Auch die Verfolgung schwerer Straftaten soll möglich sein, nachdem eine Justizbehörde einen hierfür nötigen Beschluss ausgestellt hat.

Den Bericht gibt's hier. Minority Report muss natürlich schon laufen!

Was waren eigentlich nochmals gleich die Vorteile der EU?

Reisefreiheit? Die wird nun mit der Passkontrolle in Form des “Covid-Zertifikats” endgültig abgeschafft. Gemeinsame Währung? Die hat einen Designfehler, wodurch die EU nie mehr aus der Finanzkrise herauskommt. Demokratie etwa? In der EU gibt es nur so viel, wie es in den einzelnen Staaten gibt. Die EU-Verwaltung selbst funktioniert keinesfalls nach demokratischen Prinzipien.

Weshalb nochmals wollte man eine EU haben? Ich glaub, ich komm grad nicht drauf.

Was Hofvirologen wie Drosten und Fauci uns zur Virus-Herkunft sagen und was nicht

Amerikas oberster Viren-Schützer entpuppt sich als schier besessener, höchst risikobereiter Viren-Züchter – man hatte also einen Bock zum Gärtner gemacht! Nicht fehlen darf natürlich auch das Geld von Bill Gates, bei der Entwicklung des Virus genauso wie bei der Entwicklung von Impfstoffen gegen das Virus.

Den Bericht gibt's hier.

Regierung von Ecuador hat Putschisten in Bolivien mit Waffen unterstützt

Die Regierung von Ecuador unter Lenín Moreno (2017-2021) hat offenbar die Putschregierung in Bolivien mit Munition beliefert. Im November 2019 soll Moreno sie nicht nur mit Tränengas, sondern auch mit 5.500 Granaten und 2.949 Projektilen “als Leihgabe” unterstützt haben. Diese Informationen gehen aus einem vertraulichen Schreiben hervor, das die staatliche Nachrichtenagentur Agencia Boliviana de Información (ABI) veröffentlichte.

Den Bericht gibt's hier.

“Der Startschuss ist gefallen”

G7-Gipfel beschließt neue Maßnahmen gegen China. USA sehen sich im “Wettbewerb um den Sieg im 21. Jahrhundert” und stärken Kooperation mit Verbündeten – auch militärisch.

Mit einer neuen, die ganze Welt umspannenden Infrastrukturinitiative wollen die führenden westlichen Industriestaaten (G7) gegen Chinas Neue Seidenstraße konkurrieren. Das Vorhaben, auf das sich die G7 auf ihrem gestern zu Ende gegangenen Gipfeltreffen in Cornwall geeinigt haben, trägt das Motto “Build Back Better World” (“B3W”); es soll in den kommenden Jahren “Hunderte von Milliarden Dollar an Infrastrukturinvestitionen” für Entwicklungsländer mobilisieren. Freilich ist die Finanzierung noch vollkommen ungeklärt. Ähnlich ambitionierte Initiativen, die der Neuen Seidenstraße das Wasser abgraben sollten, sind in den vergangenen Jahren von der EU bzw. von Japan und Indien gestartet worden, blieben aber ohne Erfolg. Die aktuelle G7-Initiative ist Teil einer breiten Offensive der Vereinigten Staaten gegen China, die ein gewaltiges High-Tech-Förderprogramm und militärische Maßnahmen inklusive einer Stärkung der Kooperation mit den Verbündeten umfasst. US-Präsident Joe Biden konstatiert: “Wir sind in einem Wettbewerb um den Sieg im 21. Jahrhundert, und der Startschuss ist gefallen.”

Den Bericht gibt's hier.

Die G7 bekräftigen nochmals ihre Zusammenarbeit mit der Bill & Melinda Gates Foundation

To this end, we will support the ACT-A Facilitation Council Working Group together with the World Health Organisation (WHO), the World Trade Organisation (WTO), Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI), Gavi, UNICEF and other partners such as the Medicines Patent Pool and the private sector, to coordinate a global vaccine supply network to optimise manufacturing capacities for safe and effective vaccines and other pandemic tools, and to share information about supply chains.

Zu diesem Zweck werden wir die Arbeitsgruppe des ACT-A Facilitation Council zusammen mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der Welthandelsorganisation (WTO), der Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI), Gavi, UNICEF und anderen Partnern wie dem Medicines Patent Pool und dem Privatsektor unterstützen, um ein globales Impfstoff-Liefernetzwerk zu koordinieren, um die Herstellungskapazitäten für sichere und wirksame Impfstoffe und andere Pandemiehilfsmittel zu optimieren und Informationen über Lieferketten auszutauschen.

Das steht in der Abschlusserklärung der G7. Bei Gavi ist die BMGF übrigens für Marktmanipulation zuständig:

The Bill & Melinda Gates Foundation

Gates Foundation pledged US$ 750 million to set up Gavi in 1999. The Foundation is a key Gavi partner in vaccine market shaping.

Die Gates Foundation hat 1999 750 Millionen US-Dollar für die Gründung von Gavi zur Verfügung gestellt. Die Stiftung ist ein wichtiger Partner von Gavi bei der Gestaltung des Impfstoffmarktes.

Wie gefährlich sind infektionsverstärkende Antikörper (ADE) nach mRNA Impfung?

Antikörper sollen Viren neutralisieren. Das tun aber nicht alle, sondern verbinden sich nur damit und werden so zu einem Trojanischen Pferd. Das Immunsystem erkennt, den Eindringling nicht mehr, der sich dank des Schutzes durch die Verbindung mit dem Antikörper ungehindert in Zellen einnisten kann. Und solche potentiell gefährlichen Antikörper werden insbesondere von der mRNA Impfung erzeugt, wesentlich mehr als die neutralisierende Art und auch erheblich mehr als bei natürlicher Infektion.

Die Analyse gibt's hier.

Die merkwürdige Geschichte der Firma Asgaard

Im Februar 2020 wurde im Auftrag der Bundesanwaltschaft die Firma Asgaard in Nordrhein-Westfalen durchsucht, die auch aktive Soldaten ins Ausland vermittelt. Der ex-Kommandosoldat und Geschäftsführer Dirk G. steht unter Terror-Verdacht. Auffällig sind die Kontakte seiner Firma zu Waffenhändlern, die Nordkreuz und die Gruppe des KSK-Soldaten Andre S. („Hannibal“) unterstützt haben. Zudem wird der Terrorverdächtige seit Jahren vom Unternehmer Reinhard Rade aus Leipzig beraten, der sich seit den 1980er Jahren mit Neonazis umgibt.1

Den Bericht gibt's hier.

Die Grünen, Annalena und der Krieg

Dass Annalena Baerbock nicht reden kann und ängstlich vom Blatt abliest, will man ihr nicht vorwerfen. Auch dass sie sich mal verhaspelt und „liberale Feinde“ statt „Feinde der liberalen Demokratie“ sagt. Und dass sie nicht faktensicher ist, entgegen den Behauptungen des „Groupie-Journalismus“ (Lambsdorff), spricht sich mittlerweile herum: Kobalt wird zu „Kobold“, Strom kann im Netz gespeichert werden und in einer siebenminütigen Rede im Bundestag bringt sie es fertig, die SPD zur Erfinderin der sozialen Marktwirtschaft zu machen, und aus der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl wird die Europäische Gemeinschaft für Kohle, Öl und Stahl. Früher wäre ein Kanzlerkandidat bei solchen Flops in der Luft zerrissen worden.

Der Grünen-Parteitag hat aber wieder einmal gezeigt, dass die Grünen für diejenigen unwählbar geworden sind, die sich der Friedensbewegung und einer Politik für Abrüstung und Entspannung verbunden fühlen. Nicht nur, dass sie sich mittlerweile für bewaffnete Drohnen aufgeschlossen zeigen. Vielmehr wurde wieder deutlich, dass sie die treuesten Verbündeten des US-Imperiums sind. Sichtbarster Ausdruck war, dass sie die „Kindsmörderin“ Madelaine Albright wieder einmal eingeladen haben (Albright auf die Frage, ob die US-Sanktionen im Irak den Preis von 500.000 toten Kindern wert waren: „Wir glauben, es ist den Preis wert.“) und offenbar nichts dabei finden.

Die grüne Außenpolitik würde Europa nicht sicherer machen, sondern die Kriegsgefahr erhöhen. Merkel wusste immerhin noch, dass man die Ukraine oder Georgien nicht in die Nato aufnehmen kann, da Russland seiner Einkreisung durch US-Truppen und Militärstationen nicht ewig tatenlos zusehen kann. Und sie weiß, im Gegensatz zu den Grünen, dass die deutsche Export-Wirtschaft auf China angewiesen ist. Die FDP hat sich mit Westerwelle als Außenminister immerhin noch dem Überfall auf Libyen verweigert. In der SPD bemüht sich insbesondere der Fraktionsvorsitzende Mützenich, einige Bestandteile der Friedenspolitik Willy Brandts in Erinnerung zu rufen. Und sogar die AfD hat erkannt, dass für die Sicherheit Deutschlands und Europas gute Beziehungen zur russischen Atommacht notwendig sind. Hitlers Vernichtungskrieg, bei dem 25 Millionen Menschen in der Sowjetunion ihr Leben verloren, war eben doch kein „Vogelschiss“ in der Geschichte.

Aber die Grünen haben sich von einer einst pazifistischen Partei zu einer Partei gewandelt, die unter Verantwortung Deutschlands in der Welt die Beteiligung an völkerrechtswidrigen Kriegen versteht.

(Quelle: Oskar Lafontaine bei der Datenkrake)

Märchenstunde mit Sky News Australia

“Hätten die Regierungen gewusst, dass es lebendige Fledermäuse im Labor in Wuhan gibt…”

Das ist absolut lächerlich. Jeder Trottel weiss um die Notwendigkeit von Tierversuchen in solcherart Forschungseinrichtungen. Und “Bat Women” heisst nicht so, weil sie solche Forschungen gerne mit Krokodilen durchführt.

Die hatten Versuchstiere in Wuhan? Echt jetzt? ;-) Trotzdem nett, wie die Gute die Lügen des Dr.-Fauci-Kumpanen, Mr. EcoHealth Alliance, herausarbeitet. Das Pack lügt ja, sobald einer von denen das Maul aufmacht. Apropos, wie geht es eigentlich Prof. Drosten? ;-)

(Danke, Edmund!)

Das 3. Jahrtausend Nr. 63

(Quelle: Homepage zur Sendung)

Also, die UFO-Geschichte liegt mir gar nicht. Das ist mir viel zu viel Spekulation ohne Substanz. Klar, nicht jede Sichtung kann aufgeklärt werden. Aber so richtig glaubwürdig finde ich das, was das US-Militär hier auftischt, auch nicht. Es kann halt auch mal wieder nicht unabhängig überprüft werden. Man bekommt Videos und Messdaten, sicher, aber sind die wirklich echt? Und falls ja, was zeigen sie überhaupt? Ich sehe ein, dass es ein Phänomen dieser Art geben mag. Aber bevor da mehr darüber substantiell vorliegt, finde ich die Diskussion schon sehr müssig. Das Problem liegt hier eher darin, zu akzeptieren, dass man (noch) nicht alles wissen kann, ohne gleich in endlose Spekulationen auszubrechen.

Die anderen Themen finde ich jedoch hochspannend und berichtenswert.

BITTE UNTERSTÜTZT UNSERE UNABHÄNGIGE ARBEIT
mit einem Abo auf ExoMagazin.tv! 
►►http://www.exomagazin.tv/rabatt/
Oder als Spende hier:
►►http://paypal.me/3j1000
ODER PER BANKÜBERWEISUNG:
Robert Fleischer
IBAN: DE86 4306 0967 1228 1444 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: SPENDE 3J1000

Alles auf Sieg

Alles auf Sieg

Jetzt oder nie: Die Biden-Regierung öffnet im Machtkampf gegen China alle Schleusen. Der Versuch der Vorgänger unter Donald Trump, den Aufstieg der Volksrepublik mit einem erbittert geführten Wirtschaftskrieg zu stoppen, hat nicht zum Erfolg geführt: Beijing setzt seinen Aufstieg fort. Es ist den USA – bislang jedenfalls – nicht gelungen, die chinesischen Hightechbranchen mit Sanktionen und mit Embargos auszuknocken. Was tun? Nun, zum einen setzt Washington darauf, mit allen Mitteln seine eigene Position zu stärken – ökonomisch, aber auch militärisch. Am Dienstag hat der Senat einem 250 Milliarden US-Dollar schweren Programm zugestimmt, das Rückstände und Lücken der einst führenden US-Industrie aufholen und füllen helfen soll: bei Halbleitern, wo die Vereinigten Staaten noch vor 20 Jahren einen globalen Produktionsanteil von 37 Prozent hatten, jetzt aber lediglich einen von zwölf Prozent, zudem bei künstlicher Intelligenz, in der Elektromobilität und einigem mehr. Beim Versuch, wieder an die Spitze der Weltwirtschaft zu gelangen, wird in den USA nicht geklotzt, sondern geflutet.

Den Artikel gibt's hier.

Das SRF schafft es beim Bericht über das Covid-Gesetz jeden Hinweis auf die Passkontrolle im Inland wegzulassen

Siehe hier. Und so fehlt nicht nur die Klausel im Abstimmmungsbüchlein, um die es überhaupt bei der Abstimmung ging (abgedruckt war der falsche Text, also nicht der, über den abgestimmt wurde), sondern sie wird auch in der medialen Berichterstattung unterdrückt.

Soviel zur “Demokratie” in der Sache.

Bill Gates hat Swissmedic unter Vertrag

Siehe auch Swissmedic and the Bill & Melinda Gates Foundation (BMGF) signed a new finance agreement on 3 February 2020. Das ging an mir vorbei. Auch die Stimmbürger in der Schweiz, die heute über das Corona-Gesetz abstimmen, wissen vermutlich nichts davon. Swissmedic – die Medikamenten-Zulassungsbehörde der Schweiz – ist also keine neutrale Institution, sondern sie ist gekauft.

Die Zeugin im Video sagt aus, dass alle Mitgliedsstaaten und die WHO von der BMGF gekauft sind, praktisch immer mit demselben Vertrag.

Warum nicht gebührenfinanziert einen freien Kollegen mit Rufmord überziehen, hat man sich bei der ARD gefragt

Und gesagt, getan:

Cui Bono erzählt die Geschichte von Ken Jebsen: dem aufstrebenden Radiomoderator, der zu einem der wohl einflussreichsten Verschwörungsideologen Deutschlands wurde. Wie konnte es dazu kommen? Der Podcast erzählt aber auch die Geschichte vom Einfluss der Algorithmen, vom Erfolg von Verschwörungsideologien, vom erstarkenden Populismus in unserem Land – und wie all diese Kräfte sich in Zeiten von Corona gegenseitig verstärken und unsere Gesellschaft destabilisieren und beschädigen wollen. Cui Bono ist eine Koproduktion von Studio Bummens, NDR, rbb und K2H. (Der rbb hat die Folgen 1,3,4,5,6 mitproduziert)

Da jubelt die NATO-Pressestelle!

Die Gleichschaltung der deutschen Presse vollzog sich mit geringem Widerstand. Allerdings gingen aufgrund der erzwungenen Uniformität die Leserzahlen stark zurück […] Um negative Reaktionen […] auf die […] Auslegung der Pressefreiheit zu verhindern, wurde eine begrenzte Meinungsvielfalt inszeniert, indem den verbliebenen […] Presseerzeugnissen differenziertere Äußerungen v.a. zur Politik erlaubt wurden.

(Guido Schorr)

Von wegen “Fake News”: ja, Christian Eriksen wurde vor Kurzem “geimpft“ – sagt der Manschaftsarzt von Inter Mailand, bei dem Eriksen spielt

Inter, il medico Volpi: 'Pochi infortuni e 5000 tamponi, così nasce lo scudetto. A marzo i giorni più duri, ora tutti vaccinati'

Inter-Arzt Volpi: “Wenige Verletzungen und 5000 Abstriche, so wurde der Scudetto geboren. Die härtesten Tage waren im März, jetzt sind alle geimpft’.

Das Interview gibt's hier. (Sicherungskopie)

Christian Eriksen ist der dänische Fussballer, der mit Herzversagen reanimiert werden musste. Herzprobleme gehören zu den bekannten Nebenwirkungen der Corona-“Impfstoffe”.

Prof. Drosten betreibt auch Biowaffenforschung aka “gain of function”-Forschung, genau wie Kollege Dr. Fauci in den USA

Prof. Drosten betreibt auch Biowaffenforschung aka “gain of function”-Forschung

(Quelle: Nationale Forschungsplattform für Zoonosen)

(Sicherungskopie)

(via Corona transition)

Siehe dazu auch Erkältungsviren kommen wie MERS-Coronavirus von Dromedaren:

Wir wissen nicht, welche und wie viele Mutationen aus dem MERS-Virus einen leicht übertragbaren Erreger machen. Die zu erforschen, ist dringliche Aufgabe der Wissenschaft. Dazu sind auch Gain-of-Function-Experimente nötig, die natürlich unter stringenten Sicherheitsvorkehrungen durchgeführt werden müssen.

Natürlich.

Studie zeigt Überwiegen potentiell infektionsverstärkender Antikörper (ADE) durch mRNA Impfstoffe

Frühere Versuche einen Impfstoff gegen SARS-CoV-1 zu produzieren scheiterten zu einem großen Teil daran, dass sie das Risiko schwererer Erkrankung und Todesfällen nach einer Infektion sogar erhöhten. Ursache waren die sogenannten infektionsverstärkenden Antikörper (ADE – antibody dependent enhancement). Eine neue Studie findet nun ein Überwiegen von Antikörpern nach Impfung mit mRNA Präparaten, die dieses ADE bewirken können.

