>b's weblog

News. Journal. Whatever.

Klaus Müller: „Ein solches Verhalten der Schufa wäre überaus dreist“Wir haben uns in die Corona-Krise gespart

Präsident des Bayerischen Gemeindetages fordert, die Bewegungsdaten der Handys auszulesen, um die Einhaltung der 15km-Einschränkung durchzusetzen

Konkret schlägt Brandl vor, “Bewegungsprofile aus den Handys aus[zu]lesen und auf diese Weise sehr treffsicher fest[zu]stellen, wo sich die Menschen aufhalten”. Die Ankündigung des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann, die 15-Kilometer-Regel durch Polizeikontrollen mit dem Schwerpunkt auf “beliebte Ausflugsorte” zu überwachen, hält der Bürgermeister der Gillamoos-Stadt Abensberg wegen der “begrenzten Ressourcen” der Polizei für nicht ausreichend.

Den Bericht gibt's hier. Kleine Faschisten wie er haben bei Corona Hochkonjunktur.