>b's weblog

News. Journal. Whatever.

Warum sich Oury Jalloh nicht selbst angezündet haben kannWie man eine Demokratie zerstört

Sternbildung: Vom Wert der Sternbilder

Viel Spaß mit der Sternbildung!

Sternbilder sind aus naturwissenschaftlicher Sicht irrelevant. Die Sterne die zu einem Sternbild zusammengefasst werden haben im Allgemeinen astronomisch nichts miteinander gemeinsam. […] Dennoch haben die Sternbilder einen großen Wert. Sie sind eine ganz direkte Verbindung zwischen dem Himmel und der Erde; zwischen den Sternen und den Menschen. Seit es uns Menschen gibt, haben wir zum Himmel geschaut und die hellen Punkte dort oben zu Bildern verbunden. […] Aus diesem Grund habe ich in diesem Jahr ein neues Projekt auf Instragram gestartet. Nach “Astronomie in 365 Tagen”, wo ich das ganze Jahr 2019 über einen Überblick über die ganze Astronomie gegeben habe, kommt nun “Sternbildung”. Ich nutze die Tatsache, dass die Internationale Astronomische Union im Jahr 1928 ganz offiziell 88 Sternbilder festgelegt hat. Also den kompletten Himmel netterweise in 88 klar abgegrenzte Bereiche eingeteilt hat, die man wunderbar abarbeiten kann. Den Rest des Jahres werde ich mich also der Reihe nach mit allen Sternbildern beschäftigen, die Geschichten dazu erzählen die sie an den Himmel gebracht haben und die spannenden Objekte vorstellen, die man dort finden kann. Im Gegensatz zu “Astronomie in 365 Tagen” werde ich das Projekt aber nicht mehr parallel hier im Blog begleiten; wer auf dem Laufenden bleiben will muss also meinen Instagram-Account folgen.

(Quelle: Scienceblogs)

Eine echte Empfehlung!