Den Bericht gibt's hier. Die Studie findet Ihr hier (Sicherungskopie).

«Die Immunantworten auf die SARS-CoV-2-Impfung, auch auf mRNA-basierte Impfstoffe, sind weniger gut untersucht, da diese Impfstoffe erst in den letzten Monaten des Jahres 2020 verfügbar geworden sind.»

Aber die mRNA-Impfstoffe werden, obwohl sie nicht gut untersucht sind, milliardenfach verabreicht.

Frankreich am Ende der 5. Republik

Die Kandidatinnen und Kandidaten der Linken und des bürgerlichen Blocks vereinten bei der Präsidentschaftswahl 1981 (aus der François Mitterrand von der sozialdemokratischen Parti Socialiste, PS, als Sieger hervorging) rund 88% der abgegebenen Stimmen, 2017 waren es nur noch 40%. Als 2017 die Gaullisten (heute Les Républicains, LR) und die PS ihre Kandidaten nicht in die zweite Runde der Präsidentschaftswahlen bringen konnten, war auch politisch das Ende des gesamten Parteiensystems der 5. Republik eingeläutet.

Die Analyse gibt's hier.

Wie COVID-19-“Impfstoffe” Myokarditis bei Kindern verursachen

Inflammation and swelling of the heart, a condition known as Myocarditis, has been identified in many youngsters who have received their dose of Pfizer-BioNTech COVID-19 vaccine. Although experts are still looking into the matter, the Centre for Disease Control and Prevention confirmed over 200 cases of myocarditis after COVID-19 vaccination in people 30 or below.

Entzündungen und Schwellungen des Herzens, ein Zustand, der als Myokarditis bekannt ist, wurde bei vielen jungen Menschen festgestellt, die ihre Dosis des Impfstoffs COVID-19 von Pfizer-BioNTech erhalten haben. Obwohl Experten die Angelegenheit noch untersuchen, bestätigte das Zentrum für Krankheitskontrolle und -prävention über 200 Fälle von Myokarditis nach der COVID-19-Impfung bei Personen unter 30 Jahren.

Den Bericht gibt's hier.

„Haben wir Raketen an der mexikanischen Grenze?“ Putin zieht rote Linien für NATO in der Ukraine

Der russische Staatschef erinnerte an den Beitritt Polens und Rumäniens zur NATO, nachdem die USA „sich problemlos mit ihnen über die Stationierung von Raketenabwehrsystemen dort geeinigt hatten“. Dabei könnten die Trägerraketen dieser Systeme für Angriffssysteme genutzt werden, die Moskau in 15 Minuten erreichen könnten, betonte Putin.

„Stellen wir uns vor, die Ukraine wird Mitglied der NATO. Die Flugzeit von z. B. Charkow oder Dnjepropetrowsk bis Zentralrussland, bis Moskau reduzierte sich auf sieben bis zehn Minuten. Ist das eine rote Linie für uns oder nicht?“, fragte Putin.

Er schlug vor, darüber nachzudenken, ob es zum Beispiel eine rote Linie für die USA wäre, wenn Russland Raketen auf Kuba stationiert hätte, von wo die Flugzeit in die zentrale Industrieregion oder nach Washington 15 Minuten beträgt.

„Und um die Flugzeit auf sieben bis zehn Minuten zu reduzieren, müssten wir unsere Raketen an der Südgrenze Kanadas oder an der Nordgrenze Mexikos stationieren. Wäre das eine rote Linie für die USA oder nicht? Und für uns? Darüber sollte man mal nachdenken“, so Putin.

Den Artikel gibt's hier.

Fauci-Kumpel Daszak gibt zu, dass „Kollegen in China“ „Killer“-Coronaviren entwickeln

Während er beschreibt, wie seine Organisation tödliche Viren sequenziert, beschreibt Daszak den Vorgang, wie „Spike-Proteine“ in Viren „eingefügt“ werden, um zu sehen, ob sie sich an „menschliche Zellen binden“ können. So werde es von seinen „Kollegen in China“ gemacht.

„Wenn man dann eine Sequenz des Virus hat, und es wie ein Verwandter eines bekannten, bösartigen Pathogens aussieht – so wie wir das mit SARS gemacht haben. Wir haben andere Coronaviren in Fledermäusen gefunden, eine ganze Menge davon, manche sahen sehr ähnlich aus wie SARS. Also haben wir das Spike-Protein sequenziert: das Protein, das sich an Zellen anlagert. Dann haben wir... Nun, nicht ich habe diese Arbeit gemacht, sondern meine Kollegen in China. Man erzeugt Pseudo-Partikel, man fügt das Spike-Protein dieser Viren ein und schaut, ob sie sich an menschliche Zellen binden. Mit jedem dieser Schritte nähert man sich mehr und mehr diesem Virus an, das bei Menschen pathogen wird.“

„Am Ende hat man eine kleine Anzahl von Viren, die echt wie Killer aussehen“, fügt er hinzu.

Den Bericht gibt's hier.

Viel gut essen

Ein Mann – weiß, heterosexuell, gesund, aus der Mitte der Gesellschaft und in den besten Jahren, kein Loser – sieht sich genötigt, vom Leder zu ziehen. Ein Hörspiel über “Dinge, die man mal sagen können muss”.


(Direktlink)

(Quelle: Homepage zur Sendung)

Fürth: Aufstiegsfeier ohne Corona-Folgen – “Überraschter” OB regt Untersuchung an

Fürth: Aufstiegsfeier ohne Corona-Folgen – “Überraschter” OB regt Untersuchung an

Trotz hundertfacher Corona-Verstöße nach dem Bundesliga-Aufstieg von Greuther Fürth ist die Inzidenz in der Stadt seitdem permanent gesunken. Oberbürgermeister Jung zeigt sich überrascht – und regt eine Untersuchung an.

Den Bericht gibt's hier.

Die Mauer aus Propaganda

Voller Hass haben die Hexenjäger in den Asozialen Medien nun eineinhalb Jahre lang “Aluhüte” und “Leerdenker” verhetzt, beleidigt und mit Rufmord überzogen. Aufgestachelt wurden sie täglich durch die gleichgeschaltete “Berichterstattung” zu Corona in den Qualitätsmedien. Dieselbe liess nur eine Meinung als die alleinige Wahrheit zu: man denke beispielsweise an die “Faktenfinder” und “-füchse”, wie sie die “Verschwörungsmythen” bekämpft haben, dass das SARS-CoV-2-Virus aus dem Labor stammt oder dass die gemeldeten Intensivbettenzahlen auf Abrechnungsbetrug basieren. Nun, das meiste, was hier medial und mit Hassrede bekämpft wurde, hat sich endgültig als bittere Wahrheit herausgestellt.

Begleitet wurde diese Hetzpropaganda von einer bis dahin noch nicht dagewesenen Panikmache. Und die blieb nicht ohne Wirkung: die Leute sind inzwischen so gehirngewaschen und durchformatiert, dass sie sich auch bei amtlichen Zahlen von Nullkommanichts nicht mehr trauen, ihren Kindern (!) die Masken abzunehmen. Tagein, tagaus schallt es in völligem Gleichklang aus allen Kanälen: Ihr werdet alle sterben, wenn Ihr nicht vollständig Euer Sozialleben aufgebt! Das böse Virus frisst Eure Kinder, ausser Ihr unterwerft Euch widerspruchslos allen Regierungsbefehlen! Und, vielleicht das Perfideste an der Gehirnwäsche: schuld an jedem Kind, das stirbt, sind diejenigen, die es wagen, die Befehle der Regierung zu hinterfragen!

Doch die Mauer aus Propaganda bröckelt. Dass bereits ein Dreiviertel-Jahr lang in Blogs wie diesem über den Intensivbetten-Betrug berichtet wird, hatte keinerlei Wirkung. Aber wenn dasselbe nun der Bundesrechnungshof sagt, dann lässt sich das nicht mehr so einfach als “Verschwörungstheorie” abtun. Und mit dem Leak der Fauci-Mails ist völlig klargeworden: dieses Virus wurde nicht nur in einem Biowaffenlabor in China hergestellt, sondern seine Herstellung wurde auch mit US-Steuermitteln finanziert, vom Dr. Drosten der USA persönlich, seiner Heiligkeit und Unfehlbarkeit, Dr. Anthony Fauci.

Die wichtigste Erkenntnis aus dem Ganzen haben jedoch die US-Senatoren im Kommittee zur Untersuchung dieses gigantischen Betrugs gezogen: Corona ist seit langem heilbar. Alle, denen das Medikament Ivermectin vorenthalten wurde, und die dann jämmerlich erstickt sind, wurden von den Profiteuren in Politik und Pharmaindustrie ermordet, denen ihr Profit mit grösstenteils ungetesteten “Impfstoffen” um so vieles wichtiger ist als ein paar Hunderttausend Menschenleben! Es geht nicht nur um die Tausenden, die an den “Impfungen” versterben. Und es geht auch nicht nur um das völlig sinnlose Leiden der Hunderttausenden, die sich auf die “Impfungen” eingelassen haben und nun an schweren Nebenwirkungen leiden. Sondern es geht ganz konkret um die Hunderttausende, die man hat verrecken lassen, um den Multimilliardenprofit mit der Gentechnik zu ermöglichen.

Das ist nicht nur unterlassene Hilfeleistung, es ist Massenmord.

Volle Jugendpsychiatrien nur „Spitze des Eisbergs“

Die Jugendpsychiatrien in Österreich sind voll – eine Folge der Coronavirus-Krise. Im Neuromed Campus in Linz befürchtet man, dass es sich dabei nur um die Spitze des Eisbergs handelt.

Den Artikel gibt's hier. Nein, lieber ORF. Das ist keine “Folge der Corona-Krise”, sondern es ist eine direkte Folge des Regierungshandelns. Ein Tipp an Österreich: überprüft doch auch Ihr mal Eure Zahlenbasis. Ich habe den Eindruck, die Grundlagen von Lockdown & Co. basieren auch in Österreich auf einem ähnlichen Betrug wie in Deutschland. Und, der Vollständigkeit halber: ich habe den dringenden Verdacht, auch in der Schweiz wird ähnlich betrogen.

China spielt geleakte Dokumente herunter, die zeigen, dass es 2015 über die Bewaffnung mit Coronaviren diskutiert hat

Chinese state media calls reports in Australia ‘embarrassing’ and a ‘smear’ tactic

Chinesische Staatsmedien nennen Berichte in Australien “peinlich” und eine “Verleumdungstaktik”

Den Bericht gibt's hier.

Keine “Impfung”, kein Telefon – Pakistanische Provinz blockiert Sim-Karten von Ungeimpften

Punjab Health Minister Yasmin Rashid decided on Thursday during a meeting with the Punjab provincial government and military officials that anyone who denied the COVID-19 jab will have their SIM cards disabled at “a certain time.”

Die Gesundheitsministerin des Punjab, Yasmin Rashid, beschloss am Donnerstag während eines Treffens mit der Provinzregierung des Punjab und Vertretern des Militärs, dass jeder, der den COVID-19-Impfstoff verweigert, seine SIM-Karte “zu einem bestimmten Zeitpunkt” gesperrt bekommt.

Den Bericht gibt's hier.

Vormals zensierte Dokumente zwischen den Biowaffenlaboren in Winnipeg und Wuhan in Kanada freigegeben: “In der E-Mail-Kommunikation wird Qiu namentlich erwähnt und ihr für die Zusendung der tödlichen Viren gedankt.”

The shipment was routed from Winnipeg to Toronto and then to Beijing on a commercial Air Canada flight on Mar. 31, 2019. The very next day, the recipients (kept secret) replied that the package had arrived safely.

Curiously, for just an “administrative issue”, important documents regarding the case are redacted by Canadian authorities citing national security.

Die Sendung wurde am 31. März 2019 mit einem kommerziellen Air Canada-Flug von Winnipeg nach Toronto und dann nach Peking geleitet. Bereits am nächsten Tag antworteten die (geheim gehaltenen) Empfänger, dass das Paket sicher angekommen sei.

Seltsamerweise werden wichtige Dokumente zu diesem Fall von den kanadischen Behörden unter Berufung auf die nationale Sicherheit geschwärzt, da es sich um eine “administrative Angelegenheit” handelt.

Den Bericht gibt's hier.

Nun ist also die Katze aus dem Sack: Lockdowns und Ausgangssperren in Deutschland basieren auf Abrechnungsbetrug

Die Wertung, dass das Freiheitsberaubung ist, entspricht den Tatsachen.

Maskenpflicht bei “Inzidenzen” von Null, massive Manipulation in den statistischen Verfahren, Freiheitsberaubung basierend auf Abrechnungsbetrug – Corona in Deutschland verläuft genau so wie überall sonst auch.

“Die gleichen Leute, die vor zwei Jahren noch die Vorratsdatenspeicherung...”

...als Gefahr für die Bürgerrechte ansahen und es bejubelten, dass es verboten ist mit einer Kamera den Bürgersteig zu filmen, finden es nun “normal” oder “alternativlos”, wenn heute jeder, der ein Restaurant oder einen Angelshop betritt, so identifiziert und gecheckt wird, wie früher nur an einer Außengrenze der EU.

(Quelle: Kommentator “Masketier” im Heise-Forum)

Der Betrug mit den Intensivbetten ist Freiheitsberaubung

Der Betrug mit den Intensivbetten ist Freiheitsberaubung

Die Zahl der belegten Intensivbetten war Grundlage für die Bundesnotbremse und Lockdown. Jetzt stellt sich heraus, dass die Zahlen falsch waren. Das ist Freiheitsberaubung, meint unser Autor Frank Schmiechen.

Den Kommentar gibt's hier.

Regierungsberaterin von UK: “Die Maskenpflicht bleibt für immer”

A UK government adviser and former Communist Party member Susan Michie says that mask mandates and social distancing should continue “forever” and that people should adopt such behaviour just as they did with wearing seatbelts.

Michie, who is a Professor of Health Psychology at UCL and a leading member of SAGE, said such control measures should become part of people’s “normal” routine behaviour.

Eine Beraterin der britischen Regierung und ehemaliges Mitglied der Kommunistischen Partei, Susan Michie, sagt, dass Maskenmandate und soziale Distanzierung "für immer" fortgesetzt werden sollten und dass die Menschen ein solches Verhalten annehmen sollten, so wie sie es mit dem Tragen von Sicherheitsgurten getan haben.

Michie, die Professorin für Gesundheitspsychologie am UCL und ein führendes Mitglied der SAGE ist, sagte, solche Kontrollmaßnahmen sollten Teil des "normalen" Routineverhaltens der Menschen werden.

Den Bericht gibt's hier.

Zahlen sind Waffen – Gespräche über die Zukunft

Vier Menschen treffen sich in einem Besprechungszimmer: «Können wir noch das Licht dimmen?» – «Das ist Licht wie bei einem Verhör.» – «Gleich implodiere ich. Komm, frag mich irgendwas.» – Jens Balzer und Lars Weisbrod stellen also Fragen, und Sibylle Berg und Dietmar Dath geben Antworten. Infrage stellen sie dabei nicht nur die Dystopie als Begriff, der letztendlich nur davon zeugt, dass man weder über die Zukunft nachdenken will, noch über die Gesellschaftsordnung. Und den Literaturbetrieb. Und die Literaturhausliteratur. Die Befindlichkeit usw. Zwei Einzelgespräche vertiefen anschließend die Themen und weiten den Horizont.

Mit Maja Beckers und Thomas Vašek spricht Dietmar Dath über Karl Marx und den Fortschritt, über Fantastik und Sozialismus und darüber, warum man Geschichten erzählen muss, um zu denken. Und Sibylle Berg erläutert, warum es trotz der Dummheit der Welt noch nicht angebracht ist, an ihr zu verzweifeln. Wie Berg und Dath die Gegenwart zerpflücken, regt nicht nur zum Denken an, es ermutigt auch zum Lachen, ein Dialog im besten Sinne: pointiert, literarisch, scharfzüngig, nach dessen Lektüre man sich am liebsten selbst mit jemandem unterhalten will. Genau darüber.

Das Buch gibt's hier für 10€.

ATX-Konzerne: Milliarden für Aktionären im Corona-Jahr, Kündigungen für Mitarbeiter

Bis zu 4,8 Mrd. Euro Dividenden schütten Österreichs ATX-Konzerne insgesamt in den beiden Corona-Krisenjahren an ihre Aktionäre aus, wie der AK Dividenden-Report 2021 zeigt. Geld, das die Unternehmen während der größten Wirtschaftskrise der Zweiten Republik besser in Beschäftigte und Sachanlagen investieren sollten. Stattdessen kürzen sie bei den MitarbeiterInnen und profitieren von staatlichen Förderungen bei gleichzeitiger Steuervermeidung.

Den Bericht gibt's hier.

Privatvermögen auf Rekordhoch: Vor allem Superreiche werden reicher

Noch nie haben die [Reichen] weltweit so viel Privatvermögen angehäuft wie im Corona-Jahr 2020. Allein das Vermögen der Deutschen [Oligarchie] kletterte – dank [Geldanlagen] und Immobilien – auf knapp [20.000 Milliarden] Dollar.

Den Bericht gibt's hier. (Propaganda mittels Korrektur in eckigen Klammern entfernt).

„Wir wissen nicht, wie sicher der Impfstoff bei Kindern ist“

Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Corona-Impfung nur für Kinder und Jugendliche mit Vorerkrankungen. Das hat gute Gründe, sagt Kommissionsmitglied Rüdiger von Kries im Interview.

Den Bericht gibt's hier. Macht ja nix. Wir wissen ja auch nicht, wie sicher der “Impfstoff” bei Erwachsenen ist. Oder vielmehr, bei Hunderttausenden gemeldeter schwerer adverser Effekte und Tausender gemeldeter Impftoten haben wir schon eine kleine Ahnung.

Mehr als 120 ÄrztInnen stehen auf gegen Covid-Impfung von Kindern

Die veröffentliche Meinung wird dominiert von der Politik und einigen wenigen regierungsnahen Virologen und Professoren verschiedener Fachrichtungen (ich vermeide bewusst den Begriff „Wissenschaftler“ in diesem Zusammenhang). Und natürlich von den Politikern in den Ärztekammern, die offenbar dort nur als Politiker und nicht als Ärzte agieren.

Den Bericht gibt's hier.

Intensivbetten: Eine zentrale Säule der Corona-Panik wankt

Der Bundesrechnungshof stützt einen Verdacht, der schon lange von Kritikern der Corona-Politik geäußert wird: Die Lage der Intensivbetten sei manipulativ dramatisiert worden. Anreize dafür gab es von politischer Seite. Trotz diverser Hinweise auf die Manipulationen ist weiterhin mit den fragwürdigen Zahlen Angst geschürt und Lockdown-Politik gerechtfertigt worden.

Den Artikel gibt's hier. Keine Sorge, da wankt gar nix. Der Corona-Kult hat sich längst verselbstständigt, und verläuft nun völlig unabhängig jeglicher Einflüsse durch die Realität.

Impfen für Restaurant- und Friseurbesuch – wirkungsvolle Behandlung wird unterschlagen

Ich kenne bzw habe Kontakt zu zwölf Personen, die sich impfen ließen. Von denen hatten immerhin acht mittlere bis schwere Nebenwirkungen, die mehrere Tage andauerten. Das Argument für die Impfung war bei zehn davon der Wunsch reisen zu können, zur Friseur, ins Restaurant oder in andere Locations ohne Test gehen zu können. Nur bei den zwei über 91 Jahre alten Personen spielte das Argument des Selbstschutzes eine Rolle.

Den Bericht gibt's hier.

Die COVID-19-Pandemie und die Korruption der echten Wissenschaft

The broader picture and the darker players operating behind the tragic legacy of medical iatrogenic failures remain largely hidden from the public. In recent years those physicians, researchers and health advocates who dissent from the pharmaceutical narrative often face a formidable blowback resulting in censorship and destroyed reputations.

Das breitere Bild und die dunkleren Akteure, die hinter dem tragischen Vermächtnis medizinischer Kunstfehler stehen, bleiben der Öffentlichkeit weitgehend verborgen. In den letzten Jahren sahen sich jene Ärzte, Forscher und Gesundheitsfürsprecher, die von der pharmazeutischen Darstellung abweichen, oft mit einem gewaltigen Rückschlag konfrontiert, der zu Zensur und zerstörten Reputationen führte.

Die Analyse gibt's hier.

Wie Fanatiker die Macht auf der Welt übernahmen

Early in the pandemic, I had been furiously writing articles about lockdowns. My phone rang with a call from a man named Dr. Rajeev Venkayya. He is the head of a vaccine company but introduced himself as former head of pandemic policy for the Gates Foundation. Now I was listening.

Zu Beginn der Pandemie hatte ich wütend Artikel über Abriegelungen geschrieben. Mein Telefon klingelte mit einem Anruf von einem Mann namens Dr. Rajeev Venkayya. Er ist der Chef eines Impfstoffunternehmens, stellte sich aber als ehemaliger Leiter der Pandemiepolitik der Gates Foundation vor. Nun hörte ich zu.

Den Bericht gibt's hier.

Propaganda: Planung und Umsetzung im Vergleich

Acknowledging Loss

Another key message would convey appreciation for adhering to public health recommendations, including vaccination, to hasten the end of the pandemic in the face of considerable uncertainty.

Verlust akzeptieren – Eine weitere Schlüsselbotschaft wird die Wertschätzung für die Befolgung der Empfehlungen des öffentlichen Gesundheitswesens, einschließlich der Impfung, sein, um das Ende der Pandemie angesichts der erheblichen Unsicherheit zu beschleunigen.

(Quelle: The Spars Pandemic – A Futuristic Scenario for Public Health Risk Communicators; Johns Hopkins Center for Health Security; October 2017)

Die Helden der Impfgeschichte

Ebenso nötig waren Freiwillige, die kaum erprobte Impfstoffe an sich testen liessen. Entscheidend war zudem die Bereitschaft von Öffentlichkeit und Politik, immer grössere Summen in die Forschung zu investieren. Wenn wir also von Helden sprechen, so stehen diese immer auch stellvertretend für die Anstrengung der gesamten Gesellschaft.

(Quelle: Coopzeitung vom 07. Juni 2021)

Chris Hedges: Julian Assange und der Zusammenbruch des Rechtsstaates

Chris Hedges gave this talk at a rally Thursday night in New York City in support of Julian Assange. John and Gabriel Shipton, Julian’s father and brother, also spoke at the event, which was held at The People’s Forum.

Chris Hedges hielt diese Rede bei einer Kundgebung Donnerstag Nacht in New York City zur Unterstützung von Julian Assange. John und Gabriel Shipton, Julians Vater und Bruder, sprach auch bei der Veranstaltung, die bei The People's Forum stattfand.

Den Bericht gibt's hier.

Wie das Undenkbare denkbar wurde – Eric Lander, Julian Huxley und das Erwachen der schlafenden Ungeheuer

Will we see biotechnology serve the interests of humanity under a multipolar paradigm that cherishes national sovereignty, human life, family, and faith?

Werden wir erleben, dass die Biotechnologie den Interessen der Menschheit unter einem multipolaren Paradigma dient, das nationale Souveränität, menschliches Leben, Familie und Glauben wertschätzt?

.

Kapillarlecksyndrom – eine weitere Nebenwirkung des AstraZeneca CoviShield-Impfstoffs

The European Medicines Agency’s (EMA) safety committee has added another blood condition to the potential side effects of AstraZeneca’s vaccine branded as Covishield in India – the Capillary Leak Syndrome. The EMA’s addition of the syndrome to its list of potential side effects for the AstraZeneca Covid-19 jab comes as the regulator also examines reports of heart inflammation in recipients of the vaccine.

Das Sicherheitskomitee der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) hat den möglichen Nebenwirkungen des Impfstoffs von AstraZeneca, der in Indien unter dem Namen Covishield vertrieben wird, eine weitere Bluterkrankung hinzugefügt – das Capillary Leak Syndrome. Die Aufnahme des Syndroms in die Liste der möglichen Nebenwirkungen des Covid-19-Impfstoffs von AstraZeneca durch die EMA erfolgt, während die Behörde auch Berichte über Herzentzündungen bei Empfängern des Impfstoffs prüft.

Den Bericht gibt's hier.

Zur Wirksamkeit von Influenza- und Corona-Schutzimpfungen

Das weltweite Marktvolumen des Geschäftes mit Impfstoffen liegt im zweistelligen Milliarden Dollar-Bereich und erfährt derzeit eine steiles Wachstum. Nur vier Pharmaunternehmen kontrollieren 90 Prozent des Marktes. Sie haben ein großes wirtschaftliches Interesse daran, dass sich die Wirksamkeit der von ihnen vertriebenen Impfstoffe in den von ihnen selbst finanzierten Studien als besonders hoch herausstellt. Umso wichtiger ist es, dass unabhängige Institutionen diese Studien vergleichen sowie auf ihre wissenschaftliche Evidenz überprüfen und dass auch medizinische Laien sich damit vertraut machen, welchen Studien sie trauen können und wie man ihre Ergebnisse hinsichtlich der Wirksamkeit der Impfstoffe interpretieren muss. Denn letztendlich landen die Wirkstoffe dieser Vakzine in ihren Körpern und können dort unter Umständen mehr Schaden anrichten, als sie Nutzen bringen.

Die Analyse gibt's hier.

Frontalangriff auf die Freiheit – «Man wirft die Freiheit weg im Rausche des die Herrlichkeit erwartenden Gehorsams»

Nicht erst seit Corona wird der Bürger wie ein Untertan behandelt. Die Regierungen führen einen kalten Krieg gegen die Freiheit.

Den Artikel gibt's hier.

Die Schweiz steht gerade vor einer gewaltigen Bewährungsprobe. Am 13. Juni stimmen die Bürger unter anderem über ein Gesetz für polizeiliche Maßnahmen zur Bekämpfung des Terrorismus (PMT-Gesetz) und das Covid-Gesetz ab. Ersteres baut Bürgerrechte ab, das zweite hebelt die Demokratie aus. Mit dem PMT-Gesetz kann der Staat unter anderem leichter gegen Personen vorgehen, welche «die staatliche Ordnung beeinflussen wollen» indem sie «Furcht und Schrecken verbreiten», was beängstigend einfach auch friedliche Kritiker in die Nähe von Terroristen rückt und der Willkür Tür und Tor öffnet. Das Covid-Gesetz gibt dem Bundesrat eine nie dagewesene Machtfülle für die Corona-Maßnahmen und hält zugleich Wirtschaft und Presse mit Fördergeldern still. Es wäre übrigens nicht das erste Mal in der Geschichte, dass ein staatlicher Umbau in Richtung Diktatur auf gesetzlichem Wege erfolgt.

Corona und die Passvermehrung

Der burgunderrote Reisepass bleibt. Die Europäische Union wird ihm allerdings in wenigen Wochen einen giftig-grünen Pass hinzufügen. Der soll dann neben der Erlaubnis zum Grenzübertritt zum Passieren von Türschwellen bei Wirtsstuben, Portalen von Opernhäusern und Drehkreuzen bei Sportveranstaltungen berechtigen; und vielleicht auch beim Einkauf die automatische Schiebewand öffnen.

Den Bericht gibt's hier.

Sternengeschichten Folge 446: Das Konzil der Riesen

Heute geht es um das “Konzil der Riesen”. Das klingt ein bisschen wie aus einem Fantasy-Roman. Hat aber gar nichts damit zu tun, sondern mit Kosmologie. Und Galaxien. Dazu reisen wir in die “Lokale Gruppe”. Das klingt ein wenig langweilig; ist aber die offizielle Bezeichnung für unsere Ecke im Universum. Also die Ansammlung von Galaxien, zu der auch die Milchstraße gehört; unsere Heimatgalaxie in der sich die Sonne befindet. Die lokale Gruppe habe ich in Folge 371 schon einmal ausführlich vorgestellt; das werde ich jetzt nicht wiederholen. Die Kurzversion: Die Lokale Gruppe besteht aus den beiden großen Galaxien der Milchstraße und der Andromeda. Dazu kommen noch ein paar Dutzend kleinere Galaxien, die alle durch ihre Gravitationskraft aneinander gebunden sind. Das heißt, dass sie sich nicht unabhängig voneinander durch den Weltraum bewegen können, sondern einander mit ihrer Gravitationskraft in Form eines Galaxienhaufens zusammenhalten. Dieser Haufen hat einen Durchmesser von circa 8 Millionen Lichtjahren. Aber hinter der lokalen Gruppe hört das Universum natürlich nicht auf. Es gibt unzählige andere Galaxienhaufen, die sich zu noch größeren Superhaufen zusammenfinden, die wiederum Super-Superhaufen bilden, und so weiter. Und zwischen diesen gigantischen Strukturen gibt es ebenso gigantische Leerräume.

Den Bericht gibt's hier.

Datenskandal auch beim sächsischen „Verfassungsschutz“: Geheimdienst auflösen!

Am 07.06.2021 legte die Parlamentarische Kontrollkommission des Sächsischen Landtags ihren Abschlussbericht zur illegalen Sammlung und Speicherung von Daten über das Verhalten und die Aktivitäten von Landtagsabgeordneten, darunter dem stv. Ministerpräsidenten Martin Dulig (SPD), durch den sächsischen „Verfassungsschutz“ vor.

Den Bericht gibt's hier.

CDC hält “Notfalltreffen” ab, nachdem Hunderte nach COVID-“Impfungen” eine Herzentzündung erlitten haben

The new details about myocarditis and pericarditis emerged first in presentations to a panel of independent advisers for the Food and Drug Administration, who are meeting Thursday to discuss how the regulator should approach emergency use authorization for using COVID-19 vaccines in younger children.

As CBS reports, the CDC previously disclosed that reports of heart inflammation were detected mostly in younger men and teenage boys following their second dose, and that there was a “higher number of observed than expected” cases in 16- to 24-year-olds. Last month, the CDC urged providers to “ask about prior COVID-19 vaccination” in patients with symptoms of heart inflammation.

Die neuen Details über Myokarditis und Perikarditis tauchten zuerst in Präsentationen vor einem Gremium von unabhängigen Beratern für die Food and Drug Administration auf, die sich am Donnerstag treffen, um zu diskutieren, wie die Regulierungsbehörde eine Notfallgenehmigung für die Verwendung von COVID-19-Impfstoffen bei jüngeren Kindern angehen sollte.

Wie CBS berichtet, hat die CDC zuvor bekannt gegeben, dass Berichte über Herzentzündungen vor allem bei jüngeren Männern und Jungen im Teenageralter nach der zweiten Dosis auftraten, und dass es eine “höhere Anzahl von beobachteten als erwarteten” Fällen bei 16- bis 24-Jährigen gab. Letzten Monat, die CDC drängte Anbieter zu “fragen über vorherige COVID-19 Impfung” bei Patienten mit Symptomen einer Herzentzündung.

Den Bericht gibt's hier. Siehe dazu auch US-Gesundheitsbehörde CDC: stark erhöhtes Risiko von Herzmuskelentzündung nach mRNA Impfung.

Nachrichten im Vergleich

“Das ist Wahnsinn”: Während wir wachsende Freiheit genießen, verzweifelt Afrika am Impfstoffmangel

Die Industrieländer sind im Begriff, die Coronakrise langsam zu überwinden – während Afrika mit rasant steigenden Infektionszahlen kämpft. Schuld an der Notlage ist vor allem die dramatisch ungleiche Verteilung der Impfstoffe.

(Quelle: Hitler-Tagebücher vom 09.06.2021)

Weil die Impfbereitschaft fehlt, wollen Länder in Afrika Corona-Impfdosen vernichten

Mehrere Länder in Afrika kommen mit ihren Impfungen gegen das Coronavirus nicht voran – nicht etwa, weil Impfstoff fehlt, sondern weil dieser einen schlechten Ruf hat. Einige Staaten haben die Vernichtung Tausender Dosen angekündigt.

(Quelle: Welt vom 28.04.2021)

Schlimmer als die Krankheit? Die Überprüfung einiger möglicher unbeabsichtigter Folgen der mRNA-Impfstoffe gegen COVID-19

Operation Warp Speed brought to market in the United States two mRNA vaccines, produced by Pfizer and Moderna. Interim data suggested high efficacy for both of these vaccines, which helped legitimize Emergency Use Authorization (EUA) by the FDA. However, the exceptionally rapid movement of these vaccines through controlled trials and into mass deployment raises multiple safety concerns. In this review we first describe the technology underlying these vaccines in detail. We then review both components of and the intended biological response to these vaccines, including production of the spike protein itself, and their potential relationship to a wide range of both acute and long-term induced pathologies, such as blood disorders, neurodegenerative diseases and autoimmune diseases. Among these potential induced pathologies, we discuss the relevance of prion-protein-related amino acid sequences within the spike protein. We also present a brief review of studies supporting the potential for spike protein “shedding”, transmission of the protein from a vaccinated to an unvaccinated person, resulting in symptoms induced in the latter. We finish by addressing a common point of debate, namely, whether or not these vaccines could modify the DNA of those receiving the vaccination. While there are no studies demonstrating definitively that this is happening, we provide a plausible scenario, supported by previously established pathways for transformation and transport of genetic material, whereby injected mRNA could ultimately be incorporated into germ cell DNA for transgenerational transmission. We conclude with our recommendations regarding surveillance that will help to clarify the long-term effects of these experimental drugs and allow us to better assess the true risk/benefit ratio of these novel technologies.

Operation Warp Speed brachte in den USA zwei mRNA-Impfstoffe auf den Markt, die von Pfizer und Moderna hergestellt wurden. Vorläufige Daten deuteten auf eine hohe Wirksamkeit dieser beiden Impfstoffe hin, was zur Legitimierung der Emergency Use Authorization (EUA) durch die FDA beitrug. Die außergewöhnlich schnelle Entwicklung dieser Impfstoffe durch kontrollierte Studien und in den Masseneinsatz wirft jedoch zahlreiche Sicherheitsbedenken auf. In diesem Bericht beschreiben wir zunächst die Technologie, die diesen Impfstoffen zugrunde liegt, im Detail. Anschließend werden sowohl die Komponenten dieser Impfstoffe als auch die beabsichtigte biologische Reaktion auf diese Impfstoffe, einschließlich der Produktion des Spike-Proteins selbst, und ihre potenzielle Beziehung zu einem breiten Spektrum von sowohl akuten als auch langfristigen induzierten Pathologien, wie z. B. Blutkrankheiten, neurodegenerativen Erkrankungen und Autoimmunerkrankungen, untersucht. Unter diesen potenziell induzierten Pathologien diskutieren wir die Relevanz von Prion-Protein-bezogenen Aminosäuresequenzen innerhalb des Spike-Proteins. Außerdem geben wir einen kurzen Überblick über Studien, die das Potenzial für Spike-Protein-”Shedding”, die Übertragung des Proteins von einer geimpften auf eine ungeimpfte Person, belegen, was zu Symptomen führt, die bei letzterer ausgelöst werden. Abschließend gehen wir auf einen häufig diskutierten Punkt ein, nämlich die Frage, ob diese Impfstoffe die DNA der Geimpften verändern könnten oder nicht. Obwohl es keine Studien gibt, die definitiv zeigen, dass dies geschieht, stellen wir ein plausibles Szenario vor, das durch zuvor etablierte Wege für die Transformation und den Transport von genetischem Material unterstützt wird, wobei injizierte mRNA letztendlich in die Keimzellen-DNA für eine transgenerationale Übertragung eingebaut werden könnte. Wir schließen mit unseren Empfehlungen zur Überwachung, die dazu beitragen werden, die langfristigen Auswirkungen dieser experimentellen Medikamente zu klären und es uns ermöglichen, das wahre Risiko-Nutzen-Verhältnis dieser neuartigen Technologien besser einzuschätzen.

Die Studie gibt's hier. (Sicherungskopie)

Nachrichten im Vergleich

Intensivbetten: Wie Corona-Leugner Krankenhäuser diskreditieren

Weniger Intensivbetten, höhere Auslastung, mehr Geld vom Staat. Corona-Leugner werfen Krankenhäusern einen “Abrechnungsskandal” vor. Was so einfach klingt, ist aber einfach falsch. Warum, erklärt der #Faktenfuchs.

(Quelle: BR vom 07.05.2021)

Kritik an Spahns Ausgaben: Rechnungshof vermisst bezahlte Intensivbetten

Sechs Euro pro Atemschutzmaske für die Apotheken seien zu viel gewesen, die Zahl der Intensivbetten werde nicht verlässlich ermittelt – der Bundesrechnungshof übt scharfe Kritik an der Ausgabenpolitik des Gesundheitsministeriums.

(Quelle: ntv vom 10.06.2021)

(via @argonerd)

“Fähigkeitsaufbau im Indo-Pazifik”

Deutschland erweitert seine “Strategische Partnerschaft” mit Australien und plant eine stärkere militärische Präsenz in der Asien-Pazifik-Region.

Vor dem heute beginnenden G7-Gipfel in Cornwall hat die Bundesregierung eine “Erweiterte Strategische Partnerschaft” mit Australien beschlossen. Eine gemeinsame Erklärung dazu wurde gestern von den Außenministern beider Länder unterzeichnet. Das Dokument legt einen Schwerpunkt auf den systematischen Ausbau der militärischen und der rüstungsindustriellen Kooperation und sieht neben einem “Fähigkeitsaufbau im indopazifischen Raum” unter anderem die Fertigstellung einer “Absichtserklärung für eine militärische Weltraum-Partnerschaft” zwischen Berlin und Canberra vor. Der Beschluss, enger zu kooperieren, erfolgt parallel zu Bestrebungen der G7 und der NATO, ihrerseits die Zusammenarbeit mit Australien zu intensivieren - im Machtkampf gegen China. So ist Australiens Premierminister Scott Morrison als Gast beim G7-Gipfel präsent, der gemeinsame Einflussmaßnahmen des Westens gegen Beijing beschließen wird. Auch beim NATO-Gipfel am Montag in Brüssel werden Verhandlungen über die Ausweitung der Kooperation mit Australien erwartet.

Den Bericht gibt's hier.

Peter Daszak's EcoHealth Alliance hat fast 40 Millionen aus Pentagon-Finanzierung versteckt und militarisiert Pandemie-Wissenschaft

“Pandemics are like terrorist attacks: We know roughly where they originate and what’s responsible for them, but we don’t know exactly when the next one will happen. They need to be handled the same way — by identifying all possible sources and dismantling those before the next pandemic strikes.”

This statement was written in the New York Times earlier this year by Peter Daszak. Daszak is the longtime president of the EcoHealth Alliance, a New York-based non-profit whose claimed focus is pandemic prevention. But the EcoHealth Alliance, it turns out, is at the very centre of the COVID-19 pandemic in many ways.

“Pandemien sind wie Terroranschläge: Wir wissen ungefähr, woher sie kommen und was für sie verantwortlich ist, aber wir wissen nicht genau, wann die nächste eintritt. Sie müssen auf die gleiche Weise behandelt werden - indem man alle möglichen Quellen identifiziert und diese beseitigt, bevor die nächste Pandemie zuschlägt.”

Diese Aussage wurde Anfang des Jahres in der New York Times von Peter Daszak geschrieben. Daszak ist der langjährige Präsident der EcoHealth Alliance, einer in New York ansässigen Non-Profit-Organisation, deren angeblicher Schwerpunkt die Pandemieprävention ist. Aber die EcoHealth Alliance, so stellt sich heraus, steht in vielerlei Hinsicht im Zentrum der COVID-19-Pandemie.

Die Analyse gibt's hier.

Der “Digitale Impfpass” bzw. das “Covid-Zertifikat” bringen die Reisefreiheit nicht zurück, sondern stehen ihrer Wiedereinführung entgegen

Reisefreiheit heisst nicht, dass man eine Chance hat, durch die Passkontrolle zu kommen. Sondern es bedeutet, die Grenzkontrolle ist aufgehoben, man braucht keinen Pass mehr.

Entsprechend verstehe ich nicht, wieso so viele glauben, der “Digitale Impfpass” würde etwa die Reisefreiheit zurückbringen. Nein, seine Einführung ist die Garantie dafür, dass die kurze Zeit der Reisefreiheit für immer zuende ist.

Verfügte China schon vor der Pandemie über einen Impfstoff? Ein Top-Virologe hat genau diesen Eindruck

He cited the example of a young Chinese scientist applying for a licence for SARS-CoV-2 vaccine “as early as February 24, 2020”, just two months after the pandemic broke out. “It is far too early to work on a vaccine in just two months. They must have started at least a year earlier,” said Dr John.

Er nannte das Beispiel eines jungen chinesischen Wissenschaftlers, der “bereits am 24. Februar 2020”, also nur zwei Monate nach Ausbruch der Pandemie, eine Lizenz für einen SARS-CoV-2-Impfstoff beantragte. “Es ist viel zu früh, in nur zwei Monaten an einem Impfstoff zu arbeiten. Sie müssen mindestens ein Jahr früher begonnen haben”, sagte Dr. John.

Den Artikel gibt's hier.

Armbänder überwachen die Corona-Abstände der Schüler

Armbänder überwachen die Corona-Abstände der Schüler

Was bereits im Profisport der USA eingesetzt wird, ist als Pilotprojekt an der Gesamtschule in Bad Lippspringe zwei Wochen lang getestet worden. Wer nicht den Corona-Abstand einhält, bei dem piept es.

Den Bericht gibt's hier. In Bad Lippespringe beträgt die “Inzidenz” derzeit 0 (in Worten: Null).

Bad Lippestringe, 7Tages-“Inzidenz”

Interessant, Herr Kekulé, woher kennen sie die Absichten der handelnden Personen so genau?

Wissenschaftlich haltlos ist die Behauptung, der tödliche Krankheitserreger sei vorsätzlich konstruiert worden, sei es in einem chinesischen Schurkenlabor oder im Auftrag von Bill Gates. […] Dagegen gehört die versehentliche Freisetzung aus einem Labor zu den Möglichkeiten, die durchaus in Betracht gezogen werden müssen.

In Zukunft können sich alle Kriminalisten das Ermitteln des Motivs einer Person sparen, denn Herr Kekulé weiss Bescheid! ;-) Siehe dazu auch Wie Peter Daszak chinesische Wissenschaftler finanzierte, um Spike-Proteine in das SARS-Virus einzufügen und so ein “Killer-Coronavirus” zu erschaffen:

EcoHealth Alliance President Peter Daszak – who collaborated with the Wuhan Institute of Virology on research funded by Dr. Anthony Fauci’s National Institute of Allergy and Infectious Disease in a startling video admitted in 2016 how his Chinese colleagues inserted Spike Proteins into the SARS virus to create “Killer Coronavirus” that could infect humans.

EcoHealth-Alliance-Präsident Peter Daszak – die Organisation, die mit dem Wuhan Institute of Virology in der Forschung zusammenarbeitete, was von Dr. Anthony Faucis National Institute of Allergy and Infectious Disease finanziert wurde, siehe das alarmierende Video – gab 2016 zu, wie seine chinesischen Kollegen Spike-Proteine in das SARS-Virus einfügten, um ein “Killer-Coronavirus” zu erzeugen, das Menschen befällt.

Deutschland: Der feuchte Traum aller Überwachungsfanatiker wird wahr.

Die GroKo einigt sich auf ein Bundespolizeigesetz,nach dem der #Staatstrojaner ala Minority Report im Rahmen des Predictive Policing eingesetzt werden, bevor eine Straftat begangen wurde. Alle unter Generalverdacht gestellt

(Quelle: @echo_pbreyer)

Zu Deutsch: die Polizei in Deutschland beginnt jetzt damit, mittels Staatstrojaner in die Computer von Unschuldigen einzubrechen, gegen die auch kein konkreter Verdacht besteht.

Wie Bill Gates die NGO “PATH” finanziert hat, bei deren illegalen Menschenversuchen Mädchen in Indien gestorben sind

We’ve seen a lot of India in the news recently. A lot more than we usually do. There’s an apocalypse of sorts going on there, if the popular media is to be believed. But as is often the case, these reports are devoid of any context or perspective. While the world’s media can’t get enough of India today, in its rush to support a narrative of terror about Covid-19, twelve years ago when there was a real story going on there, the world’s media was nowhere to be seen.

Wir haben in letzter Zeit viel von Indien in den Nachrichten gesehen. Viel mehr, als wir es normalerweise tun. Wenn man den populären Medien Glauben schenken darf, findet dort eine Art Apokalypse statt. Aber wie so oft, fehlt diesen Berichten jeglicher Kontext oder Perspektive. Während die Medien der Welt heute nicht genug von Indien bekommen können, in ihrer Eile, ein Narrativ des Terrors über Covid-19 zu unterstützen, waren die Medien der Welt vor zwölf Jahren, als es dort eine echte Geschichte gab, nirgends zu sehen.

Den Bericht gibt's hier.

Mitarbeiter des Biowaffenlabors in Wuhan argumentieren angeblich, es sei ja niemand im Labor selbst an COVID-19 erkrankt, folglich habe es keinen Laborunfall gegeben

Allerdings will in der Diktatur China niemand mit seinem Namen zitiert werden:

The experts, who requested anonymity, said individuals from the West can present their proof if they have any. They also dismissed as groundless the reports from some media outlets that three workers from the institute had contracted the virus.

Die Experten, die um Anonymität baten, sagten, dass Personen aus dem Westen ihre Beweise vorlegen können, wenn sie welche haben. Sie wiesen auch als grundlos die Berichte von einigen Medien, dass drei Arbeiter aus dem Institut hatte das Virus kontrahiert.

Belegt ist ja, dass “Gain of Function”-Forschung durchgeführt wurde. Wenn's kein Unfall war, wird's vielleicht auch noch düsterer. Ausserdem passt das nicht mit diesem Bericht der Washington Post zusammen:

The details of the reporting go beyond a State Department fact sheet, issued during the final days of the Trump administration, which said that several researchers at the lab, a center for the study of coronaviruses and other pathogens, became sick in autumn 2019 “with symptoms consistent with both Covid-19 and common seasonal illness.”

Die Details der Berichterstattung gehen über ein Faktenblatt des Außenministeriums hinaus, das in den letzten Tagen der Trump-Administration herausgegeben wurde. Darin heißt es, dass mehrere Forscher im Labor, einem Zentrum für die Erforschung von Coronaviren und anderen Krankheitserregern, im Herbst 2019 erkrankten “mit Symptomen, die sowohl mit Covid-19 als auch mit einer gewöhnlichen saisonalen Krankheit übereinstimmen.”

Den Bericht gibt's hier.

§ 21 IfSG wurde nicht im Zuge der Gentechnik-“Impfungen” angepasst

Der Paragraph, der nach Wortlaut den Einsatz von Biowaffen gegen die eigene Bevölkerung erlaubt, seit Gentechnik-Medikamente als “Impfung” gelten, hat schon seit dem 20.07.2000 denselben Wortlaut. Was sich am 09.08.2019 geändert hat, ist nur der Verweis auf den geänderten Paragraphen des Soldatengesetzes.

In der Diskussion, ob man nun ähnliche Experimente wie den Moskito-Versuch in Florida auch an Menschen ausprobiert, ist § 21 IfSG jedenfalls kein Hinweis.

Ist die weltweit verheimlichte «Gain-of-Function-Forschung» Schuld an der Corona-Pandemie?

Ist die weltweit verheimlichte «Gain-of-Function-Forschung» Schuld an der Corona-Pandemie?

Medizinisch-wissenschaftlicher Hintergrund und daraus resultierender Fragenkatalog an Bundesrat, Gesundheitsbehörden sowie «Swiss National Covid-19 Science Task Force» zur Aufklärung der Bevölkerung

Die Analyse gibt's hier.

Gesetzliches Verbot von Impfpässen nun auch in Texas

Texas ist nun der 15te Bundesstaat in den USA in dem Impfpässe verboten sind. Gouverneur Greg Abbott hat das Gesetz mit seiner Unterschrift in Kraft gesetzt. Er besteht darauf, Texas müsse vollständig „offen“ bleiben und bezeichnet die Pässe als eine Verletzung der individuellen Freiheit.

Den Bericht gibt's hier.

Corona: Das angebliche „Nichtwissen“ ist politisch gewollt

Das ZDF stellt nun (viel zu spät) Fragen zu Corona-Daten, für die man gestern noch in die „rechte“ Verschwörungsecke gestellt wurde. Einmal mehr muss man zu dem Schluss kommen, dass das offizielle angebliche „Nichtwissen“ bezüglich der zentralen Frage der Corona-Daten politisch gewollt ist.

Den Kommentar gibt's hier.

Guillain-Barré-Syndrom nach Covid-“Impfung”

Early reports of GBS after covid vaccinations were first ignored (‘no causality’) and then described as ‘extremely rare’. However, a quick search of publicly available case reports indicates that in the US alone, there may already be dozens or even hundreds of confirmed cases of post-vaccination GBS, both after mRNA and adenovector vaccines.

Frühe Berichte über GBS nach Covid-Impfungen wurden zunächst ignoriert (“keine Kausalität”) und dann als “extrem selten” beschrieben. Eine schnelle Suche nach öffentlich zugänglichen Fallberichten zeigt jedoch, dass es allein in den USA möglicherweise bereits Dutzende oder sogar Hunderte von bestätigten Fällen von GBS nach Impfungen gibt, sowohl nach mRNA- als auch nach Adenovirus-Impfstoffen.

Den Bericht gibt's hier.

Einbahnstraße nach Kabul

Die Bundesrepublik setzt Sammelabschiebungen nach Afghanistan fort. Afghanischen Ortskräften der Bundeswehr, die Zuflucht suchen, legt sie Steine in den Weg.

Trotz Warnungen und Protesten hat die Bundesrepublik am gestrigen Mittwoch ihre 39. Sammelabschiebung von Flüchtlingen in das afghanische Kriegsgebiet abgeschlossen. 42 Afghanen mussten in Kabul das Abschiebeflugzeug verlassen. Damit erhöht sich die Zahl der Personen, die seit Ende 2016 per Sammelabschiebung an den Hindukusch gebracht wurden, auf 1.077. Aus Europa insgesamt wurden in dieser Zeit weit mehr als 10.000 Flüchtlinge zwangsweise in ihr Herkunftsland geflogen. Hinzu kommen mehrere zehntausend aus der Türkei abgeschobene Afghanen. Vereinbarungen über die Sammelabschiebungen wurden der Regierung in Kabul mit erpresserischen Methoden aufgenötigt. Die Abschiebungen finden statt, obwohl aus Europa heimgekehrte Flüchtlinge laut einer aktuellen Untersuchung stark erhöhter Gewalt ausgesetzt sind. Umgekehrt legt die Bundesregierung afghanischen Mitarbeitern der Bundeswehr, die nach deren Abzug um Leib und Leben fürchten und deshalb in Deutschland Zuflucht wünschen, trotz offizieller Aufnahmebereitschaft Steine in den Weg. Charterflüge gehen nur in eine Richtung - zur Abschiebung nach Afghanistan.

Den Bericht gibt's hier.

Wenig überraschend waren die Statements, SARS-CoV-2 sei etwa natürlichen Ursprungs, gekaufte Propaganda

Ralph Baric, a virologist who collaborated with Wuhan Institute of Virology director Shi Zheng-Li on gain-of-function experiments, was included in early drafts of Daszak’s letter. In a Feb. 6, 2020, email Daszak wrote that there was “no need for you to sign the ‘Statement’ Ralph!!” to which Baric responded: “I also think this is a good decision. Otherwise it looks self-serving and we lose impact. Ralph”

Ralph Baric, ein Virologe, der mit Wuhan Institute of Virology Direktor Shi Zheng-Li auf gain-of-function Experimente zusammengearbeitet, war in frühen Entwürfen von Daszaks Brief beteiligt. In einer E-Mail vom 6. Februar 2020 schrieb Daszak, dass es “keine Notwendigkeit für Sie gibt, die ‘Erklärung’ zu unterschreiben Ralph!!!”, worauf Baric antwortete: “Ich denke auch, dass dies eine gute Entscheidung ist. Sonst sieht es selbstsüchtig aus und wir verlieren an Einfluss. Ralph”

Den Bericht gibt's hier.

Impfung von Kindern nützt ihnen nicht – dennoch läuft Studie für 5- bis 11-Jährige

Es ist unbestritten, dass Kinder am allerwenigsten betroffen sind. Dennoch will man sie massenhaft impfen, obwohl selbst nach der Zulassungsstudie 90% mit Nebenwirkungen zu rechnen haben und 1 von 3.000 bis 6.000 Geimpften mit einer Herzmuskelentzündung. Man hat sie auch nicht in die Schule gehen lassen, wo sie sich eventuell infizieren und immunisieren hätten können.

Den Artikel gibt's hier.

EU: Schlechte Löhne im Osten, Lohndruck im Westen, Konzerne gewinnen

Mit der EU-Osterweiterung wurde die Angleichung der Löhne zwischen den Ländern versprochen – gekommen ist sie nie. In Polen verdienen Arbeiter ziemlich genau ein Drittel (33,2%) dessen, was Arbeiter in Österreich verdienen. Marginal mehr als noch vor 10 Jahren (30,3%). 3 Prozentpunkte in 10 Jahren – in dem Tempo liegen die Löhne im Jahr 2250 auf dem selben Niveau. Mehr Bewegung gibt es woanders: Immer mehr Fabriken wandern in den billigeren Osten ab; immer mehr Arbeitskräfte kommen aus dem Osten. Sie pendeln, wandern aus, oder werden im Heimatland angestellt, mit dem niedrigen ausländischen Lohn bezahlt und nach Österreich entsandt. Statt die Löhne in den neuen EU-Mitgliedstaaten zu erhöhen, steigt der Druck in den alten.

Die Analyse gibt's hier.

Es ist momentan schlecht um die Menschenrechte und die internationale Gerichtsbarkeit bestellt

Carla Del Ponte fordert Gerechtigkeit. Wo wird das Völkerrecht aktuell gebrochen? Und welche Möglichkeiten hätte die UN einzugreifen? Wie und von wem wird Einfluss genommen auf Entscheidungen des Sicherheitsrates? Und macht sich die UN zu einem willfährigen Instrument mächtiger Länder? Carla Del Ponte, viele Jahre Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofes, berichtet in ihrfem Buch „Ich bin keine Heldin. Mein langer Kampf für Gerechtigkeit“ von ihrer jahrelangen Arbeit als hochrangige UNO-Diplomatin und fordert in ihrem flammenden Plädoyer die Durchsetzung des Völkerrechts, notwendige Reformen der UN sowie eine aktive Rolle der EU.

Den Artikel gibt's hier.

Der Krieg um die genetische Privatsphäre hat gerade erst begonnen

When you upload your DNA, you’re potentially becoming a genetic informant on the rest of your family.

Wenn Sie Ihre DNA hochladen, werden Sie potenziell zu einem genetischen Informanten für den Rest Ihrer Familie.

Den Artikel gibt's hier.

WHO-Chefwissenschaftlerin in Indien wegen Unterdrückung von Daten über ein Medikament zur Behandlung von COVID-19 angeklagt

“Dr. Soumya Swaminathan has ignored these studies/reports and has deliberately suppressed the data regarding effectiveness of the drug Ivermectin, with an intent to dissuade the people of India from using Ivermectin,” the plaintiff said in a statement

“Dr. Soumya Swaminathan hat diese Studien/Berichte ignoriert und die Daten über die Wirksamkeit des Medikaments Ivermectin absichtlich unterdrückt, mit der Absicht, die Menschen in Indien von der Verwendung von Ivermectin abzubringen”, sagte der Kläger in einer Erklärung

Den Bericht gibt's hier.

Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz – IfSG) § 21 Impfstoffe

Bei einer auf Grund dieses Gesetzes angeordneten oder einer von der obersten Landesgesundheitsbehörde öffentlich empfohlenen Schutzimpfung oder einer Impfung nach § 17a Absatz 2 des Soldatengesetzes dürfen Impfstoffe verwendet werden, die Mikroorganismen enthalten, welche von den Geimpften ausgeschieden und von anderen Personen aufgenommen werden können. Das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Abs. 2 Satz 1 Grundgesetz) wird insoweit eingeschränkt.

(Quelle: Gesetze im Internet)

Studie zeigt: natürliche Immunität schützt besser als Impfung

Viele Studien haben bisher gezeigt, dass die Immunität nach natürlicher Infektion lange hält. Nachgewiesen wurde sie immerhin sogar bis zu 17 Jahre nach Infektion bei SARS-CoV-1 Rekonvaleszenten. In einer großen Studie bei 52.000 Probanden wurde kein Vorteil von einer Impfung von Personen erkennbar, die immun durch eine natürliche Infektion sind. (Außer natürlich für die Bilanz der Impfstofferzeuger.)

Den Bericht gibt's hier.

Nachrichtenportale mit sich selbst im Vergleich

Faktencheck: Welche Corona-Mythen über den Impfstoff nicht stimmen

Schnelle Zulassung und die Unsicherheit

Behauptung: Die schnelle Zulassung und die Neuartigkeit des mRNA-Impfstoffs macht das Präparat unsicher.

Bewertung: Falsch.

(Quelle: RND am 15.01.2021)

Herzmuskelentzündung nach Corona-Impfung: Untersuchung zeigt erhöhtes Risiko für junge Männer

  • Bis zu einer von 3000 jungen Männern könnte nach der Impfung mit Biontech/Pfizer an einer Herzmuskelentzündung erkranken.

  • Das hat eine Untersuchung des israelischen Gesundheitsministeriums ergeben.

  • Auch in Deutschland wurden bereits Verdachtsfälle gemeldet.

(Quelle: RND am 07.06.2021)

Die Halbwertszeit der “Fakten” beim RND liegt unter einem halben Jahr.

Politik muss die Macht von übermächtigen Konzernen beschneiden

Zivilgesellschaftliche Organisationen fordern, die Entflechtung zu einem einsatzfähigen Instrument von Kartell- und Regulierungsbehörden zu machen

Angesichts übermächtiger Konzerne, die gesellschaftlich wichtige Märkte etwa im Digital- und Finanzsektor kontrollieren, fordern 27 zivilgesellschaftl-iche Organisationen ein entschiedenes Vorgehen gegen die zunehmende Monopolisierung der Märkte. Der Bundestag und EU-Institutionen müssen Gesetze auf den Weg bringen, damit Kartellbehörden zukünftig in schwerwiegenden Fällen übermächtige Konzerne entflechten, das heißt zerschlagen können. Die Konzentration von wirtschaftlicher und politischer Macht schadet der Demokratie, der Gesellschaft und der Wirtschaft, weil sich eine gemeinwohlorientierte Politik und die notwendige soziale und ökologische Transformation der Wirtschaft so nur schwer umsetzen lässt.

Den Artikel gibt's hier.

Militarisierung des Mittelmeers: Militäreinsätze, Militärübungen und Militärbasen

Die interkontinentale Mittelmeerregion verbindet Afrika, Asien und Europa, den Indischen Ozean, den Atlantik und das Schwarze Meer. Ian Chambers zeigt in seinem Buch „Mediterranean Crossings“ auf, wie das Mittelmeer Anfang des 19. Jahrhunderts – bevor es als Konzept in den europäischen Sprachgebrauch drang – ein durch die Fluidität des Austausches geprägter Raum war. Menschen, Waren, Melodien und Gedanken bewegten sich zwischen den Küsten. Heute sind Menschen, die einfach nur mit ihren Gedanken und Melodien übersetzen wollen, gewaltsamen Push-Backs, der Gefahr des Ertrinkens und der drohenden Inhaftierung bei Ankunft in der EU ausgesetzt.

Die Analyse gibt's hier.

Dann passt ja doch alles: Laut Lebenslauf hat Baerbock 2006 eine Lizenz für Lebenslauf-Änderungen erworben

Den Bock zum Bärenaufbinder machen

Aufgrund von Ungenauigkeiten und geschönten Details in ihrem Lebenslauf steht Grünen-Spitzenkandidatin Annalena Baerbock derzeit in der Kritik. Doch nun stellt sich heraus, dass wohl alles seine Richtigkeit hatte. Aus ihrem Online-Lebenslauf geht nämlich seit heute hervor, dass die Politikerin bereits 2006 eine Lizenz für Lebenslauf-Änderungen erworben hat.

Den, äh, “Bericht” gibt's hier.

“Hetzjagd in Hamburg” – ein Drama in fünf Akten

Vom klassischen Regeldrama im Theater ist der Weg zum Empörungsdrama rund um die G20-Proteste in Hamburg offenbar nicht weit. Im Mittelpunkt hier: Eine rechte „pressure group“, die linke Journalist_innen in den Fokus nimmt, haltungsschwache Medien und Ermittlungsbehörden, die als Handlanger agieren.

Die Analyse gibt's hier.

Das Gravitationszentrum der Welt

EU will militärische Präsenz in Asien ausweiten. Kramp-Karrenbauer besucht mit US-Stützpunkt Guam im Pazifik potenziellen Startpunkt für Angriffe auf China.

Die EU soll ihre außen- und militärpolitischen Aktivitäten in der Asien-Pazifik-Region deutlich ausweiten. Dies fordert der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell nach seiner Rückkehr von einer mehrtägigen Reise nach Indonesien. Borrell hatte in Jakarta eine Intensivierung der Kooperation mit dem Land wie auch mit dem südostasiatischen Staatenbund ASEAN besprochen und teilt nun mit: “Wir sind dabei, Optionen zur Ausweitung der maritimen Präsenz der EU im riesigen indo-pazifischen Raum zu erkunden.” Das sei erforderlich, da sich die globalen Gewichte mit dem Aufstieg Chinas immer mehr weg vom Atlantik hin zum Pazifik verschöben: “Die Geschichte der Menschheit des 21. Jahrhunderts wird in der Indo-Pazifischen Region geschrieben”. Nur wenige Tage zuvor hatte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer als erstes Mitglied einer Bundesregierung überhaupt die Pazifikinsel Guam besucht, wo die Fregatte Bayern bei ihrer Asienfahrt im Herbst Station machen wird. Guam beherbergt wichtige US-Militärstützpunkte und gilt bei einem Krieg zwischen den USA und China als mögliches Schlachtfeld.

Den Bericht gibt's hier.

Und da ist sie auch schon, die Impfung in der Schule

Corona-Impfungen für Schülerschaft am Mainzer Theresianum

Etwa 150 aktuelle und ehemalige Schülerinnen und Schüler eines Mainzer Gymnasiums werden am Dienstag geimpft. Sie sind alle 16 Jahre oder älter und bekommen in der Sporthalle Biontech verabreicht.

Den Bericht gibt's hier. Wie gesagt, auch gegen den Willen der Eltern.

Die Kultusministerin von Baden-Württemberg rudert zurück: erstmal sollen in Schulen nicht alle Kinder geimpft werden

Die Grünen-Politikerin geht davon aus, dass viele Eltern registriert haben, dass die Ständige Impfkommission (Stiko) den ab zwölf Jahren zugelassenen Biontech-Impfstoff für Kinder und Jugendliche bisher nicht empfehle. “Ich glaube, dass die Eltern vorsichtig sein werden”, sagte sie. Vor drei Wochen hatte die neue Ministerin noch zur Eile gedrängt und vorgeschlagen, sogar an den Schulen zu impfen.

Den Bericht gibt's hier. Ich bin froh, dass ich keine Kinder habe. Dass ich mein Kind derzeit in eine der Schulen dieser Ministerin gehen lassen würde, glaube ich nicht. Nicht nach der Ansage, dass auch gegen den Willen der Eltern geimpft wird. Da kann sie jetzt schon zurückrudern. Das Vertrauen ist erstmal weg.

Grüne Bellizisten

Der designierte Außenminister Joseph Fischer war wenigstens bereits gewählt – allerdings noch nicht im Amt –, als er im Oktober 1998 zusammen mit dem baldigen Kanzler Gerhard Schröder (SPD) der damaligen US-Regierung versicherte, an ihnen werde ein Angriffskrieg gegen Jugoslawien nicht scheitern. Und so war es dann auch. So lange wollte der aktuelle Grünen-Chef und mögliche künftige Außenminister Robert Habeck nicht warten. Noch vor der Bundestagswahl im September will er die allerletzten friedenspolitischen Positionen der Partei endgültig aus dem Weg geräumt haben.

Den Artikel gibt's hier.

Taktiken der Grenzkontrolle – Die Kriminalisierung der Seenotrettung in Italien

Die italienischen Behörden versuchen, die humanitären Organisationen – die nur versuchen, Leben auf See zu retten, wie es das internationale Seerecht verlangt – zu stoppen, während sie ihre eigenen Rettungsverpflichtungen missachten, und das mit der Zustimmung, wenn nicht gar der vollen Unterstützung, der europäischen Staaten

Den Bericht gibt's hier.

20 Minuten hat entdeckt, dass eine der Nebenwirkungen der mRNA-Gentechnikmedikamente ist, dass der Fortpflanzungszyklus von Frauen durcheinander gebracht wird

Siehe hier. Das dürfte keinen Leser hier mehr überraschen. Aber glücklicherweise wird alles gut, wenn man nur ganz fest daran glaubt:

Ärzt*innen glauben, dass der Stress rund um die Impfung oder Entzündungen der Auslöser sein könnten.

Was kann schon passieren? Wird schon schiefgehen ;-) Das ist ja gerade das Spannende, wenn man als Versuchsperson bei einem solchen Test mitmacht!

Die Popel-Epidemiologie

Die Regierung lässt Millionen gesunde Kinder testen — mit der unnötigen Impfung riskiert sie, deren Immunsystem nachhaltig zu schwächen.

Früher betrachtete man sie als gesund und ließ sie in Ruhe: Kinder, die keine Symptome zeigten, deren Nase höchstens ein bisschen lief, gehörten zum Alltag an Schulen. Heute ist jeder ein potenzieller Überträger einer Tod bringenden Krankheit. Man heilt keine Krankheiten, sondern fahndet nach verborgenen Infektionen und treibt so die Fallzahlen nach oben, hält das Land dauerhaft in Angst. Das brüsk in ein kindliches Nasenloch gerammte Wattestäbchen ist zum Symbolgegenstand unserer Zeit geworden.

Den Kommentar gibt's hier.

Schädigung der Zellen durch geplante Verteilung der mRNA Impfstoffe im Körper

Kürzlich wurde eine vertrauliche Studie von Pfizer öffentlich, die zeigt, wie sich der Impfstoff im Körper verteilt. Er bleibt keineswegs an der Einstichstellen, sondern erreicht binnen Stunden so ziemlich alle Organe. Das ist so geplant, wie Entwickler BioNTech selbst erklärte. Und begonnen wurde mit der Entwicklung schon im Januar 2020, lange bevor von Pandemie die Rede war.

Den Bericht gibt's hier.

Gentechnisch hergestelltes “Magneto”-Protein steuert Gehirn und Verhalten aus der Ferne

“Badass” new method uses a magnetised protein to activate brain cells rapidly, reversibly, and non-invasively

“Knallharte” neue Methode nutzt ein magnetisiertes Protein, um Gehirnzellen schnell, reversibel und nicht-invasiv zu aktivieren

Den Bericht gibt's hier.

In one final experiment, the researchers injected Magneto into the striatum of freely behaving mice, a deep brain structure containing dopamine-producing neurons that are involved in reward and motivation, and then placed the animals into an apparatus split into magnetised a non-magnetised sections. Mice expressing Magneto spent far more time in the magnetised areas than mice that did not, because activation of the protein caused the striatal neurons expressing it to release dopamine, so that the mice found being in those areas rewarding. This shows that Magneto can remotely control the firing of neurons deep within the brain, and also control complex behaviours.

In einem letzten Experiment injizierten die Forscher Magneto in das Striatum von frei verhaltenden Mäusen, eine tiefe Hirnstruktur, die Dopamin-produzierende Neuronen enthält, die an Belohnung und Motivation beteiligt sind, und setzten die Tiere dann in eine Apparatur, die in magnetisierte und nicht-magnetisierte Abschnitte aufgeteilt war. Mäuse, die Magneto exprimierten, verbrachten viel mehr Zeit in den magnetisierten Bereichen als Mäuse, die es nicht taten, weil die Aktivierung des Proteins die striatalen Neuronen, die es exprimieren, veranlasste, Dopamin freizusetzen, so dass die Mäuse den Aufenthalt in diesen Bereichen als belohnend empfanden. Dies zeigt, dass Magneto das Feuern von Neuronen tief im Gehirn fernsteuern und auch komplexe Verhaltensweisen kontrollieren kann.

Spahn wollte unbrauchbare Masken an Obdachlose und Behinderte verteilen?

Nee, lieber russischer Staatsfunk, Spahn verteilt unbrauchbare Masken – nämlich welche für Bauigel gegen Feinstaub, sogenannte FFP2 – schon seit langem an jedermann. Und damit wird richtig Asche gemacht.

Dr. Drosten im Faktencheck

Der bekannte deutsche Virologe Dr. Christian Drosten gab dem Schweizer Online-Magazin Republik ein gestern veröffentlichtes Interview zur Corona-Pandemie. Doch ein Faktencheck zeigt: Fast alle seiner zentralen Aussagen zu Corona sind unrichtig oder irreführend.

Die Analyse gibt's hier.

Die Frankenstein-Viren aus der “Eco-Health”-Hexenküche

Die Frankenstein-Viren aus der “Eco-Health”-Hexenküche

Vor mehr als einem Jahr, nachdem der Nobelpreisträger Luc Montagnier auf offenbar künstliche eingefügte Gen-Abschnitte in der DNA des  SARS-Cov-2 hingewiesen hatte, schrieb ich einen Artikel über die “Gain of Function”-Forschung in Wuhan und in den USA, bei der an harmlosen Coronaviren genetisch herumgeschraubt wurde, um sie “scharf” zu machen. Zu diesem Zeitpunkt, im April 2020, galt es als absolut ungehörig, auf einen nicht-natürlichen Ursprung des Virus zu verweisen, “Le Monde” fuhr sofort schwerstes Diffamierungsgeschütz gegen Montagnier auf und stellte den 88-jährigen Entdecker des AIDS-Virus wegen seiner Bemerkungen in eine Reihe mit Nobelpreisträgern, die zum Rassismus oder Faschismus übergelaufen seien. Wenn selbst weltberühmte Experten derart abgekanzelt werden, ist es keine Überraschung, dass auch die Informationen und Links in diesem Artikel von den Großmedien vollkommen ignoriert wurden, auch wenn ihre Brisanz offensichtlich war. Sie belegten nämlich, dass die seit 2008 betriebene und von der Obama-Regierung 2014 wegen ihrer Gefährlichkeit nicht weiter finanzierte “Gain of Function”-Forschung unter der Hand weiter betrieben und nach Wuhan ausgelagert wurde. Statt mit direkten Zahlungen der US-Gesundheitsbehörde wurden die Versuche, wie man Fledermausviren für Menschen ansteckend machen kann, nun über die eine NGO namens “Eco Health Alliance” bezahlt, die sich ihrerseits aus Bundesmitteln, von der Pharamindustrie und der Bill&Melinda Gates-Stiftung finanziert wird. Da die Pseudo-Philantrophie des Oligarchen Gates unantastbar ist, machte diese merkwürdige Allianz zur Erschaffung von Hybrid-Versionen von Fledermausviren keine großen Schlagzeilen – und würde es bis heute nicht, wäre nicht Anthony Fauci, Chef des National Institutes of Health (NIH) und oberster Virenjäger der USA, davon gerade schwer ins Stolpern gebracht worden.

Den Artikel gibt's hier.

Maskentragen wird in Deutschland nun ein Dauerzustand, egal ob es eine “epidemische Lage” gibt oder nicht. Die Masken bleiben für immer.

Wieses Parteikollege Johannes Fechner, rechtspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, ergänzte: „Unser Ziel ist es, die epidemische Lage im September nicht erneut zu verlängern. Wir werden in den nächsten Monaten beraten, wie wir das Infektionsschutzgesetz ändern können, damit wenig eingriffsintensive Schutzmaßnahmen wie Maskentragen auch ohne Fortbestehen der epidemischen Lage möglich sind.“

Den Bericht gibt's hier. Niemand hat die Absicht, die epidemische Lage zu verlängern…

Das unersättliche Über-Ich – oder warum man sich nicht impfen lassen sollte, nur um seine Rechte wiederzubekommen.

Sigmund Freuds Erkenntnisse über Wahn und Über-Ich sind von unschätzbarem Wert, möchte man die heutige Situation einschätzen und außerdem das Richtige tun.

Den Artikel gibt's hier.

Faucis NIH-geförderter Wuhan-Militärwissenschaftler, der auf mysteriöse Weise starb, nachdem er ein COVID-Impfstoff-Patent eingereicht hatte

As we move further down the rabbit hole of exactly what in the devil has been going on in China's 'bat labs,' we now turn our attention to one Zhou Yusen - a Chinese military scientist specializing in coronaviruses who collaborated with the Wuhan Institute of Virology’s “Bat Woman,” Zhengli Shi - with at least one project to geneticially manipulate coronaviruses having been funded by three grants from the National Institutes of Heath (NIH) - home to Dr. Anthony Fauci - via US universities, according to documents obtained by The Weekend Australian (ostensibly leaked by Aussie intelligence). The previously undisclosed NIH funding of a PLA military scientist is separate from millions in grants awarded EcoHealth alliance, which also collaborated with the WIV.

Und weiter geht es nach unten in das Kaninchenloch von dem, was sich in drei Teufels Namen in Chinas “Fledermaus-Labors” ereignet hat; wir wenden unsere Aufmerksamkeit nun einem gewissen Zhou Yusen zu – ein chinesischer Militärwissenschaftler, spezialisiert auf Coronaviren, der mit der “Fledermausfrau” des Wuhan Institute of Virology zusammengearbeitet hat – Zhengli Shi – in mindestens einem Projekt, Coronaviren genetisch zu manipulieren mittels dreier Zuschüsse, die von den National Institutes of Heath finanziert worden (NIH) - Heimat von Dr. Anthony Fauci – finanziert über US-Universitäten, wie aus Dokumenten hervorgeht, die The Weekend Australian erhalten hat (angeblich vom australischen Geheimdienst zugespielt). Die bisher unveröffentlichte NIH Finanzierung eines PLA Militärwissenschaftlers ist unabhängig von den Millionenzuschüssen, die an die EcoHealth Alliance vergeben wurden, die ebenfalls mit dem WIV zusammenarbeitet.

Den Bericht gibt's hier.

Weil sie keine Corona-Impfung will: Schauspielerin Eva Herzig gefeuert

„Ich lasse mich nicht impfen, egal, was mir angedroht wird“, bekräftigte die Österreicherin. Für ihre Haltung muss sie nun berufliche Konsequenzen tragen.

Den Bericht gibt's hier. Auf dem Platz unten demonstrierten gestern Feministinnen für ihr Recht über ihren eigenen Körper zu bestimmen. Sieht so aus, als hätten sie nun zwei solche Themen.

Anthony Fauci hat mit $826,777 das Labor in Wuhan gefördert, aus dem das SARS-CoV-2-Virus wohl “entkommen” ist

The total amount is different from the amount that Dr. Anthony Fauci, director of NIAID, told members of Congress the Wuhan lab received from the U.S. government.

Der Gesamtbetrag unterscheidet sich von dem Betrag, den Dr. Anthony Fauci, Direktor des NIAID, den Kongressmitgliedern mitteilte, den das Labor in Wuhan angeblich von der US-Regierung erhalten hat.

Den Bericht gibt's hier.

Manche Meldungen sind einfach zu schön um wahr zu sein: “Baerbock passt Lebenslauf an”

Liebe Taz,

man kann nicht seinen Lebenslauf “anpassen”. Man kann nur Unwahrheiten korrigieren. Und wenn solche im eigenen Lebenslauf stehen, dann sind das Lügen. Wie soll denn glaubwürdig vermittelt werden, dass man sich über seinen eigenen Lebenslauf in dieser Form irren könnte?

Aber lassen wir das. Die Wunschkanzlerin der globalen Oligarchie soll schliesslich nicht zu sehr beschädigt werden. Sonst hat sie gegen den Wunschkanzler der deutschen Oligarchie schliesslich keine Chance mehr.

Update: nun ist das “Wahlkampfteam” schuld ;-)

Die Tagesschau ist den „Diensten“ zu Diensten

Kritischer Journalismus hat in der ARD-aktuell abgedankt / Wasserträger der Regierung und ihrer Geheimdienste bestimmen den Nachrichtengehalt

„Nach Informationen des Rechercheverbundes von NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung …“ Jeder Tagesschau-Konsument kennt die Floskel. In Entsprechung dazu gibt ARD-aktuell den Bundesinnenminister als Apostel der unbefleckten politischen Erkenntnis aus, denn es geht der Redaktion ja nur um die Wahrheit, die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit. Gleichgültig, ob unverschämte Preisvorstellungen eines Impfstoff-Entwicklers „enthüllt“ (1), regierungskritische Zeitungen bzw. Internet-Magazine des linken bzw. rechten Extremismus‘ bezichtigt (2, 3, 4) oder Parteien mit dem Brandmal „verfassungsfeindlich“ stigmatisiert und geheimdienstlich „beobachtet“ werden (5): Anklage, Urteil und Vollstreckung gehen da in eins. Der generelle Verlust verfassungsgewollter Normen wird kaum noch wahrgenommen. Schon gar nicht von der Tagesschau.

Den Artikel gibt's hier.

Unternehmen in der Pandemie: Aufgeben oder weitermachen

Unternehmen in der Pandemie: Aufgeben oder weitermachen

Corona hat viele Läden in die Pleite getrieben. Erstaunlich viele halten aber durch. Oder kommt die große Insolvenzwelle erst noch?

Den Artikel gibt's hier. Nein, nicht Corona hat Läden in die Pleite getrieben, sondern die Regierung mit ihren Massnahmen hat Läden in die Pleite getrieben. Das ist wohl schwer zu verstehen in Redaktionsstuben.

Der enorme Unterschied zwischen Freiheit in den USA und Unterdrückung bei uns

Immer mehr Bundesstaaten in den USA beenden die Pandemie und kehren zur Normalität von vor 2020 und dem „Wuhan“-Virus zurück. Alles ist offen, es gibt keine Maskenpflicht und Impfpässe werden in immer mehr Bundesstaaten gesetzlich verboten. Zehn Bundesstaaten hatten überhaupt nie Ma0nahmen und so große wie Florida haben alle schon im September 2020 abgeschafft.

Und der Erfolg? Kein Unterschied zu Kalifornien mit teils drakonischen Maßnahmen. Zumindest keinen was das Infektionsgeschehen anlangt. Und doch – einen Unterschied gibt es: nämlich nur halb so viele Arbeitslose.

Den Bericht gibt's hier.

Ich finde es ja nett, dass das ZDF nun auch die Zahlen des RKI kritisiert

Nur kommt das nach über einem Jahr etwas spät. Und die Kritik ist auch nicht genug; die Zahlen sind ja statistisch gesehen alle völliger Quatsch. Es ist gerade nicht nur so, dass “zwischen Infektion und Tod mehr als zehn Wochen liegen”. Deshalb:

Liebe Kollegen vom ZDF, beschäftigt mal einen Statistiker, und lasst Euch erklären, was eine repräsentative Stichprobe ist. Dann schaut nochmal, wie das mit den “Fallzahlen” läuft, und was eigentlich eine Inzidenz ist.

Vielleicht fällt Euch dann auch auf, dass das RKI Deutschland die ganze Zeit komplett zum Narren gehalten hat. Das Schweizer BAG übrigens die Schweiz auch.

Und dann überlegt Euch mal, was das für den (sowieso grösstenteil sinnlosen) Lockdown heisst.

video previewYouTube

Abhören ohne Grenzen

Dänische Abhörattacken auf Berlin sind Teil eines US-geführten globalen Spionagesystems, von dem auch der BND profitiert.

Die kürzlich publik gewordene Ausspionierung der Bundesregierung durch Dänemarks Geheimdienst fügt den bislang bekannten Umrissen der weltumspannenden westlichen Spionage ein weiteres Mosaikteil hinzu. Schon vor Jahren haben Unterlagen des Whistleblowers Edward Snowden gezeigt, dass der US-Dienst NSA mit Partnerdiensten in aller Welt kooperiert, um direkten Zugriff auf Internetknotenpunkte zu erhalten und den dort durchgeleiteten Datenverkehr umfassend zu durchsuchen. Zudem hat sich gezeigt, dass der BND von der Kooperation profitiert und seinerseits Regierungsmitglieder selbst verbündeter Staaten ausspioniert. Dass der dänische Militär- und Auslandsgeheimdienst unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel und den damaligen Außenminister Frank-Walter Steinmeier abgehört hat, bestätigt, dass gegenseitiges Ausforschen im Westen gang und gäbe ist - auch wenn Russland als Hauptziel der Abhörmaßnahmen in Dänemark gelten kann. Das von der NSA geführte Spionagenetz, von dem auch der BND profitiert, umfasst sämtliche Kontinente. Inzwischen besitzt auch der BND selbst erheblich ausgeweitete Spionagekompetenzen.

Den Bericht gibt's hier.

Gleichschaltung funktioniert nicht nur über Agenturmeldungen

Project Syndicate produces and delivers original, high-quality commentaries to a global audience. Featuring exclusive contributions by prominent political leaders, policymakers, scholars, business leaders, and civic activists from around the world, we provide news media and their readers cutting-edge analysis and insight, regardless of ability to pay. Our membership includes over 500 media outlets – more than half of which receive our commentaries for free or at subsidized rates – in 156 countries.

Project Syndicate produziert und liefert originelle, hochwertige Kommentare für ein globales Publikum. Mit exklusiven Beiträgen von prominenten Politikern, Entscheidungsträgern, Wissenschaftlern, Wirtschaftsführern und zivilgesellschaftlichen Aktivisten aus der ganzen Welt bieten wir Nachrichtenmedien und ihren Lesern topaktuelle Analysen und Einblicke, unabhängig von ihren finanziellen Möglichkeiten. Zu unseren Mitgliedern zählen über 500 Medien in 156 Ländern, von denen mehr als die Hälfte unsere Kommentare kostenlos oder zu subventionierten Preisen erhalten.

(Quelle: Project Syndicate)

Und wer steckt dahinter?

Project Syndicate’s public service mission has received support from the Open Society Foundations, the Bill & Melinda Gates Foundation, the MasterCard Foundation, the European Climate Foundation, the European Journalism Centre, the Children’s Investment Fund Foundation, the Mohammed bin Rashid Al Maktoum Knowledge Foundation, the Heinrich Böll Stiftung, the Friedrich-Ebert-Stiftung, GAM, the Google Digital News Initiative, McKinsey Global Institute, the Nature Conservancy, and the Sustainable Development Solutions Network.

(via Russischer Geheimdienst)

Caimi-Report: «DIE FREIEN MEDIEN BRENNEN!»

Besuchen Sie uns auch auf unserer Video- und Blog-Homepage: https://www.marcocaimi.ch
und auf unserem Telegram-Kanal: https://t.me/caimireport
Besuchen Sie auch seine Partnerseite: http://www.coronadifferenziert.ch

LINK ZU UNSEREM SHOP: https://www.free-switzerland.ch
Mein Erlös fliesst zu 100% in den Caimi-Report und in die Unterstützung von KMUs.

Damit wir unsere intensive Berichterstattung fortsetzen können, sind wir auf euch angewiesen. DANKE FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG!

UBS Switzerland AG 8098 Zürich
CAIMI HEALTH CONSULTING AG 
Neuweilerstrasse 101, CH-4054 Basel 
Postkonto 80-2-2; IBAN CH 33 0023 3233 1748 2301 A 

Die Bundesrepublik Deutschland erlaubt den Einsatz von Biowaffen gegen die eigene Bevölkerung

Das ist kein Spass mehr, siehe die Änderung an §21 Infektionsschutzgesetz:

Bei einer auf Grund dieses Gesetzes angeordneten oder einer von der obersten Landesgesundheitsbehörde öffentlich empfohlenen Schutzimpfung oder einer Impfung nach § 17a Absatz 2 des Soldatengesetzes dürfen Impfstoffe verwendet werden, die Mikroorganismen enthalten, welche von den Geimpften ausgeschieden und von anderen Personen aufgenommen werden können. Das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Abs. 2 Satz 1 Grundgesetz) wird insoweit eingeschränkt.

Solche “Impfstoffe” gibt es; es handelt sich dabei um Gentechnik, die über selbst-replizierende Viren in Form einer Ansteckung verbreitet werden. “Impfstoffe” wie Pfizer/BioNTech oder Moderna sind dagegen nicht von der Art. Aber eine solche Zulassung wird ja nicht ohne Grund beschlossen. Offensichtlich will man in der deutschen Politik ermöglichen, dass Konzerne die Gene aller Menschen mittels einer künstlichen Infektion umschreiben können, egal ob diese Menschen das wollen oder nicht.

Hier sollten auch alle Nachbarstaaten Deutschlands aufmerksam werden. Denn wenn eine solche Biowaffe einmal die Menschen beginnt zu infizieren, dann macht sie wohl kaum an der Grenze halt.

(via RTV Regionalfernsehen)

Drei Punkte, die die Medien über die Wuhan-Labor-Theorie immer noch falsch darstellen (und die Dokumente, die das beweisen)

  1. Der US-Steuerzahler hat definitiv die “Gain of Function”-Biowaffenforschung finanziert

  2. Die Finanzierung war nicht nur indirekt über “EcoHealth Alliance”, sondern auch direkt

  3. Auch das Biowaffen-Labor in Wuhan bekam direkt Geld aus den USA und nicht nur indirekt

Den Bericht gibt's hier.

Man sollte sich hier jedes einzelne Wort genauestens anhören

(via @DerInformant_)

Für Leserinnen und Leser, die Probleme mit der englischen Sprache haben, es werden gefordert:

  1. eine holistische Überwachung mittels “SmartSpeaker”, die überall sind

  2. die Abschaffung der Arbeit für Menschen

  3. das gentechnische “Neuschreiben” des Lebens, als Beispiel werden die Corona-“Impfungen” genannt

  4. das Blenden reicher Menschen mittels Ausblenden von Müll und unerwünschter (armen) Menschen aus ihrem Sichtfeld mittels AR

Wenn diese Irren nicht gestoppt werden, dann gibt es keine Menschen mehr. Die wollen Gott spielen. Das humanistische Menschenbild teilen sie nicht.

Liebe Neulandrebellen

Seid froh, dass das Narrativ zu kippen beginnt. Lasst den Hetzern einen Ausweg, sich reinzuwaschen!

Wenn Ihr das nicht tut, dann werden sie ihren Fehler nicht zugeben. Und dann werden Tausende, vielleicht Zehntausende Kinder an den “Impfungen” sterben, und Hunderttausende krank oder behindert.

Das wäre nicht das bessere Szenario, nicht wahr?

Rotes Kreuz in den USA braucht COVID-Plasma – aber nur von Ungeimpften

Die Gentechnik-Präparate für Impfungen gegen Covid wurden mittlerweile in Europa sogar für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren zur Verwendung freigegeben. Und das, obwohl niemand genaueres weiß, wie sich die Wirkstoffe im Körper verteilen, wie lange sie dort bleiben, wie sich die Impfung auf Schwangere und Immune auswirkt, denn das wurde in den Zulassungsstudien nie untersucht, und was die Langzeitfolgen sind. Erst indirekt kommen Probleme ans Tageslicht, wenn etwa das Rote Kreuz in den USA keine geimpften Blutspender mehr möchte.

Den Bericht gibt's hier.

„Wir impfen die Menschen ungewollt mit einem Giftstoff“ – Impfstoff-Forscher räumt “großen Fehler” ein

Ob Thrombosen, Herzerkrankungen, Hirnschäden oder Fortpflanzungsprobleme: Die Berichte über Nebenwirkungen der Corona-Impfungen häufen sich. Nun verdichten sich die Hinweise auf eine ebenso schlüssige wie bedrohliche Erklärung dafür: die sogenannten Spike-Proteine, die in den Blutkreislauf gelangen.

Den Bericht gibt's hier.

Auch der Weltärztebund ist gegen das “Impfen” von Kindern gegen Corona

video previewYouTube

Nicht dass das irgendwen noch interessieren würde, natürlich. Solche Äusserungen sind geschäftsschädigend.

Man sollte Herrn Montgomery auf Ivermectin hinweisen. Er scheint noch nicht davon gehört zu haben, dass COVID-19 heilbar ist.

Toulouse. Covid-19-Impfstoffe: Berichte über unerwünschte Wirkungen nehmen explosionsartig zu

En raison de l’utilisation de vaccins contre la Covid-19, le Centre régional de pharmacovigilance de Toulouse, qui recueille tous les signalements d’effets indésirables des médicaments, enregistre, depuis janvier, cinq fois plus de déclarations qu’en temps normal.

Aufgrund des Einsatzes von Covid-19-Impfstoffen hat das regionale Pharmakovigilanzzentrum in Toulouse, das alle Meldungen über unerwünschte Arzneimittelwirkungen sammelt, seit Januar fünfmal mehr Meldungen als normal registriert.

Den Bericht gibt's hier.

Elbe spült jedes Jahr 42.000 kg Plastik ins Meer

Über deutsche Flüsse werden Jahr für Jahr tausende Kilos Plastik in Nord- und Ostsee gespült. Das zeigt die Statista-Grafik auf Basis einer aktuellen Schätzung der Organisation The Ocean Cleanup. Das meiste Plastik gelangt dabei über die Elbe in die Nordsee. Wie viel Kunststoffabfälle durch einen Fluss jeweils ins Meer gelangt, hängt dabei von einer Reihe von Faktoren ab. Dazu zählen neben der Länge und dem Durchmesser des Flusses vor allem die Bevölkerungskonzentration an den jeweiligen Flüssen, die Wirtschaftsleistung der umliegenden Regionen und die Qualität des Abfallmanagements vor Ort. Der Großteil des Plastikmülls, die über Flüsse in die Weltmeere gelangen, wird von Flüssen asiatischer Länder emittiert, wie diese Statista-Grafik zeigt.

Den Bericht gibt's hier.

Wen interessiert eigentlich noch die Empfehlung der “Ständigen Impfkommission”?

Die Bundesregierung ja augenscheinlich nicht. Kann man dann dieses der Lächerlichkeit preisgegebene Gremium nicht auch einfach auflösen? Schliesslich werden Kinder nun “geimpft” völlig egal, wie schädlich das für sie ist. Da können die “Experten” plappern wie sie wollen. Niemand interessiert sich mehr dafür.

Es geht um richtig Geld.

“Wissenschaft steht auf”

Wer immer noch glaubt, “die Wissenschaft” stehe wie ein Mann hinter der Regierungspolitik in Sachen Corona, der kann sich ja mal mit diesen Wissenschaftlern hier argumentativ auseinandersetzen. Die scheinen nämlich eine andere Haltung zum Thema zu vertreten.

Die berüchtigte Londoner Spionageschule, die viele der Top-Journalisten der Welt hervorbringt

The fact that the very department that trains high state officials and agents of secretive three letter agencies is also the place that produces many of the journalists we rely on to stand up to those officials and keep them in check is seriously problematic.

Die Tatsache, dass genau die Abteilung, die hohe Staatsbeamte und Agenten von geheimen Drei-Buchstaben-Behörden ausbildet, auch der Ort ist, der viele der Journalisten hervorbringt, auf die wir uns verlassen, um diesen Beamten Paroli zu bieten und sie in Schach zu halten, ist ernsthaft problematisch.

Den Artikel gibt's hier.

Die EU führt dann mal Vorzensur per Uploadfilter ein

Nach Verabschiedung der Urheberrechtsreform durch den Bundestag hat die Europäische Kommission ihren Leitfaden zur Anwendung von Artikel 17 der Richtlinie über das Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt (CDSMD) veröffentlicht [1]. Artikel 17 fordert den Einsatz fehleranfälliger Uploadfilter. Entgegen ihrer Beteuerung vor dem Europäischen Gerichtshof im letzten Jahr versagt die Kommission beim effektiven Schutz der Nutzer:innenrechte.

Den Bericht gibt's hier.

Heilbronner Polizistenüberfall: Teil 1-7

Auch in der Schweiz werden nun Kinder gegen den Willen der Eltern ab 12 “geimpft”, obwohl laut Hersteller 80 % unter den Nebenwirkungen leiden, und obwohl COVID-19 für Kinder praktisch ungefährlich ist

(Quelle: Swissmedic)

Auch in der Schweiz müssen sich Eltern wohl Sorgen machen wegen der “Impfstoff”-Verkäufer. Beim BAG vertritt man ja ebenfalls die Gaga-Einstellung, Kinder könnten auch entgegen ihren Erziehungsberechtigten Fragen der medizinischen Behandlung “selbstständig” entscheiden. Wenn da ein Verkaufsprofi in die Schule kommt oder auch einfach Gruppendruck in der Clique aufgebaut wird, dann ist die Sache wohl gelaufen.

Bin gespannt, wie das hier in der Schweiz dann in der Praxis gehandhabt wird. So einige Leute sind hier bewaffnet, und aus reiner Profitgier geht man nun an die Kinder. Ich kann nur froh sein, dass ich keine Kinder habe. Ich würde sie sicher nicht mehr in die Schule lassen unter diesen Bedingungen.

Ich dachte, so dumm wird schon keiner sein, seine Kinder ohne zu erwartenden Vorteil einem Gentechnik-Experiment zu unterwerfen. Und ich dachte, Spinner wie die beim BAG, die allen ernstes einen Zwölfjährigen für erwachsen halten, werden höchtens ausgelacht.

Beides offensichtlich falsch. Die kriminellen Gentechnik-Verkäufer gewinnen. Und die Kinder leiden für deren Profit.

TikTok schreibt sich mal das “Recht” in seine AGB, seine Nutzer alle biometrisch zu bestehlen

TikTok quietly rolled out its new US privacy policy earlier this week, allowing the Chinese company to automatically “collect biometric identifiers and biometric information” from its users’ content.

TikTok hat Anfang dieser Woche in aller Stille seine neuen US-Datenschutzrichtlinien eingeführt, die es dem chinesischen Unternehmen erlauben, automatisch “biometrische Identifikatoren und biometrische Informationen” aus den Inhalten seiner Nutzer zu sammeln.

Den Bericht gibt's hier. Klar, wenn Facebook das macht, warum nicht die Chinesen?

Also, da bin ich froh, dass ich keine Kinder habe: in Deutschland sollen nun auch Kinder gegen den Willen der Eltern “geimpft” werden, sobald man sie zum “Einverständnis” gebracht hat

Das ist keine “Verschwörungstheorie”, sondern das sagt Jakob Maske, Bundespressesprecher des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte.

Da kann ich nur noch raten, Kinder und Jugendliche nicht mehr alleine in die Schule oder zum Arzt zu lassen. Es ist für die Verkaufsprofis schliesslich kein Problem, eine solche “Einwilligung” herbeizuführen.

Die Gentechnik-Experimente, die hier als “Impfung” verkauft werden, haben schliesslich für Kinder und Jugendliche so gut wie gar keine Vorteile, sondern bergen im Wesentlichen nur Risiken.

Ist Dein 2-jähriges Kind schwer krank? Jetzt bewerben: Pfizer sucht kranke Kinder als Versuchskaninchen für Gentechnik-Experimente

Study to Evaluate Safety, Tolerability & Immunogenicity of BNT162b2 in Immunocompromised Participants ≥2 Years

This is a 3 dose study with 360 participants (180 adults, 180 children). Participants are going to be enrolled based on conditions that make them immunocompromised, Participants are going to be follow up for 6 months after dose 3, and each participant is projected to be on the study for 14 months, This study will be conducted in the United States, Brazil and Germany

Studie um Sicherheit, Verträglichkeit und Immunogenität von BNT162b2 an immungeschädigten Teilnehmern ab 2 Jahren zu bewerten

Dies ist eine 3-Dosis-Studie mit 360 Teilnehmern (180 Erwachsene, 180 Kinder). Die Teilnehmer werden aufgrund von Bedingungen rekrutiert, die sie immungeschwächt machen. Die Teilnehmer werden für 6 Monate nach Dosis 3 nachbeobachtet, und jeder Teilnehmer wird voraussichtlich 14 Monate lang an der Studie teilnehmen.

(Quelle: Homepage des Pharmakonzerns Pfizer)

Die im Stich gelassene Generation: Zwei Grundschüler führen die deutsche Corona-Politik vor

Wir reden viel von sozialer Spaltung. Aber die Folgen der Corona-Politik für Kinder und Jugendliche sind bis heute kein großes Thema. Dabei ist das Bild, das Entwicklungspsychologen zeichnen, düster.

Den Bericht gibt's hier.

Italien: die “Impfung” bringt nicht die Reisefreiheit zurück

Kürzlich mit einer Freundin gesprochen, die das selbst ausprobiert hat: grosse Enttäuschung im Impflager. An der italienischen Grenze wird ein Antragsformular zum Grenzübertritt verlangt, zusammen mit einem PCR-Test. Ob man “geimpft” ist oder nicht, spielt keine Rolle.

Offensichtlich hat die italienische Regierung verstanden, dass die “Impfungen” gar nicht funktionieren und Ansteckungen nicht verhindern.

Covid Behandlung mit Ivermectin nach FLCCC Protokoll auch in Deutschland

Es gibt eine Reihe von Viren, die mehr oder weniger schwere Atemwegserkrankungen hervorrufen. Dazu gehören die 7 bekannten Coronaviren. Nur bei SARS-CoV-2 soll es angeblich keine Möglichkeit der Behandlung geben. Seit über einem Jahr werden Informationen über erfolgreiche Behandlungsmöglichkeiten unterdrückt oder mit gefälschten Studien madig gemacht.

Den Bericht gibt's hier.

Wie geil ist das denn: ein Massengrab mit Kinderleichen wird in Kanada bei einer kirchlichen Einrichtung gefunden, und der Premierminister “droht”, er schalte “notfalls” die Justiz ein

 Der kanadische Premierminister Justin Trudeau.

Im Fall des kürzlich entdeckten Massengrabs indigener Kinder fordert Kanadas Premier Trudeau die Kirche auf, Verantwortung zu übernehmen.

Ah, ja. Und Böcke werden dann für die Pflege der Gartenanlagen in Ottawa eingestellt?

Die Zigarette danach

WHO-Inspektor vor der Pandemie in Wuhan bei der Aufdeckung von Coronavirus-Manipulationen mit der Kamera erwischt

Video taken just days before the start of the coronavirus pandemic shows a current World Health Organization (WHO) inspector discuss the testing of modified coronaviruses on human cells and humanized mice in the Wuhan Institute of Virology (WIV), just weeks before the first cases of COVID-19 were announced in the city of Wuhan itself.

Ein Video, das nur wenige Tage vor dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie aufgenommen wurde, zeigt einen amtierenden Inspektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), wie er im Wuhan Institute of Virology (WIV) die Erprobung modifizierter Coronaviren an menschlichen Zellen und humanisierten Mäusen diskutiert, wenige Wochen bevor die ersten Fälle von COVID-19 in der Stadt Wuhan selbst bekannt wurden.

Den Bericht gibt's hier.

Das Corona-Prognosedesaster – Manipulation mit Vorsatz?

100.000 Neuinfektionen pro Tag, eine Inzidenz von 2.000 und die Triage auf den vollkommen überfüllten Intensivstationen – so sollte es im Mai in Corona-Deutschland aussehen, wenn die Prognosen aus den Monaten März und April eingetreten wären; Prognosen von medial präsenten Virologen wie Christian Drosten, Regierungsberatern der TU Berlin, dem Verband der Intensivmediziner und der Regierungsbehörde RKI. Es kam bekanntlich anders. Kurz nach diesen Horrorprognosen gingen die Zahlen zurück. Also alles kein Problem? Im Gegenteil. Auf Basis dieser Prognosen wurden politische Entscheidungen getroffen. Handelten die wissenschaftlichen Berater und die Medien, die diese Prognosen prominent unter das Volk brachten, mit Vorsatz? Lieferten sie den Entscheidern absichtlich falsche Zahlen, um die Politik zu manipulieren? Es sieht ganz so aus.


(Direktlink)

Den Bericht gibt's hier.

Hat Anthony Faucis Behörde die Herstellung von SARS-CoV-2 finanziert? (Fauci ist der Prof. Drosten der USA)

United States top infectious disease expert Anthony Fauci told lawmakers on Tuesday that the Wuhan Institute of Virology received money from the National Institutes of Health amid rising concerns over coronavirus origins.

According to Fauci, $600,000 were earmarked for the institute in Wuhan over a period of five years to study zoonotic viruses and whether bat coronaviruses could jump onto human beings.

US-Top-Experte für Infektionskrankheiten Anthony Fauci sagte vor Abgeordneten am Dienstag, dass das Wuhan Institute of Virology Geld von den National Institutes of Health bekommen hat, in einer Diskussion über den Ursprung des Corona-Virus.

Laut Fauci wurden 600.000 Dollar für das Institut in Wuhan über einen Zeitraum von fünf Jahren vergeben, um zoonotische Viren zu untersuchen und ob Fledermaus-Coronaviren auf den Menschen überspringen könnten.

Den Bericht gibt's hier.

Die EU nummeriert nun alle ihre Insassen durch. Dazu erfindet sie eine “Digitale Brieftasche”.

The European Union unveiled plans Thursday for a digital ID wallet that residents could use to access services across the 27-nation bloc, part of a post-pandemic recovery strategy that involves accelerating the shift to an online world.

The European Digital Identity Wallet proposed by the EU's executive commission is a smartphone app that would let users store electronic forms of identification and other official documents, such as driver's licenses, prescriptions and school diplomas.

Die Europäische Union hat am Donnerstag Pläne für eine digitale ID-Brieftasche vorgestellt, mit der Bürger in der gesamten 27-Nationen-Gemeinschaft auf Dienstleistungen zugreifen können. Dies ist Teil einer Strategie zur Erholung nach der Pandemie, die eine beschleunigte Umstellung auf eine Online-Welt beinhaltet.

Die von der EU-Exekutivkommission vorgeschlagene “European Digital Identity Wallet” ist eine Smartphone-App, mit der Nutzer elektronische Ausweise und andere offizielle Dokumente wie Führerscheine, Rezepte und Schulzeugnisse speichern können.

Dass es bereits problemfrei möglich ist, sich in der digitalen Welt zu bewegen, verschweigt dieser Bericht.

Eine kleine Corona FAQ

Wer organisiert international Corona?

Corona ist ein Projekt der GAVI Alliance. Die GAVI Alliance ist ein Privatunternehmen mit Steuerbefreiung und Diplomatenstatus in Genf. Rechtsform ist die Schweizer Stiftung.

Die GAVI Alliance hat ein Spin-off namens COVAX Facility, ebenfalls ein Privatunternehmen. Hier werden die COVID-19-“Impfungen” weltweit koordiniert.

Was ist das Geschäftsmodell der GAVI Alliance?

Als PPP bündelt die GAVI Alliance staatliche mit Konzerninteressen. Die Konzerne haben das Sagen. Die Staaten sind gruppiert, und pro Staatengruppe mit jeweils einem Vertreter im Board repräsentiert.

Die GAVI Alliance ist ein Pharmagrosshändler. Als weitere Einkommensquelle dienen die Zuschüsse der reichen Staaten. Den Profit garantiert auch die Marktmanipulation. Man kann privat investieren und am Profit teilhaben – natürlich nur, wenn man über das notwendige Kleingeld verfügt.

Um wieviel Geld geht es?

Bei COVID-19-“Impfungen” geht es in etwa um das Bruttosozialprodukt von Österreich, nämlich um 3 x $20 x 7.5 billion = 450 Milliarden Dollar jährlich. Mit jedem neuen Produkt lässt sich das vervielfachen. Deshalb geht es vor allem auch darum, dass Impfen die Haupt-Massnahme werden soll, wie man mit Krankheiten umgeht. Bei zehn Krankheiten gleichzeitig wären es bereits 4'500 Milliarden Dollar jährlich, das ist mehr als das BIP der Bundesrepublik Deutschland.

Gibt es alternative Medikamente?

Ja. COVID-19 ist z.B. mit Ivermectin in der Frühphase heilbar. Das besagen alle Studien zum Thema, und davon sind 31 bereits durch die Peer Review.

Um wieviel Geld geht es bei Ivermectin?

Um nicht sehr viel. Das Patent ist ausgelaufen, die Produktion ist sehr billig. Ein Geschäft wie mit den Gentechnik-“Impfungen” ist nicht möglich.

Gibt es auch Länder, die aus der Impfkampagne wieder ausgestiegen sind?

Das bekannteste Beispiel ist Indien. Der Super-Staat mit 1.4 Milliarden Einwohnern hat so schlechte Erfahrungen mit den Gentechnik-“Impfungen” gemacht, dass er zurück zu Ivermectin gewechselt ist. Seither sind die Todesraten wieder marginal. Indien wehrt sich übrigens gegen den Namen “indische Variante” für einen der Corona-Stränge. Schliesslich hält die Geschichte der “indischen Variante” aus der Corona-Werbung auch den Fakten nicht stand.

Wer hat die GAVI Alliance gegründet?

Die GAVI Alliance wurde von der Bill & Melinda Gates Foundation mit einem initialen Invest von 0.75 Milliarden Dollar ins Leben gerufen, zusammen mit der WHO, die die Regulierung so macht, dass das Geschäft der GAVI Alliance optimal läuft. UNICEF ist als grösster “Impfstoff”-Kunde dabei. Und die Weltbank steht für Finanzierungen zur Verfügung.

Was ist die Strategie der GAVI Alliance?

Es geht darum, alle Menschen auf dem Planeten zu impfen, besonders auch alle Kinder. Dabei soll der Markt so gestaltet werden, dass der optimale “Impf”-Profit umgesetzt werden kann.

Stimmt es, dass Corona von Anfang an geplant war?

Ja. Der Entwurf des Szenarios stammt von der Rockefeller Foundation. Die Ausarbeitung ist vom Biowaffenlabor an der Johns Hopkins University, was das Projekt auch weiter betreut. Das Labor wurde von “Johns Hopkins Center for Civilian Biodefense Strategies” umbenannt in “Johns Hopkins Center for Health Security”, damit das nicht nur nach Waffen klingt.

Gab es wirklich eine Corona-Generalprobe?

Ja. Dieselbe fand als Event 201 am 18. Oktober 2019 statt. Die Teilnehmer haben sogar ein Plüsch-Coronavirus bekommen. Es wurde geübt, wie die Anweisungen der Konzerne an die Staaten dann umgesetzt werden können, sowie wie man propagandistisch vorgehen kann, um die Völker bei der Stange zu halten.

Wie wird die internationale Corona-Campagne geführt?

Federführend in der PR sind die Bill & Melinda Gates Foundation, sowie die PR-Agentur “Hill & Knowlton”. Letztere ist auch damit bekannt geworden, dass sie die Brutkastenlüge erfunden und durchgeführt hat, um den Zweiten Golfkrieg gegen Irak zu ermöglichen.

Ist Corona der erste Versuch, Gentechnik als “Impfungen” zu verkaufen?

Nein. Vieles, was Corona erst möglich gemacht hat, wurde 2009 für die Schweinegrippe umgesetzt: z.B. wurde 2009 die Definition für “Impfstoffe” geändert. Vorher waren damit die Stoffe gemeint, wie man es in der Schule bis 2019 gelernt hat. Neu ist, dass alle Gentechnik-Medikamente, die zur Behandlung von Infektionskrankheiten dienen, auch “Impfstoffe” im Sinne des Gesetzes geworden sind. Sonst wären keine der COVID-19-“Impfstoffe” welche.

Die Anti-Korruptions-Organisation Transparency foderte damals die Aufarbeitung der Schweinegrippe. Federführend war dort noch Dr. Wordarg, der als Kritiker der Corona-Pandemie gilt. In den Massenmedien dagegen gilt Dr. Wordarg diesmal nicht wie bei der Schweinegrippe als Held, sondern als “Verschwörungstheoretiker”. Dabei erscheint die Schweinegrippe in der Nachlese wie ein Abziehbild der Corona-Krise. Nur die Rollen von Prof. Drosten und Dr. Wordarg sind genau vertauscht.

Einiges ist aber auch neu bei Corona. So wurde z.B. das Gentechnik-Gesetz so angepasst, dass gentechnisch veränderte Organismen alle Organismen sind ausser Menschen. Das war nötig, damit die Gentechnik-“Impfstoffe” nicht dafür sorgen, dass die besonderen Schutzmassnahmen im Gentechnik-Gesetz für Menschen gelten. Auch die Definition von Herdenimmunität wurde angepasst.

Wenn ich meine Katze “impfe”, ist sie dann ein gentechnisch veränderter Organismus, weil sie kein Mensch ist?

Ja.

Welche Regeln gelten dann für meine Katze in Deutschland?

Z.B. darf man die Katze nur noch mit Genehmigung der zuständigen Bundesoberbehörde auf die Strasse lassen. Wenn die Katze Nachkommen hat, gelten auch die als gentechnisch veränderte Organismen. Aus Sicherheitsgründen sind Einschließungsmaßnahmen notwendig, die eine Bewertung des Gefahrenpotentials der sonst freigesetzten Katze mit berücksichtigen.

Wie ging das mit den Schweinegrippe-Impfungen aus?

Es gab schwere Fälle von Narkolepsie. Dem Impfstoff wurde daraufhin die Zulassung entzogen.

Gab es eine Entschädigung?

Teilweise ja. In Schweden z.B. haben 311 Personen eine Entschädigung zugesprochen bekommen. In Deutschland gab es 81 Verdachtsfälle, jedoch hat niemand eine Entschädigung bekommen.

Gibt es auch “Verdachtsfälle” auf schwere Impfschäden bei den Corona-“Impfungen”?

Ja, es gibt Hunderttausende Meldungen über schwere Impfschäden und Tausende von Meldungen von Impftoten in Europa.

Betrifft das alle Corona-“Impstoffe”?

Ja. Allerdings werden für Pfizer/BioNTech wesentlich mehr Tote gemeldet als für andere Impfstoffe. Dafür gibt es die meisten Meldungen über ernsthafte Imfpschäden insgesamt über AstraZeneca. Da weiter “geimpft” wird, kann sich das Verhältnis noch ändern.

Wird es auch diesmal wieder Entschädigungen geben?

Nein. Die Haftung der Hersteller wurde diesmal vertraglich ausgeschlossen bzw. dem Steuerzahler auferlegt.

Das klingt, als würde die Zulassungsbehörde EMA nicht sauber arbeiten. Gibt es dafür Hinweise?

Zumindest gibt es einen Interessenkonflikt. Pünktlich zur “Impfzulassung” wurde Emer Cooke am 16. November 2020 neue Direktorin der EMA. Frau Cooke war im vorherigen Beruf “Managerin für regulatorische Angelegenheiten” beim Verband der pharmazeutischen Industrie in Brüssel, bevor sie über die WHO zur EMA wechselte.

Gibt es noch ein weiteres Geschäftsmodell ausser den Pharmagrosshandel hinter Corona?

Ja, und zwar den Datenhandel. Im Projekt ID2020 werden alle Menschen auf dem Planeten durchnummeriert und biometrisch erfasst. Gründer dieses Projektes sind GAVI Alliance, Rockefeller Foundation und Microsoft.

Hängt das mit dem “digitalen Impfpass” oder dem “Covid-Zertifikat” zusammen?

Ja, beide integrieren dann in die weltweite Überwachungsdatenbank von ID2020. In Israel wurde das System bereits ausprobiert. Es lässt nicht nur die Überwachung in Form von Gateway-Tracking zu; sondern Hersteller und Betreiber der Gateways jeweils entscheiden, wer seine Kinder in die Schule schicken kann und wer nicht, wer sich Lebensmittel kaufen kann im Supermarkt und wer nicht. So geht auch die Macht über die Bevölkerung direkt auf die Konzerne über.

Siehe zum Thema auch: Covid: The Big Picture – June 2021.

Die Eisbrecher

Ukrainischer Präsident fordert nach Vorstoß des Grünen-Parteichefs deutsche Waffenlieferungen. Bundeswehr-Dozent warnt vor Kriegseskalation.

Die Bundesregierung erteilt der Forderung nach der Lieferung von Waffen an die Ukraine vorerst eine offizielle Absage. Er sei davon “überzeugt, dass der Konflikt nur auf politischem Wege gelöst werden kann”, erklärte Außenminister Heiko Maas am gestrigen Dienstag: “Das sollte allen Beteiligten klar sein. Waffenlieferungen helfen dabei nicht.” Zuvor hatte - anknüpfend an das Plädoyer von Grünen-Parteichef Robert Habeck, etwa gepanzerte Fahrzeuge oder Geräte für den Drohnenkrieg nach Kiew zu liefern - der ukrainische Präsident Wolodimir Selenskij in einer führenden deutschen Tageszeitung für den Export deutscher Sturmgewehre und deutscher Patrouillenbooten geworben. Der ukrainische Botschafter in Berlin hatte im April gedroht, Kiew könne bei ausbleibender Unterstützung “über einen nuklearen Status” nachdenken. Andere EU- und NATO-Staaten beliefern die Ukraine längst mit Kriegsgerät. Auch in Deutschland nimmt der Druck im außenpolitischen Establishment inzwischen zu; dabei betätigen sich Politiker von Bündnis 90/Die Grünen als Eisbrecher in der Öffentlichkeit.

Den Bericht gibt's hier.

Weißrussland, die Grünen und die Propaganda

Die Meinungsmache rund um die Verhaftung des weißrussischen „Bloggers“ Roman Protassewitsch läuft auf Hochtouren. Dabei werden einmal mehr alle Kriterien der Doppel-Standards erfüllt. Aus der massiven, indirekt antirussischen Welle, die seit Tagen durch viele große deutsche Medien rollt, sei hier exemplarisch die Sendung „Kontrovers“ im Deutschlandfunk betrachtet. Vor allem Manuel Sarrazin von den Grünen nutzte die ihm freundlich bereitete Bühne für die bekannten und extremen grünen Positionen und forderte dann auch noch die Zensur kritischer Hörer.


(Direktlink)

Da hätte ich einen Job für Frau Kövesi

Neue EU-Staatsanwaltschaft: Laura Kövesi kämpft gegen Betrug

Die Europäische Union gründet ihre erste Behörde zur Betrugs- und Korruptionsbekämpfung. Geleitet wird sie von der Rumänin Laura Kövesi.

Den Bericht gibt's hier. Also, Frau Kövesi: die EU-Kommission hat 1.8 Milliarden Dosen von Pfizer/BioNTech gekauft. Die zuständige Gesundheitskommissarin Stella Kyriakídou parkt gerade Millionen EUR in der Firma ihres Mannes – besonders pikant deshalb, weil der Preis bei dem Massenkauf statt gesenkt um satte 4 EUR pro Dosis (andere Quellen: mehr als 5 EUR pro Dosis) erhöht wurde.

Das stinkt bestimmt bis Luxembourg nach Korruption und Betrug. Das müsste für Sie doch ein Paradefall sein, nicht wahr? Ich habe deshalb Strafanzeige gestellt. Eine Eingangsbestätigung mit der Referenznummer PP.00026/2021/EN liegt vor. Ich werde über den Verlauf berichten.

Voller Todessehnsucht verschärfen die Sparkassen den Krieg gegen das Bargeld

Von Saarbrücken bis Buxtehude beglücken die Sparkassen derzeit Ihre Kundinnen und Kunden mit dem Gewinnspiel pay & win. Wer dem Bargeld abschwört, kann wertvolle Preise und (Giral-)Geld gewinnen. Wer sich das ausgedacht hat, muss verrückt geworden sein. Die Sparkassen helfen mit, ihr eigenes Grab zu schaufeln.

Den Bericht gibt's hier.

Mögliche Ursachen der massiven Nebenwirkungen der mRNA Impfstoffe

Gentechnische Manipulationen um Krankheiten zu heilen werden seit einer Reihe von Jahren verfolgt. Insbesondere in der Krebsbehandlung hat man darauf gesetzt. Wenn man damit kranken Menschen noch eine Chance geben kann, ist das eine gute Sache. Setzt man aber solche Mittel bei Gesunden ein, sollte man genau wissen, dass man keinen Schaden anrichtet, denn das ist das grundlegendste Prinzip ärztlichen Handelns.

Den Bericht gibt's hier.

Erst die Schulden, nun der Staatsanwalt: Wird die EU zum Staat?

Die Europa-Freunde jubeln: Mit dem heutigen Tag (01.06.2021) bekommt die EU wichtige neue Kompetenzen. Ab sofort darf sie massiv neue Schulden aufnehmen, zudem nimmt ein europäischer Staatsanwalt und ein steuerpolitisches Beratungsteam die Arbeit auf. Wird die EU zum Staat?

Den Artikel gibt's hier. Die Europa-Freunde kotzen eher, und nur die EU-Freunde jubeln.

Sie wird somit zum Staat im Staate, oder zum Nebenstaat, der neuerdings nicht nur in der Finanz-, sondern auch in der Gesundheitspolitik mitmischt – ohne dafür ein demokratisch legitimiertes Mandat zu haben, von parlamentarischer Kontrolle ganz zu schweigen.

Watson hat dann mal einen Jubelartikel zur Einführung des Faschismus in der Schweiz

Es gilt möglichst schnell ein sicheres Covid-Zertifikat für die Bevölkerung zu lancieren.

Den Bericht gibt's hier. Bessere Werbung kann das “Covid-Zertifikat” nicht mehr bekommen. Völlig unkritisches Bejubeln des Regierungshandelns. Watson fällt wohl nicht mehr unter Journalismus sondern unter Propaganda.

Effekt von Lockdown und Notbremse offenbar deutlich überschätzt

Notbremse, Ausgangssperren, Schulschließungen: Ohne Lockdown-Maßnahmen sinken die Infektionszahlen nicht, glauben Politiker. Einige Experten halten dagegen – und bekommen neue Argumente durch eine aktuelle Studie der Uni München.

Den Bericht gibt's hier. Die “neue Studie” sind einfach die Berichte der CODAG-Gruppe an der LMU, die es auch hier im Blog regelmässig gibt.

Die schiefe Achse Berlin-Paris

Merkels letzter Deutsch-Französischer Ministerrat täuscht Harmonie vor. Dabei hat Merkel die Vormacht Berlins gegenüber Paris sukzessive ausgebaut.

Mit demonstrativen Harmoniebekundungen ist am gestrigen Montag der jüngste Deutsch-Französische Ministerrat zu Ende gegangen. Er wolle sich für das “Engagement”, die “Tatkraft” sowie die “Geduld” von Bundeskanzlerin Angela Merkel bedanken, erklärte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron mit Blick darauf, dass der Ministerrat der letzte mit Merkels Beteiligung war. Die Kanzlerin sagte, sie empfinde es als eine “Bereicherung, wenn wir zu gemeinsamen Lösungen kommen”. Die Harmoniebekundungen täuschen darüber hinweg, dass es Merkel seit ihrem Amtsantritt Ende 2005 gelungen ist, die Vormacht Berlins gegenüber Paris systematisch auszubauen – von der Durchsetzung der deutschen Austeritätspolitik in der Eurokrise gegen erbitterten französischen Widerstand bis zur erfolgreichen Abwehr von Macrons Forderungen zur finanzpolitischen Ausgestaltung der Eurozone. Aktuelle Auseinandersetzungen gelten dem Krieg in Mali, wo sich eine Niederlage der Mächte Europas abzeichnet, und dem Bau des neuen Kampfjets der sechsten Generation (FCAS), der wegen heftiger interner Rivalitäten kürzlich fast vor dem Scheitern stand.

Den Bericht gibt's hier.

«Spike-Proteine in der Muttermilch sind toxisch» – Neuste, noch nie veröffentlichte Daten von Tierversuchen mit dem mRNA-Vakzin von Pfizer sind beängstigend.

Nun, wir wissen, dass das Spike-Protein in den Blutkreislauf gelangt. Alle Proteine im Blut werden in der Muttermilch konzentriert. Wenn wir uns die Datenbank für Nebenwirkungen in den Vereinigten Staaten ansehen, finden wir Hinweise darauf, dass bei gestillten Säuglingen Blutungen im Magen-Darm-Trakt auftreten.

Den Bericht gibt's hier.

Bridle hat auch andere Bedenken zu den Gen-Impfstoffen, zum Beispiel, wenn sich die Proteine in den Eierstöcken anreichern würde. Bridle stellt schliesslich die Frage: «Werden wir junge Menschen unfruchtbar machen?»

Ich schlage vor, mit dieser Aussage so umzugehen wie sie gemeint ist: als Warnung, dass das Thema zu wenig untersucht ist bisher. Schwangere und stillende Frauen waren ja von den Versuchsreihen bisher ausgeschlossen. Nun gibt es erste Evidenz, dass dieses Problem der Fall sein könnte. Belegt ist damit allerdings noch nicht, dass die “Impfungen” für Schwangere oder Stillende gefährlich sind. Es ist vielmehr unklar.

<< zurück^nach oben^weiter >>Die neuesten Kommentare…